5.1 Boxensytem ca.1000€ für Yamaha RX-V1900

+A -A
Autor
Beitrag
Mfg-Sascha
Stammgast
#1 erstellt: 03. Apr 2009, 17:52
Wir möchten unser Wohnzimmer mit vernünfitgen Boxen ausstatten. Haben als AV-Reciever den Yamaha RX-V1900. Das Wohnzimmer ist ca. 24qm groß. Das Budget beträgt ca.1000€.

Unsere Hörgewohnheiten:

50% Musik (CD, DVD-Audio)
50% Heimkino (DVD, Blu-Ray)

Was könnt ihr uns denn so empfehlen?
ThaDamien
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2009, 18:06
Farbwunsch ?

Ich würd sofern es nicht in Buche sein muss.

Magnat Quantum 500er Serie noch nen schnäppchen abstauben, werden von den 600ern abgelöst.

2x505 Quantum (<400 Euro)
2x503 Quantum (220 Euro)
1x513 Quantum (120 Euro)
1xQuantum 630 A sub (400 euro)
Mit nen bissel Verhandlungsgeschick geht auch noch was am Preis.
Ist dir präziser Bass nicht ganz so wichtig, könntest du auch 2xBetaSub30A anvisieren zusammen für 400 Euro.

Ebenso schick ist die Canton GLE Serie.
Jedoch etwas teurer womit weniger Budget fürn Subwoofer überbleibt.
Es sei denn du erwischt hier auch noch nen Modelle aus der 40X Serie.
Mit ähnlicher Zusammenstellung.

Die Magnat sind etwas Pegelfester und Wirkungsgrad stärker, die Canton etwas detailtreuer.

Ebenso Nubert bietet da nette Sets.
Nubox Set

jedoch eventuell etwas über deinem Budget, jedoch auch ne sehr nette alternative.


HecoVicta mit 4xStand-Ls mit etwas verhandlungsgeschick geht da auch noch was am Preis
4xVicta 700 (700 euro)
1xVicta 100 (110 euro)
1xVicta 25A (250 euro)



Die Sets wären zumindest die P/L besten die mir jetzt spontan einfallen.


[Beitrag von ThaDamien am 03. Apr 2009, 18:06 bearbeitet]
Mfg-Sascha
Stammgast
#3 erstellt: 04. Apr 2009, 13:08
Besten Dank für die Infos. Da kann ich jetzt erstmal ein wenig stöbern.

Also als Farbe sollte es Buche, Schwarz oder eventuell noch Silber sein. Alles andere passt nicht so ganz bei uns in die Einrichtung.

Ist es so das man mit Standlautsprechern ein noch besseres Klangerlebnis hat, sprich mehr volumen und mehr Bass, klareres Tonfeld? Macht es Sinn die Standlautsprecher auch für die Rears zu verwenden?
ThaDamien
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2009, 14:20
Wenns ins Budget passt sind 4-Standlautsprecher durchaus sinnvoll, und gute Filme nutzen auch ordentliche Effekte aus den Rear Lautsprechern, es ist schon ein Unterschied ob ein Hubschrauber von kleinen Kompaktlautsprechern oder Standlautsprechern wieder gegeben wird.



Vor allem kannst du bei Standlautsprecher den Sub tiefer trennen sprich z.B. bei 60hz statt bei 100hz, dadurch wird der Bass schwerer zu orten was zu einem gefühlten homogeneren Bass führt. Leider ist es so dass der LFE Kanal bei DD etc. bei 20-100Hz läuft. Ob bei dem AV/R sofern DD läuft dann die normale Trennfrequenz ausser acht gelassen wird weiss ich nicht.

Die Victa sind klanglich nicht so gut wie die Quantum/GLE/Nubert. Ich würd mich mal umhören und schauen. Wenn man etwas Verhandlungsgeschick an den Tag legt, könntest du z.B. auch 4xQuantum 505 1x513 bekommen und dann den BetaSub30A.


Zur Farbwahl, es ist zur Zeit halt nur bei den Quantum 500 schwer diese noch in Buche/silber zu bekommen da diese im totel ausverkauf sind.
Bei den anderen Lautsprechern wirst du da keine Probleme haben ne passende Farbe zu bekommen.

Dazu wäre es für die weitere Beratung noch sinnvoll ne Skizze deines Raumes zu sehen mit den Grundmaßen und den wichtigsten Möbelstücken.

Die Aufstellung der Lautsprecher kann eine entscheidende Rolle spielen, die ersten Vorschläge sind erstmal als grobe Orientierung zu sehen.
Mfg-Sascha
Stammgast
#5 erstellt: 05. Apr 2009, 16:54
Ich hab mal eine Skizze unseres Raumes angefügt. Ich hatte mir das dann so vorgestellt, das man die Lautsprecher so aufstellt, wie sie auf der Skizze plaziert sind.

Der Raum selber ist komplett gefliest. Nur im Couchbereich liegt ein Teppich.

Ich weiß das der Couchbereich eigentlich weiter zum TV zu stellen ist um noch bessere Rear-Effekte zu haben, sprich man wirklich mittendrin sitzt. Aber von der Optik geht das leider nicht.


Skizze


[Beitrag von Mfg-Sascha am 05. Apr 2009, 17:04 bearbeitet]
happy001
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2009, 17:13
Was mich interessieren würde wäre die Frage warum du dir den Yamaha geholt hast. Selber habe ich auch einen 1800 und bei dem Budget für die LS bin ich mir nicht sicher ob das die richtige Wahl ist zumal du anscheinend sehr viel Musik hörst.
Mfg-Sascha
Stammgast
#7 erstellt: 05. Apr 2009, 18:13
Ich wollte wieder was Gutes haben, womit ich die nächsten 8 oder mehr Jahre Ruhe habe. Vielleicht möchte ich, wenn es der Raum hergibt in 2 Jahren auf 7.1 aufrüsten. Falls wir mal umziehen sollten, möchte ich auch genug Reserven haben, falls der Raum größer wird. Ich konnte den Yamaha 1900 für 900€ bekommen. Hatte mich natürlich vorher schlau gemacht und auch Testberichte gelesen. Meine engere Wahl war ein Onkyo 876 und der Yamaha. Habe mich deshalb für den Yamaha entschieden, weil er sowohl im Stereo als auch im Heimkinobetrieb seine Stärken hat. Außerdem wurde der Onkyo im Normalbetrieb so heiß, das man fast Spiegeleier drauf braten konnte

Wir hatten vorher einen AVR von Sherwood, der auch schon 10 Jahre auf dem Buckel hat und jetzt den Geist aufgegeben hat. Die Boxen die wir jetzt haben sind ebenfalls von Sherwood. Sind kleine Satelliten-Boxen (100Watt an 8Ohm), die aber schon einen guten Klang machen.
Ich denke aber das da noch mehr geht und der Yamaha noch nicht seine volle Klangpracht über diese Boxen wiedergeben kann. Deswegen sollen neue her.

Man sagt doch immer, das man mindestens soviel für die Boxen ausgeben soll wie der AVR gekostet hat. Meinst du das unser Budget zu klein ausgelegt ist um die volle Stärke des Yamahas rauszukitzeln?
ThaDamien
Inventar
#8 erstellt: 05. Apr 2009, 18:15
@Sascha, den sub solltest du auf keinen Fall in die Ecke stellen dann lieber zwischen TV-Tisch und Lautsprecher links. In Ecken neigen Subwoofer zum starken dröhnen. Ansonsten hast du ziemlich gute Vorrausetzungen zum ordentlichen stellen der Lautsprecher.


Nochmal zu den Rears, wenns noch ins Budget passt sind da Stand-Ls zwar besser, da du 50% Musik hörst würd ich deswegen aber nicht wegen 4-Stand-LS zu den Victa greifen.



@Happy, sind die Yammis net so musikalisch ausgelegt ?
happy001
Inventar
#9 erstellt: 05. Apr 2009, 19:36
Gebe mal meine persönliche Meinung zu den Fragen wieder .....

Was Stereo betrifft ist der Yamaha so ziemlich das beste was ich gehört habe im Vergleich zu den anderen in dieser Preisklasse.
Von starren Regeln beim Verhältnis AVR/Boxen halte ich nichts wobei viele hier so 1/3 zu 2/3 oft nennen. Für mich wären Boxen bis 1000€ inkl. Subwoofer nicht die geeigneten Partner für diesen Yamaha, da würde ich mindestens nochmal 500 € drauflegen.

Wenn du dein Sub/Sat-System gegen Standboxen Victa oder Quantum austauscht wird der Zugewinn schon groß sein ohne Frage aber dafür ist der 1900 nach meiner Meinung nicht ausgelegt. Wenn es eine Frage des Budget ist würde ich erst mit zwei Boxen anfangen und die bisherigen Boxen Stück für Stück erneuern.

Hör dir wirklich mal verschiedene LS in etwas höheren Preisklassen an und überdenke das alles nochmals dann brauchst auch keine große Überlegungen mit 7.1 anstellen. Dafür brauchst den Platz erstmal und die Möglichkeit das vernünftig zu stellen.

Selber betreibe ich ein 5.0 System mit Bipole mit Focal Chorus 836V als Front, so viel zum Thema 2000€ Budget hatte auch wie du mir zum Ziel gesetzt nur wenn einmal wirklich gute Boxen gehört hast und davon gibt es eine Menge dann willst darauf nicht mehr verzichten.

Meine Meinung eben


[Beitrag von happy001 am 05. Apr 2009, 19:38 bearbeitet]
Mfg-Sascha
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2009, 18:31
Danke für die Tipps. Das hat mir hier schon echt weitergeholfen.

Also um das volle Potential aus den Yamaha rauszuholen, sollte ich also unter 1500€ keine Boxen holen. Dann heißt es sparen. Oder Glück auf Auslaufmodelle haben.

Ich meine es geht sowieso nichts über Probehören, was ich auch machen werde. So habe ich aber jetzt schonmal Anhaltspunkte und kann mal bei Canton oder Nubert usw. im Internet stöbern. Dann stehe ich nicht ganz so ahnungslos beim Probehören da.
ThaDamien
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2009, 22:04
Wobei anzumerken gilt, die Quantum 500 spielen eigentlich in der 1.500 euro Liga, ebenso wie die Canton GLE 40X Modelle.

Die Quantum wurden mit den Focal Chorus in der Audio getestet und wurden beide Testsieger.

Magnat hat in den letzten Jahren nen beachtlichen Image Wandel vollzogen und sollten unbedingt mal Probegehört werden.
Mfg-Sascha
Stammgast
#12 erstellt: 29. Jun 2009, 20:27
Wir haben uns jetzt entschieden und uns ein neues Boxensystem gekauft. Hier der Erfahrungsbericht:

Wir haben die Boxen jetzt seit 1,5 Wochen am laufen und die hören sich von Tag zu Tag besser an.

Wir haben jetzt folgendes System:
Fronts: Dali Lektor 6
Center: Dali Lektor LCR
Rears: Dali Lektor 1
Sub: wird der Dali Basis 100 (nächsten Monat, erst mal wieder Geld aufs Konto spülen lassen ; Solange muss unser alter aktive noch herhalten)

Die Verarbeitung macht einen soliden Eindruck. Wir haben die in Walnuss bestellt. Buche wäre uns lieber gewesen, aber leider sind die so nicht im Programm von Dali für die Lektor-Serie. Die Boxen stehen auch ohne mitgelieferten Spikes sehr sicher. Bei den Fronts kann man die Boxenabdeckung variieren. Entweder man entfernt sie ganz oder man lässt garnichts von den Treibern sehen oder man steckt die so auf das man nur den Hochtöner und das Firmenlogo sieht. Wir haben uns für letztere Variante entschieden, weil es einfach genial aussieht.
Das mit der Abdeckung funktioniert nur bei den Fronts. Bei dem Center und den Rears ist diese Hochtöner-Optik nicht möglich.

Im Stereobetrieb:

Ich bin eigentlich nicht der Typ dafür sich hinzusetzen und Musik zu hören ohne irgendwas dabei zu tätigen. Meine Frau kann das Stundenlang. Mit den neuen Boxensytem ist es sogar bei mir möglich einfach nichts zu machen, außer zu hören und genießen. Wenn CDs hören und den Yamaha noch in Pure Direct schalten, ist es einfach genial. Die Boxen gehen auch ohne aktiven Sub schon so tief runter und machen so einen schönen runden Bass. Die Höhen sind glasklar. Das Schöne ist, das man sogar auf geringer Lautstärke noch einen tollen Hörgenuß hat, was mit unseren alten System unmöglich war. Die Lieder die man jahrelang gehört hat, bekommen jetzt auf einmal ein ganz anderes Erlebnis. Präziser, runder, volumniöser und dynamischer. Als Beispiel gebe ich mal Genesis mit "In the Air tonight" an. Mitten im Lied wo der Bass dann richtig kommt und das Lied an Fahrt aufnimmt. Wow, das macht Spaß zu hören. Oder Dire Straits mit "Money for nothing". Man hört saubere Gitarrenriffs, gerade am Anfang wo sich das Lied noch aufbaut, kommt das richtig gut.

Im Heimkinobetrieb:

Ich hatte ja Sorgen das die im Heimkinobereich schwächeln. Die Sorgen waren unnötig. Auch hier können wir bei unseren oft geschauten Filmen einen neuen Hörgenuß feststellen. Der Sound ist detailreicher und feiner. Jetzt hat man das Gefühl das man noch mehr mittendrin ist. Die Effekte aus den Rears und Center machen das Surroundfeeling noch glaubwürdiger. Man kann jetzt noch besser zwischen vorne/hinten links und rechts unterscheiden.
Gutes Beispiel ist denke ich "Unsere Erde" die Szenen mit dem Wald. Da taut der Schnee, das Gras und die Blumen wachsen, die Vögel zwitschern. Genial, man bekommt das Gefühl als ist man jetzt wirklich im Wald und hört das Grün wachsen. Oder in der Arktis wo das Eis knackt. Das kommt schön sauber rundherum.


Im allgemeinen hört man jetzt auch besser die Unterschiede zwischen den Klangmodis des Yamahas. Vorher klang das alles irgendwie gleich. Wir hören jetzt auch Unterschiede zwischen DTS und DTS-HD-MA. Das neue Soundformat klingt noch feiner und genauer.

Kurz um, wir sind begeistert und sind froh das wir die genommen haben. Sicherlich gibt es noch andere Hersteller und auch wesentlich teurere Boxensysteme als das was wir jetzt haben, aber für unsere Zwecke und unseren Raum ist die Auswahl die wir getroffen genau richtig.

Das war es dann jetzt auch. Genug geschrieben.
abc44xyz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Jul 2009, 20:24
Schöner Bericht und tolles Ende - Viel Spaß damit!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA RX-V1900 !
daxkoenig am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha RX-V1900
MatthiasGa am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V1900 genug?
NamenlosSE am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha RX-V1900
lupo2001 am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  8 Beiträge
Yamaha RX V1900 noch aktuell ?
t3 am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V1900 vs. Marantz 6004
DirtyDuck am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V1900 oder RX-V3900
Caro86 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  7 Beiträge
Unterschied Yamaha RX-V3900 und RX-V1900
cheetah90 am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  5 Beiträge
Canton Ergo mit Yamaha RX-V1900
sudberg am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V1900 kaufen oder warten
magst am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedRunald.Waschlapp
  • Gesamtzahl an Themen1.419.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.958

Hersteller in diesem Thread Widget schließen