Welcher AVR für Elac 301.2+sub2040

+A -A
Autor
Beitrag
Lotropp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2012, 07:59
Hallo,

nachdem wir uns nach langem hin und her für das ELAC 5x301.2 + 1x Sub 2040 entschieden haben,
da die Canton Ergos meiner Frau (auch die Regalboxen auf Ständer) meiner Frau zu groß waren, auch
wenn der Klang schon viel cooler war (ja, ich habe endlich Probegehört ), haben wir uns aus Platzgründen und da wir letztlich mehr Heimkino als Musik machen für das Elac System entschieden.
(Habs gegen Canton GLE, ERGO und BOSE Acustimas gehört)

Nun möchte ich mir den Denon AVR 2113 dazu holen. Ist das Eurer Meinun nach ok? Und noch kurze Frage zum LS Kabel: Reicht 2x2,5er ? Könnte günstig eins von Oehlbach dazubekommen. Oder reicht
Standard Kupfer von Conrad? Oder musss ich zu 2x4er greifen? Ach und nochwas: Sollte ich Bananenstecker für die LS dazukaufen, oder kann ich das Kabel da einfach reinklemmen?

LG Lotropp


[Beitrag von Lotropp am 06. Jun 2012, 08:07 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jun 2012, 11:57
klar ist der 2113 dafür ok.

das billigste 2.5er reicht VÖLLIG.
Lotropp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jun 2012, 18:50
ok vielen Dank!

LG Lotropp
#Duke#
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2012, 07:34
Und klanglich zufrieden mit den Elacs?
Lotropp
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jun 2012, 01:13
hi, die Elacs kommen nächste Woche bei mir an, ich berichte dann Viele Grüße Lotropp
Lotropp
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Jun 2012, 15:53
hi,

noch einmal vorab eine kurze Frage zum Anschließen des Subs. Reicht es, den wie gewöhnlich per Cinch an den Denon anzuschließen und das Bassmanagement dem AVR zu überlassen, oder sollte ich von der "Erweiterten Anschlussvariante" beim Sub 2040 gebrauch machen, und die Ausgänge der Fronts und Center-LS des AVR zusätzlich mit den entsprechenden Eingängen des Subs verbinden, damit der SUB das Bassmanagement übernimmt?

Bin eben beim Blättern durchs Handbuch darauf gestossen und bin am überlegen, ob das Sinn macht? Habt ihr Erfahrungen?

http://www.elac.com/..._Sub_2040_240940.pdf

LG Lotropp
#Duke#
Inventar
#7 erstellt: 14. Jun 2012, 16:19
Ich habe den Chinch direkt vom AVR in den SUB gesteckt, funktioniert tadellos
burli0
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jun 2012, 18:50
...dem avr überassen.
hpa195
Neuling
#9 erstellt: 29. Jun 2012, 12:19
und wie ist der Klang nun?
Lotropp
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jun 2012, 12:26
hi, Klang ist super, ich bin aber noch dabei, die LS richtig an der Wand zu installieren und kann dann erst alles einstellen, aber der erste Eindruck ist super!

LG Lotropp
Vulper
Neuling
#11 erstellt: 15. Jan 2014, 20:09
Guten Tag,

die Kombi Elac 301.2 und Sub 2040 ist bei mir auch in der engeren Auswahl - wie ist Deine Erfahrung nach über einem Jahr?

würdest Du die nochmal kaufen ?

Berichte doch bitte mal!

Danke!
mswolf
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jun 2014, 07:29
Passt zwar nicht zum Titel, aber ich habe mir die Elac's 301.2 als Cinema Set mit dem 111.2 ESP Subwoofer geholt und damit meine Standlautsprecher (Visaton Vox200, Stückpreis ca 1.000) samt Center und Rear ersetzt. Ich hab das jetzt 14 Tage und bin begeistert. Die machen die Sache richtig gut.

Von Brüllwürfeln sind die Dinger weit entfernt.
Die Räumlichkeit ist unschlagbar. Vor allem bei Filmen, aber auch bei Musik.
Hatte etwas Angst doch einige Abstriche in Sachen Klang in Kauf zu nehmen, wurde aber eines Besseren belehrt.
Wer beim Bass noch etwas mehr Tiefgang möchte, muss hier sicherlich noch ein anderen Subwoofer kombinieren, da der 111 nur bis 35 Hz tief reicht.
Mein Wohnzimmer hat 40 qm, wobei die TV / Hifiecke vielleicht 15 qm umfasst. Der erreichbare verzerrungsfreie Maximalpegel ist absolut ausreichend und könnte immer noch jeden Nachbarn ärgern.

Also von mir die volle Punktzahl für die ELAC 301.2.
mswolf
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jul 2014, 15:07
Update, habe den Elac 111.2 durch den Sub 2030 ersetzt, um noch ein wenig mehr Bums unten herum zu bekommen und mir der Sub optisch auch sehr gut gefällt.
Macht jetzt nicht ganz den Riesenunterschied, ist aber klangtechnisch doch noch mal ein Fortschritt.
Weiterhin überzeugt von diesen Minilautsprechern 301.2, die nur wenig größer als die Böse Pendants sind aber um Längen besser klingen und so manchen größeren Lautsprecher alt aussehen lassen.
#Duke#
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2014, 16:16

mswolf (Beitrag #12) schrieb:
Passt zwar nicht zum Titel, aber ich habe mir die Elac's 301.2 als Cinema Set mit dem 111.2 ESP Subwoofer geholt und damit meine Standlautsprecher (Visaton Vox200, Stückpreis ca 1.000) samt Center und Rear ersetzt. Ich hab das jetzt 14 Tage und bin begeistert. Die machen die Sache richtig gut.

Von Brüllwürfeln sind die Dinger weit entfernt.
Die Räumlichkeit ist unschlagbar. Vor allem bei Filmen, aber auch bei Musik.
Hatte etwas Angst doch einige Abstriche in Sachen Klang in Kauf zu nehmen, wurde aber eines Besseren belehrt.
Wer beim Bass noch etwas mehr Tiefgang möchte, muss hier sicherlich noch ein anderen Subwoofer kombinieren, da der 111 nur bis 35 Hz tief reicht.
Mein Wohnzimmer hat 40 qm, wobei die TV / Hifiecke vielleicht 15 qm umfasst. Der erreichbare verzerrungsfreie Maximalpegel ist absolut ausreichend und könnte immer noch jeden Nachbarn ärgern.

Also von mir die volle Punktzahl für die ELAC 301.2. :hail


Kann ich voll und ganz zustimmen, sehen klein aus aber Oho

Ich hatte vorher die Canton Digital 2.1 und die Fonum Serie, und möchte Elac nicht mehr missen
Hansolo82
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Okt 2015, 13:58
Moins.
Bin auf der Suche nach infos über die kleinen 300er von Elac auf euren Thread gestoßen! Aber erstmal ne kleine Vorgeschichte:

Bin seit langem schon auf LS von Elac fixiert und es werden auch definitiv welche werden.
Bisher hatte ich die Linie 60.2 im Auge aber aufgrund der neuen 70iger Line bin ich dann darauf umgeschwenkt.(gedanklich)! Sie gefallen mir optisch auch einen ticken besser.
Wir haben bei uns im letzten Jahr ordentlich umgebaut wobei ich gleich LS Anschlüsse Unterputz für nen 7.1 Set mit eingebaut habe. Das Problem was ich nun allerdings bei der Linie 70 sehe ist die große Tiefe der BS 73 als SBs. Da diese unweigerlich neben zwei Türen auf ca.150cm (90+60)Höhe angebracht werden sollen. Die Lautsprecher unter die decke hängen find ich irgendwie nicht so toll. Und so 50-60cm Über Ohrhöhe wird ja eigentlich auch empfohlen. Soviel dazu.
Aufgrund dieser Problematik habe ich dann wieder weiter geschaut und bin bei den 301,2ern hängen geblieben. Aufgrund der Aussage einiger Vorredner scheinen ja ie Bedenken aufgrund ihrer Größe auch unbedenklich zu sein. Hat vielleicht schonmal jemand die Gelegenheit gehabt dieses Set mit einen Linie70 Set zu vergleichen? Oder evtl mit einem anderen Spreakerset mit größeren Körpern? Habe halt auch etwas Bedenken ob ich damit ein 30qm Raum beschallen kann. Man könnte die 300er halt super ins Wohnzimmer integrieren, was nicht zuletzt die Frau im Haus auch sehr freuen würde.(soll hat alles so unauffällig wie möglich sein).
Dann Frage ich mich noch ob ein 301.2er als Center ausreicht oder ob man da lieber nen Array aus 2en verkabelt. Aber das kann man wohl eh nur probieren. Als Sub wollte ich den 2030 nehmen und dazu dann halt 7* 301.2 . Was meint ihr dazu. Würde mich sehr interessieren!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung Elac 5.1 System aus 5x 301.2 und Sub2040
VisionJK am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  3 Beiträge
ELAC 301.2 LS YAMAHA RX-V 673 ?
KandilYas am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  10 Beiträge
Welcher avr für Elac Regallautsprecher
Lockerhocker am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  8 Beiträge
Dali Zensor Front mit Elac 301.2 Rears
eCit166 am 24.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.07.2016  –  9 Beiträge
Suche passenden AV-Receiver fuer meine ELAC 301.2
Nikolaos am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  3 Beiträge
5.1 System LS Elac 301.2 oder B & W M1 ???
Vulper am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  4 Beiträge
Welcher AVR für mein Elac Cinema System?
FRAD am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  10 Beiträge
Welcher 5.1 AVR für Elac FS 247
TheCoasterfreak am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  22 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Anlage: 5 x Elac 301.2 oder 4 x 301.2 + 1 x CC180 als center?
avastin am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  2 Beiträge
Elac 301.2 & Sunfire HRS 10 & Pioneer VSX 923
ratlos&verwirrt am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedKoooiii
  • Gesamtzahl an Themen1.452.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.168

Hersteller in diesem Thread Widget schließen