RX-V1071 als Vorverstärker oder AV7005

+A -A
Autor
Beitrag
mkk2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Sep 2012, 22:56
Ich brauche eine Entscheidungshilfe.

Nachdem mein TX-NR 905 das Zeitliche gesegnet hat, schau ich mich nach Ersatz um.
Denon avr2311 konnte ich testen, war nichts.
Heute habe ich ein RX-V1071 getestet und bin überrascht, im pure direct Modus klingt der echt gut.
Ein-messen, sehr gut, bin überrascht.
Leider wie der Teufel so will, habe ich heute auch ein AV7005 angeboten bekommen.
Deshalb die Frage, da auch die Zeit drängt:

In wie weit unterscheiden sich die AV`s in den Funktionen und im Klang?
Es geht mir nur um die Funktionen und den Vorverstärker, da ich analog Endstufen benutze(POA-4400A)

Ich habe mich schon Wochen um die Suche bemüht, nun drängt die Zeit, deshalb würde ich mich über einige Antworten freuen.

Favorit ist der AV7005, kostete aber etwas mehr.

Danke schon mal.
Gruß Marco
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Sep 2012, 19:43
nabend,


Nachdem mein TX-NR 905 das Zeitliche gesegnet hat,

und schon wieder einer.


Denon avr2311 konnte ich testen, war nichts.

glaube ich gerne, was hat an dem Teil nicht gefallen?

nimm lieber den RX-V1071. Der ist moderner ausgestattet, günstiger. Das man klanglich Unterschiede hört glaube ich weniger.

Die AV7005 hat nicht mal Audyssy XT32, nur XT.
mkk2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Sep 2012, 22:47
Nach diversen Telefonaten mit Onkyo-Händler, Onkyo repariert leider nicht selber, konnten mir alle aus dem Gedächtnis die Preise für die Reparatur des HDMI-Boards sagen!!!

Zum Denon, das Einmessen hatte das Ergebnis, dass die Mitten extrem angehoben wurden.
Kommt leider einem Kofferradio sehr nahe, wir (die Menschen) haben es, glaube ich, lieber eine Erhöhung der Bässe und der Höhen oder Linear, zu hören.
Ich konnte das, in der kürze der Zeit auch durch manuelle Einstellungen nicht wirklich ändern.

Um es auf den Punkt zu bringen, mir hat der Klang nicht gefallen.
Ich glaube zu wissen, dass das sehr subjektiv ist.
Auf Grund des "schlechten" Sound, habe ich mich nicht viel mit den AV- Receiver Denon 2311 beschäftigt, sorry.

Im Moment bin ich noch mit dem Yamaha RX-V1071 am testen, ich kann noch nichts Negatives feststellen.

Zur Info, ich verwende den AV-Verstärker nur als Vorverstärker.

Da ich mich Augenscheinlich etwas Schwerfälligkeit im Forum bewege, beantworte ich konkrete Fragen gerne, um das zu ändern.

so long............
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2012, 00:09
hmmm, ich wollte dir gerade vorschlagen die Endstufen zu verkaufen und dann einen "vernünftigen" AVR zu kaufen.
Aber die Dinger bringen in der Bucht ja keine 500€ mehr, ok, das wäre mir wahrscheinlich dann auch zu schade, obwohl...

Ich persönlich halte wenig bis gar nix von Endstufen an einem AVR. Ich habe das selber ausprobiert (z.B. mit einem Yamaha 1900, den ich persönlich für (klanglich) deutlich hochwertiger einschätze als einen 1071) und das Ergebnis ist doch sehr ernüchternd.

Sinn mach meiner Meinung nach, z.B. ein Stereo-Amp, der als Endstufe an einem AVR eingesetzt wird, aber für Stereo das Signal direkt von einem (guten!) CD-Player oder DAC unter kompletter Umgehung des AVR bekommt.

Auch wenn die Endstufen am Ende einen (geringen) Einfluss auf den Klang haben, der AVR als "nur" Vorverstärker hat einen wesentlich größeren!
Erstens macht der die D/A Wandlung oder den analogen VV. Für letzteres ist so ein "billig-Teil" heute aber gar nicht ausgelegt, wer schließt denn eine wirklich hochwertige analoge Quelle an einen 1071 an?!? Und wo kann man am besten sparen? Genau...
Also läuft das Signal erstmal durch einen mittelmäßigen DAC oder (/und) minderwertige Analog-Stufe (dahinter). Dann durch eine meiner Meinung nach zweifelhaften (im Vergleich zu einem "seriösen" Stereo Verstärker) Lautstärke Einstellung, Klangregelung, DSP Stufen (wenn digital) und irgendwann kommt es zur Endstufe.
mkk2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Sep 2012, 13:35
Ich bin nicht wirklich mit den Endstufen verheiratet, aber wie sieht die Alternative aus.
Welcher ist ein vernünftiger AV?

Ich komme ja von "normalen Verstärkern" (Nakamichi PA7 MKII, Rotel Vorverstärker und Pioneer CD)
Habe vor vier Jahren alles verkauft für schönes Kino geballer.
Leider musste ich schnell feststellen, dass die AV Receiver nicht besonders toll sind, ich habe fünf mal das Gerät getauscht. Das selbe mit den Boxen, das war alles mäßig habe aber zwei meiner Standboxen, Gott sei Dank, behalten. Bis dato war ich mit TX-NR905 und den Denons ganz zu frieden.

Ansonsten muss ich Dir Recht geben, früher habe ich darauf geachtet, dass der Vorverstärker trotz Fernbedienung ein Poti für die Lautstärkenregelung hat und heute durchläuft das Signal zig IC`s.

Kannst Du mir ein Empfehlung für einen guten DAC mit einer guten Anzeige Möglichkeit nennen?
Also nicht nur den Wandler sondern etwas wie von Sonos zb.

Danke
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Sep 2012, 17:55

Nach diversen Telefonaten mit Onkyo-Händler, Onkyo repariert leider nicht selber, konnten mir alle aus dem Gedächtnis die Preise für die Reparatur des HDMI-Boards sagen!!!


ja weil die Onkyos in grosser Stückzahl vorzeitig das Zeitliche segnen. Das Design/Innerer Aufbau ist eine Fehlkonstruktion, der hintere Platinenbereich wird zu heiss die Geräte gehen kaputt, überleben häufig nicht mal die Garantiezeit.



Kannst Du mir ein Empfehlung für einen guten DAC mit einer guten Anzeige Möglichkeit nennen?

das kostet viel Geld und bringt möglicherweise so gut wie gar nichts.


dass die AV Receiver nicht besonders toll sind,


Bis dato war ich mit TX-NR905 und den Denons ganz zu frieden.

also zufrieden oder doch nicht. Oder erst mit dem 905 zufrieden?
Ob die Endstufen Sinn machen hängt vom Nutzungsverhalten ab und von den LS.
kauft man einen "grossen" AVR ist man nicht schlecht beraten und hat nicht zig Geräte rumstehen. Die Wandler sind vollkommen i.O und in Pure Direkt werden auch nicht diverse ICs durchlaufen.


Das selbe mit den Boxen, das war alles mäßig habe aber zwei meiner Standboxen, Gott sei Dank, behalten.

Wenn dauernd die LS getauscht wurden und der Klang wurde und wurde nicht zufriedenstellend, dann liegt es nicht an den Boxen sondern an anderen Parametern wie Aufstellung Raumakustik und Einstellung.

Also bevor du zig Geräte kaufst wie:
AVR
Stereoverstärker
DAC
Sonos Streaming

würde ich auf Ursachenforschung warum der Klang nicht zufriedenstellend war.
ich habe auch schon alles durchexerziert:
nur AVR
nur Stereoamp
AVR mit StereoAMPs (günstig bis teuer) + externer DAC
AVR mit Endstufe

Letztlich bin ich bei AVR +Endstufe gelandet, wobei die Endstufe auch nicht unbedingt notwendig ist. Das ganze andere Geraffel hat auch nix gebracht, nur Geld gekostet.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 13. Sep 2012, 23:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV7005
mkk2012 am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  7 Beiträge
Vorverstärker: Marantz AV7005 oder Denon AVR-4311
manciano66 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  2 Beiträge
Nachfolger für Yamaha RX-V1071
Hutzelbrunz am 13.10.2018  –  Letzte Antwort am 13.10.2018  –  2 Beiträge
Nachfolger für Yamaha RX-V1071
Hutzelbrunz am 08.06.2017  –  Letzte Antwort am 13.06.2017  –  13 Beiträge
Marantz AV7005 als Nachfolger !
Johnny_the_Gamer am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  29 Beiträge
Suche Nachfolger für RX-V1071
-lars84- am 22.06.2020  –  Letzte Antwort am 09.09.2020  –  8 Beiträge
marantz av7005 oder decoderstation 5 teufel
underdog-ma am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  9 Beiträge
Geeignet? Canton Chrono 508.2 und Yamaha RX-V1071 + späterer Ausbau
method1523 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  3 Beiträge
Vorverstärker?
matty2580 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V1071 oder Onkyo TX Nr 818 Welcher AV/R ist besser?
Heimkino2012 am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.060 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedFlo1893
  • Gesamtzahl an Themen1.504.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.608.780

Hersteller in diesem Thread Widget schließen