Sony DAV-F200

+A -A
Autor
Beitrag
soundliebhaber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2008, 10:33
Hallo Leute,

da ich bald meine Wohnungssituation ändere, muss ich mich nach einem neuen Musik- Heimkinosystem umsehen.

Derzeit nutze ich einen Pioneer AX3 Receiver mit dem Teufel M Paket als 5.1 Sourroundanlage. Da ich mittels Beamer auch öfters DVD und Blueray (PS3) sehe, kommt der Faktor Sourround schon auch nicht ganz unwichtig daher.

Künftig fehlt mir allerdings der Platz... vor allem für den Receiver.

Nun habe ich folgendes Problem:

1. Möglichkeit: Guter Klang: Würfeliger AV-Receiver im klassischen Stile... was aber nicht wirklich gut ist, da der Größenunterschied meines AX3 und eines anderen Receivers nicht wesentlich kleiner ausfällt
2. Möglichkeit: Schlechter Klang: Billige 5.1 Anlage... All in One Gerät, welche oft wie DVD-Player aussehen
3. Möglichkeit: Design-Heimkino-Kompaktvariante... welche aber durch die Bank nur alle 2.1 Virtual Sourround liefern.

Was ist am klügsten?

Vom Design her stechen mir nun vor allem die

Sony DAV-F200

ins Auge. Berichte finde ich aber im ganzen großen WWW so gut wie keine.

- Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät?
- Weiss jemand eine gute Alternative??

Das ich Abstriche machen muss ist mir bewusst. Als Preisklasse möchte ich so günstig wie möglich, aber natürlich teuer wie nötig aussteigen. Limit: € 1000.-

Danke im voraus für eure Antworten!

Ach ja.. Raumgröße ca. 20m²

LG
Markus


[Beitrag von soundliebhaber am 04. Jul 2008, 10:42 bearbeitet]
farbwelt
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jul 2008, 12:30
Ich habe auch ne Weile gesucht und hier gelesen... und für mich beschlossen, dass der Ton nicht mehr kosten soll als der Fernseher
Im Auto habe ich eine B&O-Anlage - da höre ich mir dann die gute Musik an.

Die Alternativen bei mir:

- Billiges 5.1-System (z.B. Sony DAV DZ260)
- oder stylisches 2.1-System DAV-F200

nach ausgiebigem Probehören der beiden und auch anderer Anlagen, werde ich mir die F200 zulegen. Surround ist zwar nicht so perfekt, wie bei einer 5.1-Anlage, aber wird zufriedenstellend simuliert. Dafür sind die beiden Lautsprecher wirklich ganz gut. Der Subwoofer begeistert durch einen druckvollen Bass. Für kleines Geld und wenig Platz ist die wirklich empfehlenswert.
saschahstm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jul 2008, 15:51
@farbwelt

hast du die anlage bereits daheim stehen?

bin nämlich auch stark am überlegen, mir diese zu kaufen. will mich auch von meiner 5.1 treffen und auf was stylisches 2.1 umsteigen.

wichtig ist mir dabei nur, dass der DolbyDigital und DTS sound in der anlage verarbeitet wird und gut auf die 2 boxen + subwoofer runtergemixt werden. also ich möchte weiterhin die "kraft" im ton haben, z.b bei action-filmen.

würde mich mal interessieren, wie sich die f200 im alltag schlägt?
farbwelt
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jul 2008, 10:18
Ja, seit dem Wochenende habe ich alles aufgebaut.

Wenn man von einer 5.1-Anlage kommt, ist das sicher nicht ganz einfach...

Bei mir war es so, dass ich vorher Nichts hatte - also nur den alten Röhrenfernseher mit den integrierten Lautsprechern. Von daher ist das schon ein großer Fortschritt

Ich habe mir vorher viele Anlagen von Sony, Canton, Bose und Denon angehört. Alles in der Preisklasse bis 1000,- Euro. Mehr wollte ich auf gar keinen Fall ausgeben. Ich weiß, dass viele hier die Meinung vertreten, dass man mehr investieren muss und die Anlagen von Sony wenig taugen...

Was mich dann aber überzeugt hat, ist das sensationell gute Preis-/Leistungsverhältnis der Sony-Anlage. Zudem kann man TV und Anlage mit einer Fernbedienung steuern (die wichtigsten Funktionen jedenfalls). Die DAV F200 klingt bei Musikwiedergabe (für mich) jedenfalls deutlich besser, als viele andere 5.1-Anlagen in der Klasse um 400-800 Euro. Vor allem der Bass ist hier viel besser. (Der Subwoofer ist immerhin 205 x 460 x 475 mm groß)

Natürlich kann die F200 eine 5.1-Anlage nicht komplett ersetzen - jedoch ist der "virtuelle Raumklang" viel besser als ich vermutet habe.

Das sind so meine ersten Einschätzungen. Ich habe das Teil ja erst zwei Tage - und habe bisher zwar den ganzen Tag Musik laufen lassen, aber nur ca. 6 Stunden TV und eine DVD angesehen.
saschahstm
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jul 2008, 13:17
@farbwelt

danke für deine antwort auch in dem anderen thread.

ich sehe das sehr ähnlich. natürlich kann ich mir auch eine bose-anlage zuhause hinstellen. arm werde ich dadurch nicht. aber ich suche etwas im preis/leistungsverhältnis! ich nutze die anlage sehr selten. wochenende morgens zum radio hören, ab und zu mal einen film vom tv und genauso selten wird die anlage mal zur ps3 angeschaltet. daher ist es mir einfach nicht wert, für eine anlage 1500,- euro auszugeben, bzw. eine 5.1 (wie ich es jetzt habe) brauche ich nicht. bei mir ist weniger mehr und da die optik mich zudem noch sehr überzeugt, ist es ein guter kompromiss aus allem.

sobald meine "alte" anlage weg ist, steh die f200 im wohnzimmer die wird ihren zweck schon erfüllen
farbwelt
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jul 2008, 07:46
So, ich habe nochmal ein wenig getestet und die Sony DAV-F200 auch mit meiner alten Musikanlage (Kenwood-Verstärker, Canton 100 Watt-Boxen) verglichen.

Die Sony-Anlage ist da nicht schlechter. Während Sie bei klassischer Musik ähnlich gut (oder schlecht) ist, zeigt sie bei Pop- oder Lounge-Musik ihre Stärken. Vor allem der starke Bass ist hier deutlich besser.

Allerdings ist die Sony wohl nicht für Mietwohnungen geeignet: Da der Bass ja nach unten strahlt, kann man bereits ab 30 Prozent der möglichen Lautstärke die Nachbarn nerven. Aber das hängt halt auch vom Bodenbelag ab - ich habe Fliesen und da wird nichts verschluckt Zum Glück ist drunter nur der Keller und ich kann aufdrehen


Laut Sony ist ja dies auch das einzige System ohne Lautsprecher:
"Zudem verfügt das System über S-Force Front-Surround für einen virtuellen Surround Sound von 405 W ohne Lautsprecher."

naja, unglücklich übersetzt...
So - jetzt brauche ich als Nächstes eine Blu-ray-Konzert-DVD... was gibt es denn da schönes?


[Beitrag von farbwelt am 31. Jul 2008, 12:46 bearbeitet]
Nette70
Neuling
#7 erstellt: 13. Aug 2008, 08:47
ich bin auch mit der Anschaffung einer 2.1 Anlage beschäftigt und habe auch die Sony im Auge im Moment, weil der Preis sehr attraktiv ist und die Anlage super kompakt.

Da ich mich als Frau mit Technik dieser Art wenig auskenne, möchte ich gerne Fragen,
ob ich später auch weitere Geräte daran anschließen kann.
Denn ich möchte dann gerne mal nen DVD Player mit Festplatte noch haben.

Weiß mir jemand Rat?
farbwelt
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Aug 2008, 14:22
DVDs kann die Sony-Anlage doch abspielen...

Du meinst wahrscheinlich einen Festplattenrecorder, oder?

Den würde ich direkt an den Fernseher anschließen. Der ist dann wiederum per HDMI-Kabel mit der Sony-Anlage verbunden.


[Beitrag von farbwelt am 13. Aug 2008, 14:26 bearbeitet]
Nette70
Neuling
#9 erstellt: 14. Aug 2008, 10:40
Supi ... danke für die schnelle Rückmeldung.

Wobei ich jetzt noch nicht verstanden habe, wenn ich den Festplattenrecorder mittels HDMI an den Fernseher anschließe, wie schließe ich dann die Anlage an?

Sorry ... bin für solche Sachen eben keine Fachfrau.

Kann mir auch noch jemand den Mehrwert bei der Harman Kardon HS 200 erklären?
Lohnt es sich, noch etwas Budget drauf zu legen?
thmbw
Neuling
#10 erstellt: 15. Aug 2008, 17:53
Hallo,
bin auch am überlegen mir die Sony Anlage zuzulegen. Hätte dazu aber eine Frage.
Ich hab mir die Bedienungsanleitung durchgelesen und festgestellt, dass die 2 Lautsprecher am Subwoofer angeschlossen werden. Wie lang sind die einzelnen Kabel.
Von Lautsprecher zu Woofer und vor allem vom Woofer zur Anlage. Lässt sich da evtl. etwas verlängern?
Danke
Thomas
JoBlack1
Neuling
#11 erstellt: 19. Okt 2008, 16:44
Hallo,
ich habe mir auch eine Sony DAV-F200 gekauft.
Bin mit der Klangqualität recht zufrieden, jedoch fehlt mir da der Kopfhöreranschluß.
Hat jemand eine Ahnung wie man vielleicht doch einen Kopfhörer anschließen kann.
Danke schon mal.


[Beitrag von JoBlack1 am 19. Okt 2008, 17:13 bearbeitet]
luckyforever
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2009, 21:30
Also man könnte versuchen, den USB-Port für den Anschluss des Kopfhörers zu nutzen. Es gibt Adapter aus dem PC-Bereich mit denen man von USB auf Klinkenanschluss kommt. Bin mir aber nicht sicher, ob das auch bei dem Sony geht.
Das Kopfhörerproblem hält mich im Moment noch vom Kauf des Sony DAVF200 ab. Hat das jemand mal probiert?
luckyforever
el_barto_91
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Jan 2009, 22:49

luckyforever schrieb:
Also man könnte versuchen, den USB-Port für den Anschluss des Kopfhörers zu nutzen. Es gibt Adapter aus dem PC-Bereich mit denen man von USB auf Klinkenanschluss kommt. Bin mir aber nicht sicher, ob das auch bei dem Sony geht.
Das Kopfhörerproblem hält mich im Moment noch vom Kauf des Sony DAVF200 ab. Hat das jemand mal probiert?
luckyforever

Ich kann mir nicht vorstellen das, das funktioniert weil das ein EINGANG ist, also die Anlage darüber keine Audiosignale ausgeben wird die erwartet ja das du sie darüber fütterst.
Wenn die Anlage keinen Audioausgang hat, wirst du da keinen Kopfhöreranschluss ranbasteln können.Komplettanlage halt


Nette70 schrieb:
Supi ... danke für die schnelle Rückmeldung.

Wobei ich jetzt noch nicht verstanden habe, wenn ich den Festplattenrecorder mittels HDMI an den Fernseher anschließe, wie schließe ich dann die Anlage an?

Sorry ... bin für solche Sachen eben keine Fachfrau.

Kann mir auch noch jemand den Mehrwert bei der Harman Kardon HS 200 erklären?
Lohnt es sich, noch etwas Budget drauf zu legen?

Das Bild vom Recorder schickst du per hdmi an den tv und den Ton per optischen oder koaxialen Kabel an die Anlage, welches von den beiden du brauchst hängt vom Ausgang des Recorders ab.
Zu dem Harman kardon kann ich dir leider nicht viel sagen, weil ich das nicht kenne.
Angelus81
Neuling
#14 erstellt: 24. Jan 2009, 12:22
Hi ich habe mir jetzt auch das Goldstück zugelegt... bin einfach nur hellauf begeistert... stylisch und klanglich absolut toll.

Habe mir jetzt noch den S350 BluRay besorgt, der KDL 40 W 4000 kommt nächste Woche.

Da bleibt noch eine Frage...
Beide Geräte, also F 200 und S 350 werde ich jeweils über HDMI ans TV anschließen.
Für den Sound habe ich ein optisches Kabel... habe ja gelesen, dass es von einigen Leuten vom BluRay direkt an die Anlage angeschlossen wird.
Natürlich habe ich dann so keinen TV-Programm-Ton über die Anlage, halt nur BluRay.

Mein Gedanke ist nun, das optische Kabel vom TV aus an die Anlage zu legen... und dann von dort den BluRay- und auch TV-Sound abzugreifen.

Wie habt ihr das gelöst?
Muss ich da mit Tonreduzierung rechnen oder gibt der LCD den Ton gleichwertig vom BluRay direkt an die Anlage weiter?
XXBlacklotusXX
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Feb 2009, 10:46
Hallo,

ich habe die Sony DAV-F200 seit gestern und wollte mal ein kurzes Feedback geben.

- Verarbeitung und Optik Top, nichts dran auszusetzen
- Der Klang ist auch sehr gut, knackiger Bass der nicht zu übertrieben ist
- Der Surround Sound ist natürlich nicht mit einem vollwertigen 5.1 System zu vergleichen aber die "virtuellen" surround Effekte reichen mir aus
- Die Bildqualität über 1080p ist auch gut, konnte keinen Unterschied zum Philips DVP 5990 feststellen
- Spielt auch die neusten DIVX Formate ab

Falls jemand Fragen hat, einfach melden...

Grüße
Thomas
betonmicha
Neuling
#16 erstellt: 27. Feb 2009, 09:50
Guten Tag allerseits,

habe mir auch nach (zu viel) Recherche und Probehören im Preissegment bis 1200 € die Sony gekauft.

Natürlich ist alles steigerbar und ich gebe allen Skeptikern und Cineasten recht. Dennoch steht die Kritik bei diesem Preis- Leistungsverhältnis in keiner Relation.

Das Teil ist sein Geld ( 310€ + Porto bei Redcoon )absolut wert und ich bin total begeistert. Schub und Klang gerade bei Musik ohne Ende . Bin schon einiges gewohnt da Hifispielereinen eines meiner Laster sind.....

Mehr braucht ganz objektiv gesehen keiner!!!

Kritik gibt es aber dennoch ein wenig:

Systemkabel mit 1,8m und LS-kabel mit ca 3m sind viel zu kurz!

Hat da jemand ,der die Anlage kennt,eine Idee wie ich dieses Problem lösen könnte ?

Werde mir zusätzlich noch den DM-port-addapter kaufen habe aber noch keinen Schimmer welchen. Damit werde ich wohl wunschlos glücklich sein

Gruss aus Koblenz, micha


P.S.:die Anlage hat kein D.C.A.C !!!!!!!!! anders als bei einigen Onlineshops versprochen...
ostfriese71
Neuling
#17 erstellt: 28. Feb 2009, 23:29
Ich habe mal eine ganz pragmatische Frage - ich möchte mir die Anlage zulegen und frage mich, wie die Boxen aufzustellen sind.

Ist es so vorgesehen, dass die hingestellt werden oder gibt es Montagematerial zur Befestigung an der Wand? In der Bedienungsanleitung steht nichts zu solchem Material.

Hat irgendjemand evtl. nen guten Tipp für Schicke Lautsprecherständer?
betonmicha
Neuling
#18 erstellt: 01. Mrz 2009, 10:02
Guten Morgen,

also.........

Lautsprecher haben einen vormontierten Standfuß den man auch verstellen kann um verschiedene Neigungswinkel zu erreichen. Diesen kann man demontieren und mittels einer Schraube kann man den LS direkt an der Wand aufhängen.

Diese Lösung entspricht aber nicht ganz meinen Vorstellungen.

Da es anscheinend keine Standfüße mit 60cm Länge gibt ( oder sagen wir lieber das ich noch keine gefunden habe ) werde ich entweder eine HAMA-lösung für Wandmontage suchen oder mir einen Standfuß bauen müssen der auch noch der Qualitätskontrolle meiner Frau standhält ;).......ich denke,das dies das größte Problem ist.

Schönes WE und Grüße aus Metternich,micha
DerjenigeWelcher
Neuling
#19 erstellt: 01. Mrz 2009, 15:46
Hallo zusammen,

ich bräuchte bitte auch mal einen Tip von Euch...

habe mir vor kurzem einen LCD-TV zugelegt (Samsung LE 40a759), finde allerdings den Sound nicht so toll.
Bin im Internet auch auf die Sony Anlage gestoßen, da ich aber auch noch eine PS 3 habe brauch ich den DVD-Player eigentlich nicht.

Gibts noch andere Lösungen (am liebsten 2.1, will keine Kabel verlegen)? Raumgrösse ca. 30 m².

Was haltet ihr denn von den Motiv 2 Boxen von Teufel?


[Beitrag von DerjenigeWelcher am 01. Mrz 2009, 15:51 bearbeitet]
betonmicha
Neuling
#20 erstellt: 01. Mrz 2009, 20:12
Hallo,

hat Deine PS3 auch einen FM Receiver oder DM-Port ??

Hier Geräte die ich mir auch angesehen habe zwar wesendlich teurer sind aber meiner Meinung nach nicht entsprechend besser:

www.amazon.de/Onkyo-...chwarz/dp/B000WARVG4

www.amazon.de/Denon-...id=1235933950&sr=8-1

www.my-solution.de/i...ID=4235&details=4235

...ja und dann ist diese auch interessant habe ich aber nicht gehört.

www.Teufel.de/Impaq-400


Ist alles Geschmacksache denke aber ,dass die Sony die bessere Wahl ist und auch am besten mit Deiner PS3 harmonisiert.

Gruß,micha
DerjenigeWelcher
Neuling
#21 erstellt: 01. Mrz 2009, 22:47
Danke für Deine Tipps. Die anderen Systeme sprengen dann doch etwas meinen finanziellen Rahmen.

Wird dann wohl die Sony werden...
Smoke26
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Mrz 2009, 14:17
Hallo zusammen spiele gerade auch mit dem gedanken mir die F200 für meinen Sony KDL 46W4500 zu holen. Wie zufrieden seit ihr (die die Anlage schon länger haben) mit dem Surround Ton? Da ich mich mit der ganzen Materie nicht so auskenne noch 2 vielleicht dumme fragen:

1. Kann der Ton vom TV (DVB-S) dann auch über die Boxen ausgegeben werden?

2. Habe noch einen Popcorn Hour A110 (network media tank) den würde ich dann natürlich auch gern über die Boxen laufen lassen! Ist das möglich. DEr Popcorn ist über HDMI verbunden, läuft der Ton dann automatisch auch über das 2.1 System.

Hofe es kann mir jemand helfen, hatte vorher noch nie eine 2.1 oder 5.1 Anlage.
thorstenkiel
Neuling
#23 erstellt: 07. Mrz 2009, 23:40
Also die erste Frage würde mich auch interessieren....
betonmicha
Neuling
#24 erstellt: 08. Mrz 2009, 00:12
Guten Abend ,

also habe meine Sony über einen Scartadapter an meinen ca. vier Jahre alten Philips Röhrenfernseher angeschlossen und somit über den roten und weißen Chinchstecker auch TV- Ton.

Weiterhin habe ich meinen Digicorder S2 von Technisat über ein optisches Digitalkabel mit der Sony verbunden und ein entsprechendes sehr gutes Ergebnis.

Gruß , Micha...
thorstenkiel
Neuling
#25 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:48
Vielen Dank!
Das heißt also wenn mein Lcd Fernseher Audio Ausgänge hat kann ich die Sony Anlage anschließen?

Und wie ist das so mit der Wandmontage?
Kann man sich da selber etwas bauen?
betonmicha
Neuling
#26 erstellt: 14. Mrz 2009, 17:34
Hallo thorstenkiel,

ich denke ,dass wenn mein betagter Röhrenfernseher einen Audioausgang hat, dann hat Dein moderner LCD dies auch.....

Eine passende Bedienungsanleitung Deines Fernsehers gibt darüber bestimmt auch Auskunft

Zum Thema Wandmontage:

dies ist für mich nicht in Frage gekommen. Habe den optional erhältlichen Wandhalter auch noch nicht gesehen.
Etwas selber zu bauen währe für mich an der falschen Stelle gespart. Glaube nicht das das Teil soooo teuer ist.

Schönes WE und Gruß aus Metternich,

micha
orcio
Neuling
#27 erstellt: 27. Mrz 2009, 12:24
Hallo,
also ich hab mir auch die Anlage Sony DAV-F200 zugelegt, nun stehe ich vor einem Problem: wie schließe ich meinen PC an der Anlage. Ich höre gerne Internetradio und möchte dass die an der Anlage wiedergegeben wird. Hab normale Soundkarte (creative Labs) mit lautsprechen ausgängen (klinke). Was für ein Kabel benötige ich ? sorry bin absolute Laie
LG
georg
flyertom
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 28. Mrz 2009, 22:15
Hallo Leute,

kann mir freundlicherweise ein Besitzer des Sony DAV F 200 die Maße des Subwoofers miteilen?

Ich habe im ganzen Internet keine Quelle dazu gefunden, nicht mal bei Sony direkt.

Grüße,
FT
betonmicha
Neuling
#29 erstellt: 29. Mrz 2009, 09:51
...scheiß Zeitumstellung.........

@ orcio: also ich löse dieses Problem über den Digital Media Port.
Übertragung erfolgt je nach Gerät entweder über Wifi oder Bluetooth. Bin mir da auch noch nicht so schlüssig.Finde auch keine Erfahrungen darüber im Netz oder Tips

Zweite Möglichkeit ist über den Kopfhörerausgang Deiner Grafikkarte und einem Klinke -Chinchkabel an die Sony.

.........oder Du hast natürlich Digitalausgänge an Deinem Rechner die verarbeitet die Sony optisch oder koaxial.

@ flyertom : 455x455x200mm , 13kg


Grüße aus Metternich,

micha
flyertom
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 29. Mrz 2009, 17:16

betonmicha schrieb:


@ flyertom : 455x455x200mm , 13kg



Danke, Micha!

Die 200mm sind die Tiefe, fürchte ich?! (Breite wäre mir lieber)!

Grüße,
FT
flyertom
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 31. Mrz 2009, 16:53

flyertom schrieb:

betonmicha schrieb:


@ flyertom : 455x455x200mm , 13kg

Die 200mm sind die Tiefe, fürchte ich?! (Breite wäre mir lieber)!


Es ist die BREITE, wie ich heute im MM feststellen konnte

Dann steht der Bestellung ja nichts mehr im Weg
flyertom
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 15. Apr 2009, 10:51
Ich habe die Anlage über Ostern aufgebaut und wie folgt angeschlossen:

- HDMI vom DAV F-200 zum KDL40
- TOSLINK vom KDL40 zum F-200
- PS3, DVB-S und Popcorn Hour jeweils über HDMI an den KDL40

Die BRAVIA-Steuerung funktioniert perfekt, d.h. immer wenn der TV angeschaltet wird, schaltet sich auch der F-200 ein.

Der Sound wird also vom TV zum F-200 über den optischen Aus- bzw. Eingang geleitet und das HDMI-Kabel dient zur BRAVIA-Steuerung des F-200 - oder?!

Womit ich nicht zu 100% zufrieden bin, ist der Sound. Ich habe den Eindruck, daß der Hauptanteil (nur) aus dem linken Lautsprecher zu kommen scheint??

Von Surround ist auch nichts zu hören?

Was könnte ich noch probieren bzw. prüfen?

Grüße,
FT
hölderlin
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Aug 2009, 18:44
mal ne frage zu nem evtllen nachfolge-system: ich fänd ja blu-ray ganz wünschenswert - hat da schon jemand etwas von sony dazu gesehen?
hölderlin
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Aug 2009, 11:21
keiner?

okay, dann noch ne andere frage: bis zu welcher raumgröße sollte das system noch gut funktionieren?
kerschi99
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Dez 2009, 15:32
Hallo zusammen.

Bin gerade dabei mein Wohnzimmer umzubauen. Habe zur Zeit noch eine Röhre, soll aber durch einen Sony Bravia ersetzt werden (wahrscheinlich 37w5500).

Ich hätte auch an das DAV-F200 gedacht. Kann das Gerät auch MP3 Playlists abspielen. Ich hätte nämlich auch gerne etwas wo nicht immer der TV laufen muss.

Oder wäre dies besser wenn ich dass über eine andere Lösung laufen lasse, zum Beispiel einen Ellion HMP 500h.

Danke für eure Antworten.

mfg Martin
resa8569
Stammgast
#36 erstellt: 29. Jan 2010, 21:07
Hallo zusammen.

Ich habe eine dringende Frage und wäre sehr froh wenn mir jemand helfen kann.

Das Teil hat ja einen HDMI OUT. Kann man den Ton auch über den Hdmi raus geben? Ich bräuchte nur den Player ohne Lautsprecher. Ich möchte den Player an meine AV Receiver anschliessen mittels eines Hdmi Kabel. Darum die Frage ob der Ton auch über Hdmi raus geht.

Ich danke euch für eure Antwort.
orcio
Neuling
#37 erstellt: 22. Okt 2013, 17:26
Hallo,
Weiß jemand wie ich an der SONY DAV - F200 Anlage die Kophörer anschliessen kann?

LG
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem Receiver 5.1 Boxen
peterhartz am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  4 Beiträge
Neuer AV- Receiver als Ersatz für alten Sony muss her
iglitare am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  5 Beiträge
5.1 AV-Receiver + Lautsprecher
TimBoUnerfahren am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  3 Beiträge
PS3 mit AV Receiver nötig?
JayJay85 am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  12 Beiträge
welchen AV receiver für ps3/teufel system
bam1603 am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  4 Beiträge
Sourround Ausbau Pionner Pioneer VSX-AX3 // Canton Ergo 900 DC
Dalai-lama am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  8 Beiträge
AV Receiver oder "einfache" Sourroundanlage?
BeginnerOfTheYear am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  5 Beiträge
Suche neuen AV-Receiver
MueMa am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
AV-Receiver oder Beamer
HeinzPSX am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  4 Beiträge
Welchen AV Receiver für Teufel Concept M
Platin12 am 30.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.07.2016  –  37 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedClmx
  • Gesamtzahl an Themen1.386.502
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.306

Hersteller in diesem Thread Widget schließen