Onkyo TX-NR616 oder Yamaha RX-V673 ?

+A -A
Autor
Beitrag
jjoku
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2013, 16:57
Hallo,

Ich überlege mir einen zweiten Receiver zu kaufen.
Zur Zeit besitze ich in einem Raum den Yamaha RX-V673 und bin ganz zufrieden.

Nun möchte ich für einen zweiten Raum/andere Etage einen zweiten Receiver anschaffen.
Dort soll von Teufel das THX System 5 "5.1-Set Cinema" betrieben werden und der Onkyo TX-NR616 hat in der Preisklasse das THX Zertifikat.Also passend für das Teufel THX System 5.

z.Zt. ist der Onkyo für 399€ zu haben.
Was haltet ihr von dem Receiver?
Ist der Onkyo in irgenwelchen Bereichen besser oder schlechter als der Yamaha?

Vielen Dank für objektive Meinungen


[Beitrag von jjoku am 27. Mrz 2013, 17:02 bearbeitet]
steelydan1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mrz 2013, 01:31
Die Schwäche vom TX NR 616 ist eindeutig das einfache Einemess-System Audyssey 2EQ.
Da bietet der Denon AVR 2113 mit MultEQ XT deutlich mehr.
Preislich würde ich einen Pioneer VSX 922 für 300€ als derzeit interessantesten 7.1-AVR mir umfangreicher Ausstattung ansehen.
happy001
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2013, 01:51
Auch wenn für mich derzeit hier der Schwerpunkt eine Idee zu vielblütigem die Bedeutung der Einmesssysteme gelegt wird ist der Pioneer für 300€ ein gutes Angebot das man sich näher anschauen sollte. Das THX Zertifikat sagt nichts wirklich aus, auch andere Marken schaffen gute Leistungen ohne die Gebühr dafür bezahlt zu haben
jjoku
Neuling
#4 erstellt: 28. Mrz 2013, 06:25
...vielen Dank für die Antworten.

Die Meinungen gehen ja auseinander über die Teufelanlagen.An der Tatsache das es ein Surroundsystem von Teufel ist wird sich nichts ändern.Ich hab das Equipment geschenkt bekommen und es wäre für mich Blödsinn das jetzt nicht nutzen zu wollen und noch zusätzlich etwas anderes zu kaufen.

Ich hab ja das Forum durchstöbert.
Viele meinen die Onkyo Receiver unterhalb des TX NR 818 taugen nicht viel.
Aber in meinem Fall muss Im Prinzip der Receiver für den geplanten Raum nicht so sehr viel SchnickSchnack haben.

Ich hab mich irgendwie in den Gedanken verrannt das ich mit dem Teufel Sytem5 THX auch einen Receiver mit THX Zertifikat und dem passenden Bassmagement benötige
Ist das so wirklich so?
Da fiel mir der Onkyo 616 als relativ günstig auf.


Folgendes reicht mir eigentlich am Receiver in diesem Fall da ja der Hauptaufenthaltsraum das Wohnzimmer bleiben wird.
- mindestens 5 HDMII Anschlüsse
- 7.1
- Mindestens 7x150 Watt (lt.Teufel brauche ich wohl mind. 150 Watt für das System)
- Internetradio

- Und halt die Frage :
Muss er ein THX Zertifikat besitzen ?
Da bin ich mir nicht sicher.

Ansonsten werde ich mir eure Vorschläge genauer anschauen und mich über Denon und Pioneer schlau lesen.

Vielen Dank dafür...
helfried.e
Neuling
#5 erstellt: 28. Mrz 2013, 10:09
schönen guten morgen!

grundsätzlich ist eine thx-zertifizierung ein ausweis für (heim-)-kinokomponenten der dafür erfunden wurde, damit die wiedergabequalität in einem einheitlichen standard auf der ganzen welt garantiert werden kann. die erfinder wollen damit sicherstellen, dass die bild- und toneffekte auch so bei den konsumenten ankommen, wie es ursprünglich gemeint war. die kinokomponenten dafür einheitlich zu zertifizieren ist grundsätzlich eine gute idee, heisst aber nicht, dass anlagen ohne dieses zertifikat nicht ebeso tolle ergebnisse liefern können. das ist auch eine preisfrage. die zertifizierung ist nämlich nicht umsonst und wird von dir mitbezahlt.

die frage sollte zuallererst sein, wie denn deine individuellen umfeldbedingungen und deine hörgewohnheiten sind. das kannst nur du alleine für dich, bei dir zu hause nach deinem persönlichen empfinden und deinen vorlieben entscheiden. mit den vorhandenen boxen kannst du auch teile verbinden, die keine thx-zertifizierung aufweisen, bist du aber nur glücklich, wenn du das thx-logo auf den komponenten siehst, soll es eben so sein und dein friede damit garantiert sein.

teste in deiner heimatumgebung die teile, die dir gefallen, und zwar so, wie es alltäglich bei dir eben ist. in deiner lieblingsposition und der lautstärke, die du verlangst. ein fachhändler wird dir sicher gerne die teile zum test mit nach hause geben und dich beraten.

jedenfalls ist der gedachte onkyo eine gute wahl, wie auch die von dir erwähnten denon und pioneer produkte. der 616er von onkyo macht dich sicherlich unter normalen wohnbedingungen absolut glücklich, bringt feine klänge im unteren bereich und haut so richtig rein, wenns einmal besonders action gibt! preis-leistungs-verhältnis sind optimal, die ausstattung super und das ding ist echt bedienerfreundlich. mit dem onkyo-einmesssystem habe ich beste erfahrungen gemacht. man muss sich damit halt beschäftigen und sich dafür zeit nehmen!

schöne grüße
happy001
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2013, 12:34
Viele Fragen ... Versuchen wir mal diese zu beantworten

Teufel .... Ich hatte davon ein paar Stück und kaufe dort nicht mehr, was andere machen .....

Was den Onkyo betrifft so argumentieren viele damit wegen des Einmesssystem. Sehe ich nicht so weil allgemein sind diese ganz nützlich aber keine Garantie dafür, dass Probleme vollständig gelöst werden. Onkyo kaufe ich aus anderen Gründen nicht.

Zu THX
Könnte man es sich einfach machen und auf die Suchfunktion verweisen ..... Ich Sage es so, wenn Hersteller bewusst sich gegen die Lizenz entscheiden wie Yamaha hat das wohl seinen Grund, aber gehen wir einen Schritt weiter. Was wenn man sich Boxen und Verstärker gekauft hat? Laut Spezifikation kommt der nächste Schritt ..... Der Raum, Aufstellung usw. und hier werden die meisten passen müssen. Ganz nebenbei ..... Welche Norm wollen wir den haben, die select oder die Ultra? Glaubt hier einer ernsthaft wenn ich eine zweite Kombi zusammen stelle in der selben Preisklasse das diese deutlich abfällt?

Was die Leistung betrifft speziell die vom AVR zu finden der real 150 Watt stemmt dürfte schwierig werden, laut Prospekt schaffen dies ja bald schon Kofferradios aber real sind die wenigsten Receiver überhaupt in der Lage aufgrund ihrer begrenzten Leistungsaufnahme diese Werte zu erreichen. Ob der AVR dieses Zertifikat hat oder nicht ..... Für mich egal und wer es anders sieht soll es sich kaufen mit Stempel


[Beitrag von happy001 am 28. Mrz 2013, 12:36 bearbeitet]
tainacher
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2013, 15:28
Im Preisbereich um 400 Euro würde ich vermutlich den Denon 2113 kaufen. Ich finde, dass die Einmessung bei Denon mit Audyssey konfortabler ist als bei Pio. Beim 922er musste ich nach Einmessung nachjustieren.

Alle genannten sind aber, ebenso wie der Onkyo, gute Receiver.
Ich mache Receiverkauf gerne an Features "drumrum" fest. Z.B. ob man Airplay will, dann fällt Onkyo raus usw. usf.
steelydan1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Mrz 2013, 17:12

Mindestens 7x150 Watt (lt.Teufel brauche ich wohl mind. 150 Watt für das System)

Dann musst du in der >2000€-Preisklasse suchen oder nach einer zusätzlichen Endstufe.
Die 400€-AVR bringen im 7-Kanal Betrieb mit viel Glück an unkritischen Lautsprechern 50W pro Kanal. In der Klasse sind Netzteile / Trafo´s um die 500W verbaut......also wo sollen da 7x150W = 1050W herkommen.


[Beitrag von steelydan1 am 28. Mrz 2013, 17:15 bearbeitet]
happy001
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2013, 17:22
Selbst mein HK mit einer Leistungsaufnahme von 1400 Watt packt bei 8 Ohm Einstellung "nur" 7 x 85 Watt
tainacher
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mrz 2013, 17:26
@Threadersteller: Alle hier im Thread erwähjnten AVR haben lässig genug Leistung für das Teufel-System! Mach Dir da mal keine Sorgen.
jjoku
Neuling
#11 erstellt: 28. Mrz 2013, 17:30
...allen ein herzliches Dankeschön für die ausführlichen Antworten und Meinungen die mir sehr geholfen haben.
Was meine Meinung über THX Zertifikat betrifft hat sich meine Meinung nun geändert und halte es nicht mehr für das "Nonplusultra" .

Ansonsten werde ich mir wo es möglich ist die AVs von Onkyo,Denon und Pioneer in der Preisklasse vorführen/testen lassen um mir ein besseres Bild machen zu können.
Wobei ich aus reiner Neugier (da ich noch nie einen Onkyo hatte) zum Onkyo TX NR 616 tendiere.Testen werde ich ihn auf jeden Fall.Schaun wa mal...

Allen ein schönes Osterwochenende
happy001
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2013, 17:40
Danke, dir auch ein schönes Osterwochende.

Kannst wenn deine Besichtigung gemacht hast deine Eindrücke schildern.
jjoku
Neuling
#13 erstellt: 05. Mai 2013, 09:59
...so
ein bischen spät aber leider hat es gedauert.
Nach einigen Testen und Informationen und Meinungen einholen hat sich meine ursprüngliche Absicht einen Receiver in der 400€ Klasse zu kaufen geändert.
Die Prioritäten im Wohnzimmerbereich haben sich in eine andere ganz neue Richtung entwickelt und haben mit meiner Threaderstellung quasi nicht mehr viel zu tun.
Letztlich ist es der Onkyo TX-NR3010 geworden mit dem Onkyo BD-SP809 BluRay Player als Zuspieler.

Warum ich mich für Onkyo entschieden habe?
Schwer zu sagen.Einige andere Receiver waren ähnlich ausgestattet.Es war ein bischen wie beim Autokauf.Man muss sich wohlfühlen mit dem Gesamtpaket trotz den Kritiken und für mich marginalen Nachteilen des Onkyo.Zum Schluss war es eine Bauchentscheidung und im Moment bin ich voll zufrieden.



[Beitrag von jjoku am 05. Mai 2013, 16:38 bearbeitet]
happy001
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2013, 10:06
Das ist aber tastächlich eine gewaltige Veränderung mit dem Onkyo 3010. Dazu ein Teufel System 5 was den Onkyo eher massiv unterfordert, nun gut.
Dann will ich hoffen das der Onkyo dir lange Freude bereitet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V673 oder Onkyo TX-NR616
???Hilfe??? am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  6 Beiträge
Onkyo tx-nr616 oder yamaha rx-a820
Kingofbacklinz am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung Onkyo TX-NR616
kekholo am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX -V673 oder RX-V575?
tairun1310 am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  2 Beiträge
Onkyo TX-NR616 oder Alternative
Fearing am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  8 Beiträge
Upscaling RX-V671(3) vs. TX-NR616 vs. VSX-922K
lentschi am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-NR616
moneyfornothing am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  8 Beiträge
Alternative zum Onkyo TX-NR616
Willey1986 am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-NR616 gesucht.
simder am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  4 Beiträge
Onkyo TX-NR616 vs TX-NR525
frozen1900 am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.208 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedzikamele
  • Gesamtzahl an Themen1.504.356
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.615.770

Hersteller in diesem Thread Widget schließen