bestes 5.1 system unter 150 euronen??

+A -A
Autor
Beitrag
daniel-usa
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Feb 2005, 01:09
Hallo,

ich moechte mich langsam auch auf den neusten stand der technik beamen und mir ein surround sound system mit receiver anschaffen.
bei recievern habe ich schon einige in aussicht baer bei 5.1 weiss ich ueberhaupt nicht beschied.

also das system sollte unter 150 euronen kosten. es wird hauptsaechlich zum musik hoeren benutzt werden und hat einen raum von 17 quadratmetern zu beschallen.

ich hoffe ihr koennt mir gute ratschlaege geben.


bye bye

daniel
Peter_H
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2005, 01:31
Bei 150 Euro für ein KOMPLETTES 5.1-System gibt es kein "BESTES". die fallen alle in die "Aldi-Brüllwürfelkategorie". Hier kann man (wenn man sehr optimistisch denkt) eher vielleicht noch von der "Wahl des kleineren Übels" sprechen - und "neuester Stand der Technik" ist da DEFINITIV gar nicht drin!

Das ist jetzt kein Posting eines "überkandidelten Hifi-Fanatikers", der Dir irgendwie nur eine höhere Geldausgabe reindrücken will, sondern harte Realität - für 150 Euro bekommst Du vielleicht eine High-End-Kaffee-Maschine oder einen Top-Stereo-Radiowecker, aber kein vernünftiges 5.1 Set (außer Du nutzt es nur am PC und stellst die Teile in 50cm-Abstand um Dich herum auf), und bei "guter Musikwiedergabe" als Anforderung schießt es dann noch viiieel weiter über Dein Budget hinaus!

Gib mal in die Forums-Suche "Brüllwürfel" ein (und das ist das Maximale, was Du für Deine vielleicht hart angesparten 150 Euros bekommst - auch "Tisch-Hupen" genannt), dann wirst Du auf x Threads mit ähnlichen Fragen stoßen, bei denen wirklich gar nix vernünftiges, ohne dem Fragenden gegenüber dannach ein schlechtes Gewissen zu haben, weil man letztlich Elektronik-Schrott "an den Mann gebracht hat", empfohlen werden kann!

Bei 400 - 500 Euro Budget kann man dann immerhin schon kleinere Einsteiger-Kombinationen aus Receiver/Boxenset (wobei man hier Preislich 1/3 Receiver 2/3 Lautsprecher anlegen sollte, da die LS mehr für den Klang ausschlaggebend sind, als der Receiver selbst) nennen, aber auch bei den Teilen mußt Du gewisse Abstriche machen und Kompromisse eingehen, was Klangqualität und Musiktauglichkeit sowie Pegelstärke/-festigkeit angeht...

Und wenn Du bei 150 Euro bleiben willst, kannst Du (ohne Häme) in den nächsten Großmart fahren und dir da ein BELIEBIGES Set holen; so große Unterschiede gibt's da nicht, die eine Überlegung wert wären!


[Beitrag von Peter_H am 19. Feb 2005, 01:46 bearbeitet]
-HawK-
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2005, 01:44
Kann Peters Aussagen da (leider) nur unterstützen. Da ist sicherlich nicht viel mehr als ein Aldi-"System" oder eines der vielen auf Ebay drin. Habe gestern meinen Center bestellt, allein der hat die 149 Euro gekostet, wobei er damit noch als sehr günstig gilt - meine Kaffeemaschine hat übrigens wirklich genau 150 Euronen gekostet
foema
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Feb 2005, 02:27
Naja, mein Teufel Concept E hat mich grad mal 100 € gekostet und ich betreibe es mit einem Yamaha RX-V350. Harmoniert sehr gut find ich. Und Aldi Brüllwürfel sind das sicher nicht.


[Beitrag von foema am 19. Feb 2005, 02:28 bearbeitet]
-HawK-
Stammgast
#5 erstellt: 19. Feb 2005, 02:47

Naja, mein Teufel Concept E hat mich grad mal 100 € gekostet und ich betreibe es mit einem Yamaha RX-V350. Harmoniert sehr gut find ich. Und Aldi Brüllwürfel sind das sicher nicht.

Die Frage war aber nicht nach, ähm, "Lautsprechern" für 150,- sondern nach einem sogenannten "surround sound system" mit receiver Welchen Receiver würdest du da dann für 50,- zu den Teufel Dingern empfehlen?
Peter_H
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2005, 03:01
Per Definition (auch wenn Teufel da eine gewisse "Qualität", die aber letztlich wohl kaum den Verkaufspreis übersteigen wird, abliefert) sind das Brüllwürfel (wenn auch nicht von Aldi). und für'S Protokoll: ich halte Teufel sehr wohl bisher für einen guten LS-Hersteller - nur zaubern können die auch nicht!

"Richtige Lautsprecher" gehen bei Teufel ab "Theater" los!

Teufel selbst schreibt ja sogar mehr von einer Verwendung als PC-System. Siehe http://www.teufel.de/Shop/s_318.cfm?rid=399

daniel-usa sprach von "neuestem Stand der Technik" und "hauptsaechlich zum musik hoeren". Jetzt les' Dir mal mein erstes Posting nochmal durch, und laß Dir's nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen.
PS: wenn Du wissen willst, warum solche Sets mit Brüllwürfel/Tischhupen bezeichnet werden, dann häng' mal die Satelliten als normale LS an den Receiver, laß den Sub mal weg und lege eine schöne Scheibe ein! Mit Lautsprecher geht das und man kann das was rauskommt noch als Klang bezeichnen...

Alternativ: Satelliten wiegen: "Lautsprecher" befinden sich zumindest bereits im 4-stelligen Gramm-Bereich und sind somit schwerer als eine Kondensmilchdose, "Brüllwürfel" kommen da selten ran (an den Klang einer Kondesmilchdose vielleicht, aber selten annähernd an deren Gewicht )!


[Beitrag von Peter_H am 19. Feb 2005, 03:25 bearbeitet]
Peter_H
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2005, 03:06
@ foema

So, nehmen wir an, da isser wieder, und nachdem ja Teufel-Set-E (den Rest der Postings hat er wahrscheinlich eh nichtgelesen, weil das schon "teurer" aussah) so "gelobt" wurde, willer 'nen "guten" 50 Euro-Receiver dazu, na prima!

Na, foema, dann kannst Du da auch sicherlich noch einen "wirklich guten Tip" abgeben!

Dann tüftelt Ihr beide das Doch mal aus!

PS: Ich möchte gerne einen fabrikneuen Wagen, der wie ein Ferrari fährt und auch aussieht, wie ein Benz ausgestattet ist und die Verarbeitungsqualität von Rolls Royce annähernd ranreicht! Vielleicht hättet Ihr beide mir dann auch noch 'nen Tip; mehr als 5000 Euro sollten's aber nicht sein!


[Beitrag von Peter_H am 19. Feb 2005, 03:12 bearbeitet]
-HawK-
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2005, 03:07

PS: wenn Du wissen willst, warum solche Sets mit Brüllwürfel/Tischhupen bezeichnet werden, dann häng' mal die Satelliten als normale LS an den Receiver, laß den Sub mal weg und lege eine schöne Scheibe ein!


@Peter_H:
Ich hab mich heut schon in 'nem anderen Thread über Deinen Humor bauchkrampfig gelacht, echt klasse
(sorry für offtopic, aber das musste mal raus :hail)
Peter_H
Inventar
#9 erstellt: 19. Feb 2005, 03:16
Danke, aber damit kompensiere ich nur meine Aggressionen, weil ich bei sochen Threads langsam ein "Deja Vu"-Gefühl bekomme ! Ist also eher der "Humor eines Hilflosen"! Immer wieder die selbe Frage, immer wieder die selben Antworten - geglaubt wird's einem aber seltenst - das einzige, was geglaubt wird, ist, daß es noch billiger UND BESSER geht!

Ist wie im Kindergarten, wenn ein Erzieher 50 Kinder hat, jedem sagt: "Nein, nicht auf die heiße Herdplatte langen!" und doch greifen sie drauf! Nur daß es hier dann immer noch einen Kindskopf gibt, der sagt: "Ach was, der übertreibt doch nur!", obwohl der selber schon draufgelangt hatte, aber unbedingt will, daß er mit dem "verbrennen" nicht alleine bleibt!


[Beitrag von Peter_H am 19. Feb 2005, 03:22 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2005, 10:24
Bei Plus habe ich gestern ein 5.1 System gesehen, ist sogar mit 5 x 5W RMS und 30W RMS angegeben, nicht wie sonst die Mogelpackungen mit ?????PMPO!

Nach dem Preis habe ich allerdings nicht geschaut und der Klang ist

Und Peter_H deine Agressionen kann ich verstehen, ich kompensiere es mit dieser hier:

Receiver:
Pioneer 514 etwa 200€
Yamaha 450 etwa 250€
Denon 1705 etwa 260€
Onkyo 502E etwa 320€

Lautsprecher:
Wharfedale Diamond
Front: 9.2 250€
Center: 9.CS 200€
Rear: 9.DSF oder 9.1 200€

Monitor Audio
Bronze
Front: B1 250€ oder B2 330€
Center: Bronze Center 200€
Rear: B1 oder B2

Denn bei diesem Zeugs kannst du von Audio sprechen was auch nach Audio klingt und nicht wie eine Konservendose!
Peter_H
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2005, 11:17
Auch auf das Risiko hin, daß ich mich wiederhole :

Solche Teile bis 150 Euro mögen ihre Daseinsberechtigung haben; wenn ich damals als Jugendlicher mit einem billigen Stereo-Radiorecorder im Zimmer so ein Teil bekommen hätte, hätten auch meine Augen vor Freude geglänzt - wäre aber nicht auf die Idee gekommen, zu sagen, daß ich jetzt endlich "eine richtige Anlage" habe.

Für ein kleines Zimmer und einen Hörer mit quasi "null" Anspruch, der einfach mal wissen will, was Surround eigentlich ist und nur Zimmerlautstärke hört, die Teile nicht in den weitest enfernten Raumecken aufstellt oder vielleicht damit ab und an mal am PC seine Spiele zockt, mags gut sein - ich höre hier am PC mit 30-Euro-Lautsprechern ja auch manchmal nebenbei Musik - aber auf die Idee, daß die Dinger sich im Wohnzimmer als Stereo-Anlage gut machen würden, (mit der man's vielleicht auch mal gerne "krachen lassen" möchte) bin ich dennoch noch nicht gekommen.

"Beschallen" kann man natürlich auch mit Brüllwürfeln so ziemlich alles: Mein Schlafzimmer hat etwa 12m² und das "beschallt" der Radiowecker für 15 Euro morgens auch ganz gut (manchmal zu gut )...

Zu den Plus-Angaben mit 5x 5 Watt RMS und 30 W RMS für den Sub: Ja, mal halbwegs realistische Angaben; wenn man sich jetzt mal noch die Angaben zu Wirkungsgrad/der Empfindlichkeit in dB/m/Watt der Satelliten und des Subs rausziehen würde und diesen Thread: http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=11 dazu liest und mit den 5 bzw. 30 Watt in Bezug setzt und , dann kann man sich schon halbwegs ausrechnen, für welche Hörabstände die Teile noch geeignet sind (vom eingentlichen "Klang" reden wir hier noch nicht!). Aber genau diese Informationen liest das "Klientel" für solche Sets eigentlich nie! Da glauben sie noch eher den Angaben auf der Packung, wenn dann doch wieder ein Hersteller aberwitzige Wattangaben mit P.M.P.O. macht... Nein, die "Bösen" sind wir, weil wir ihnen ja was ausreden oder schlecht machen wollen, nur weil wir teilweise wesentlich teurere Anlagen besitzen und deswegen von einem "hohen Roß" nicht runterkommen, und auf so kleine, schnuckelige Lautsprecher eigentlich nur neidisch sind.... amazon.de

"Geiz-ist-geil-ich-bin-doch-nicht-blöd" funktioniert genau über diese schon fast "Lemming-hafte" Verhaltesweise vermeintlich "aufgeklärter" und "mündiger" Käufer...

Bisher einer der wenigen Threads, bei denen sich ein Einsteiger wirklich mal mit der Thematik auseinandergesetzt hat, ist dieser: http://www.hifi-foru...275&postID=last#last

... und bezeichnender Weise war dies auch noch (nicht diskriminierend gemeint) eine FRAU! Die war eine der wenigen Fragesteller, die beim lesen auch noch ihr Hirn eingeschaltet hat...


[Beitrag von Peter_H am 19. Feb 2005, 13:01 bearbeitet]
Renegade0147
Stammgast
#12 erstellt: 19. Feb 2005, 12:16
Ja Peter ich weiss was du meinst.
Ich war auch einst auf der Suche nach einem Boxenset für meinen PC.
Da habe ich mich auch blenden lassen von so aberwitzigen Angaben wie 505 Watt!! Das war das Logitech Z-680.

Da hätte ich fast zugegriffen....aber halt...ich las mir erst mal tonnenweise Tests durch und befragte mich hier im Forum.

Dann begriff ich das WATT nicht alles ist, es noch den wirkungsgrad usw.. gibt.

Tja da ich leider sehr wenig Platz habe schieden Regal/Stand LS aus und da habe ich die Not zur Tugend gemacht und mir das Teufel CEM geholt.

Dieses natürlich auch in deinen Augen "Brüllwürfel" sein müssen !!

Aber die klingen besser als so ein 0815 PMPO Set vom Aldi.

Ausserdem Sollte ich mal umziehen, kann ich m#mir immer noch z.b. die 9.x Serie von Wharfendale holen.

So jetzt aber zurück zum Kernpunkt und zum Thread Opener!!

Für 150 Mücken kannst du dein Ansinnen echt vergessen.
Spare lieber noch etwas und hol dir dann (wenns sein muss) step by Step was wirklich gutes.

Gruß
Peter
Peter_H
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2005, 13:06
Ja auch die sehe ich noch als Brüllwürfel .

Aber bei Dir passen die Teile, weil Du weißt, auf was Du achten mußt/willst, somit sind sie für Deinen Anspruch und den Einsatzzweck voll ausreichend - Du hast das (MIT Hirn) entschieden - in solchen Frage-Threads wollen die Leute aber ihr Hirn oft nicht zuschalten und einfach nur Top-Spitzen-Referenzqualität und im Gegenzug auch noch am besten umsonst - und glauben beharrlich, daß das geht.
Renegade0147
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2005, 13:29
Danke für die Blumen
Tja solche Kameraden sollten sich am besten eine Buschtrommel nehmen, die macht auch gut BASS Dann noch 5 Leute um sie rumstellen und voila fertig ist das 5.1 System.

Ironie ich hör dir trapsen.



Gruß
Peter


[Beitrag von Renegade0147 am 19. Feb 2005, 13:29 bearbeitet]
daniel-usa
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 21. Feb 2005, 00:44
ok jungs jetzt haltet mal die luft und fuehrt euch nicht wie kleien jungen auf.

ich glaube heir liegt ein misstverstaendnis vor bzw ich habe mich wohl nicht deutlich genug ausgedrueckt!!!

was ich suche ist 5.1 surround fuer unter 150 euro und einen guten receiver fuer unter 200 euro. das heisst mein bugdet ist um die 350 euro rum, was aber nicht heisst dass ich die auf alle faelle ausgeben muss und will.

also guenstig und gut!!

take it easy

daniel
Fallen^^y^^Angel
Neuling
#16 erstellt: 21. Feb 2005, 09:32
Also ich weiß ja nicht, hab ich was auf den Augen ? Von 200 € kann ich am Eröffnungs thread nichts lesen ... was ich lesen kann hat mit einem 5.1 Komplett System für unter 150 € zutun Sorry aber da muss ich meinen Vorschreibern auch recht geben
Mindflayer
Stammgast
#17 erstellt: 21. Feb 2005, 10:03

misstverstaendnis

Peter_H
Inventar
#18 erstellt: 21. Feb 2005, 10:32
Also; dann fassen wir das Doch mal zusammen, sonst ließt man sich hier noch ganz wirr:

Du willst also:
1. Maximal insgesamt 350 Euro ausgeben (5.1-Reciever+Boxen)
2. Dich auf den neuesten Stand der Technik "beamen"
3. 17m² "beschallen
4. HAUPTSÄCHLICH Musik damit hören


Zu 1.:

bei 350 Euro bleibt Dir nix besseres als von Teufel das Concept E (vielleicht das Magnum für ein paar Dollars mehr) auf www.teufel.de
5.1-Reciever für den Rest gibt's nette von Yamaha, Denon etc.; da kann man in der Preisklasse auch nicht allzuviel falsch machen, wurde ja auch schon was hier genannt...

Zu 2.:
Mit HDMI, SPDIF, Lypsync, automatischem Enmeßsystem, Multiroom etc. ? (= STAND der Technik, aber nicht der neueste) DAS GEHT NICHT, und ist in dieser Preisklasse weder machbar NOCH sinnvoll!

zu 3.:

17m² beschallen - klar geht das; siehe (Absatz 2 in meiner 5. Antwort) aber in dieser PReisklasse sind es immer LS-Systeme (auch wenn Du 'nen Fuffi drauflegst!), die eigentlich mehr für einen PC geeignet wären, bei denen ich mit die Teile um den Bürostuhl rum aufstelle...

zu 4.:

HAUPSÄCHLICH MUSIK? Tja, wenn da auch nur ANSATZWEISE Ansprüche vorhanden sind, die über mp3 und und PC-LAutsprechersound rausgehen, wirst Du das kaum vernünftig umsetztne können; dann kauf Dir lieber was mit Stereo für'S gleiche Geld, dürfte um KLASSEN besser klingen.

Um einen guten Klang bei Musik zu erreichen, wirst Du an Dein Budget die ein oder andere "0" anhängen müssen (dann mit "richtigen" Lautsprechern...)

Ich würde Dir DRINGEND empfehlen, erst mal ein paar Anlagen (kritisch) PROBEZUHÖREN! Auch ruhig was höherpreisiges, was Deinen Rahmen sprengen würde, aber nur so wirst Du verstehen, was hier gemeint ist, und wo die erwähnten Unterschiede liegen...

Wenn die Lautsprecher halbwegs für guten Musikklang geeignet sein sollen, dann kann man das auf die einfache Art testen: Die Satelliten müßen sich für DICH auch OHNE Subwoofer noch gut anhören und das Klangfeld darf nicht zusammenbrechen! (den Test fürchten die Verkäufer bei Mediamarktsaturnpro wie die Pest, weil die meist den Sub zuweit aufdrehen, um den Rest zu kaschieren Ist einer meiner Lieblingsbeschäftigungen, wenn ich wieder mal meinen Drolligen habe und gerade in soe'nem Laden bin! Alleine die Ausreden der Verkäufer, warum man den Sub gerade nicht ausschalten könne sind Klasse! )


[Beitrag von Peter_H am 21. Feb 2005, 10:34 bearbeitet]
celle
Inventar
#19 erstellt: 21. Feb 2005, 11:03
Ach Leute....

Ich denke für 350€ bekommst du schon was ordentliches.

Mein Tipp beim Receiver-Kauf; Kenwood!! Preis-Leistung unschlagbar. Den Kenwood KRF-V5080. bekommst du im Netz für ca. 200€. Der hat auch richtig Wumms um deine 17qm zu beschallen.
Den in seiner Klasse schön musizierenden Sony STR-DB 790QS Receiver habe ich bei E-Bay schon für 259€ Sofortkauf gesehen.
Wenn du bei Ebay vorbeischaust kannst du dir für so 250€ ein Top-Receiver-Auslaufmodell der ehemals 500-700€ Klasse ersteigern. Z.B. Kenwood 7060/8060, Pioneer VSX 811/911, Yamaha RX 640/740, Sony 1080QS, Panasonic HE 200... Die sind auch nicht schlecht für den Anfang...
Im Netzt findest du sicherlich auch ein Satelliten-Boxen-Set für ca. 100€.
Ich habe mir auch zu Anfang meiner AV-Kariere nur ein 100€ Brüllwürfel- Magnat Cubus 5.1. Set gekauft (bei Ebay NEU für ca. 60-70€ erhältlich). Natürlich mit dem Hintergedanken, dass baldmöglichst gegen ein besseres ausgewachsenes Lautsprecherset mit Standboxen zu ersetzen...
Wichtig, nur kein Supermarktramsch kaufen (z.B. CAT, Medion...)!! Bei bekannten Marken bleiben und man bekommt noch was für sein Geld!
Man muß die Welt nicht immer gleich so schwarz sehen, wie unsere Forum-Leute hier...

Link zur Schnäppchensuche:
www.preissuchmaschine.de
Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 21. Feb 2005, 11:05 bearbeitet]
Fallen^^y^^Angel
Neuling
#20 erstellt: 21. Feb 2005, 14:35
Naja da wären wir aber wieder, an dem Punkt neuster Stand der Technik ... Du hast jetzt von Auslaufmodellen geschrieben. Will jetzt auch nicht sagen das die nicht gut sind aber eben nicht der neuste Stand ...
Peter_H
Inventar
#21 erstellt: 21. Feb 2005, 14:50
Naja, egal wie auch immer, dem Fragesteller kannn ich nur DRINGENST empfehlen, wirklich mal ein paar unverbindliche PROBEHÖR-Sessions, am besten mit eigenen Scheiben, durchzuführen.

BLIND auf unsere Empfehlungen hier zu kaufen, kann sich, je nach Anspruch, als "Schuß in den Ofen", ebenso als "über's Ziel hinausgeschossen" rausstellen - am unwahrscheinlichsten ist da der "Ha, genau-das-Richtige"-Effekt!

Eine BESSERE Anlage wird es IMMER geben; nur sollte man vorher wissen, wo man das Kompromissverhältnis aus "Qualität und Klang" zum "Preis" zu setzen bereit ist, oft erhöht man nach ein paar Hörproben dann doch GERNE das Budget...!


[Beitrag von Peter_H am 21. Feb 2005, 14:54 bearbeitet]
celle
Inventar
#22 erstellt: 21. Feb 2005, 14:50
@Fallen^^y^^Angel

Ich glaube die "Auslaufmodelle" unterscheiden sich teilweise eher nur optischer Natur.
ProLogig2x fehlt, ansonsten ist alles dabei. Auf Raumeinmessung kann man auch verzichten, genauso wie ProLogig2x bei 5.1./6.1. AV-Receivern. DTS-ES, DD-EX ist selbst bei den Auslaufmodellen dabei.
Also mein guter alter Kenwood kann mit aktuellen AV-Receivern der 600-800€ Klasse (die Klasse die jedes Jahr überholt wird) klanglich mithalten! Gerade bezüglich den oft leistungschwächeren Yamahas, Sonys und Pioneers...
Alter hat mit Klang sowieso nix zu tun und in dieser Klasse auch nicht wirklich mit irgendwelchen sinnvollen Features.

Außerdem sind alle zur Zeit erhältlichen Receiver schon Auslaufmodelle! DD-Plus, DTS-HD kann nämlich noch kein Receiver und das ist ab 2006 für HD-Fans ein Muss!

Gruß, Marcel!
Peter_H
Inventar
#23 erstellt: 21. Feb 2005, 14:58
Aber nun ob gebraucht oder "Auslaufmodell" auf Pro Logic II würde ich achten; das ist nämlich (wurscht was für Lautsprecher dranhängen) ein echter Quantensprung, gerade für Musik, gegenüber dem alten Pro Logic(I), mit und wegen dem viele, gerade auf Ebay, ihre alten Kisten loswerden wollen... DTS und DD haben auch schon ältere Modelle...


[Beitrag von Peter_H am 21. Feb 2005, 14:59 bearbeitet]
celle
Inventar
#24 erstellt: 21. Feb 2005, 15:04
@Peter-H
ProLogic2 war auch schon vor 2,5 Jahren Standart (Mein Kenwood hat das auch...)! Ich rede hier ja nicht von Uralt-Kisten

Gruß, Marcel!
Peter_H
Inventar
#25 erstellt: 21. Feb 2005, 15:12
Richtig, aber viele fallen darauf rein, weil sie den Unterschied nicht feststellen können, wenn auf Ebay "Uralt-Kisten" angeboten werden, die sonst aber einen brauchbaren Eindruck machen...


[Beitrag von Peter_H am 21. Feb 2005, 15:13 bearbeitet]
Renegade0147
Stammgast
#26 erstellt: 23. Feb 2005, 15:56
Tja da kann ich mich den Beirägen von Peter_H nur zustimmen.
Wenn du hauptsächlich Musik hören willst empfehle ich dir eine Stereo Anlage zu besorgen, da Satelitten Systeme leider nicht Musikalisch genug sind.

Wenn ich z.b. mit meinem Concept E Magnum DVD´s schaue ist der Ton gut, aber wenn ich Musik höre (seltenst) dann ist das halt nicht das wahre, weil der Sub eben für gehörig Ruumms Bumms ausgelegt ist, aber nicht für die Unterstützung von Musik.

Ist der Bass hoch eingestellt nervt das bumm bumm - ist er schwächer eingestellt wirkt die Musik einfach zu dünn.

Wenn du Musik + Homecinema genießen willst kommt du nicht um die Anschaffung von Regal/Stand LS herum.

Gruß Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bestes 5.1 System bis 500 ?
Daniel1981* am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  5 Beiträge
Bestes System für wenig Geld
crayzee am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  57 Beiträge
Bestes Aktiv System?
wurstlsepp am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  7 Beiträge
Bestes 5.1 Lautsprechersystem für Konsolen
Zeke2000 am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  3 Beiträge
Bestes 5.1 System für ca. 500 ? ?
Stormmaster am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  9 Beiträge
5.1 System 400-500 Euronen
d1m1 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  2 Beiträge
Kaufhilfe 5.1, 500 Euronen
Free-BSD am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  9 Beiträge
5.1 für 700 Euronen
Raceraustria am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  6 Beiträge
Bestes soundbar für samsung UE40ES6710
Stollen123 am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  2 Beiträge
Bestes Set mit analogem 5.1 Eingang?
Kakapofreund am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.955 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedsteffzo
  • Gesamtzahl an Themen1.460.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.782.080

Hersteller in diesem Thread Widget schließen