Yamaha RX-V673 gekauft, Bass Problem - Abhilfe?

+A -A
Autor
Beitrag
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Nov 2012, 00:26
Hallo zusammen,

wie der Titel verrät, ich bin auf der Suche nach einer Anlage.
Ich erwarte nicht, dass ihr mir Ross und Reiter nennt, ich im Online-Shop kaufe und glücklich bin für immer! Ich brauche lediglich einige Tipps, da ich leider noch unerfahren bin und neben der Beratung im Fachgeschäft dankbar bin für Rückmeldungen.

Die Situation ist diese:

bestücken möchte ich das Wohnzimmer (5.1) und die Küche (2.0) und das würde ich gerne über den gleichen Receiver laufen lassen.
Ich denke man kann das ganze unter Heimkino laufen lassen, denn bewusst Musik hören ist bei mir eher die Ausnahme. Audiphile Züge habe ich auf keinen Fall, ich trauere oft über meinen geringen Anspruch, der ja aber auch Vorteile hat. Mein Zimmer ließe wohl aber auch nicht allzuviel zu, schön verwinkelt, wie man es gern hat als Student

Wenn ihr euch fragt, warum ich nicht einfach in ein Fachgeschäft gehe und mir die nötige Beratung hole:
ich wohne in Aachen, es gibt definitiv gute Läden, zB Klangpunkt. Allerdings ist wahrscheinlich das schlechteste Gerät da noch "zu gut" für mich, die interessanten Geräte werden preislich für mich nicht zu stemmen sein und wenn ich ehrlich bin auch einfach zu viel, da ich es nicht ausnutzen kann.

Als Erstwagen möchte ich einfach keinen Ferrari Probe fahren.
Also muss ich mich im Einsteigerbereich orientieren. Aber ich wüsste kein Studio, wo man Einsteigerkram vorgeführt bekommt. Ich war heute im Saturn, nur um mir eine Übersicht zu verschaffen - ich weiß, dass man da nicht beraten wird in den meisten Fällen und das Konzept in einem kleinen Laden mit guter Beratung zu kaufen gefällt mir sehr.

Habt ihr vllt Ideen, wo ein Laden sein könnte, der mich mit Hausnummer € 1000 für das Ganze ernst nimmt, der mich einige Geräte anhören lässt und mich vllt auf die richtige Spur bringt?

Hatte mich mal bei Receivern umgeschaut, meine Anforderungen sind:
AirPlay, Zonen-Steuerung und eben die 7 Endstufen. In´s Auge kam mir der Yamaha RX-V573, so in´s Blaue hinein.

Ihr habt ja so als grobe Regel das Verhältnis 1/4 - 1/3 AVR/Lautsprecher veranschlagt. Das wird angesichts des Preises natürlich was schwer, ist aber natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass die zusätzlichen Endstufen und auch AirPlay einfach eine Schüppe drauf sind.

Das ist die Situation, vllt könnt ihr mir mal eine kurze Einschätzung geben, wie ihr das beurteilt. Und ich erwarte auf keinen Fall, dass ihr mir hier eine Kombination auf den Tisch legt, die ich nur abnicken muss.

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Edith hat mich noch darauf hingewiesen, dass meine Idee für die Küche ein paar JBL Control One sind


[Beitrag von preview am 30. Nov 2012, 00:28 bearbeitet]
erddees
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2012, 08:11

preview schrieb:
Hatte mich mal bei Receivern umgeschaut, meine Anforderungen sind:
AirPlay, Zonen-Steuerung und eben die 7 Endstufen. In´s Auge kam mir der Yamaha RX-V573, so in´s Blaue hinein.
Treffer! Das ist genau das Richtige für dich.

Ihr habt ja so als grobe Regel das Verhältnis 1/4 - 1/3 AVR/Lautsprecher veranschlagt. Das wird angesichts des Preises natürlich was schwer, ist aber natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass die zusätzlichen Endstufen und auch AirPlay einfach eine Schüppe drauf sind.
Davon solltest du dich nicht leiten lassen. Wichtig ist, dass ein zukünftiges Mehrkanal-LS-Set für dich in deinen Ohren am ausgesuchten AVR gut klingt. Such dir ein LS-Set passend zu deinem Budget und höre das Ganze zur Probe bei dir zu Hause! Das ermöglicht dir jeder seriöse Händler, einfach fragen. Onlineanbieter kann man natürlich auch ausprobieren, bei Nichtgefallen gehen die halt wieder zurück. Hier im Forum werden da immer gern Heco, Canton, KEF, Klipsch, Teufel empfohlen. Andere Hersteller klingen natürlich auch gut, ist halt alles ein Frage des persönlichen Hörgeschmacks.

Die JBL Control One für die Küche sind auch eine gute Wahl! Bitte beachten, dass in der Zone 2 nur analog angeschlossene Audioquellen wiedergegeben werden können. Man kann sich aber eine Brücke bauen, in dem man eine digital angeschlossene Quelle zusätzlich analog an einen zweiten (analogen) Eingang verbindet.
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Dez 2012, 11:01
Danke für deine Antwort!

Ist es grundsätzlich so, dass in der zweiten Zone nur analoge Quellen wiedergegeben werden können, also bei allen Receivern? Was ist der technische Grund dafür?

Könnte ich also folglich nicht von der Playstation (HDMI) beide Zonen gleichzeitig versorgen? Also nicht als 7.1 sondern als 5.1 + 2.0 aber eben mit der gleichen Musik?
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Dez 2012, 08:25
Sehr froh wäre ich über Tipps bezüglich guter Händler im Raum Aachen oder notfalls auch Köln, weil das Anhören wird das wichtigste sein!
erddees
Inventar
#5 erstellt: 03. Dez 2012, 11:40

preview schrieb:
Ist es grundsätzlich so, dass in der zweiten Zone nur analoge Quellen wiedergegeben werden können, also bei allen Receivern?
Ja, ist bei allen Receivern so. Es mag Ausnahmen geben, und wenn, kenne ich die nicht und ich befürchte auch, dass es die nur im Hochpreissegment geben wird.

Was ist der technische Grund dafür?
Der fehlende D/A-Wandler, der von den Herstellern eingespart wird.

Könnte ich also folglich nicht von der Playstation (HDMI) beide Zonen gleichzeitig versorgen? Also nicht als 7.1 sondern als 5.1 + 2.0 aber eben mit der gleichen Musik?
Es würde funktionieren, wenn die PS3 einen analogen Audioausgang hätte. Hat sie aber nicht, und deshalb ist die Audiowiedergabe von der PS3 in Zone 2 nicht möglich.

Zu Händlern kann ich dir leider nichts sagen.
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Dez 2012, 13:05
Danke für die Erklärung.

Wie ist das mit dem Signal über Airplay? Würde das in beiden Zonen gleichzeitig oder auch nur in einer der beiden laufen oder gilt auch da die Einschränkung wg des Digital-Signales?
erddees
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2012, 13:25
Nein, das gilt nur für Geräte mit direktem digitalen Anschluss an den AVR. Digitale Daten, die über das Netzwerk zugespielt werden (PC, Musikserver, Internetradio) werden auch an Zone 2 ausgegeben.
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Dez 2012, 13:22
Ich glaube das würde dann auch die "Analog"-Probleme weitesgehend lösen, vielen Dank für die Info!

Kann mir jetzt noch jemand helfen bei der Suche nach einem Laden, in dem ich mir die ein oder andere Kombination mal anhören kann, auch Raum Köln möglich.
Muss ja was geben zwischen High-End (Klangpunkt Aachen) und MediaMarkt und Konsorten!
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Dez 2012, 23:12
Könnte ich übergangsweise meine Anlage (Teufel Concept E Magnum 5.1 Power Edition) an den oben genannten AVR klemmen? Dann könnte ich den schonmal ausprobieren, falls ich keinen Ort finde, wo ich ihn probehören kann bzw ausprobieren.

Hat er die Anschlüsse, um die Endstufen zu umgehen? Denn das müsste ich ja, da die Anlage aktiv ist, stimmts?
erddees
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2012, 09:14
Das Concept Magnum E lässt sich ohne weiteres an einem AVR betreiben. Die Satelliten werden direkt an die LS-Klemmen und der SW wird über den LFE-out des AVR angeklemmt.
Lies dir mal die BA des Teufel-LS-Sets durch, da wird der Anschluss an einen AVR genau beschrieben.
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Dez 2012, 22:34
Einmal mehr, danke!

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wo ich mal was auf die Ohren bekommen kann im Raum Aachen in Sachen 5.1 Anlage - kann da vllt. jmd anderes helfen?

Gruß
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Dez 2012, 23:38
So, hab mich für den Yamaha RX-V673 entschieden. Übergangsweise sollte ja das Teufel Concept E Magnum dran bleiben, allerdings ist - auch nach sämtlichen Korrekturen, kaum Bass zu hören - bei Google "Teufel Concept E Magnum yamaha bass" verrät mir, dass mein problem keinesfalls exklusiv ist.
Auch hier im Forum wurde das Problem oft abgehandelt.

Soll ich lieber auf einen anderen AV-Hersteller wechseln? Kann nichts vergleichbares zum 673 finden, was mich vom Gesamtbild so zufriedenstellt - wäre da nur nicht das Problem mit dem Bass

Habt ihr vllt eine Lösung?
erddees
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2012, 09:36
Den 673 kannst du getrost behalten, denn an diesem liegt es keinesfalls, sondern eher am LS-Set.

Probiere folgendes:
- Lautstärke am SW auf Mittelposition (ggf. höher, siehe unten)
- Crossover am SW auf Maximum stellen (240 Hz)
- Crossover im AVR-Setup auf 120 Hz stellen.
- Lautstärkeanpassung (SW-Trim) im AVR-Setup auf 0 dB

Wenn der Bass jetzt zu wenig ist, zunächst die Lautstärke am SW erhöhen. Hilft das auch nicht, im AVR-Setup die SW-Lautstärkeanpassung nach oben korrigieren. Man kann auch ein wenig mit der Crossover-Frequenz experimentiern, in dem man die im AVR-Setup höher wählt. (130Hz, 140Hz ...)
Tim45
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Dez 2012, 13:14

erddees schrieb:
Es würde funktionieren, wenn die PS3 einen analogen Audioausgang hätte. Hat sie aber nicht, und deshalb ist die Audiowiedergabe von der PS3 in Zone 2 nicht möglich.


Diese Aussage stimmt nicht. Die PS3 hat einen analogen Ausgang!

Foto

Wenn man keine Ahnung hat, einfach..........
*YG*
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2012, 13:27
Jap und man kann den Ton Sogar Gleichzeitig ausgeben. einmal über HDMI und dann über Analog.
erddees
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2012, 14:42
Ich hatte mich an den Ausgänge des Gerätes orientiert und keine analogen Anschlüsse entdeckt, ohne zu wissen, dass ein Systemansschluss auf einen analogen Anschluss adaptiert wird.

.
Tim45 schrieb:
Wenn man keine Ahnung hat, einfach..........
Achte auf deinen Ton mein lieber Freund! Sonst ist hier ruckzuck Schluss.
*YG*
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2012, 16:20
@Tim

Das ist hier ein Forum, und nur weil jemand so was nicht weiss, muss man ihn nicht blöd anmachen
Tim45
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Dez 2012, 16:37
Etwas nicht wissen und Fehlwissen verbreiten halte ich für 2 verschiedene Dinge.

Vielleicht kauft sich der Ersteller jetzt extra wegen dieser Aussage ein neues Abspielgerät was analoge und digitale Signale gleichzeit ausgeben kann.
erddees
Inventar
#19 erstellt: 12. Dez 2012, 17:06
@Tim45:
Das entschuldigt nicht deine Entgleisung.
Also schön aufpassen, der Klick rechts unten ist nicht weit entfernt und manch einer ist da schnell bei.
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 12. Dez 2012, 23:17

erddees schrieb:
Den 673 kannst du getrost behalten, denn an diesem liegt es keinesfalls, sondern eher am LS-Set.

Probiere folgendes:
- Lautstärke am SW auf Mittelposition (ggf. höher, siehe unten)


Und genau da liegt das Problem:
sobald man den SW vom Netz trennt, stellen sich alle Einstellungen wieder auf Null - und das heißt für den Subwoofer leise. Ihn dauerhaft an zu lassen, auch im Standby, sehe ich nicht als Alternative. Wirklich sinnlos, dass er es nicht speichern kann!!
erddees
Inventar
#21 erstellt: 13. Dez 2012, 08:39
Wie gesagt, es ist kein AVR-Problem.
Entweder du stellst jedesmal bei Inbetriebnahme die Lautstärke erneut ein oder du nutzt den Standby-Betrieb des SW. Dann bleiben die Einstellungen erhalten.
Die dritte Variante wäre mit der Einschränkung leben, bis ein neues Set angeschafft ist. Beim Kauf solltest du dann darauf achten, dass der SW einen mechanischen Lautstärkeregler besitzt oder die elektronisch geregeltete Lautstärkeeinstellung speichert. Beim Ersten sowieso, speziell beim Letzteren bleibt dann auch im stromlosen Zustand die Einstellung erhalten.
preview
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 13. Dez 2012, 14:34
Ja da hast du schon recht.

Was mich allerdings wundert: die "Ausgangslautstärke" des SW sollte ja irgendwie ein normaler Pegel sein - da ja jedes mal darauf wieder eingestellt seid. Wieso reicht dieser normale Pegel absolut nicht aus?

Mit einer Kombination aus deinen Vorschlägen 2 und 3 werde ich mich arangieren

Ist eine elektr. Regelung und eine analoge Lautstärkeeinstellung "normal" im SW-Bereich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX -V673 oder RX-V575?
tairun1310 am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V673 vs Yamaha AX 820
carlos42 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
yamaha rx v673 + teufel columa 300
Fran_Horas am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  2 Beiträge
Denon AVR-2312 vs Yamaha RX-V673
k0pix am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V673 oder Onkyo TX-NR616
???Hilfe??? am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  6 Beiträge
Meinungen zu Empfehlung - Yamaha RX-V673
crashy1984 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  5 Beiträge
Onkyo TX-NR616 oder Yamaha RX-V673 ?
jjoku am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  14 Beiträge
Denon AVR 2113 vs Yamaha RX-V673
rebel0815 am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  2 Beiträge
welchen Subwoofer an Yamaha RX-V673
Berkelgraf am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  9 Beiträge
Denon x1000 oder Yamaha RX V673
kaddige am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMien93
  • Gesamtzahl an Themen1.496.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.455.021

Hersteller in diesem Thread Widget schließen