Subwoofer-Box mit Auto-Bass/Verstarker

+A -A
Autor
Beitrag
Tottbeck
Neuling
#1 erstellt: 11. Apr 2020, 11:38
Hallo zusammen,

nutze aktuell die Zeit um mit meinem Sohn eine transportable Lautsprecher-Box mir Batterie aus dem Equipment meiner 20 Jahre alten Heckablage zu bauen.
Subwoofer Eminence 300mm (ECV12),
Verstärker: Titan 400 W (alternativ Pioneer GM-3000 300W)
Die 20cm Magnat-Lautsprecher habe ich leider nicht wiedergefunden, daher muss da noch was anderes für den oberen Frequenzbereich mit rein.
Das hat keine klanglich hohen Ansprüche (eher Partybox) und ist eher zur Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der Technik gedacht.

Die Box ist nun (leider( schon fertig (500 x 450 x 300 mm) mit 19mm MDF, also ca 50l netto-Volumen.
Der Bass macht ordentlich hub, so wirklich viel Bass kommt im Kellerraum allerdings nicht rüber. (open air dann wohl noch weniger)
Der Einsatz eines Bassreflexrohr ist noch vorgesehen.
Testweise kommt über die Terminalöffnung (Durchmesser ca. 60mm) auch ordentlich Luftbewegung, viel Basszuwachs konnte ich nicht feststellen.
Ich weiß, die Vorgehensweise ist eigentlich falsch herum, aber die meisten Komponenten waren schon gegeben.

Die Thiele-Small-Parameter habe ich (nachträglich) hier gefunden:
https://www.polotreff.de/forum/a/4974-vmax-02-jpg.html
Da gibt es auch schon gewisse Aussagen zum Gehäuse und BR-Eigenschaften (demnach BR nicht geeignet )

Laut WinISD komme ich da auf merkwürdige Werte (Box-Volumen BR 800L, GE 161L)
Das bedeutet, das der Subwoofer generell ungeeignet ist?
Kann man da noch etwas retten/verbessern ?

Zweite Frage: In das Gehäuse sollen auch noch 2 Breitbandlautsprecher für den oberen Frequenzbereich. Müssen die zwingend geschlossen sein damit der Subwoofer die Membran nicht rauspustet oder kann das quasi als Passivmembran wirken ? Dann müssten die wohl auch einen gewissen Durchmesser haben.

Danke
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2020, 13:18

Tottbeck (Beitrag #1) schrieb:
Partybox

Die Box ist nun (leider( schon fertig (500 x 450 x 300 mm) mit 19mm MDF, also ca 50l netto-Volumen.

In diesen gut 50 Litern würden einige Subwoofer gut klarkommen.
Welche? Einfach mal querlesen.

Aber dein Eminence?


Tottbeck (Beitrag #1) schrieb:
Die Thiele-Small-Parameter https://www.polotreff.de/forum/a/4974-vmax-02-jpg.html

Wenn DAS Wirklich die parameter zu deinem Subwiifer sind, dann hat der leider keine sonderlich große Zukunft in einer Partybox.
Dieser Subwoofer gehört, wie von dir ja auch früher so genutzt, in eine stabilisiert Hutablage und hat somit das gesamte, riesige Kofferraumvolumen zur Verfügung.


Tottbeck (Beitrag #1) schrieb:
viel Bass kommt im Kellerraum allerdings nicht rüber. (open air dann wohl noch weniger)

In Räumen macht die Raumakustisk >90% des Geschehens aus.
Das kann also draußen deutlich anders/besser klingen.
Draußen klingt gerade Bass von einer gute Bassbox noch fetter/saftiger/schöner/tiefer.


Tottbeck (Beitrag #1) schrieb:
Laut WinISD...

...ist das Chassis nicht zu verwenden.
Ganz einfach.


Tottbeck (Beitrag #1) schrieb:
Zweite Frage: In das Gehäuse sollen auch noch 2 Breitbandlautsprecher für den oberen Frequenzbereich. Müssen die zwingend geschlossen sein damit der Subwoofer die Membran nicht rauspustet

Ja, die Volumen müssen luftdicht voneinander getrennt sein.

Ebenso müssen auch die Frequenzbereiche des Subwoofers und der normalen Lautsprecher von einander getrennt werden.
Der/ein Sub sollte bis ca. 120-150Hz rauf spielen, die normalen Lautsprecher erst ab ca. 120-150Hz.
Dazu müssten die Endstufen in 4-Kanal Bauweise sein.
Sind sie das?
Wenn nicht muss ein anderer Verstärker verwendet werden.
Tottbeck
Neuling
#3 erstellt: 11. Apr 2020, 13:34
Danke für die schnelle Antwort


Reference_100_Mk_II (Beitrag #2) schrieb:
Wenn DAS Wirklich die parameter zu deinem Subwiifer sind, dann hat der leider keine sonderlich große Zukunft in einer Partybox.

Tja, wie kann ich das bestätigen oder ausschließen??


Reference_100_Mk_II (Beitrag #2) schrieb:
Dazu müssten die Endstufen in 4-Kanal Bauweise sein.
Sind sie das?


Beide Verstärker sind 4-Kanal, also geeignet.
In der Hutablage waren damals zusätzlich die beiden 20cm Magnat Lautsprecher im vollen Frequenzgang im Betrieb, die könnten aber auch nur im oberen Bereich betrieben werden.

Hmm, mal schauen ob ich noch evtl einen erschwinglichen besseren 30cm-Sub für den Einsatzzweck finde.
Danke vielmals.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2020, 13:41

Tottbeck (Beitrag #3) schrieb:
Tja, wie kann ich das bestätigen oder ausschließen??

Am einfachsten geht das mit einer Messung der Parameter: http://www.elektronik-labor.de/HF/Lautsprecher/LS1.html
Kostenaufwand ca. 5€
Du brauchst einen PC und ein paar Elektronik-Kleinteile sowie etwas Knete bzw. eure Box (die aber 100% dicht sein muss!)

Der Anleitung folgen und die Ergebnisse hier posten.


Tottbeck (Beitrag #3) schrieb:
Beide Verstärker sind 4-Kanal, also geeignet.

Wunderbar.
Sind halt alte Class A/B Endstufen, also nicht sooo effizient.
Mit einer dicken Batterie sollte das aber ein paar Stunden laufen.


Tottbeck (Beitrag #3) schrieb:
In der Hutablage waren damals zusätzlich die beiden 20cm Magnat Lautsprecher im vollen Frequenzgang im Betrieb, die könnten aber auch nur im oberen Bereich betrieben werden.

Sollen die hier weiter verwendet werden?
Je größer die Lautsprecher sind, desto besser ist auch ihr Wirkungsgrad (potenziell jedenfalls) und desto länger ist die Akkulaufzeit.



Zusätzlich würde ich einen Moderator darum bitten, deinen Thread hierher verschieben zu lassen:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=331
Tottbeck
Neuling
#5 erstellt: 12. Apr 2020, 12:54

Reference_100_Mk_II (Beitrag #4) schrieb:

Sollen die hier weiter verwendet werden?

Hätte ich gerne gemacht, habe die Dinger aber nicht wiedergefunden. Muss mir dann wohl etwas günstiges dazu organisieren (Habe noch ovale Monacor, die sind aber nicht mehr ganz frisch)

Die Messungen mit dem Limp habe ich gemacht, das meiste kabeltechnische Equipment habe ich da, das mit der Knete muß ich noch machen.
LIMP_Impedanz_ECV12LIMP_LS_Parameter_ECV12
Bis auf den Qms scheint das halbwegs zu passen

Wenn ich deine Tabelle richtig interpretiere, würdest du den "Dayton Audio PA310-8" empfehlen, korrekt ?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2020, 13:10
Qms ist "normal".
Hier sind werte von ca. 2-20 üblich.

Generell zur Messung:
Statt der Gewichts-Methode kannst du auch das Chassis in euer absolut 100% abgedichtetes Gehäuse einbauen.
Also eine Messung draußen, ohne Gehäuse,
und die zweite Vergleichsmessung im absolut 100% abgedichteten Gehäuse.

Dann kommen auch die restlichen Werte zusammen.
Es geht ja nur um eine Verschiebung der Resonanzfrequenz um ca. 25-50%.
Ob nach oben oder unten ist egal.



Zu deinem Eminence Chassis:
Qts schaut schon jetzt nicht sonderlich gut aus, gut möglich, dass es die verlinkten Parameter sind.
Mit Qts ~0,7 ist das Chassis eigentlich nur für geschlossene Gehäuse geeignet.
Ich vermute, dass Vas sehr groß wird --> damit muss das gesch. Geh. auch sehr groß werden.
Wird es kleiner gebaut klingt's unpräzise, mulmig, verwaschen, schei*e....



Es muss nicht der Dayton sein.
Alles was im Bereich von 40-50 Litern liegt passt ganz gut.
+/-10% sind beim Volumen tolerierbar.

Und: Ein Chassis mit 4 Ohm kann die doppelte Leistung aus der Endstufe kitzeln (damit aber auch den doppelten Strom verbrauchen...).
mivoc AW 3000
the box speaker 12-280/8-W
the box speaker 12LP075-W
...
Tottbeck
Neuling
#7 erstellt: 12. Apr 2020, 13:27
Danke für die Super Analyse (und das noch am Feiertag
So nun mit 50g Donut

LIMP_Impedanz_ECV12_Add_Mass
LIMP_TSP_ECV12

Die Anleitung für das Tool scheint nicht ganz up to date.
Die Kalibrierung klappt bei mir nur wenn der LS nicht angschlossen ist.
Nach hinzufügen der Masse habe ich die "Add mass methode" gewählt und nicht den oberen Punkt unter Analyse. Ich musste auch keinen Stop-Button drücken.

Loudspeaker parameters:

Fs = 31.95 Hz
Re = 4.60 ohm[dc]
Le = 367.66 uH
L2 = 491.82 uH
R2 = 11.16 ohm
Qt = 0.83
Qes = 0.99
Qms = 5.02
Mms = 60.65 grams
Rms = 2.449608 kg/s
Cms = 0.409134 mm/N
Vas = 287.11 liters
Sd= 706.86 cm^2
Bl = 7.531633 Tm
ETA = 0.91 %
Lp(2.83V/1m) = 94.11 dB

Added Mass - Constant Bl Method:
Driver unbaffled
Added mass = 50.00 grams
Membrane Diameter= 30.00 cm
Reference_100_Mk_II
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2020, 13:34
Wie gesagt... Für 40-50L gibt es zahlreiche besser passende Chassis
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2020, 13:46
Hi,

also deine Titan weist einige Ähnlichkeit zur Car Sound Pa-4010 auf. Auch wenn´s an sich Pfusch ist, dann könnte man die Titan auch im HP bzw- Fullrangemodus für den Sub betreiben. Wenn im LP Modus kein akzeptabler Bass raus kommt, dann kann dieser mittels der HP Schalterstellung entfernt werden was den Membranhub merklich senkt. Mit ein wenig Glück lässt sich so etwas Grund- bzw. Tiefton bis ~60-80 Hz rauskitzeln. Der Vorteil bestünde darin das der entsprechende MT/HT Zweig höher einsteigen kann (Passivweiche Empfehlenswert) und lediglich pegelmäßig angepasst werden muss.

Aber mal ganz ehrlich, seitdem ich die Dockin D Fine Lautsprecher gehört habe, macht jegliche Resteverwertung für transportable Lautsprecher keinen Sinn mehr. Für den Preis ist der Gegenwert m.M.n. unschlagbar.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2020, 15:05
Naja...
Zwei 3"er oder ein 12"er... Das ist schon ein *hust* "kleiner" Unterschied...

Für diese ganzen kleinen Boxen die hier angefragt werden mag das schon stimmen was du sagst, Böötman.
Aber auf so eine doch schon recht große Box trifft das mMn überhaupt nicht zu.
Tottbeck
Neuling
#11 erstellt: 13. Apr 2020, 12:46
Danke Euch.
Habe den Verstärker mal auf Fullrange laufen lassen. Da hört sich der Bass tatsächlich kräftiger an.

Macht es jetzt noch Sinn über BR nachzudenken ??
Habe die ermittelten TSP-Daten in WinISD gegeben.
BoxVolumen 50L, aber welche TuningFreq soll ich nehmen? Habe mal 50Hz verwendet.
Bei einem BR-Durchmesser von 8,2 cm kommen dann 6,64 cm raus
Könnte zur Not auch ein HT-Rohr in verschiedenen Längen testen.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#12 erstellt: 13. Apr 2020, 14:01
Der "hört sich lauter an" weil der Subwoofer, der ja nur für Bässe bestimmt ist, nun auch die Mitten wiedergibt.

Das Teil hat in BR und auch nicht in so kleinen gesch. Geh. was zu suchen.
Der gehört, wie gesagt, in eine Kofferraumabdeckng mit viiiiieeeel Volumen.

Hier mal zur Veranschaulichung:
In rot dein Eminence in dem vorhandenen Gehäuse mit einer typischen BR-Abstimmung.
In gelb ein "richtiges" Subwoofer-Chassis mit einer passenden BR-Abstimmung.
Beide sind mit einem 120Hz iefpassfilter belegt (wie es an jeder üblichen Car-Endstufe vorhanden ist).
Trottbeck_Subwoofer_vergleich

Ja, der Emi ist lauter - aber nur bei 80Hz
Mit einem Subwoofer hat der mit bestem Willen nichts gemeinsam - jedenfalls nicht mit dem Gehäuse.
Der 12LP075-W geht im gleichen Volumen VIEL weiter runter und hat eine wesentlich ausgeglichenere Wiedergabe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Partybox mit Bluetooth und Akkubetrieb
ChrisAqe am 23.02.2018  –  Letzte Antwort am 25.02.2018  –  22 Beiträge
Partybox aus alten Carhifiequipment
koinar am 14.01.2020  –  Letzte Antwort am 15.01.2020  –  9 Beiträge
Partybox Planung
carsam am 04.04.2020  –  Letzte Antwort am 22.04.2020  –  29 Beiträge
BG 20 Partybox (Lautsprecher-Berlin) - Nachbau
scipm am 05.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.06.2018  –  6 Beiträge
Mobile Box mit auto batterie betreiben? Möglich?
marci12 am 27.03.2019  –  Letzte Antwort am 28.03.2019  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für Mobilen 300w RMS Lautsprecher
Tylexsonic am 21.10.2019  –  Letzte Antwort am 21.10.2019  –  5 Beiträge
"Mobiler" Lautsprecher aus bestehendem "Equipment"
Etakta89 am 15.05.2020  –  Letzte Antwort am 04.06.2020  –  10 Beiträge
Bg 20 Partybox mit Akku und Arduino Lichteffekten
Svennte am 11.05.2020  –  Letzte Antwort am 12.05.2020  –  4 Beiträge
Mobile Box mit RaspPi
Knucklepin am 23.03.2020  –  Letzte Antwort am 25.03.2020  –  4 Beiträge
Netzteil für Mobile Partybox gesucht!
schluis_26 am 20.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.03.2018  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedAmbilight-Fan8536
  • Gesamtzahl an Themen1.475.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.291

Hersteller in diesem Thread Widget schließen