Heimkinoanlage für Anfänger ohne Kenntnisse

+A -A
Autor
Beitrag
stando
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mrz 2011, 22:00
Hallo Leute,
ich hole mir demnächst einen neuen Fernseher. Heute habe ich bei Mediamarkt eine Heimkinoanlage von Bose (Cinemate II Home Cine - ca. 600 Euro) gesehen und frage mich, ob man da viel günstiger (muss ja kein Bose sein) an eine Anlage herankommen würde. (Wenn da guten Bass gibt und man zwischen Rechts und links gut unterscheiden kann (Frontanlage reicht aus, ich muss da nichts im Zimmer verteilen))

Gäbe es da günstige Alternativen?

1. Will ich ein Stereo- oder ein Mehrkanalsystem aufbauen?
Mehrkanal
2. Wie viel Geld möchte/muss ich investieren?
100-250 Euro
3. Wie „groß“ sollen die Lautsprecher sein (Standlautsprecher, Kompaktlautsprecher…)?
Egal
4. Woher weiß ich, ob ein Lautsprecher gut ist oder nicht?
Das weiß ich nicht


Grüße
CeeJay1337
Stammgast
#2 erstellt: 23. Mrz 2011, 10:01
Ein vernünftiges System bekommst du ab ca 400-500 €
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2011, 11:39
Und nimm Dir eins zu Herzen Stando......

B (Bose)
O (OTHER)
S (SOUND)
E (EQUIPMENT)

Das Preis/Leistungsverhältnis kannst Du getrost in die Tonne kloppen.......

....oder, wenn Du was Gutes tun willst...."Einem Berber schenken"


[Beitrag von Memory1931 am 23. Mrz 2011, 12:08 bearbeitet]
stando
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Mrz 2011, 00:12
Hi,
ist sowas zum Beispiel in der Preisklasse arg schlecht:

YAMAHA NX SP-302 HIFI HEIMKINO LAUTSPRECHER SYSTEM 750W für ca. 179 Euro (Bestehend aus 4 Satelliten und 1 Center-Lautsprecher) oder der Yamaha NS-P285 schwarz 5.1 Heimkino Speaker-System


[Beitrag von stando am 24. Mrz 2011, 00:19 bearbeitet]
Frank78
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mrz 2011, 14:23

stando schrieb:
Hi,
ist sowas zum Beispiel in der Preisklasse arg schlecht:

YAMAHA NX SP-302 HIFI HEIMKINO LAUTSPRECHER SYSTEM 750W für ca. 179 Euro (Bestehend aus 4 Satelliten und 1 Center-Lautsprecher) oder der Yamaha NS-P285 schwarz 5.1 Heimkino Speaker-System


Willst du damit auch Musik hören?

4 Sats + Center, aber ohne Subwoofer? Das wird nix, da kein Bass zu hören sein wird. Die 750W sind wohl ein Witz. Die haben 50W Sinus. Den Frequenzgang hab ich gar nicht gefunden, der wurde wohl absichtlich weggelassen.

Wenn du was halbwegs vernünftiges haben willst und es nicht allzu groß sein soll, dann 5 gleiche Kompaktlautsprecher (ca. 500-600€) plus Subwoofer. Man kann natürlich auch nach und nach aufrüsten, dafür aber was vernünftiges kaufen.
flo42
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2011, 14:27
bei dem budget ist es sinnfrei ein 5.1 system zu kaufen.

lieber das krächzen von allen seiten weglassen und dafür stereo genießen

mein tipp:

gebrauchte lautsprecher + gebrauchten verstärker

falls am schreibstisch gehört werden soll:

aktive nahfeldmonitore


aber auch da schadet es echt nicht mehr zu investieren
stando
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mrz 2011, 14:14
das ist eine kleine Wissenschaft für sich, wie ich das nun bemerke :-)


500-600 Euro wären halt leider echt zu viel. Ich lasse es dann am Besten doch sein. Gebraucht kann ich halt auch nicht gut suchen, da ich mich damit nicht auskenne, auf was ich achten muss. Auf Sinus, Frequenzgang, dann die verschiedenen Möglichkeiten wie 5.1, normal Stereo usw. :-)


Ich würde mich dann schon nur an die Front beschränken, wenn neben dem Fernseher ein Subwoofer stehen wurde und noch irgendwas, was einen guten Ton von sich gibt, keine Ahnung ob normale Lautsprecher(Kompaktlautsprecher), Höhen, Tiefen usw.

Oder am Besten. Ich schaue nach gebrauchten Teilen, falls ich fündig werden sollte, frage ich nach, ob die Teile okey sind. (Vielleicht steigt auch bis dahin mein Budget )
flo42
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:01
mit der beratung hier im forum wirst du es gut hinkriegen für das geld schon echt gute lautsprecher gebraucht zu bekommen.

stereo meint die verteilung auf 2 kanäle. also 2 lautsprecher + eventuellen subwoofer.

subwoofer sind in dem budget aber nur miese luftpumpen. dann lieber standboxen

wie sähe es denn aus, hättest du lust selbst zu bauen?
stando
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Mrz 2011, 20:59
selber bauen wäre eigentlich auch möglich. handwerklich dürfte das gehen, aber ohne anleitung eher nicht.

wie findet ihr eigentlich für 300 euro den samsung CT-555?
Aber 5.1 System ist ja sinnfrei denke ich
flo42
Inventar
#10 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:41
mit tv´s kenn ich mich nicht aus.

bezügluch selbstbau:

es ist eh am besten, wenn man nach bauplänen baut. das solltest du dann auch machen

wie schauen denn ungefähr so deine anforderungen aus?
gibts vllt noch nen verstärker der zuhause ungenutzt rumsteht?
stando
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Mrz 2011, 12:15
Ach so, der C-555 ist kein TV. (hatte mich leider verschrieben)
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120704718152

Mein Bruder meinte, für 400 Euro (wenn ich mich richtig erinnere) gibts in dem Prospekt, was beim TV in der Verpackung drin war, folgende Anlage: HW-C450 bzw. HT-C6930W (vielleicht hat er auch ein anderes gemeint), da informiere ich mich noch mal.


Einen Verstärker habe ich leider nicht, falls ich was selber baue. Ich müsste mir den dann besorgen. Wie gesagt, ich kenne mich nicht aus und weiß deswegen nicht, was ich brauche

Subwoofer (für einen guten Bass) und zwei Zusatzboxen, bei der man einen guten Klang herauskriegt vorne, würde mir sehr reichen. (Surround oder so ist nicht wirklich notwendig, da ich keine Kabel im Zimmer verteilt haben möchte)
Ich hatte bisher bei Media Markt nur den Bose Cinemate II Home Cine angehört. Das war nur ein Subwoofer und zwei Boxen. Das würde mir vollkommen reichen, was da für ein Sound dabei herausgekommen ist :-) Waren halt 600 Euro.
flo42
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2011, 13:12
das bose toppste locker

ich würde alles mit einem aktivmodul machen. ist am einfachsten.

mein vorschlag:

2x visaton frs8m(hab sie selbst, die sind echt klasse fürs geld) einfach in ein winziges gehäuse von 2litern.
= 9euro

1x mivoc aw3000 (subwoofer, möchte ihn mir selbst im sommer zulegen) gehäusevorschlag kann ich dir schicken. so 60liter mit port(öffnung)=50euro

1x A 3120 2.1 Aktiv- Verstärkermodul (dient als verstärker für subwoofer und die beiden kleinen)=150euro

kostenpunkt zusammen: 218euro

hinzukommen:

holz: so 25euro (19mm mdf (für die kleinen reicht eine geringere stärke))

leim: 6euro

kabel: <10euro

sagen wir 260 gesamt

idee: 4 statt 2 visaton frs8m zu verwenden-> lauter
stando
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Apr 2011, 21:10
Hi,
vom Preis her hört sich das sehr gut an. Und wenn du meinst, dass diese sich genauso oder sogar beser anhören als die Bose Cinematik II (auch so schon klar anhört, wenn die Leute sprechen), dann würde ich das auf jeden Fall durchziehen.


Für was sind eigentlich die visatoren. Für die Höhen?

Wenn ich das Gehäuse auch stylisch hinkriege, wäre das eigentlich perfekt. hast du den gehäusevorschlag bebildert?

grüße
flo42
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2011, 07:45

Hi,
vom Preis her hört sich das sehr gut an. Und wenn du meinst, dass diese sich genauso oder sogar beser anhören als die Bose Cinematik II (auch so schon klar anhört, wenn die Leute sprechen), dann würde ich das auf jeden Fall durchziehen.


gerade bei hellen stimmen überzeugen die visaton frs8m. passt wie die faust aufs auge. finds klasse, dass du dazu lust hast.


Für was sind eigentlich die visatoren. Für die Höhen?


visatoren auch nicht schlecht
die spielen ab 120hz sie spielen somit mitten und höhen, aber den bass übernimmt der mivoc.


Wenn ich das Gehäuse auch stylisch hinkriege, wäre das eigentlich perfekt.

das kannst du sehr individuell gestalten. fast frei schnauze.


hast du den gehäusevorschlag bebildert?

hier zu den visaton frs8m:

http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=310

und zum aw3000:

http://www.hifi-foru...=159&thread=6429&z=2

mfg flo
stando
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Apr 2011, 18:36
hey danke für die links. hast du eigentlich auch ein endbild von den boxen :-) würde mich mal interessieren, wie das aussieht.

hast die sogar auf langen standbeinen gesetzt :-) (unterstützen/empfehlen eigentlich auch andere experten das selbsterstellen von boxen?)
flo42
Inventar
#16 erstellt: 07. Apr 2011, 13:26
derzeit schauen sie so aus :

Foto0206
Tank-Like
Inventar
#17 erstellt: 08. Apr 2011, 06:04
Klar, fast jeder hier unterstützt den Selbstbau. Wenn man sich für etwas sägen, leimen, schleifen und löten nicht zu schade ist, kann man da richtig gute Lautsprecher für vergleichsweise wenig Geld zaubern!
flo42
Inventar
#18 erstellt: 09. Apr 2011, 05:31

Klar, fast jeder hier unterstützt den Selbstbau.


teile diesen eindruck ...und das zurecht.


Wenn man sich für etwas sägen, leimen, schleifen und löten nicht zu schade ist, kann man da richtig gute Lautsprecher für vergleichsweise wenig Geld zaubern!

nicht zu vergessen ist die arbeit, die hier einige pioniere übernehmen: das entwickeln, austesten und verbessern. sonst könnte man nicht so einfach nach plan bauen


um nochmal den spaßfaktor anzusprechen:
ist es nicht genial, wenn man sagen kann: das hab ich gemacht, ?
stando
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Apr 2011, 21:31

um nochmal den spaßfaktor anzusprechen:
ist es nicht genial, wenn man sagen kann: das hab ich gemacht, ?


das auf jeden Fall. Wenn ich dann zeitlich dazu komme und anfangen kann, gebe ich dann bescheid und zeige euch das material, ob die in ordnung sind usw. :-)
flo42
Inventar
#20 erstellt: 22. Apr 2011, 17:47
wir freuen uns schon mit dir drauf
stando
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Apr 2011, 20:17
danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger sucht eine Heimkinoanlage
DJSubway am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  6 Beiträge
Heimkinoanlage - Kaufberatung für einen Anfänger
Kaytron am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  73 Beiträge
Anfänger: Budget bis 2000 , aber für was !
Yannick94 am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  11 Beiträge
Anfänger Heimkino?
Bauschuttraucher am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  12 Beiträge
Heimkino für Anfänger!!!
panhanne am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  15 Beiträge
5.1 Heimkino für Anfänger
kb86l am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  3 Beiträge
Heimkinoanlage
HHE am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung Heimkinoanlage
AbsoluteBeginner1 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Heimkinoanlage?
Meisterproper am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  37 Beiträge
Heimkinoanlage
mauerwolke am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedJockel1976
  • Gesamtzahl an Themen1.389.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen