Beratung für erste Heimkinoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Igosch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2012, 19:56
Guten Abend,

ich bin gerade dabei eine Surround-Anlage zu planen, um so mehr ich mich damit beschäftige, um so unsicherer werde ich.

Der Raum, um den es sich handelt ist 23 m². Die Entfernung zum Fernseher (Samsung LED 46") ist ca. 3,5 m. Es geht mir nicht nur um Filme sondern auch um Musik; Verteilung in etwa 40 % Filme 40 % Musik 20 % TV.

Ich finde es recht schwer, zu entscheiden, was das richtige für mich ist und wie viel Geld es mir wert ist. Ich hab hier im Forum schon eine Menge gelesen, auch das jeder seine "eigenen Ohren" hat, aber Ihr habt mehr Erfahrungen, und könnt mir sicher einige Fragen beantworten.

Boxen gehört habe ich:

Heco Celan GT 702 - echt geile Teile, aber wohl zu überdimensioniert und würde wohl zu teuer werden
Elac FS 247 - sehr geil, aber das gesamte System wäre mir wohl auch zu teuer
Canton Chrono - hat mir einfach nicht gefallen, evtl weil ich direkt vorher die Celan gehört habe
Heco Music Style 800 - super, ich glaube die könnten es werden
Heco The New Statement - war Zufall und führ ich nur der Vollständigkeit wegen auf - Hammer!

Boxen, die ich noch unbedingt hören möchte:

Heco Metas XT
Heco Music Colors 200

Kennt jemand in Berlin einen Laden, wo das möglich ist?

Mein Problem ist einerseits, daß jeder Mitarbeiter von MM & Co einem eigentlich was anderes erzählt und immer wenn man vor 400 € / Stk Boxen steht der Verkäufer gefühlte 20 sec braucht um einen vor 1000 € Boxen schiebt und die Teile sich wohl ja zu Hause auch ganz anders anhören.

Ich kann die Boxen nicht einen halben Meter von der Wand entfernt aufstellen, deshalb wurden mir die Chrono gezeigt, weil dort wohl der Schall nach unten raus geht und sie direkt an der Wand stehen können. Stimmt das und wenn ja gibt es noch andere mit denen das geht?
Auch die Rear-Boxen werden nach hinten nicht viel Raum haben, wie lösen andere das?
Mir wurde gesagt, daß die Music Colors den Schall nach vorne raus geben und das man solche Boxen nehmen könnte, andereseits gibt es ja zB bei den Chrono passende Wandboxen, warum gibt es solche nicht bei Heco?

Kennt jemand die Metas, Music Colors und Music Style im Vergleich und könnte etwas dazu sagen?

Das nächste Problem ist der AVR, erstmal welchen nehmen und dann ist wohl der Unterschied zwischen AVR und Hifi-Verstärker für Musik hören fulminant. Mir wurde es vorgespielt und ich war erschreckt. Ich mein wie macht Ihr das AVR für Filme und nen extra Verstärker für Musik?

Ich interessiere mich für den Yamaha rx-v773 (ich mag Airplay, will nen Plattenspieler anschließen und find ihn irgendwie sympathisch), macht der Sinn in der Kombination mit den Music Style? Music Colors? Metas?
Ich interessiere mich auch für Front Presence Lautsprecher, würden die in einem solchen System überhaupt Sinn machen und müssen die vom selben Typus sein um homogen zu sein?

Noch eine Frage, ein Verkäufer wollte mir noch nen CD Spieler verkaufen, und als ich sagte ich mach das mit der PS3 hat der nur die Augen verdreht und meinte die kann ich für Musk und BlueRays vergessen, da brauch ich schon was richtiges. Stimmt das?

Ich glaube das wars erstmal udn ich nerv Euch nicht mit zu dummen Fragen.
Photos vom Raum und Grundriss häng ich noch ran.

Grundriss Grundriss
Video Ecke Totale
Front Front - die Vitrine könnte ich evtl wegstellen
Hinten Hinten

Kann ich hinten einfach eine Box aufs Fensterbrett stellen und die andere in die Ecke?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 25. Nov 2012, 01:13

Igosch schrieb:

Boxen, die ich noch unbedingt hören möchte:

Heco Metas XT
Heco Music Colors 200

Kennt jemand in Berlin einen Laden, wo das möglich ist?


Hallo,
frag mal bei www.horch-und-guck.de sowieso www.spreeaudio.de an. Beide haben verschiedene Heco-Modell vorführbereit (gehabt) Im inhabergeführten Hifi-Fachhandel findet man heco sehr selten.

Markus
Igosch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 19:27
Ich danke Dir und werde dort mal nachfragen.

Hat denn sonst noch jemand ein paar Tips für mich?
bordon38
Stammgast
#4 erstellt: 25. Nov 2012, 21:24
Hallo,

als AV-Receiver würde ich noch den Pioneer VSX 2020 in Die Auswahl,einbeziehen, wenn es ein Neugerät sein soll. Bei Gebrauchtgeräten würde Ich auch einen Pioneer SC-LX73 empfehlen. Ich betreibe einen Pioneer an Monitor Audio Lautsprechern und bin wirklich hochzukriegen mit dem Gerät.

Im WZ habe ich einen Yamaha RX-V 573 im Einsatz (Betrieb mit Yamaha-Lautsprechern). Von diesem bin sowohl klanglich, wie auch insgesamt mit der Verarbeitung und Bedienung nicht restlos zufrieden.

Gruß

Karsten
Igosch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2012, 21:46
Warum bist Du mit dem Yamaha nicht zufrieden und was gefällt Dir an dem Pioneer besser?
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2012, 22:22
zu den LS kann ich dir nicht viel sagen. Ich mag die Heco gar nicht und mich wundert schon sehr, dass du die zusammen mit en ELAC "in einen Topf wirfst". Die ELAC liegen eigentlich viel mehr auf meiner Schiene.

Weiterhin glaube ich nicht, dass man in diesem Bereich bei den AVR einen signifikanten Klang-Unterschied hört, da muss man schon andere LS auffahren. Man muss da auch immer gucken wie die Tests aufgebaut sind, da wird mit vielen Tricks gearbeitet. Solange die Lautstärke nicht zu 100% angeglichen wurde, kann man das eh vergessen. Und dann kommen auch noch die Einstellungen und Zuspieler zum Tragen.

Meiner Meinung nach ist der Yamaha 773 der ideale AVR für dich. "Musikalisch" und mit den DSP Programmen (evtl. auch Presence) optimal für "grossen" Film-Genuss im Wohnzimmer.
Wenn die Presence zusammen mit Dialog Lift (hebt die Dialoge virtuell auf die Mitte der Leinwand an -> die Leute sprechen nicht mehr nur aus den Füßen) eingesetzt werden, dann sollten sie schon gut zum Center passen. Man muss es damit aber nicht übertreiben.
bordon38
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2012, 23:13

Igosch schrieb:
Warum bist Du mit dem Yamaha nicht zufrieden und was gefällt Dir an dem Pioneer besser?


Die großen Pioneer haben digitale Endstufen, was zu deutlich weniger Hitzeentwicklung führt. Im Gegensatz zum Yamaha klingt der Pioneer für mich einfach besser und zwar sowohl bei Musik als auch beim Film. Es liegt aber sicher auch wesentlich daran, welche Boxen angeschlossen sind.

Die Verarbeitung beim Yamaha wirkt einfach billig. Allein schon das Geräusch, welches beim Ein-u. Ausschalten
produziert wird ist viel zu laut und wirkt störend.

Letztlich muß aber jeder seinem eigenen Geschmack folgen und eine Entscheidung treffen.

Gruß
Karsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung - Heimkinoanlage
redline123 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  6 Beiträge
Heimkinoanlage - Beratung
m4niac am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  2 Beiträge
Beratung Heimkinoanlage
Wizou am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  19 Beiträge
Beratung für Heimkinoanlage
DanielM85 am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  11 Beiträge
Beratung für Heimkinoanlage
SturmTruppler am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  10 Beiträge
Erste Heimkinoanlage
Wins09 am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  7 Beiträge
Erste Heimkinoanlage
job-for-a-cowboy am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  18 Beiträge
Erste Heimkinoanlage für TV
deathking23 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  16 Beiträge
Kaufberatung erste Heimkinoanlage
Orcus123 am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  3 Beiträge
Meine erste Heimkinoanlage
PatMac19 am 30.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.06.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.399 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied-DM101-
  • Gesamtzahl an Themen1.456.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.700.401

Hersteller in diesem Thread Widget schließen