Onkyo TX-SR607 durch TEAC AG-D500 ersetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
Moon777
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Dez 2012, 18:47
Hallo,

ganz kurze Frage, da ich alles andere als ein Experte bin: Ich könnte den TEAC AG-D500 (angeblich Baugleich mit dem Onkyo TX-NR 515) für ca. 270 Euro erwerben.

Ich habe derzeit noch den Onkyo TX-SR607 in Betrieb, der auch keinerlei Macken hat. Einige Vorteile, z.B. die Netzwerkanbindung des TEAC, sind mir klar, ich frage mich aber, ob es sich wirklich lohnt einen funktionierenden Onkyo 607 gegen den TEAC zu ersetzen, denn ich bin mit dem Onkyo sehr zufrieden.

Gibt es denn noch andere gravierende Argumente sich vom 607 zu trennen? Hört sich vielleicht blöd an, aber ich habe echt ein schlechtes Gewissen, wäre der 607 defekt wäre es keine Frage, aber so... :-)

Danke für Tipps und Antworten!
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 01. Dez 2012, 19:50
Hallo,
das wäre für mich qualitativ maximal ein "seitwärtsschritt". Würde ich nicht zu raten, somit fehlen mir die Argumente. Ich würde sparen und irgendwann mal einen schönen Schritt nach vorne machen.

Markus
Moon777
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Dez 2012, 21:05
Danke Markus,

also, der Onkyo reicht klanglich für meine Zwecke vollkommen aus.

Was mir am TEAC gefällt ist eben die Netzwerkfähigkeit. Das 4K Upscaling werd ich wohl in naher Zukunft nicht brauchen, das würde ja wieder dementsprechende Hardware voraussetzen, also mindestens einen neuen TV.

Ich bin leider auch im Thema Netzwerk nicht der Profi, deshalb stellt sich mir jetzt hauptsächlich die Frage, ob ich überhaupt einen netzwerkfähigen Receiver brauche, da an meiner Fritz Box 7390 u.a. ein Samsung TV per LAN hängt, mit dem ich ja auch Musikdateien über meinen "alten" Onkyo wiedergeben könnte.

Die Dienste, die beim TEAC dabei sind (Spotify, usw.), sind für mich weniger interessant. Ich habe jedoch vor, in Kürze ein kleines NAS an die Fritz Box zu hängen, ich blicke aber echt nicht durch, ob ich wirklich einen netzwerkfähigen Receiver brauche...

Wenn jemand Licht in mein Dunkel bringen möchte... :-)


[Beitrag von Moon777 am 01. Dez 2012, 21:06 bearbeitet]
brokenkid
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Dez 2012, 10:36
Komme vom TX-SR 578 und hab mir spontan für die 269,- auch mal den Teac geholt. Dürfte in dem Falle ja der direkte Nachfolger sein.
Entscheidungsgründe: Netzwerk und mehr HDMI. Ich wollte einfach endlich mp3 vom NAS spielen können. Bisher lief immer der PC für digitale Musik.
Nachteile: hmmm... kein TapeOut, aber dafür hab ich noch meinen alten Technics im Wohnzimmer stehen... Digitale Quellen gingen darüber ja eh nicht.

Den Onkyo Port und analoge Video-Signale hab ich nicht genutzt, dafür doch recht viele digitale Signale. Und der Plattenspieler ist eh über nen Vorverstärker angeschlossen...

Klanglich, hmmm, nach kurzem Test. Differenzierter, penibler, hab ich das Gefühl. Aber ich muss dringend nochmal einmessen. Aber ich bin nicht unzufrieden.

Ansonsten ja, ein Seitwärts-Schritt. Aber der 578 sollte wohl ungefähr für ähnliches Geld weggehen, dafür hab ich aber die Anschlüsse, die ich wollte.
Moon777
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Dez 2012, 14:16
Für mich war auch Netzwerk der Hauptgrund, die vielen HDMI Anschlüsse brauche ich (momentan) nicht. Ich frag mich nur, welchen Vorteil ich habe, wenn der Receiver netzwerkfähig ist. Ich kann die mp3s, die derzeit per USB-Stick an der Fritzbox hängen, doch genausogut über den Blu-ray Player oder meinen TV (beide an der Fritzbox angeschlossen) abspielen und das Signal per Toslink an den Onkyo schicken. Mach ich irgendeinen Denkfehler?

Außerdem habe ich versucht .avi und .mkv Dateien mit dem Teac abzuspielen, aber dieser fand die Dateien in den entsprechenden Ordnern einfach gar nicht. Deshalb überleg ich jetzt, doch den Onkyo zu behalten und noch ein paar Monate/Jahre zu warten, bis die Technik noch ein paar Schritte weiter ist.


[Beitrag von Moon777 am 02. Dez 2012, 14:18 bearbeitet]
brokenkid
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Dez 2012, 14:30
Die Anschlüsse brauche ich gerade auch noch nicht, aber vermutlich bald. Denn bisher hatte ich tatsächlich alle belegt, will aber auch nochmal nen Beamer haben und ne Konsole zum Zocken soll auch noch ran...

Ich kann über den Blu Ray Player zwar auch Musik hören, aber zumindest ist der deutlich langsamer. Und es ginge auch über meinen Sat-Receiver, aber auch der ist nicht ganz so komfortabel. Muss zugeben, das ist schon ganz praktisch gemacht beim Teac - auch die App ist echt ganz gut...

Normalerweise nutze ich meinen PC mit Mediencenter für die mp3, ein Überbleibsel aus der Pre-Blu Ray-Zeit, aber der muss halt dafür auch dauernd laufen, genauso wie Blu Ray Player und Sat-Receiver. Der Receiver läuft eh, das NAS auch, also perfekt, wenn er das so abspielen kann. Letztlich muss ja durch das Display - wenn auch weniger komfortabel - nicht mal der Fernseher laufen. Wenn man die App nutzt, auch nicht... Dazu Internetradio... Und in Zone 2 schön per App fernsteuern. Da funktioniert die Harmony ja schlecht im anderen Raum

Also letztlich, viel Spielerei, dafür Komfort und es muss kein extra Gerät laufen (in meinem Falle sogar zwei, also TV und Player)

Video direkt abspielen kann kein AVR, meines Wissens nach. Dafür müsste ja auch eine Player-Software mit den entsprechenden Video-Codecs installiert sein. Das wird auch wohl eher nicht so schnell passieren...
Daher findet er die vermutlich auch eh nicht. Hab ich aber auch nicht ausprobiert...

Achso, und der 578 hat keinen USB-Port...


[Beitrag von brokenkid am 02. Dez 2012, 14:31 bearbeitet]
Moon777
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Dez 2012, 14:36
Ah, okay, danke. Ich sag ja, hab keinen Plan. Wozu könnte man eigentlich die USB Ports nutzen? Stick/HDD mit mp3s drauf anschließen? Wenn Videoformate nicht funktionieren fällt mir sonst kein Grund ein. Sicherlich gibt es wieder mindestens eine Nutzungsmöglichkeit für USB von der ich nichts weiß... :-)
brokenkid
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Dez 2012, 14:47
Kein Ding ;-)

Äh, hauptsächlich mp3, würde ich sagen... Sonst fällt mir spontan auch nichts ein... Aber wenn du schon eh ne Platte an die Fritz hängen willst, dann passt das natürlich echt ganz gut...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TEAC AG-D500
LogDogMK am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  5 Beiträge
Marantz NR1403 oder Teac AG-D500 / Onkyo NR515
HerrBolsch am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  9 Beiträge
Nachfolger für TEAC AG-D500 gesucht für ca. 200?
Stigo_ am 09.05.2019  –  Letzte Antwort am 09.05.2019  –  10 Beiträge
Teac AG-D500 7.2 AV-Receiver für 269? ? ahnlich zum Onkyo TX-NR 515
plempos am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  13 Beiträge
Onkyo TX-SR607 - Wärmeentwicklung
antony76 am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  4 Beiträge
Onkyo TX-SR707 oder Onkyo TX-SR607
DonStieberto am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  11 Beiträge
Onkyo TX-SR607 oder 707
huskie2000 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  10 Beiträge
Onkyo TX-SR607 + Theater 2
bohne11 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR607 - welche passenden LS?!?! - HILFE!!! ;)
massi79 am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  15 Beiträge
Denon 2309 ersetzen durch Onkyo TX-NR708?
eraser am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedLeon1425
  • Gesamtzahl an Themen1.496.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.450.126

Hersteller in diesem Thread Widget schließen