Suche Einstieg bei probl. Raum

+A -A
Autor
Beitrag
DelsQuims
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Nov 2012, 19:22
Hallo,
ich bin neu hier.

Ich überlege seit einiger Zeit mir ein Heimkino-System zu kaufen. Kam alles etwas plötzlich ;-)
Mal der Reihe nach:

Von meiner Firma bekam ich einen 500€ Gutschein den ich unter anderem bei MM, Saturn oder Amazon verwenden kann.
Eigentlich wollte ich mein erstes Smartphone kaufen, Samsung Galaxy S3 oder ähnliches. Irgendwie hab ich es einfach nicht gemacht (ich habe noch ein Firmenhandy, zwar kein Smartphone...).

Dann hat mir jemand eine Blu Ray geschenkt: Avatar 3D

ich habe aber keinen Blu Ray Player...hoho und so kam mein Hirn ins Rotieren.

Ich habe einen 46" Panasonic Plasma....wenn ich einen Blu Ray Player kaufe, dann wäre doch gleich ein Komplett-Set mit 5.1 schön...

So, jetzt kommt die Sache mit meinem problematischen Raum.
Ich wohne im Dachgeschoss, das Wohnzimmer ist ca. 4 x 4m also 16qm.
Meine Schrankwand mit Plasma steht an der einen Wand, die Couch an der entgegengesetzten unter der Dachschräge und in der Ecke.

Folglich brauche ich eine Anlage bei der die Rear-Speaker an die Dachschräge geschraubt werden und möglichst klein sind. Am besten mit einem Wireless-Satz verbunden damit ich keine Kabel von vorne nach hinten verlegen muss.

Meine erste Wahl fiel ers auf das Panasonic BTT290 mit den kleinen ...wie sagt Ihr hier..."Brüllwürfeln".
In Amazon sind die prima bewertet, aber als ich hier landete...

Gut, ich habe gelernt dass man was gescheites nehmen soll, ambesten einen AVR und dann ein Lautsprecherset oder einzelne Komponenten.

Nach vielem Lesen hab ich ein paar Alternativen aber da Ihr zu allen viel negatives Feedback habt komme ich immer mehr durcheinander.

Fakt ist, ich komme mit den 500€ nicht hin. Gut, da ich es nicht eilig habe würde ich bis ca. 1000€ gehen. Aber nicht vergessen, mein Raum bestimmt die Kriterien.

Also, hier meine Ideen:

AVR: Yamaha V473 (eigentlich würde der V373 reichen, aber wegen dem LAN-Anschluss..) 309€
Blu Ray Player: Panasonic BDT221EG 135€

Lautsprecher:
Alternative 1: Teufel Consono 25 5.1 + Teufel Rear-Station 4 = 199€ + 299€
Alternative 2: Teufel Consono 35 5.1 + Teufel Rear-Station 4 = 399€ + 299€
Alternative 3: Jamo A102 350€ + Wireless-System
Alternative 4: Magnat Interior A5001 202€ + Wireless-System

Es gibt ja auch Lautsprechesets mit Säulen für Vorne und Brüllwürfel für hinten, das könnte evtl. auf funktionieren.
Bei Regallautsprechern für Vorne wäre halt die Frage, ob ich die auch auf dem Schrank positionieren kann oder das Mist für den Klang ist. Im Regal wären sie höchstens so weit auseinander wie der 46" Plasma.

Also das System soll natürlich für 70% TV/Filme schauen sein, es wäre aber super wenn es auch Musiktauglich wäre und nicht schlechter klingt als meine Autoanlage.

Sooo, viel Text, viele Probleme, viele Fragen....Ich hoffe Ihr könnt mir brauchbare Tipps innerhalb meines Budgets geben odhne dass ich Gauben in meine Dachschräge machen muss ;-)


[Beitrag von DelsQuims am 14. Nov 2012, 19:27 bearbeitet]
sk223
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2012, 19:59
Die LS-Sets was du da angibst sind alles Brüllwürfel.
16 qm ist zwar nicht viel aber mit den kleinen wird dir das Musik hören keien Spaß machen befürchte ich.
Denen fehlt das Volumen und somit fehlen dann die Mitten und der Sub muß so hoch spielen wie er kann, was aber auch nicht reicht. Da sind diese Säulen aber auch nicht besser.

Mach doch mal Fotos vom Raum, damit wir uns ein Bild machen können, was du überhaupt stellen kannst.

Stefan
DelsQuims
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Nov 2012, 20:24
Also, hab mal Fotos gemacht:
Zur Schrankwand:

Die Position für einen center hab ich rot markiert, sollte so gehen.

Schwarz ist der Platz für den AVR

Die zwei blauen möglichen Säulen oder Standlautsprecher würde ich gerne nicht nutzen da auf der linken seite der einzige Platz ist wo ich mir den Sub vorstellen kann.

Dies bedeutet für die beiden Front die Möglichkeiten
grün - auf dem Schrank
violet - an die Wand neben dem Schrank geschraubt
gelb - im Regal des Schrankes und die können auch nicht sehr groß sein.

Für die Rear sehe ich eh nur die Möglichkeit mit der Wand- bzw. Dachschrägenbefestigung...

Hier die Bilder
Schrankwand
Dachschräge
Crazyjon
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Nov 2012, 20:31
Komplettset alles andere wäre verschwendung bei Teufel würde ich auch ja sagen!
Ist besser als etwas zusammengewürfeltes und einem niedrigsegment AVR
Yorllik
Stammgast
#5 erstellt: 14. Nov 2012, 20:32

DelsQuims schrieb:
Also, hier meine Ideen:

AVR: Yamaha V473 (eigentlich würde der V373 reichen, aber wegen dem LAN-Anschluss..) 309€
Blu Ray Player: Panasonic BDT221EG 135€

Kann ich beides empfehlen (schau mal in mein Profil).


DelsQuims schrieb:
Lautsprecher:
Alternative 1: Teufel Consono 25 5.1 + Teufel Rear-Station 4 = 199€ + 299€
Alternative 2: Teufel Consono 35 5.1 + Teufel Rear-Station 4 = 399€ + 299€
Alternative 3: Jamo A102 350€ + Wireless-System
Alternative 4: Magnat Interior A5001 202€ + Wireless-System

Dir ist schon klar, dass Du dennoch Kabel von dem Receiver zu den beiden hinteren Boxen verlegen musst? Was man als störend empfinden kann, sind aber i.A. die Kabel(kanäle) an der Wand zu den Lautsprechern, alternativ und wenn es der Platz (in 16 m²?) zulässt, sind Lautsprecherständer mit versteckter Kabelführung eine Lösung. Die Kabelführung vom Receiver nach hinten kann man meist relativ unauffällig gestalten und stört mit Sicherheit weniger als die Kabel zu an der Wand befestigten Lautsprechern, so dass ich die Ausgabe für ein Wireless-System einsparen würde.


DelsQuims schrieb:
Es gibt ja auch Lautsprechesets mit Säulen für Vorne und Brüllwürfel für hinten, das könnte evtl. auf funktionieren.

Funktionieren wird es sicherlich, ist aber klanglich auch kein großer Unterschied zu anderen Brüllwürfelsystemen.


DelsQuims schrieb:
Bei Regallautsprechern für Vorne wäre halt die Frage, ob ich die auch auf dem Schrank positionieren kann oder das Mist für den Klang ist. Im Regal wären sie höchstens so weit auseinander wie der 46" Plasma.

(Front-)Lautsprecher sollten auf Ohrhöhe positioniert werden, auf einem Schrank stören die Reflexionen von der Decke und der Ton kommt immer von oben und nicht aus der Richtung des Bildes.


DelsQuims schrieb:
Ich hoffe Ihr könnt mir brauchbare Tipps innerhalb meines Budgets geben odhne dass ich Gauben in meine Dachschräge machen muss ;-)

Gauben müssen nicht sein; ich habe als Rears in meinem Wohnzimmer Wandlautsprecher seitlich an den Wänden angebracht und bei der letzten, noch nicht ganz vollendeten Renovierung, die Kabel unter Putz verlegt. Anbei ein paar Bilder von dem Raum, der Deiner Einrichtung wohl sehr ähnlich ist, allerdings ca. 20 m² hat. Den Klang und dessen räumliche Aufteilung finde ich in diesem Raum mit dieser Lautsprecheranordnung trotz der asymmetrischen Anordnung der Fronts besser als in meinem streng symmetrisch aufgebauten Heimkino mit theoretisch optimaler Positionierung der Lautsprecher.

P1040259

P1040262

P1040261
Yorllik
Stammgast
#6 erstellt: 14. Nov 2012, 20:47

DelsQuims schrieb:
Also, hab mal Fotos gemacht:

Mmmmh, also:
Der Center muss unter den Fernseher; diesen eventuell mit Wandhalterung oder auf einem Podest höher positionieren.
Die Schubladen links von Fernseher stören etwas und die Glasböden und -tür im rechten Teil des Schranks sehr Es bleibt eigentlich nur die Möglichkeit der Wandanbringung von Regalboxen oder Laustprecherständer; Standlautsprecher würde ich nicht unbedingt empfehlen - oder hör Dir mal die Magnat Vector 208 Tower an, relativ schlank sind und dennoch nach meinem Geschmack einen sehr guten Klang haben.
Kann man hinter den Fußleisten nicht Kabel verlegen - oder stört hier vielleicht eine in den Bildern nicht sichtbare Tür?

Noch ein Tip, der der erste und wirklich hilfreiche hier für mich aus dem Forum war und das Klangerlebnis in diesem Raum bei mir deutlich gesteigert hat: zwischen den Schallwänden der Lautsprecher dürfen keine Hindernisse wie Regalwände sein, deshalb stehen bei mir die Frontlautsprecher auch leicht vorgezogen in der Schrankwand.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Nov 2012, 21:39
Ja, es stören eine Menge Türen. Links vom Wandschrank ist die Tür zum Flur, rechts vom Wandschrank die Tür zu einem Kinderzimmer, danach kommt auf dieser Seite ein Fenster welches bis zum Boden geht und einen 45° Winkel entsprechend der Dachschräge hat, 2,72 m hoch.

Das bedeutet Kabel müssten links uber zwei Winkel und dann über die Türe,
rechts übereine Tür und über das große Fenster, das würde Shice aussehen.

Deswegen die Wireless-Option.

Wie ist es mit den Front auf dem Schrank?
Yorllik
Stammgast
#8 erstellt: 14. Nov 2012, 23:40
Oh je, das ist ja wirklich schwierig bei Dir.

Unter diesen Bedingungen würde ich auch erst einmal die Frontlautsprecher auf dem Schrank positionieren und den Center über dem Fernseher, so dass der Abstand in der Höhe zu den Fronts nicht zu groß wird, diese Aufstellung probehören und wenn das Ergebnis akzeptabel ist, es bei dieser Aufstellung belassen. Alles andere, wie z.B. Standlautsprecher, und seien es auch nur schlanke Säulen eines Brüllwürfelsystems, oder Wandhalterungen würden den Bildern nach zu urteilen auch optisch und praktisch eher stören - und sei es nur die Nähe eines Lautsprechers zum Lichtschalter. Die violett eingezeichnete alternative Position ist eigentlich auch noch zu hoch (sicherlich noch über Ohrhöhe beim Fernsehen?) und birgt die Gefahr, dass man das Stromkabel zum Lichtschalter anbohrt; unterhalb des Schalters etwa in Höhe der Schubladen links wäre vielleicht besser. Das Problem bei dieser Wandbefestigung besteht dann aber darin, dass sich dann der Schrank zwischen den Frontlautsprechern befindet und deshalb die freie Aufstellung auf dem Schrank durchaus Vorteile haben könnte.

Für den Weg zu den Rears würde ich nach der Beschreibung auch nur den Weg durch die Luft sehen, wobei für die Rearstation auch noch der Level Converter AC 5011 AP (14,99€) benötigt wird, um diesen an die Lautsprecherausgänge des AV-Receivers anschließen zu können.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Nov 2012, 07:01
Ja, es scheint sich doch einiges zu bestätigen von meinen Annahmen. Das lesen hier im Forum scheint geholfen zu haben.
Also, was hab ich jetzt:
- der gewählte AVR scheint okay
- der gewählte BR scheint auch okay
- die Rear mittels Wireless anzubinden ist wohl notwendig

Jetzt bleibt nur noch die Frage nach dem Speaker-set.
Nach den Bildern von dir (Yorllik) kann ich an den Seiten der Couch wohl etwas grössere Speaker nehmen als Consono 25. Eher Consono 35 oder ggf. Noch etwas grösser.
Hast Du einen Tipp in dieser Preisklasse?

Ich melde mich heute Abend nach der Arbeit noch mal.
P.S. es besteht keine Gefahr die
Kabel der Lichtschalter an zu bohren, es sind Stand er Wände mit Rigips.

Bis heute Abend.....und Danke Euch allen.
dasPepale
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Nov 2012, 08:13
Moin,

meiner Ansicht nach macht hier nur die blaue Position halbwegs Sinn, allerdings kann ich auf dem Bild den zur Verfügung stehenden Platz schlecht abschätzen.
Die anderen Positionen sind zu hoch (grün / violett / gelb) oder zu eng (gelb).

Ich würde hier schlanke Standboxen oder Kompakte auf Ständern nehmen. Die Gesamthöhe müsste unterhalb des Lichtschalters bleiben.
Da die Boxen eingeengt stehen, dürfen diese keinen heftigen Bass haben, da sie sonst dröhnen. Du müsstest also Boxen finden, die von einer wandnahen Aufstellung profitieren.

Im hinteren Bereich würde ich kleine Kompaktboxen seitlich hinter das Sofa stellen, ggf das Sofa ein kleines Stück vorziehen.
Die Anbindung der Rears über Funk würde ich abgesehen von der Qualität schon angesichts des Preises möglichst vermeiden. Sicherlich ist es schwierig das Kabel zu verlegen, aber das musst du nur einmal ordentlich machen.
Kannst du ein flaches Kabel ggf. unten an der Tür verlegen?

Gruß Bernd
DelsQuims
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Nov 2012, 18:14
Hallo,
da bin ich wieder.

zu dasPedale:
Also mit dem Verlegen von Kabel tue ich mich schwer.
Unter den Türen sind Übergangsleisten, aber die sind sehr flach und unter dem großen Fenster Fussleisten ...
..würde ich nicht gerne machen.

Zu deinen Optionen. Die Säulen würde ich zwar auch gerne nehmen, aber auf der rechten Seite ist es zum Durchgang
ins Kinderzimmer recht eng und da bekommt das Ding wohl dauernd Schläge oder schlimmeres, auf der linken Seite ist der einzige Platz auf dem ein Sub stehen könnte.
Ich tendiere stark zur violetten Markierung wobei ich dabei nicht auf die Höhe geachtet habe.
Im Netz habe ich gelesen dass die Front zwischen 40 und 120 cm in der Höhe angebracht sein sollten.
Mein Lichtschalter (Mitte) befindet sich auf 112 cm. dasPedale hat also einen guten Blick für sowas ;-)


Ich habe mich aufgrund der Fotos von Yorllik entschieden, doch etwas größere LS als die sog. "Brüllwürfel" zu nehmen.

Ins Auge ist mir ein Set von Teufel gefallen, wobei ich mein Budget was ich so locker auf 1000€ erhöht hatte nun auf 1300€ ziehen müsste.

Gefallen täten mir die Teufel Columna 300 5.1 Set S Wireless. Die sind aus Aluminium, haben eine Bauhöhe von 40 cm, gescheite Anschlüsse,
gut getestet und auch sehr gut für Musik geeignet.
Die 40 cm Front, Center und Rear, die eigentlich alle identisch sind bekomme ich gut in den Schrank, neben den Schrank und neben die Couch.
Einzig ser Sub muss wenn die eine Schublade am Boden geöffnet wird verschoben werden....

Damit würde meine Rechnung so aussehen:

AVR: Yamaha V473 für 299€ Versandkostenfrei
BR: Panasonic BDT221EG für 135€ Versandkostenfrei
LS: Teufel Columna 300 5.1 Set S Wireless für 799,99, Versand 29,90€
Teufel Level Converter für 14,99€
Kabel...

Dann hab ich einen Gutschein im Inet gesehen für 50€ Nachlass bei Teufel, damit käme mich Versand und Level Converter kostenlos.

Gibt also eine Summe von 1228,88 plus Kabel, also rund um die 1300€

Liege ich damit so falsch?
DelsQuims
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Nov 2012, 18:38
Ja, es scheint sich doch einiges zu bestätigen von meinen Annahmen. Das lesen hier im Forum scheint geholfen zu haben.
Also, was hab ich jetzt:
- der gewählte AVR scheint okay
- der gewählte BR scheint auch okay
- die Rear mittels Wireless anzubinden ist wohl notwendig

Jetzt bleibt nur noch die Frage nach dem Speaker-set.
Nach den Bildern von dir (Yorllik) kann ich an den Seiten der Couch wohl etwas grössere Speaker nehmen als Consono 25. Eher Consono 35 oder ggf. Noch etwas grösser.
Hast Du einen Tipp in dieser Preisklasse?

Ich melde mich heute Abend nach der Arbeit noch mal.
P.S. es besteht keine Gefahr die
Kabel der Lichtschalter an zu bohren, es sind Stand er Wände mit Rigips.

Bis heute Abend.....und Danke Euch allen.
Yorllik
Stammgast
#13 erstellt: 15. Nov 2012, 22:41

DelsQuims schrieb:
Die Säulen würde ich zwar auch gerne nehmen, aber auf der rechten Seite ist es zum Durchgang ins Kinderzimmer recht eng und da bekommt das Ding wohl dauernd Schläge oder schlimmeres, ....

Genau diese Befürchtungen teile ich mit Dir.


DelsQuims schrieb:
Im Netz habe ich gelesen dass die Front zwischen 40 und 120 cm in der Höhe angebracht sein sollten.

Anders und besser formuliert wäre, dass sich die Hoch-/Mitteltöner in etwa in Ohrhöhe befinden sollten; dies kann natürlich je nach Möblierung unterschieldich sein.
Ungeachtet der theoretisch optimalen Höhe solltest Du aber beachten, dass eine Anbringung des rechten Lautsprechers direkt an der Wand Nachteile mit sich bringt.

Unbenannt
An der Kante des Schrankes werden die Schallwellen gebrochen und bilden eine neue Schallquelle, deren Wellen sich mit denen des Lautsprechers überlagern, was zu Auslöschung und Verstärkung verschiedener Frequenzen führt. Es besteht keine freie Verbindung zwischen dem linken und rechten Lautsprecher, was sich negativ auf die räumliche Wahrnehmung auswirkt. (obere Skizze, rote Lautsprecherpositionen in Aufsicht).

Vermeiden kannst Du dies, indem die Schallwand des rechten Lautsprechers von die Vorderkante des Schrankes gezogen wird (untere Skizze, grüne Lautsprecherpositionen).


DelsQuims schrieb:
Ich habe mich aufgrund der Fotos von Yorllik entschieden, doch etwas größere LS als die sog. "Brüllwürfel" zu nehmen.
...
Gefallen täten mir die Teufel Columna 300 5.1 Set S Wireless.

Die Größe der Lautsprecher ändert aber nichts an der Tatsache, dass es sich auch bei dem Teufel Columa-Set um ein Brüllwürfel-, oder etwas vornehmer ausgedrückt, um ein Sub-Sat-System handelt, dessen untere Grenzfrequenz der Satelliten immer noch viel zu hoch liegt. Ab ca. 120 Hz kann man den Schall gut orten; dies sollte also die höchste Frequenz sein, bei der zwischen Sub und Sat getrennt werden muss (diesen Nachteil kann ich durchaus bei meinem Canton-Movie-130-Set hören, fürs Schlafzimmer ist es mir aber ausreichend). Die untere Grenzfrequenz der Teufel-Sets liegt aber bei 140 (Columa) bzw. 150 (Consono) Hz. Als Alternative würde ich Dir das Canton Movie 160 empfehlen, bei dem bei 80 bis 100 Hz getrennt werden kann und das wohl laut Internetpreis mit knapp 400 € plus 300 € für die Rearstation auch noch in Deinen Preisrahmen passt.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Nov 2012, 18:03
Hallo Yorlik,

nun, genau diese Positionierung hatte ich mir auch überlegt, bedeutet aber auch dass ich den Schrank anbohren müsste, was ich gar nicht gerne will.

Zu den Canton...nun, ich habe das mit der Trennfrequenz verstanden und mich im Internet in diese Thematik eingelesen. Du hats da voll und ganz Recht aber:

- die Canton gefallen mir vom Design nicht
- die Tedfel sind vom Design toll aber aufgrund dieser Sache mit der Trennfrequenz kommen sie nicht mehr in Frage.

Ich versuche nun den Spagat mit drei Beinen ;-) und günstige LS zu finden, die von Design gut aussehen und auch technisch gefallen. Ich hab da ein paar Ideen aber überall hakt es.

Zum Beispiel habe ich überlegt auf Regallautsprecher zurückzugreifen und habe sogar welche gefunden die alle drei Kategorien erfüllen würden (Preis, Design, Technik) aber es ist ein neues Problem oder gar 3neue Probleme aufgetaucht.

1. Ich müsste den Schrank anbohren oder eine Haltevorrichtung bauen damit die Box vorsteht. Aussehen wird es wahrscheinlich bescheiden.

2. Ich nehme doch zwei Säulenlautsprecher, dann weiß ich nicht wohin mit dem Sub

3. Für beide oberen Optionen habe ich was bei Magnat gefunden, aber die bieten kein Funkmodul an. Gibt es da was universelles was auch was taugt?

EDIT:
Habe folgendes Set derzeit im Auge....

Front: Magnat Vector 201
Center: Magnat Vector 211
Rear: Magnat Vector 202F
Sub: Magnat Omega 20A

Gibts da Erfahrungswerte?


[Beitrag von DelsQuims am 16. Nov 2012, 18:57 bearbeitet]
Yorllik
Stammgast
#15 erstellt: 16. Nov 2012, 19:01

DelsQuims schrieb:
Zum Beispiel habe ich überlegt auf Regallautsprecher zurückzugreifen und habe sogar welche gefunden die alle drei Kategorien erfüllen würden (Preis, Design, Technik) aber es ist ein neues Problem oder gar 3neue Probleme aufgetaucht.

Regallautsprecher wollte ich auch schon fast empfehlen, habe es aber aus 2 Gründen nicht getan:
Erstens befürchte ich, dass sie doch etwas zu groß sind, um sie in der Front unterzubringen und zweitens sind die Lautsprecher, die ich empfehlen würde, auch um einiges teurer als die Teufel-Systeme.

Könntest Du eventuell eine Skizze mit dem Grundriss des Zimmers und einigen Maßangaben machen, damit man mal besser sehen kann, wo Türen und Fenster in welchem Abstand voneinander sind? Wie groß ist der Abstand zwischen dem Schrank und der Tür rechts daneben (ich schätze ca. 22 cm)? Wie tief ist der Schrank?


DelsQuims schrieb:
3. Für beide oberen Optionen habe ich was bei Magnat gefunden, aber die bieten kein Funkmodul an. Gibt es da was universelles was auch was taugt?

An die Teufel Rearstation kann man praktisch jeden beliebigen Lautsprecher anschließen.
Für die Option 2 hätte ich (meiner Meinung nach ein sogenannter "Geheimtip") eine Mischung aus Säulen- und Standlautsprecher vorzuschlagen: die Magnat Vector 208 Tower - da liegen klanglich Welten zwischen den Sub-Sat-Systemen - aber leider nicht nur klanglich, sondern auch preislich. Ich war jedenfalls bei einem Hörtest im Vergleich zu Canton GLE und Canton Chrono von diesen Boxen sehr begeistert.

Trotz allem und der vielen Theorie entgegen würde ich einen Vorschlag von mir nicht aus den Augen verlieren: die beiden Frontboxen auf dem Schrank aufzustellen; wenn dies akustisch mindestens akzeptabel sein sollte, was man nur durch Probieren herausfinden kann, dann entstehen bei dieser Anordnung die wenigsten Probleme.
Für die Rears würde ich durchaus, wie bei mir die Ergo 601, Wandlautsprecher (die es auch in der Magnat-Vector-200-Serie gibt) an den Seitenwänden empfehlen.

PS: Während ich geschrieben habe, hast Du Deine Magnat-Auswahl ergänzt; da liegen wir gar nicht weit auseinander


[Beitrag von Yorllik am 16. Nov 2012, 19:03 bearbeitet]
DelsQuims
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Nov 2012, 19:15

Yorllik schrieb:

Könntest Du eventuell eine Skizze mit dem Grundriss des Zimmers und einigen Maßangaben machen, damit man mal besser sehen kann, wo Türen und Fenster in welchem Abstand voneinander sind? Wie groß ist der Abstand zwischen dem Schrank und der Tür rechts daneben (ich schätze ca. 22 cm)? Wie tief ist der Schrank?


Notfalls mache ich auch eine Skizze....aber hier erst mal die Antwort auf deine Fragen:

Der Abstand Schrank zur Tür Rechts ist 24cm, dann kommt die zarge.
Der Schrank ist 44cm tief, eigentlich nur 40cm aber ersteht 4 cm vor der Wand.

Zur Vector 208....die ist natürlich sauteuer! Willst Du sagen wenn ich die nehmebrauche ich keinen SUB und bekomme dennoch gescheite Bässe? Wäre überdenkenswert, die sind 156mm breit...

EDIT: Hier die Raumskizze
Raumskizze


[Beitrag von DelsQuims am 16. Nov 2012, 19:58 bearbeitet]
Yorllik
Stammgast
#17 erstellt: 16. Nov 2012, 20:09

DelsQuims schrieb:
Zur Vector 208....die ist natürlich sauteuer! Willst Du sagen wenn ich die nehmebrauche ich keinen SUB und bekomme dennoch gescheite Bässe?

Ich will sagen, dass ich mir die Vector 208 gut in Deinem Wohnzimmer vorstellen könnte
Ich bin aber der Meinung, dass Audio-Aufnahmen mit dem Verfahren wiedergegeben werden sollten, in dem sie aufgenommen und abgemischt wurden, denn nur so entfalten sie die gewünschte Wirkung. Soll heißen: Stereo-Aufnahmen gebe ich über zwei Lautsprecher ohne Sub wieder, also müssen die Stereo-Lautsprecher den Frequenzgang üblicher Instrumente, der nur bei sehr wenigen unter 30 bis 32 Hz reicht, wiedergeben können - das wäre mit den 208 gegeben. Filmton ist aber meist in einem 5.1-Format vorhanden und sollte deshalb auch mit 5.1-Lautsprechern wiedergegeben werden - also mit einem Subwoofer.

Wenn Du dich für Regallautsprecher in der Front entscheiden solltest, wäre vielleicht ein Telefontischchen oder Lautsprecherständer für den rechten Lautsprecher sinnvoll, das/der zusätzlich an der Wand fixiert wird und der Lautsprecher mit diesem Tischchen oder Ständer verschraubt wird - das würde ich aus Sicherheitsgründen auf jeden Fall wegen der Nähe zur Tür so lösen und einer Befestigung am Schrank vorziehen; zum Anbohren wäre mir der Schrank viel zu schade.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Nov 2012, 20:18
Also doch keine Vector 208, sondern zwei regal-LS + Sub....


also wieder das:

Front: Magnat Vector 201
Center: Magnat Vector 211
Rear: Magnat Vector 202F
Sub: Magnat Omega 20A


Da bin ich mittlerweile bei 1500€ plus Kabel etc.

EDIT:

Kann ich das auch erst als 3.1 betreiben und dann zu 5.1 ausbeuen?
Quasi 2 x Front, 1 x Center und 1 x Sub

später dann 2 Rear und Wireless...


[Beitrag von DelsQuims am 16. Nov 2012, 20:28 bearbeitet]
DelsQuims
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Nov 2012, 19:18
Hi,

habe mir gerade bei MM die Magnat Vector 208 gekauft
Wollte nur Probehören und sehe, dass die dort für 222€ pro Stück verkauft werden.
Bester Preis im Internet war Amazon für 299€ das Stück.

Da musste ich zugreifen. Die haben sich bestimmt vertan....
Yorllik
Stammgast
#20 erstellt: 18. Nov 2012, 10:39

DelsQuims schrieb:
habe mir gerade bei MM die Magnat Vector 208 gekauft
Wollte nur Probehören und sehe, dass die dort für 222€ pro Stück verkauft werden.
...
Da musste ich zugreifen. Die haben sich bestimmt vertan.... :)

Glückwunsch - bei dem Preis hätte ich auch sofort zugeschlagen!
Ich hoffe, Du hast sie auch schon zu Hause ausgiebig gehört - allerdings war zum Einspielen wohl noch nicht genug Zeit.
Wie sieht es denn mit den weiteren Lautsprechern des Systems aus? Hast Du wenigstens die anderen Lautsprecher der Vector-200-Serie probehören können? Ich vermute, dass sie die 202F nicht führen; zumindest habe ich bisher in noch keinem MM und sonst auch nur sehr selten Wandlautsprecher gesehen.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Nov 2012, 13:33
Hi Yorllik,


nee, mit einspielen ist noch nichts, mir fehlr noch zu viel.
Hab aber ein paar neue Erkenntnisse:

Die 202F haben sie da, ich habe aber nicht nach dem Preis geschaut.
Die center 211 haben sie nicht, die müssten die bestellen, mache ich ggf. über Amazon, mal sehen.

Den Sub Quantum 20A können die nicht mehr besorgen und meinen, den gäbe es evtl. nicht mehr.
Desweiteren denke ich noch mal grundsätzlich darüber nach ob für mich ein Downfire oder so einer der nach vorne strahlt besser ist.

Ich habe bei den Yamaha AVs einen neuen Thread aufgemacht: V771 oder V473 weil der Verkäufer meinte für die 208 sei der V473 zu schwach und er hat mir den V771 als Auslaufmodell für 390€ angeboten.

Ich will aber Eco und Airplay und nun überlege ich ob trotzdem 771 oder den super teuren 773 oder den 673.

Das ist der Sachstand.
Yorllik
Stammgast
#22 erstellt: 18. Nov 2012, 14:21

DelsQuims schrieb:
nee, mit einspielen ist noch nichts, mir fehlr noch zu viel.

Schade ....


DelsQuims schrieb:
Hab aber ein paar neue Erkenntnisse:
...
Den Sub Quantum 20A können die nicht mehr besorgen und meinen, den gäbe es evtl. nicht mehr.
Desweiteren denke ich noch mal grundsätzlich darüber nach ob für mich ein Downfire oder so einer der nach vorne strahlt besser ist.

Das kommt natürlich auch darauf an, ob und wer unter Dir wohnt ....
Ich bin kein Freund der Downfire-Subwoofer, die einfach nur nach unten abstrahlen, aber einer von den Yamaha-Subwoofern mit QD-Bass. Dabei wird der Schall in alle Richtungen abgestrahlt und die Übertragung auf den Fußboden ist minimal.


DelsQuims schrieb:
Ich habe bei den Yamaha AVs einen neuen Thread aufgemacht:

Dann schaue ich doch da auch mal rein
DelsQuims
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Nov 2012, 18:03
So.....es ist fast geschafft...

Also:
- die Front hab ich hier stehen, Magnat Vector 208
- die Rear hab ich auch schon gekauft, sind noch verpackt, Magnat Vector 202F
- der Center ist bestellt, Magnat Vector 211
- der Sub ist bestellt, es ist nun ein JBL ES 250 wireless geworden
- der AV ist bestellt, es ist der Yamaha V673 geworden
- der BR ist bestellt, Panasonic BDT220
- das Speakerkabel ist bestellt, 50m 2,5 reines Kupfer
- es fehlt ggf. Ein kurzes cinch für den wireless

Wenn ich Glück habe, ist bis Samstag alles ad und dann komme ich mächtig ins Schwitzen...
Yorllik
Stammgast
#24 erstellt: 21. Nov 2012, 19:11

DelsQuims schrieb:
- das Speakerkabel ist bestellt, 50m 2,5 reines Kupfer

Hast Du jetzt doch noch einen Weg gefunden, Kabel nach hinten zu verlegen? Ich vermisse in Deiner Aufstellung nämlich die Wireless-Lösung ....


DelsQuims schrieb:
Wenn ich Glück habe, ist bis Samstag alles ad und dann komme ich mächtig ins Schwitzen...

Ich denke aber, dass Du Dich nach dem Schwitzen entspannt zurücklehnen und die erste Blu Ray genießen kannst - und dass sich Deine Zusammenstellung, vor allem im Vergleich zu Deinen ursprünglichen Plänen, auch in einem besseren Klang bemerkbar machen wird, der Dich auf lange Zeit zufrieden stellen wird und die höheren Ausgaben auf jeden Fall rechtfertigt.

Viel Spaß mit Deinem Equipment
Yorllik.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Nov 2012, 19:20
Hi Yorllik,
Ja, ich habe jetzt erst mal ohne wireless geplant, werde versuchen an der rechten Seite über eine Tür un unten am Fenster mit beiden Kabel lang zu gehen. vielleicht setze ich rund um die Tür einen
Kabelkanal und streiche ihn in der gleichen Farbe wie die Zarge. Ich hätte lieber wireless, aber meine Frau tobt eh schon...
Von 500€ auf....ich habe schon den Überblick verloren.

Ich bin mal gespannt wie ich di Kabel hinter den Schrank und dann durch das Sägeloch bekomme.

Ich melde mich dann wieder hier....
DelsQuims
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Nov 2012, 17:27
So, die Anlage ist aufgebaut und funktioniert.
Ich komme noch nicht mit allem klar, aber Lesen soll ja ganz nützlich sein.

Das erste Problem war die Sache mit dem ARC und dem TV, das klappt jetzt und ich kann auch bei abgeschalteten AVR Ton im TV hören.

Jetzt hab ich bei den Infos der AVR Setup gesehen, dass die Front Rechts angeblich invertiert ist, die Verkabelung stimmt aber.
Hab gelesen dass ich die Einrichtung noch mal machen muss und die Boxx ggf. geringfüging versetzen muss....

Naja, dann kann ich hier wohl schliessen, ab jetzt hat es nichts mehr mit Kaufberatung zu tun.
Höchstes dass ich immer noch ganz scharf auf die Wireless Option für die Rear bin.


In diesem Sinne, vielen Dank an alle die mir hier mit Tipps und Ratschlägen weiter geholfen haben, speziell Yorllik
Ich werden demnächst ein Bild vom Endstand posten.

Bis dann...
Yorllik
Stammgast
#27 erstellt: 25. Nov 2012, 19:46

DelsQuims schrieb:
Jetzt hab ich bei den Infos der AVR Setup gesehen, dass die Front Rechts angeblich invertiert ist, die Verkabelung stimmt aber.
Hab gelesen dass ich die Einrichtung noch mal machen muss und die Boxx ggf. geringfüging versetzen muss....

... oder die Meldung einfach ignorieren, solange es sich für Dich gut anhört. Hast Du die rechte Front jetzt rechts neben der Tür stehen?


DelsQuims schrieb:
In diesem Sinne, vielen Dank an alle die mir hier mit Tipps und Ratschlägen weiter geholfen haben, speziell Yorllik :)

Es freut mich, wenn die Ratschläge hier aus dem Forum angenommen werden und zur Zufriedenheit bei Ratsuchenden führen, deshalb:


DelsQuims schrieb:
Ich werden demnächst ein Bild vom Endstand posten.

.... würde mich nicht nur ein Bild interessieren, sondern vielmehr Dein Eindruck vom Klang Deiner Zusammen- und Aufstellung in Deinem Raum.
Aber auch für das Feedback vielen Dank - das ist auch nicht selbstverständlich, aber immer eine Motivation für die Mitglieder, die hier versuchen, zu beraten und/oder ihre Erfahrungen mitzuteilen.
DelsQuims
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Nov 2012, 07:36
Nun ja,

die Ratschläge waren letztendlich doch dafür zuständig dass ich vom Plan einer billigen Komplettanlage mit "Brüllwürfel" über einen Mix aus AV und "Brüllwürfel" zu einer ausgewachsenen Anlage gekommen bin. Das hat mich zwar dazu gebracht mein Budget zu verdreifachen, das was jetzt aber im Wohnzimmer steht, ist schon geil ;-)

Ja und die Magnat Vector 208 sind mir zwar von Anfang an ins Auge gefallen, aber wegen der Sub - Gestellung hätte ich sie nicht genommen.
Dann hast Du mich aber genau auf die gestoßen wegen der Musik....das war dann Grund genug für mich dem Herzen statt dem Hirn nachzugeben.

Der Sound....ja ich bin halt kein erfahrener Heimkinofreak....aber für mich hört sich das einach ober-Hammer an. Ich habe mit Iron Man I probiert, die Szene als er in der allerersten zusammengeschweisten Rüstung durch die Höhle läuft. Die Maschinengewehrschüsse gehen ja noch, machen für mich so so sonderlich viel her, das geräusch der fliegenden Patronenhülse ist aber scharf. Der absolute Hammer ist aber wie der Boden vibriert und hämmert wenn der Iron Man durch die Höhle läuft, jeder Schritt ein Beben. Als er die verschlossenen Stahltüren aufhämmert.......wow. Ich hatte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet dass es gut rüberkommt und der Bass so kräftig ist.

Dabei habe ich bisher keine Richtige Zeit gehabt alles richtig einzustellen.

EDIT: Übergangsfrequenz ist auf 80 Hz eingestellt.


[Beitrag von DelsQuims am 26. Nov 2012, 16:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tipps bei Heimkino einstieg
supermarioNRW am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  31 Beiträge
Suche Frontlautsprecher als Einstieg
prof.chimp am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  4 Beiträge
Step by step Einstieg
heyhoAG_ am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  24 Beiträge
Surround Einstieg...welches System?
Thossi am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  21 Beiträge
Einstieg - Soundsystem bis ~2.000?
alexsus_001 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  12 Beiträge
Heimkino-Einstieg / 3.1 / ca. 1000?
Lupito am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  5 Beiträge
(wieder)Einstieg ins Wohnraum Kino
Marcel-Do am 04.10.2017  –  Letzte Antwort am 09.10.2017  –  35 Beiträge
5.1 Heimkino Einstieg - JBL? Magnat?
Gorch88 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  15 Beiträge
Heimkino Einstieg
atterey am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  4 Beiträge
Heimkino Einstieg
fendernator am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen