AV-Reciver

+A -A
Autor
Beitrag
daniel_48599
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mai 2012, 18:00
hallo leute ich betreibe eine 5.1 canton ergo serie 4x 92 dc 1x 500 cm dc 1x sub 12 an einen yamaha rx-v563.

nun stell ich mir die frage ob ich einen neuen avr brauch wenn ja was für einen wieder ein yamaha?

meine kasse : 800€ maxi
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Mai 2012, 23:29
nein, wenn du genug anschlüsse hast am 563, brauchst keinen neuen avr. wie kommst drauf?

bi-amp hast ja verwendet?


[Beitrag von burli0 am 29. Mai 2012, 23:31 bearbeitet]
daniel_48599
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mai 2012, 15:17
der hat genug für mich wie is das mit der leistung ? kann da was kaputt gehen? weil die ls zu viel haben bzw der avr zuwenig?
bi amp ? hab wohl brücken an den ls dranne
burli0
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Mai 2012, 15:24
hihi nanaaa.

bi-amp kann nicht schaden und klanglich a bissl was bringen.
dazu müssen die brücken weg und der rest steht in der BA.

die frage hast nicht beantwortet: wie kommst drauf, dass du einen neuen avr brauchst?
daniel_48599
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mai 2012, 15:48
ja weil der nur 90w pro kanal hat
und die ergos deutlich mehr vertragen macht das klanglich ein unterschied?

hab jetzt sowas
http://upload.wikime...a/Bi-amp_capable.jpg


bringt dts hd viel
burli0
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Mai 2012, 15:58
mit bi-amp hast THEORETISCH max. das doppelte je BOX.
praktisch kanns bei 2.0 betrieb akustisch ein paar % lauter werden.

ein "neuer avr" bringt wegen der grösseren leistung kaum was, ausser bei grössten lautstärken. klanglich bringt ein neuer avr "etwas" wegen hochwertigerer bauteile, grösserer kondensatoren, besseres einmesssystem....
ob dieses "etwas" für dich in deinem raum hörbar wird.... kann nur ein test zeigen.....

ja. die brücken weg und siehe BA.

nö. steht 100-mal im forum.
daniel_48599
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mai 2012, 21:20
ok danke
ich kann aber nur kanal a oder b ansteuern nicht beide zugleich ....
burli0
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Mai 2012, 21:35
aiaiai. ah das is pech. da kann man nix machen....

(ausser die BA studieren.)
daniel_48599
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2012, 21:44
hab ich schon aber gut zuwissen das ich kein neuen brauch ^^ sonst hätte ich mir freitag nen neuen geholt... da 20% beim händler...

gibt es große klangliche unterschiede zwischen yamaha denon marantz onkyo usw
Patrick1983
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mai 2012, 21:48
ein AVR in einer grösseren Klasse bringt dir nur etwas, wenn du in hohen Pegeln hörst.

Ich hab einen Yamaha 671. Dazu Vento LS in der Front und ein paar alte Rear.
Wenn ich von Stereo in Mehrkanalmusik schalte, merke ich, dass die Ventos im Bass zurückgehen und etwas weniger Druck aufbauen. Mein Yamaha ist daher meiner Meinung nach zu klein für meine Ventos. Aber wirklich bemerkbar macht sich das erst bei ca -15 db und wenn ich darauf achte. Ein grösser AVR würde daher mehr "Kontrolle" bei entsprechenden Pegel bringen

Das ist jetzt meine Meinung und Erfahrung dazu.

Den Sub mehr Bassanteile zukommen zu lassen und die LS bei hören Hz zu trennen entlastet den AVR auch noch sehr.
burli0
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Mai 2012, 21:56

daniel_48599 schrieb:
ok danke
ich kann aber nur kanal a oder b ansteuern nicht beide zugleich ....

(für alle anderen interessierten neulinge: LS A + B hat NIX mit bi-amping zu tun!)


[Beitrag von burli0 am 30. Mai 2012, 21:56 bearbeitet]
daniel_48599
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mai 2012, 06:52
danke nochmal
dharkkum
Inventar
#13 erstellt: 31. Mai 2012, 07:51
Vergiss das am besten mit dem Biamping.

Das bringt, wenn überhaupt, nur was mit separaten Endstufen.

Bei AVRs der Einstiegsklasse, wie dem 563, limitiert schon das Netzteil die Gesamtleistung, da bringt es recht wenig wenn man 2 interne Endstufen pro Box verwendet.

Und externe Endstufen lassen sich mit dem 563 auch nicht optimal nutzen weil der keine Preouts dafür hat.



gibt es große klangliche unterschiede zwischen yamaha denon marantz onkyo usw


Ja, die gibt es, mal mehr, mal weniger. Aber nicht nur bei unterschiedlichen Herstellern sondern auch bei verschiedenen Baureihen der einzelnen Hersteller. Yamaha hat z.B. die Abstimmung ab der 67er-Reihe deutlich verändert, weniger Höhenbetonung, deutlich mehr Bass. Nachdem ich den 2700 von Yamaha hatte, war mir der 767 zu basslastig.
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 31. Mai 2012, 08:03
Für vier Ergo 92 + Center ist der 563 doch bissel schwachbrüstig, sofern diese auf Large laufen. Klanglich ist der 563 auch eher kontrakproduktiv an den Ergos.

Aktuelle AVR-Preis/Leistungshighlights:

Denon AVR 3312

Yamaha RX-V1071

Marantz SR 6005
Stefan.B
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mai 2012, 09:23
Ich hatte gestern das Vergnügen den 1071 gegen den 2312 hören zu dürfen. Beide sehr gut,wobei der Yamaha etwas präsenter war.Der Denon ist Everybodys Darling.
Nun gibts den 3312 für knapp über 700,-......Verdammt. Oder lieber auf den 773 warten....?!?!
Leiderleider fällt der 1071 wegen fehlendem Airplay raus.....
Kann man das eigentlich mit Apple TV umgehen?
burli0
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Mai 2012, 10:42

dharkkum schrieb:
Vergiss das am besten mit dem Biamping....

unsinn. "am besten" verwendet man unnütze verst.stufen und trennt die LS-gruppen in der box.
das bringt im extrembereich ein paar % mehr theoret. leistung, mehr beteiligte kondensatoren, weniger klirr, besseren klang, weniger widerstand wegen bi-wiring.

du liest und schreibst länger hier mit als ich. allein ich hab >10 bi-amp diskussionen erlebt.
die laufen immer gleich.

aber "am besten bi-amp vergessen" ist die genaue umkehrung der häufigsten ende der disk.: "wer hat, der soll"!
daniel_48599
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mai 2012, 10:58
also es muss kein 7.1 sein 5.1 ist auch ok
Stefan.B
Stammgast
#18 erstellt: 31. Mai 2012, 15:17

Stefan.B schrieb:
Ich hatte gestern das Vergnügen den 1071 gegen den 2312 hören zu dürfen. Beide sehr gut,wobei der Yamaha etwas präsenter war.Der Denon ist Everybodys Darling.
Nun gibts den 3312 für knapp über 700,-......Verdammt. Oder lieber auf den 773 warten....?!?!
Leiderleider fällt der 1071 wegen fehlendem Airplay raus.....
Kann man das eigentlich mit Apple TV umgehen?

Falscher Thread,Sorry
Wobei sich die Frage bereits beantwortet hat.....es geht...... freu.....


[Beitrag von Stefan.B am 31. Mai 2012, 18:03 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Jun 2012, 08:48
Moin,
Dein 563 ist für 4 Ergo 92 doch ziemlich unterdimensioniert. Da du kein Airplay brauchst wäre ein RX-V1071 schon was für dich. Mit 670 € derzeit sehr günstig. Sehr viel Austattung und deutlich mehr Leistung als der 563. Zuschlagen

Das mit dem Bi-Amping kannst du in der Tat vergessen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 04. Jun 2012, 09:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV/Receiver für Canton Ergo 92 DC
gierkrich am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  3 Beiträge
AVR aber welcher ?
daniel_48599 am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  3 Beiträge
AV receiver für Ergo 92 DC
@rdilla am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 03.08.2003  –  4 Beiträge
Canton Ergo 92 DC. Integration in Surroundsystem!
Surround-Neuling am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  2 Beiträge
Ergo 122 DC +ergo 72 DC +Ergo CM 52
Robbi1608 am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  8 Beiträge
Passender Reciver zu Canton Ergo 690 DC
micro.stat am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  7 Beiträge
AV-Receiver (Onkyo 702/703?) für 2xCanton ERGO 1002 und 1x Canton CM 502
MrMAG am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  9 Beiträge
Canton Ergo 92 DC erweitern auf 5.1 System
Klaus-Johannes am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  15 Beiträge
Suche AVR für Canton Ergo 900 DC
Rennhobel am 04.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V563 - Und jetzt?
1stSpezi am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedScottDop
  • Gesamtzahl an Themen1.452.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.396

Hersteller in diesem Thread Widget schließen