Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautstärkeregelung Verstärker (nad)

+A -A
Autor
Beitrag
Werner3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2006, 21:19
Hallo,
an meinem Verstärker (nad 352) habe ich neben einem CD-Player und Tuner (beides von nad) einen Plattenspieler (pro-ject xpression II comfort) angeschlossen (der Phono-Vorverstärker ist ebenfalls von nad). Die Lautstärke der nad-Geräte (Tuner und CD-Player) ist identisch, die Lautstärke des Plattensielers um einiges leiser. Gibt es eine Möglichkeit, die Lautstärke des Plattenspielers an die übrigen Geräte anzugleichen? Nach lautem Schallplatte-Hören muss ich sonst immer die Lautstärke reduzieren bevor ich auf CD oder Tuner umschalte. Ich will meine Boxen und Mitbewohner/Nachbarn nicht unnötig überstrapazieren.


Gruss

Werner3
sakly
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2006, 07:21
Nach lautem Hören stelle ich meinen Regler schon vor dem Ausschalten zurück. Vielleicht gewöhnst du dir das auch an
Ansonsten geht das nur aktiv mit einem Zwischenverstärker oder eben dadurch, dass du die anderen beiden Geräte im Pegel reduzierst.
Sinnvoll ist beides nicht besonders, finde ich. Es ist doch nur ein kurzer Dreh...
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Mai 2006, 08:23
Was man tun kann, hat Dir sakly bereits geschrieben. Trotzdem noch eine kleine Erklärung:
Bei den ersten CDs wurde nicht die volle Lautstärke ausgeschöpft, weil man ja endlich ein Medium hatte, das eine genügende Dynamik besass, sodass man auch bei Klassikaufnahmen diese nicht einengen musste. Man zeichnete normalerweise mit einer Dynamikreserve (Headroom) von rund 12dB auf.
Erstens gab es bald bessere Limiter, welche kein einziges Bit zuviel auf die CD liess und zweitens war und ist es (zumindest bei Pop) Mode, die Dynamik auf fast NULL auszuregeln. Daher werden die CDs bis zum letzten Bit ausgenudelt.
Die Folge: Die CDP, die früher einen Ausgangspegel vergleichbar einem Plattenspieler mit Vorverstärker oder einem Kassettengerät hatten, spielten jetzt um 12dB lauter. Das wurde Quasi-Standard bei diesen Dingern. Die Kassettengeräte wurden kaum angepasst, weil sie ja fast verschwunden sind, ebenso die Plattenspieler-Vorverstärker. Nur die Tuner wurden "aufgedreht", weil sie neben CD und DVD fast das einzige weitere Quellgerät geblieben sind. Ohne eine entsprechende Dämpfung der lauten Quellen oder einem Zusatzverstärker für Platte wirst Du wohl mit dieser Tatsache leben müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der NAD besitzer Thread
henock am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Lautstärke?!
hgisbit am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  6 Beiträge
Was ist meine NAD-Anlage noch wert?
imebro am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  23 Beiträge
Thread für NAD Liebhaber
Andreas_K. am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  8157 Beiträge
NAD HTR-2???????
am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  2 Beiträge
NAD 3100 und NAD 5000: Probleme
gigaluis2002 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  5 Beiträge
NAD C 352/372 an Cambridge Azur 640C
Fugazi3 am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  2 Beiträge
Marantz, Cambridge oder NAD?
highfreek am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  4 Beiträge
NAD DAC 2
*blond* am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  18 Beiträge
nad überhitzt?
am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.632