Erster eigener Receiver: Denon 1912?

+A -A
Autor
Beitrag
Mattes_01
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2012, 13:26
Hallo zusammen,

ich werde mir bald ein Wohnzimmer einrichten, mit TV, Anlage etc.

Jedenfalls suche ich dafuer nach einem Receiver mit mind. 5.1. Preislich wuerde ich sowas um die max. 600Eu ausgeben.

Der Receiver sollte einige HDMI Anschluesse haben (weil die TVs ja meistens nur ein oder zwei haben) und einen guten Bumms, also eine gute Leistung.

Sonst weiss ich eigentlich nicht, worauf ich achten soll. Bin da noch n Noob.


Auf jeden Fall habe ich den Denon 1912 gefunden und wollte fragen ob ihr das fuer einen guten Einsteigerreceiver haltet.

PS: Boxen habe ich noch keine, die werde ich dann an dem Receiver ausrichten.

Bin mal gespannt, was ihr mir so emfehlt.

Liebe Gruesse.
Mattes
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2012, 13:46

Mattes_01 schrieb:
Boxen habe ich noch keine, die werde ich dann an dem Receiver ausrichten.


Andersrum!

Für adäquate Beratung wäre interessant:

Gesamtbudget
Raum (Maße, Bilder, Aufstellung, usw)
Welche Geräte müssen mit ran (genaue Bezeichnungen)
Nutzung (Fokus auf Musik, Surround?)
Designwünsche (Farbe, Form, etc)
Mattes_01
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mai 2012, 14:22
Hehe OK, also die Haelfte vergessen:
Gesamtbudget liegt so bei 800Eu, Receiver+Boxen.

Raum weiss ich noch nicht genau, wird sich aber im Rahmen einer 2 Zi Wohnung abspielen, also sowas um die 15-25 mm^2.

Mehr weiss ich noch nicht ueber die Wohnung.

Da ran soll nur ein 46er Plasma, eine Wifi-Video-Stream-Box, ein Blue Ray Player und ein Internetradioempfaenger und ein CD Spieler.

Nutzung wird 50/50 Musik/Film sein, also sollten die Frontboxen schon ganz gut sein.

Design is mir relativ egal.

Wie gesagt, nach meiner Recherche bin ich irgendwie am Denon 1p912 (oder Yamaha RX v667) und dem Jamo S 606 5.0 Set haengen geblieben.

Oder macht das alles ueberhaupt keinen Sinn das so zu machen, weil alles perfekt auf die Umgebung abgestimmt sein muss?
Ich bin bei weitem kein Soundexperte, ich moechte nur einen satten, schoenen Klang haben.
Und da ich in naher Zukunft wieder und wieder umziehen werde macht es fuer mich auch keinen Sinn ein perfekt auf den Raum abgestimmtes System zu erwerben.

Wie gesagt, ich suche etwas gutes in Sachen Preis/Leistung, das einen schoenen Klang hat, aber keine Oberklasse sein muss.

Liebe Gruesse und Danke
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 14:41
Es würde schon Sinn machen zu warten, bis du definitiv den nächsten Raum kennst. Die Umgebung muss nicht zwangsläufig perfekt sein, aber du ärgerst dich, wenn du die 800.- aus dem Fenster geworfen hast, weil dein Setup z.B. bei 15qm völlig zu groß ist.

Mal unabhängig davon: diese Sets von Redcoon kennst du?
Highente
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 15:05
Die Verteilung 600.-€ Receiver und 200.-€ Lautsprecher macht wenig Sinn. Andersrum wird ein Schuh draus. Wie Eminenz ja schon bemerkte, solltest du erst mal die passenden Lautsprecher finden und dir dann dazu den Receiver assuchen.

Highente
Mattes_01
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 16:08
Hallo,

600Eu Receiver und 200Eu Boxen machen garkeinen Sinn, das is klar.

Deswegen dachte ich, die beiden Receiver passen mit 400Eu ganz gut zu den 500Eu Boxen, die ich genannt habe.

Ja gut, ein 15 qm Wohnzimmer ist wohl wirklich ein bisschen winzig.
Was ist denn so etwa die Mindestgroesse des Wohnzimmers fuer die Kombination?

Und noch eine Frage:
Wo sind die Unterschiede zwischen dem Denon 1912 und dem Yamaha RX-V671?

Danke fuer die Antworten!
Mattes
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2012, 16:52

Mattes_01 schrieb:

Was ist denn so etwa die Mindestgroesse des Wohnzimmers fuer die Kombination?


So pauschal ist das nicht zu beziffern. Das kommt auf den jeweiligen Raum und dessen Akustik an. WEiterhin spielen Faktoren wie Mobiliar, Aufstellung und Bausubstanz eine Rolle.

Besagte Jamo S 606 stehen gerne frei stehend (Radius >40cm) und möglichst fern von Raumecken.


Wo sind die Unterschiede zwischen dem Denon 1912 und dem Yamaha RX-V671?


Das sind sehr viele. Der Denon hat z.B. Airplay, dafür hat der 671 wesentlich mehr Anschlüsse. Der Yamaha ist manuell flexibler konfigurierbar, der Denon hat etwas stabilere Endstufen. Die Bedienung ist imho beim 671 einfacher als beim Denon usw usf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alternative zu denon 1912 ?
patrick27 am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  5 Beiträge
Denon 1912, Pioneer 921, nuBox
thericky am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  3 Beiträge
Denon AVR 1912 ?
gtx470PB am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  6 Beiträge
RIP? Denon 1912 RIP?
masterhunter am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  2 Beiträge
Boxen für Denon AVR 1912
axhunter am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  8 Beiträge
Denon 1912, Sonos und AirPlay
moontear am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  7 Beiträge
Denon 1912 und welche Lautsprecher?
as-1987 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  13 Beiträge
Boston Lautsprecher + Denon AVR 1912
johannes2006 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher zu Denon AVR 1912
Apro am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  10 Beiträge
Onkyo 509 oder Denon 1912
DJNik am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHufnagel
  • Gesamtzahl an Themen1.451.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.572

Hersteller in diesem Thread Widget schließen