Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

AV-Receiver und Sat-Receiver vereint?

+A -A
Autor
Beitrag
kartiloco
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2012, 15:01
Hi,

ich wollte mal fragen ob ein Gerät mit folgenden Funktionen existiet:

- Sat Receiver mit HD+ Tauglichkeit
- integrierter AV-Receiver, an dem ich z.B. PC und TV anschließe
- Audioausgang für 2.1 System

Also quasi Sat Receiver und AV Receiver vereint...
happy001
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2012, 15:06
Mir nicht bekannt
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 14. Aug 2012, 15:10
ist mir nicht bekannt...

Du köntest an einen "normalen" Sat-Receiver mit analogen Ausgängen (früher hatten die sowas immer, ob heute ALLE sowas haben weiß ich allerdings nicht...) einfach Aktiv-LS anschließen.
Aber den PC bekommst du da dann nicht mit dazu...
Kalle_1980
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2012, 15:10
noch nie gesehen
kartiloco
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2012, 15:15
Ok Danke.

Also ich habe hier ein aktives 2.1 Lautsprecher System, über welches ich sowohl den Sound vom TV als auch den Sound vom PC (gleichzeitig) abspielen möchte, ohne dass z.B. der TV eingeschaltet sein muss damit ich über den PC abspielen kann.

Da mein TV keinen integrierten Sat Tuner hat (ist ein Panasonic TX-P50UT50E), ich aber demnächst ne Schüssel hier hinbekomme, brauche ich eh einen HD+ fähigen Sat Receiver.

Ich bräuchte also 2 verschiedene Geräte um alles zu realisieren richtig?

Einmal den HD+ fähigen Sat Receiver...

... und was wäre das andere Gerät, welches PC, TV und mein aktives 2.1 System verbindet??


[Beitrag von kartiloco am 14. Aug 2012, 15:16 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#6 erstellt: 14. Aug 2012, 15:19
Habe ich bisher genausowenig gesehen, wie einen Toaster mit integriertem Eierkocher, obwohl man doch beides zum Frühstück braucht.

Aber Scherz beiseite: Ich glaube nicht das ein Hersteller kombiniert, da es doch zu unterschiedliche Geräte sind. Hat aber den großen Vorteil, dass bei der Anschaffung eines neuen Sat Receivers wegen ggf. die Einführung neuer Übertragungsformate oder eines AV-Receivers durch neue Audio-Formate oder sonstiges, nicht beider Geräte neu gekauft werden müssen. Das gleiche gilt bei Defekt eines der Komponenten. Billiger sind solche Kombigeräte meißt auch nicht als die Summe der Einzelkomponenten.
Kauf dir getrennte Geräte und stell sie aufeinander. Das dürfte auch nicht mehr Platz brauchen als ein kombigerät. Immerhin braucht ein AVR entsprechenden Platz für Trafos und Endstufen, deren Auslegung nicht unwesentlich die Qualität des AVR beeinflussen.

Bei mir ist alles säuberlich getrennt und alle Geräte wurden auch schon mal unabhängig getauscht im Zuge der technischen Entwicklung oder durch Defekt.

Slati
Kalle_1980
Inventar
#7 erstellt: 14. Aug 2012, 15:21
Die einfachste Lösung wäre wohl ein AVR.


[Beitrag von Kalle_1980 am 14. Aug 2012, 15:21 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 14. Aug 2012, 15:27
ja, aber das blöde an einem AVR ist: 90% der Funktionen (5/7 oder noch mehr Endstufen) werden bei einem vorhandenen aktiven 2.1 System gar nicht benötigt! Und was zwar nicht unbedingt vorhanden sein muss wenn man etwas bastelt, aber dafür ganz nett wäre, sind PreOuts. Die werden heutzutage aber meist erst so ab der 500€ Klasse aufwärts verbaut...
kartiloco
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Aug 2012, 15:35
Danke für die Antworten!

Ich habe gerade nochmal auf dem Dachboden geschaut und den alten Receiver von meiner Schwester entdeckt:

Technics SA-AX530

sa-ax530_5

Kann ich mit dem was anfangen?

Kann ich da mein aktives 2.1 System (2 x ADAM A7 und 1 x ADAM SUB8) anschließen als Output, und gleichzeitig PC und TV als Inputs?

Mein PC (Soundkarte) hat Cinch Ausgänge. Mein TV hat folgende Ein/Ausgänge: Digital Video Out, Scart, HDMI, USB, Kopfhörerausgang... wie verbinde ich am besten?
kartiloco
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Aug 2012, 17:09
Ist dieser Receiver ausschließlich für PASSIVE Boxen geeignet?
Nicht, dass ich mir meine extrem teuren AKTIVEN Adam Boxen zerschieße.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 14. Aug 2012, 17:22
jain

eigentlich ist der für passive LS, aber du kannst mit High/Low (HiLo) Konvertern von den LS Ausgängen des AVR auf die Eingänge der aktiven LS gehen. Die Dinger werden oft im Car-Hifi Zubehör angeboten, sind aber nicht unbedingt als High-End Komponenten verschrien...
kartiloco
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Aug 2012, 18:09
Hat der Receiver keinen analogen Cinch Ausgang der nicht verstärkt wird?

Was ist denn mit den 7 grau hinterlegten Cinch Anschlüssen, wo DVD/DVD 6CH daneben steht. Sind das Eingänge?

Was ist mit den 2 Cinch OUT's bei VCR?
Mickey_Mouse
Inventar
#13 erstellt: 14. Aug 2012, 18:15
Eingänge oder mit fester (voller) Lautstärke!
kartiloco
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Aug 2012, 18:26
Ok,

ne Frage noch:

Was sind dann hier

5

die beiden Cinch OUT's bei VCR und bei TAPE die REC (OUT)'s ?

Kann ich die nicht nutzen für die Adams?

EDIT: Ich hab nun den Scart Anschluss meines TV's mittels Scart-->Cinch Adapter an die TV Cinch IN's des Receivers und meine aktiven 2.1 ADAM Boxen an die VCR Cinch Outs des Receivers angeschlossen und es funktioniert PERFEKT :))


[Beitrag von kartiloco am 14. Aug 2012, 18:51 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#15 erstellt: 14. Aug 2012, 18:52
die von dir genannten Audio Ausgänge liefern eine feste (volle) Lautstärke!

Wenn du etwas auf dem Video- (VCR) oder Kassetten-Rekorder (Tape) aufnehmen möchtest, dann willst du doch nicht, dass die Lautstärke auf der Aufnahme davon abhängt, wie laut du das gerade hörst?

Du könntest die verwenden, aber dann musst du die Lautstärke entweder am PC/Sat-Receiver oder den Aktiv-LS einstellen. Das ist meiner Meinung nach irgendwie ... komisch.
Kalle_1980
Inventar
#16 erstellt: 14. Aug 2012, 18:52
Diese sind nicht geregelt. Vieleicht soltest du einfach nur ein Cinch-Umschaltpult kaufen, das erfüllt dann genau diesen Zweck.
kartiloco
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Aug 2012, 20:08
Verdammt, ihr habt Recht. Hatte mich zu früh gefreut

Ich kann die Lautstärke nicht regeln...

Die Lautstärke, die mein TV über den SCART Anschluss ausgibt lässt sich auch nicht steuern oder?

Mit einem Cinch Pult muss ich doch immer zum Pult rennen und da an den Reglern drehen oder nicht?
Kalle_1980
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2012, 20:13
Mit so einem Cinchumschalter ersparst du dir nur die Umsteckerei. Wie regelst du denn jetzt die Lautstärke ?
kartiloco
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Aug 2012, 20:18
Ich brauche ein Gerät, bei dem ich nicht umstecken muss und bei dem ich die Lautstärke regeln kann...

Im Moment hab ich's ja alles an dem Technics Receiver, nur kann ich hier nicht die Lautstärke regeln, wie ich eben feststellen musste...
Kalle_1980
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2012, 20:24
Es muss fernbedienbar sein ?
kartiloco
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Aug 2012, 20:24
Ja, auf jeden Fall.

Ich bräuchte eine Art Receiver wie den Technics, mit regelbaren Pre-Outs oder?


[Beitrag von kartiloco am 14. Aug 2012, 20:28 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2012, 20:30
Dann ist wohl ein Vorverstärker das richtige Gerät.

Beispiel mal auf die schnelle gefunden
kartiloco
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Aug 2012, 20:36
Aber ich habe doch Aktivboxen, die kann ich doch nicht an einen Verstärker anschließen?

Ich bin auf diesen Thread hier gestoßen:

Click

Wäre das nicht ne Lösung?

Der Technics Receiver hat auch einen Subwoofer Ausgang, was gibt der eigentlich aus?
Kalle_1980
Inventar
#24 erstellt: 14. Aug 2012, 20:43
Das ist ein VORverstärker (Preamp), das hat keine Endstufen, da gibts nur Low-Level in/outs. An sowas kommt dann gewöhnlich eine Endstufe dran, oder halt Aktivboxen.

So ein Spannungsreduzierer geht schon an deinem alten Technics, aber mit Qualitätseinbußen. Für ein Sub ist das ok, aber sonst nur die "letzte" Lösung.
kartiloco
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Aug 2012, 20:46
Gibt es also nicht eine Art AV-Receiver, an den man Aktivboxen anschließen kann?!

Was genau macht der Subwoofer Out an meinem Technics eigentlich?

Ich hab folgendes 2.1 System:

2 x Adam A7:

adama7_l

1 x Adam Sub8:

large_ADAM-sub8-3
Kalle_1980
Inventar
#26 erstellt: 14. Aug 2012, 21:01
Es gibt auch solche AVR´s als Vorverstärker, aber das wird sehr teuer. Ein gewöhnlicher Mittelklasse-AVR mit Pre-Out kostet aber grob geschätzt mindestens 500 Euro.

Der Sub-out an deinem alten Technics ist für deinen Sub ok. Da wird auch nur Bass ausgegeben, praktisch schon sauber ausgefiltert aus der Musik, als Monosignal. Für L+R fehlt das aber leider. Ein Bastler könnte das aber noch nachrüsten, normalerweise, ggf intern vom Kopfhöhrerausgang abzweigen.

Hier noch ein klassischer Vorverstärker : http://www.hifi-leip...--Fernbedienung.html also der wäre perfekt für deinen Zweck.



Das blöde mit den Spannungswandler ist halt, die Musik geht durch Vorstufe und Endstufe(des Technics), dann durch den Wandler, und dann wieder Vorstufe und Endstufe(der Boxen). Das hier Rauschabstand und Qualität leiden, sollte soweit verständlich sein. Wenn machbar sollte man das alles umgehen.


[Beitrag von Kalle_1980 am 14. Aug 2012, 21:03 bearbeitet]
kartiloco
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Aug 2012, 21:15
Gut Danke, das mit den Spannungswandlern fällt auf jeden Fall schon mal aus.

Hätte ja nie geglaubt, dass es so schwierig und vor allem teuer wird, 2 Geräte (PC und TV) mit meinen Boxen zu verbinden...

Der Sub Out an meinem ollen Technics ist also so ein Pre-Out? Davon bräuchte ich also sozusagen 2 Stück für L+R?

Was ist denn mit so einem Teil Click ... da würde mir dann wieder die Lautstärkeregelung fehlen oder? Am PC kann ich diese ja ganz einfach ändern, nur am TV über den SCART Ausgang wird das schwierig
Kalle_1980
Inventar
#28 erstellt: 14. Aug 2012, 21:29
Ja die Preise hauen einem vom Hocker, dann ist vieleicht doch die kleine Pro-Ject Box das richtige. Ist neu und auch bezahlbar.

Der Sub-Out an deinem Technics ist halt mit Tiefpassfilter. Für Links und Rechts brauchst du ja "alles", also ohne Filter im Signal, falls du jetzt an Y-Kabel dachtest.

Der Ausgang am TV ist normalerweise nicht regelbar(sollte man vieleicht mal probieren, es ist nichtmal gesagt dass dort überhaupt Ton ausgegeben wird), außer der Kopfhöhreranschluß, falls vorhanden. Den könnte man dann nutzen.

Die Box ist ohne Lautstärkeregelung, praktisch auch nur ein Cinchumschalter mit ein paar optischen sogar.
kartiloco
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Aug 2012, 22:03
Ja, mein TV hat einen Kopfhörerausgang, dieser ist auch lautstärkeregelbar, allerdings müsste man sich hierfür auch erst durch ein paar Menüs klicken und kann nicht einfach an der Fernbediening auf + oder - drücken.

Die Audioausgabe vom TV über das SCART-Kabel funktioniert, habe mir heute einen Scart-auf-Cinch Adapter ähnlich wie dieser hier:

298631d1293855743-analogen-fernsehr-ueber-umwandler-mit-bluray-player-betreiben-scart2

besorgt, das funktioniert. Nur die Lautstärke des SCART-Ausgangs lässt sich wohl eher nicht regeln...

Sollte ich nicht vielleicht doch in einen guten Receiver investieren?
Eventuell kommen auch nochmal neue Geräte dazu (BluRay Player oder sonstwas), dann bräuchte ich wieder mehr Anschlüsse oder?

Oder könnte ich diesen direkt über HDMI mit dem TV verbinden und den Ton dann zurück übern Scart Ausgang zum Receiver usw... egal das führt zu weit

Ich krame morgen mal die alten passiven 5.1 Boxen raus die meine Schwester damals an dem Technics betrieben hat.
Allerdings bezweifle ich stark, dass sie mit meinen ADAM's mithalten können (die haben mich damals 1300 EUR gekostet...), auch wenn die ADAM's nur 2.1 sind.


[Beitrag von kartiloco am 14. Aug 2012, 22:04 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#30 erstellt: 14. Aug 2012, 22:14
Zum Glück ist ein Scart nicht regelbar....

Und am Scart werden die Signale der Tuner und evtl. von analogen Quellen am TV ausgegeben!
Kalle_1980
Inventar
#31 erstellt: 14. Aug 2012, 22:22
Dann ist die Regelung wohl eher zu unkompfortabel. Die meisten TV´s geben das was man digital(z.b. hdmi) ansteckt nicht analog wieder aus. Wenn nun noch mehr Geräte dazukommen, insbesondere Blurayplayer, dann muss ein gescheiter AVR mit Pre-Outs ran. Da sind dann aber alle Möglichkeiten offen, vieleicht ist das ja wirklich die beste Wahl. Ein schöner Onkyo TX-NR717 oder 818 wäre doch was.

Naja nun weist du was es für Möglichkeiten gibt, und hast die Qual der großen Wahl.
kartiloco
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 14. Aug 2012, 23:09
Ich denke ich werde in einen Receiver investieren (müssen) ...

Wenn ich mir jetzt von dem hier click mal die Specs angucke, nach was muss ich denn suchen? Ich finde da gar keine "Pre-Outs" ...
Kalle_1980
Inventar
#33 erstellt: 14. Aug 2012, 23:15
Wenn man sich die Rückseite ansieht, erkennt man die. Der hat Pre-Outs für alle 7 Kanäle + Sub, und noch Zone2 und 3.


hier Datenblatt von Onkyo : http://www.de.onkyo....717_datasheet_DE.pdf

• 7.2-Mehrkanal-Vorverstärkerausgänge
kartiloco
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Aug 2012, 23:26
Ok sieht schon mal sehr gut aus, nur der Preis ist natürlich heftig.

Welcher wäre sozusagen der Günstigste für mein Anliegen?

Ich hab mir gerade erst den neuen TV für 730 EUR gekauft und würde ungern jetzt nochmal genauso viel hinblättern müssen :o)
Kalle_1980
Inventar
#35 erstellt: 14. Aug 2012, 23:35
Ja, die Problematik ist, ein AVR für 300 Euro hat sowas nicht. Außer du hast nichts gegen gebrauchte. Bei Onkyo dann immer ab 7XX. Also 702/703 ... , hier mal ein 705 . Bei gebrauchten sollte man aber noch die 3D Fähigkeit prüfen, falls man das benötigt.

Bei anderen Herstellen gilt das gleiche. Einsteigermodelle haben Pre-Outs nunmal nicht.
kartiloco
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Aug 2012, 23:45
Wie ist es denn mit dem hier:

Click

Ja, mein TV ist 3D-fähig, werd ich sicher früher oder später mal nutzen wenn ich Kohle übrig hab um mir die Brillen zu besorgen

Wie darf ich mir denn 3D-Fähigkeit bei einem Receiver vorstellen?
Ich kann mir da grad nix drunter vorstellen.
Inwiefern ändert sich denn der Ton wenn ich 3D-Inhalte auf dem TV schaue?!
Kalle_1980
Inventar
#37 erstellt: 14. Aug 2012, 23:50
Der AVR muss 3D fähig sein, wenn du einen 3D TV hast, und einen 3D Player(und du auch 3D sehen willst). Schließlich hängt der AVR ja dazwischen, per HDMI Kabel. Kann er das nicht, wirds wieder komplizierter, um den TV direkt zu versorgen und den Ton extra in den AVR zu schicken. Der Harmann kann kein 3D, finde zumindest nix darüber, möglicherweise altes Auslaufmodell, kenn mich bei der Firma nicht so aus. Pre-Outs hat er aber.


[Beitrag von Kalle_1980 am 14. Aug 2012, 23:51 bearbeitet]
kartiloco
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Aug 2012, 00:28
Und wenn ich 3D-Material von z.B. einer externen Festplatte oder gestreamt vom PC übers Netzwerk direkt mit dem Mediaplayer des TV's abspiele?

Wäre dann 3D immernoch nötig beim AVR?
happy001
Inventar
#39 erstellt: 15. Aug 2012, 06:54
Der AVR muss gar nicht 3D fähig sein, dass ist Quatsch.
Wenn man es sich bequem und einfach machen will dann ja. Kompliziert wird es dann wenn der AVR kein 3D kann und man ein zusätzliches Kabel vom Player zum AVR anschließen müsste für den Ton. Dazu braucht man eine weitere Anschlussmöglichkeit am Player mehr aber nicht.

Wenn du streamst und den Mediaplayer vom TV verwendest braucht der AVR auch kein 3D natürlich. Einzig der "Verlust" von HD-Ton hast dann weil über die Digitalverbindung zwischen TV und AVR nur DD und DTS möglich ist aber kein HD.

Hier eine Auswahl an Geräten mit 7.1 Pre Out. Über diverse Filter kannst weitere Details (3D) die Auswahl einschränken.


[Beitrag von happy001 am 15. Aug 2012, 06:55 bearbeitet]
kartiloco
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Aug 2012, 10:32
Könnte man nicht auch den AVR mit dem HDMI ARC verbinden?
Es gibt doch seit HDMI 1.4 diesen Audio Return Channel, den hat einer meiner HDMI Anschlüsse am TV, ich glaube da würde dann auch der "HD-Ton" zurückübertragen werden, genau weiß ich's aber nicht!

Hmm bei Idealo, wenn ich da den Filter:
weitere Anschlüsse: 7.1 Pre Out
setze, dann erscheinen Geräte wie der Onkyo TX-NR717 gar nicht. Komisch, die haben doch auch Pre-Outs?
Kalle_1980
Inventar
#41 erstellt: 15. Aug 2012, 10:47
Über ARC sendet der TV aber nur Signale des eingebauten Tuners. Der Ton eines per HDMI eingespeisten Blurayplayer wird dort nicht wieder ausgegeben. Der AVR muss nicht unbedingt 3D können, aber man verzichtet dann auf diese neuen Tonformate, und auch z.B. auf OSD, wenn man den Bildtechnisch umgeht. Es ist aber einfach und kompfortabel wenn er es kann, was ja nun auch keine Kunst mehr ist heutzutage.

Idealo findet scheinbar kein 717, komisch Schick mal eine Beschwerde ab
happy001
Inventar
#42 erstellt: 15. Aug 2012, 10:53

Könnte man nicht auch den AVR mit dem HDMI ARC verbinden?

Ja - sofern dein TV auch einen HDMI mit ARC hat

ich glaube da würde dann auch der "HD-Ton" zurückübertragen werden, genau weiß ich's aber nicht!

Glauben heißt nicht wissen - HD Ton wird auch hier nicht übertragen magels Bandbreite nur DD oder DTS

dann erscheinen Geräte wie der Onkyo TX-NR717 gar nicht

Ich würde aus Interesse dann auf die HP von Onkyo gehen und einfach mal selber schauen schauen

Weil der Onkyo 7.2 Pro Out hat


[Beitrag von happy001 am 15. Aug 2012, 10:54 bearbeitet]
happy001
Inventar
#43 erstellt: 15. Aug 2012, 10:56

Kalle_1980 schrieb:
Der AVR muss nicht unbedingt 3D können, aber man verzichtet dann auf diese neuen Tonformate,

Welche neuen Tonformate meinst du denn?
Kalle_1980
Inventar
#44 erstellt: 15. Aug 2012, 10:56
Dass der 717 Pre-Outs hat, wurde hier doch schon längst festgestellt.

Und ein TV gibt über ARC auch kein DD oder DTS aus, wenn es von "außen" kommt.

Die neuen HD-Tonformate, welche denn sonst. Die kommen nur über HDMI.

Bei 7.2 wird der 717 auch nicht gezeigt. Idealo ist wohl doch nicht so ideal. Statt dessen kommt ein überteuerter 708 der ja schon ein paar jahre alt ist. Teurer wie der aktuelle 717.


[Beitrag von Kalle_1980 am 15. Aug 2012, 11:01 bearbeitet]
kartiloco
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 15. Aug 2012, 15:12
Habe nun beschlossen in einen AVR und damit in die Zukunft zu investieren

Pre-Outs soll er haben und 3D auch

Könnt ihr mir einen bis max. 600 € empfehlen?
happy001
Inventar
#46 erstellt: 15. Aug 2012, 22:29

Kalle_1980 schrieb:
Dass der 717 Pre-Outs hat, wurde hier doch schon längst festgestellt.

Und ein TV gibt über ARC auch kein DD oder DTS aus, wenn es von "außen" kommt.

Die neuen HD-Tonformate, welche denn sonst. Die kommen nur über HDMI.

Bei 7.2 wird der 717 auch nicht gezeigt. Idealo ist wohl doch nicht so ideal. Statt dessen kommt ein überteuerter 708 der ja schon ein paar jahre alt ist. Teurer wie der aktuelle 717.


Sei mir nicht böse aber das was du hier schreibst stimmt hinten und vorne nicht und verwirrt eher als das es Fragen richtig beantwortet.

ARC:
ARC gibt alle Tonformate aus die über SPDIF also koax oder optisch auch gehen, sprich DTS, DD und PCM Audio jedoch keine HD Tonformate. Falls das nicht glaubst mach dich mal mit der Spezifikation von HDMI 1.4 vertraut.
Ebenso stimmt auch die Aussage nicht
.... wenn es von "außen" kommt.
. Auch das wird gemacht und könnte ich dir als Beweis bei mir vorführen. Es ist sogar so das bei HD-Audio-Formaten der Tuner diese am HDMI-Ausgang in Dolby Digital umwandeln und dann dieses Signal an den AVR schickt.

HD Tonformate:
Diese werden über zwei verschiedene Arten übertragen, einmal über HDMI egal welcher Standard (auch bevor es 3D gab) und über einen analogen Mehrkanalausgang vom Zuspieler. Die Aussage von dir
Der AVR muss nicht unbedingt 3D können, aber man verzichtet dann auf diese neuen Tonformate
ist also falsch weil man nicht darauf verzichten muss.
Die Tonformate über die wir reden wie Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD wurden mit HDMI 1.3 eingeführt. Mit 1.4 kamen keine weiteren neuen Tonformate hinzu nur 3D, ARC, Ethernet, Farbräume usw.

Zurück zum Thema

Könnt ihr mir einen bis max. 600 € empfehlen?

Ich würde z.B einen Marantz, Denon, Yamaha oder Pioneer empfehlen. Ein spezielles Gerät nicht weil ich keine Markenbrille habe.
Kalle_1980
Inventar
#47 erstellt: 16. Aug 2012, 07:47

Und ein TV gibt über ARC auch kein DD oder DTS aus, wenn es von "außen" kommt.

Das haben hier aber schon einige berichtet. Vom internen Tuner geht das natürlich. Dann hast du ja einen tollen Fernseher, wenn der das alles kann. Man verzichtet aber per ARC dann auf HD-Tonformate.

Umgeht man den AVR mit HDMI, weil er 3D nicht durchschleifen kann, braucht man also einen Player mit 7.1 analogen Ausgang, ok das geht, nur das kann ja wieder teuer werden, und schränkt die Playerwahl ziemlich stark ein. Der AVR sollte dann aber auch so ein Eingang haben. Es gibt auch schöne teure Player mit 2 HDMI Ausgängen. Machs doch teurer und noch komplizierter. Du wirfst hier mehr Fragen auf, nicht ich, wenn dieser Fall eintritt.

Die 3D Fähigkeit des AVR hat mit dem Ton direkt nichts zu tun, das stimmt. Es macht die ganze Sache aber viel einfacher wenn er es kann. War von mir vieleicht nicht so gut ausgedrückt.

Ich empfehle den Onkyo TX-NR717, für den Preis kann der einfach alles mögliche.


[Beitrag von Kalle_1980 am 16. Aug 2012, 07:48 bearbeitet]
happy001
Inventar
#48 erstellt: 16. Aug 2012, 12:21
Bei vielen Aussagen bin ich eher skeptisch was manche hier so erzählen. Auch die Schar der Trittbrettfahrer die was aufschnappen und dann munter zum Besten geben ohne wirklich Ahnung von der Materie zu haben findet man immer wieder.
Um das Thema ARC auf den Punkt zu bringen, es werden die Tonformate ausgeben wie ich schrieb. Einzig Samsung hatte eine Modellreihe im Programm die kein DTS über ihren Mediaplayer ausgeben konnte, ist aber Geschichte und mir ist aktuell kein Gerät bekannt wo es Probleme gibt.

Was HD-Ton betrifft so kann man diesen Verlust verschmerzen. Es gibt viele Threads hier die eben keinen Unterschied feststellen konnte. Ich selber würde behaupten das ich über eine Anlage verfüge die leicht dem Einsteigerbereich entwachsen ist und ob ich in einem Blindtest Unterschiede hören würde .....
Mit Gewissheit kann ich dir jedoch sagen das mein AVR im DD oder DTS meinem Marantz 5003 für die PC-LS mit HD-Ton seinen Grenzen aufzeigt im direkten Vergleich. Bei diesem Thema ist mehr Schein wie Sein nach meiner bescheidener Meinung.


Du wirfst hier mehr Fragen auf, nicht ich, wenn dieser Fall eintritt.

Falsch, ich korrigiere nur deine falschen Aussagen und habe zum Ausdruck gebracht das es weitere Lösungsansätze gibt bzw. deine Aussage inhaltlich nicht richtig sind. Das man mittlerweile Anschlüsse wie den analogen Mehrkanalausgang einspart ist Vorgabe der Industrie gewesen und ist ein schleichender Prozesspunkt gewesen der mittlerweile seinen Abschluss gefunden hat - leider.
kartiloco
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 16. Aug 2012, 14:03
Was haltet ihr von diesem Click Receiver? Wäre der nicht perfekt für mein Anliegen?

marantz_nr1403_back

Der liegt bei gerade mal 349,- EUR ...

Gibt es vllt. noch Ähnliche in der Preisklasse oder sogar dadrunter?

Was wären mit dem meine Nachteile gegenüber z.B. einem Onkyo TX-NR717 ?!
kartiloco
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 16. Aug 2012, 15:37
Und noch eine Frage:

Wenn ich einen USB-Stick oder eine externe Festplatte über USB an meinen TV anschließe und z.B. davon Videos mit dem internen Mediaplayer des TV's abspiele, wird dann der Sound auch zurück an den AVR und schließlich an die Boxen weitergegeben? Wenn ja, über welches Kabel?! Sollte ich den TV dann über den optischen Audio Ausgang mit dem Receiver verbinden?
happy001
Inventar
#51 erstellt: 16. Aug 2012, 16:03
Hürde 1 - Formatierung
Nicht alle Geräte akzeptieren NTFS, viele wollen FAT 32 - Problem Dateingröße

Hürde 2 - Formate
Sofern dein Mediaplayer die Formate unterstützt wird es gehen

Die Frage mit dem Kabel habe ich schon thematisiert
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver mit Sat-Tuner?
natz04 am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  3 Beiträge
Neuer AV Receiver o. neuer SAT Receiver
morty3571 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  3 Beiträge
Sat Receiver
CDRom123 am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
Digitaler Sat-Receiver
I.Rolfs am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  4 Beiträge
AV Receiver für Samsung 890 und HD SAT Receiver
freefly2 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  4 Beiträge
AV-Receiver - benötigt?
tvi55 am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  2 Beiträge
[Einsteiger] AV-Receiver + 5.1System
smo am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  2 Beiträge
Suche AV-Receiver
obi-wan-kenobi am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  8 Beiträge
AV-Receiver und Soundbar ?
bleierha am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  2 Beiträge
AV Receiver + Boxen 400?
the-morpheus am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedfossil2407
  • Gesamtzahl an Themen1.496.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.446.170

Hersteller in diesem Thread Widget schließen