Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangqualität B&O?!

+A -A
Autor
Beitrag
haseluenne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Apr 2006, 11:17
Hallo! War gerade bei einem B&O-Händler und wollte mir die neue Beosound4 mit Beolab 4 anschauen. Die Beolab waren allerdings an einem TV angeschlossen, so dass ich meine Musik dort eingelegt habe (war ein Flachmann mit integriertem DVD). ALlerdings war die Klangqualität derart klirrig bei hohen Tönen (Klarinette etc). das darf doch bei einer Marke wie B&O echt nicht wahr sein?! Das klang schlechter als meine 150-DM-PC-Boxen. Lag das daran, dass die am TV angeschlossen waren?


[Beitrag von haseluenne am 19. Apr 2006, 11:51 bearbeitet]
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Apr 2006, 11:21
Hi,
B&O baut DESIGN und nichts anderes. Ich kenne keinen HiFi-Liebhaber, der sich solch einen Schrott in die Bude stellen würde. Die Firma ist was für Superreiche, die zeigen wollen, dass sie Geld haben, oder für die Leute, die gerne Superreich wären!

Ich habe von denen noch nichts brauchbares gesehen, noch gehört!!!!

Gruß Manny


[Beitrag von High-End-Manny am 19. Apr 2006, 11:23 bearbeitet]
Master_Roberto
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Apr 2006, 11:46
B&O = Desingmarke für Reiche die keinen Wert auf die Klanggüte legen...

Es gibt durchaus besseres, natürlich sollte man sie auch nicht vollkommen abwärten, aber sieht man den Preis und das Leistungsverhätnis Klangmässig so ist es schon fast eine Frechheit...

Grüsse


[Beitrag von Master_Roberto am 19. Apr 2006, 11:47 bearbeitet]
haseluenne
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Apr 2006, 11:53
Danke, gut zu wissen, das hätte ich echt nicht gedacht. Haben dann im Vergleich nochmal eine Denon Kompaktanlage (F101) gehört, die Klang um Längen besser, hat aber nur 550€ statt 2850 Euro gekostet(!!). Also ich war echt etwas geschockt was einem da verkauft wird, wenn es sich dabei nicht gerade um einen technischen Defekt gehandelt hat (denke eher nicht)?
Mike_2
Neuling
#5 erstellt: 10. Okt 2006, 10:02
Hallo, darf ich mich auch einmal bei diesem Thema zu Wort melden?:

Bei mir läuft eine B&O 3000 mit (ererbten!) PIEGA LDR 5.2 Boxen und vorgehängtem B&O Verstärker, um aus den passiven PIEGA's aktive zu machen.

Ich bin nicht wirklich überzeugt von dem, was aus den PIEGA's herauskommt. Woran kann das liegen? Ist der B&O Verstärker eventuell zu kraftlos für die Boxen? Keine Ahnung. Ich trage mich mit dem Gedanken, die B & O Anlage bei ebay zu verscherbeln, und dann auf T + A umzusteigen. Wie seht ihr das? Ist das eine Alternative? Oder gibt es Alternative zu dem B & O Verstärker? Macht es Sinn, diesen gegen einen anderen zu tauschen? Wenn ja, gegen welchen? Und wie ist das dann mit der Verkabelung?

Eins möchte ich zum Thema B & O noch unbedingt loswerden:

Die B & O Fernsteuerung regt mich jedesmal erneut auf: wenn ich z.B. einmal die Höhen und Tiefen verändern will, muss ich stets das Benutzerhandbuch zur Hand nehmen, damit ich weiß, wie man z. B. die Bässe verändert. Wie kann man nur so eine dämliche (Entschuldigung!) Fernsteuerung bauen?? Und wozu das große Display an der Fernsteuerung?? Wenn darauf wenigstens angezeigt würde, welchen Radiosender man gerade hört etc.. Aber nix. Ich verstehe das nicht, und mich wundert, dass ich zu diesem Punkt noch nie etwas gelesen habe.

Beste Grüße aus Nordkirchen

Mike 2
Haichen
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2006, 10:54

Mike_2 schrieb:
Hallo, darf ich mich auch einmal bei diesem Thema zu Wort melden?:

Bei mir läuft eine B&O 3000 mit (ererbten!) PIEGA LDR 5.2 Boxen und vorgehängtem B&O Verstärker, um aus den passiven PIEGA's aktive zu machen.

Ich bin nicht wirklich überzeugt von dem, was aus den PIEGA's herauskommt. Woran kann das liegen? Ist der B&O Verstärker eventuell zu kraftlos für die Boxen? Keine Ahnung. Ich trage mich mit dem Gedanken, die B & O Anlage bei ebay zu verscherbeln, und dann auf T + A umzusteigen. Wie seht ihr das? Ist das eine Alternative? Oder gibt es Alternative zu dem B & O Verstärker? Macht es Sinn, diesen gegen einen anderen zu tauschen? Wenn ja, gegen welchen? Und wie ist das dann mit der Verkabelung?

Eins möchte ich zum Thema B & O noch unbedingt loswerden:

Die B & O Fernsteuerung regt mich jedesmal erneut auf: wenn ich z.B. einmal die Höhen und Tiefen verändern will, muss ich stets das Benutzerhandbuch zur Hand nehmen, damit ich weiß, wie man z. B. die Bässe verändert. Wie kann man nur so eine dämliche (Entschuldigung!) Fernsteuerung bauen?? Und wozu das große Display an der Fernsteuerung?? Wenn darauf wenigstens angezeigt würde, welchen Radiosender man gerade hört etc.. Aber nix. Ich verstehe das nicht, und mich wundert, dass ich zu diesem Punkt noch nie etwas gelesen habe.

Beste Grüße aus Nordkirchen

Mike 2



Hallo Mike 2

Verscherbele den B & O Schrott.
Klappere den Fachhandel nach Alternativen für Deine LS ab.
T + A ist gut.
Die Frage ist, ob T + A zu Deinem Musikgeschmack passt ?
Übrigens..bei T + A gibt es die Fernbedienung/en nur extra.
Audionet und Phonosphie machen das auch so...leider.

Auf jeden Fall solltest Du Dir bei der Suche nach geeigneter Elektronik Zeit lassen !
Karem
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2006, 21:33
Ich hab mal bei ner Freundin eine B&O Anlage gehört. Ab in die Tonne damit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangqualität?
eifeladri am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  12 Beiträge
B&O Beolab 4000
jcbu am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  6 Beiträge
B&O Beolab Penta, Ich brauche dringend Hilfe.
Toni92 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  4 Beiträge
B & O - Anschlüsse
Michael8662 am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  2 Beiträge
Verkabelung B&O Beosound 9000
raymann123 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  2 Beiträge
B&O Verkabelung AUX Ouverture Surround
masch99 am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  2 Beiträge
3-geteilter Lautsprecher mit LCD Display B&O?
Lederjacke am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  8 Beiträge
Alter B&o Plattenspieler mit neuen Geräten nutzen
bgmcgm am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
B&O Hausverkabelung
Dilbert123 am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
Von B&O zu B&W. Vintage Kenwood Verstärker
N_NEU am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedMeliand
  • Gesamtzahl an Themen1.345.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.839