Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warum aktiv Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
Bubu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2003, 09:32
Ich hab da mal eine Frage. Wieso verwendet man ,besonders im Heimkinobereich aktiv statt passiv Subwoofer?
Ich hab bei Hifiwissen den Thread über Subs gelesen, der hat meine Frage aber nicht beantwortet. Und wo sollte man einen aktiven Sub verwenden, wo reicht auch ein passiver?

MFG
Domi
snark
Administrator
#2 erstellt: 13. Dez 2003, 09:36
Für den aktiven Sub sprechen mehrere Argumente:

- der eingebaute Verstärker entlastet den AV-Receiver
- der Sub-Amp kann besser angepasst werden
(schließlich geht es um einen definierten Frequenzbereich)
- auch "schmächtige" Systeme können ertüchtigt werden


.. und den Fachleuten hier wird sicher noch viel mehr einfallen

so long
snark
manu86
Stammgast
#3 erstellt: 15. Dez 2003, 17:48
Hallo!!

Ich würde aktive Subwoofer bevorzugen, da sie mehr Einstellmöglichkeiten besitzen als passive Woofer. Darüberhinaus entlasten sie auch die Endstufe im Receiver / Verstärker.
Passive Subwoofer werden ehr im PA-Bereich verwendet, die von starken seperaten Endstufen angetrieben werden...
Doch im Hifi-Bereich bringen passive meist nur wenig. Evtl. ist der Wirkungsgrad höher aber viel würde ich mir davon nicht erwarten, da sich die Verstärkerleistung nicht erhöht. Doch beim aktiven Woofer ist ein Verstärker integriert!
Eine aktiver Subwoofer findet z. b. im Bereich Heimkinoton Verwendung, wo speziell für tiefe Basstöne ein eigener Kanal vorhanden ist. Aber im auch im Stereo-Bereich ist meiner Meinung nach ein Subwoofer bei Hip Hop und Techno absolut notwendig!!

Gruß
Manu
bicilindrico
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Dez 2003, 14:36
Eine Monoendstufe oder eine brückbare Endstufe in der gleichen Qualität wie ein entsprechendes Aktivmodul wird i.d.R. wohl eher teurer sein und bietet nicht die Einstellmöglichkeiten wie ein Modul. Dazu kommt, dass das Modul in das Subgehäuse integriert wird und die Hifi-Endstufe nicht, d.h. längere Signalwege und 1 Baustein mehr, der Platz wegnimmt.
Gruß
frankbsb
Stammgast
#5 erstellt: 16. Dez 2003, 16:35
Na das im Stereobereich ein Aktiv-Sub für den Hip Hop Bereich notwendig ist, find ich eher eine subjektive Meinung. Ich hab noch nie einen Sub gebraucht für massiven Tiefdruck im Black Musik Bereich. Es sei denn man hat einen extrem großen und hohen Raum, da macht das sinn. Aber ansonsten reichen die richtigen Stereoboxen doch wohl völlig aus (wohlgemerkt die richtigen.

Der Aktiv-Teller hat natürlich im Heimbereich auch absolut seine Berechtigung, wie schon von anderen erwähnt, kann man einfach mehr einstellen und die integrierte Endstufe entlastet den Receiver, da der für den Sub nicht noch Leistung bereitstellen muss.

OB man wirklich immer einen Sub braucht, der aktiv geschaltet ist, halte ich für fraglich. das hängt nicht zuletzt auch wieder von der Räumlichkeit ab (und vom Umfeld, in einer Mietwohnung mit älteren Menschen drumrum rate ich nämlich dringend davon ab).

Ich persönlich bin ja mehr der Stereo-Musik-Liebhaber, habe mir aber für die Filmkuckerei ein kleines Komplett-Dts-DVD-Receiversystem mit Satelliten und passiv Sub gekauft. hat nur 199 Tacken gekostet und macht bei mir im Wohnzimmer für meine Interessen absolut genug Bumms.

Wichtig ist vielmehr ob das komplette system auch aufeinander abgestimmt ist. Der beste Sub nutzt überhaupt nix, wenn man sein System irgendwie zusammenwürfelt. Dann klingts einfach abscheulich, und wir haben das hier schon wirklich im absolut hochpreisigen Segment versucht:

Große Fostex Hörner als Front
ein Eigenbau Fostex Center (aber Profibau)
2 Eigenbau Fostex Satelitten (auch Profi)
1 Aktiv Sub B+W AS 6 mit einem 38er Teller

2.versuchskette:

2 Große Tannoy mit 38er Bass Tellern
1 Fostex Center
2 Fostex Rear Monitore
1 Aktiv Bass von Yamaha mit einem 30er Chassis

Klang beides irgendwie greulich.

Danach haben wir von haus aus abgestimmte Ketten versucht.

Kef 3005
und eben mein LG

Selbst das LG hat besser gewirkt wie die oberen Ketten und von dem Kef will ich hier erst garnicht reden.

Also nix zusammenwürfeln sondern abstimmen. Das bringts.

Gruß
Frank
_axel_
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2003, 19:52
ok, scheint ja grade groß in mode zu sein, also schreibe ich auch nochmal: ein Aktiv-Sub bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten und entlastet den Verstärker.
*SCNR*
sashka
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Dez 2003, 22:02
Warum aktiv? Ganz einfach!

Die meiste Leistung wird im Bassbereich gebraucht, aktive Sub's haben meist kräftige Entstufen. Außerdem wird oft der Frequenzgang nach unten mittels eingebauten "equalizer" entzert(mehr tiefgang als in Vergleichbaren passiv-subs). Darüber hinaus bieten aktive oft einen variablem Phaseregler (damit kein loch im übernahmebereich entsteht)und die einstellbare obere Grenzfrequenz(damit der sub nur den bass wiedergibt). Einen Lautstärkeregler besitzen die aktiven um in an die LS anzugleichen! Darüber hinaus gibt es noch viele weitere nützliche Ausstatungsmerkmale wie Tiefpassfilter(tiefe Signale die der Sub wiedergibt werden an LS nicht mehr geleitet) für die "Sateliten" und und und .....

mfg alex
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2003, 08:29
Neben dem schon Genannten spielt der Preis eine Rolle. Eine passive Weiche arbeitet bei einem Subwoofer stets in der Nähe problematischer Impedanzschwankungen. Zudem braucht man " große " Bauteile, die bei entsprechender Wertigkeit sehr teuer werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-SUB an Stereo Verstärker
Haki-28 am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  10 Beiträge
Subwoofer-Frage.
lichterkette am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  2 Beiträge
Subwoofer Frage
Stageline24 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  6 Beiträge
subwoofer statt verstärker ?
anton224 am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  4 Beiträge
brauche euchr Hilfe !!!!! (Hifiwissen)
ragazzon am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  7 Beiträge
Passiv an Aktiv
Lagus am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  3 Beiträge
Frage zu Onkyo A-9155 mit Lautsprecher und Subwoofer!
MacStevePro am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  7 Beiträge
Subwoofer
Stern16m am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  2 Beiträge
aktiv Sub an mini Anlage Problem
Bastoknasto am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  10 Beiträge
Denon 3805, aktiv Subwoofer schaltet erst bei hohem Pegel ein
tomm73 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.148