Normale LS an AVR ?

+A -A
Autor
Beitrag
Meat88
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2012, 09:52
Hallo Leute,

ich hätte da eine Frage.

Leider bin ich was HIFI angeht nicht sehr gut bewandert.

Ich möchte mir nach und nach ein eigenes System aufbauen. Muss nicht High-End sein, aber trotzdem solide.

Habe leider nicht sehr viele Platz in der Wohnung und meine Freundin möchte auch nicht alles vollgestellt haben.
Ich besitze derzeit ein Komplettes Blu Ray Cinema System von Panasonic mit 2 Säulen , Center und 2 Sateliten LS. Klingt ok aber nicht berauschend.

Möchte nun umrüsten. Kann mir aber nicht alles auf einmal kaufen. Ich würde mir aus Platzgründen erstmal diesen AVR zulegen:

http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver
Kann ich denn an diesen AVR meine Boxen von Panasonic anschließen? Momentan sind die an einem Blu Ray Receiver von Pana angeschlossen.
Wie wird das denn funktionieren? Die haben drähte an den Enden, diese musste ich nur reinstecken. Der AVR hat aber nicht solche Anschlüsse. Muss da ein Adapter drauf?
Hilfe wäre super. Danke!
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 14. Dez 2012, 10:00
Hallo,
das klangentscheidende ist allerdings nicht der Receiver sondern Lautsprecher, Raum und deren Interaktion. Der grösste Sprung wäre also "hier zu suchen".

Markus
Meat88
Neuling
#3 erstellt: 14. Dez 2012, 10:13
Kann ich denn LS mit Drahtenden an solche Receiver anschließen?

Kann ich anderen LS mit Drahtenden an den Panasonic Blu Ray receiver anschließen?

Danke.
joogie
Stammgast
#4 erstellt: 14. Dez 2012, 10:31
Hallo,

Ich gehe mal davon aus das die Enstufen in dem Blurayreceiver integriert sind. Dann sind deine Boxen passiv, oder? Also die Lautsprecher haben keine eigene Stromversorgung?

Wenn dem so ist, könntest du die Vorhandenen LS an den neuen Receiver anschließen.Dazu schneidest du die "Spezialkabelenden" einfach ab und verbindest die Lautsprecher mit den Klemmanschlüssen des AVR.

Jedoch wäre es sehr sinnvoll, wenn du die Impedanz der Lautsprecher weist. Bei solchen Komplettsystemen wie bei deinem Panasonic hab ich auch schonmal gesehen das die LS eine Impedanz von nur 2 ohm hatten^^ Oder die LS haben verschiedene Impedanzen, auch schon erlebt Ob dies der neue AVR mitmacht weiß ich nicht

Umgekehrt wäre das natürlich auch möglich. Auch hierbei sollte man die Impedanz beachten.

Desweiteren könnte es sein, das in dem Panasonic System Klanganpassungen fest eingebaut sind. Wenn du deine Lautsprecher nun an den neuen AVR anschliesst, könnte es anders Klingen.
sk223
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2012, 10:52
Und sollte der Sub auch mit LS-Kabel angeschlossen sein, wovon ich fast ausgehe, kannst du den nicht verwenden. Du braucht einen Sub mit eigener Endstufe ( eigener Stromanschluß ), wird über Chinchkabel am AVR angeschlossen ( AVR Sub-Pre-Out ).

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitaler AVR und LS
stegster am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  12 Beiträge
AVR+LS
klila am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  10 Beiträge
Dipole oder lieber "normale" Surround-LS?
Ungeheuer am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  22 Beiträge
In-Ceiling vs. "normale" Surround LS
soentrei am 12.08.2018  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  13 Beiträge
Kaufberatung avr + ls
Wizzx am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  10 Beiträge
AVR+LS Erstanschaffung
Addy85 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  12 Beiträge
Kaufberatung AVR und LS
BenSe83 am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  2 Beiträge
LS + AVR für Wohnungsbeschallung
renekreupl am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  12 Beiträge
Dipol oder "normale" Lautsprecher?
Johnny_Bravo666 am 17.01.2018  –  Letzte Antwort am 18.01.2018  –  5 Beiträge
LS AVR Kombo 5.1
Boruddda am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSlushy
  • Gesamtzahl an Themen1.496.641
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.454.543

Hersteller in diesem Thread Widget schließen