Student - 5.1 - Filme - 450 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
lumpy.123
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2013, 19:53
Hallo,

zunächst ein paar Fakten.
Status: Student
Geld: Wenig
Ziel: 5.1 System für HTPC - Filme - DTS-HD
Budget: 450 Euro
Erfahrung: Wenig
Daten-Quelle: Bluray via HTPC (Sound -> HDMI oder Optical SPDIF)
Raum: ca. 30qm (2 Dach-Schrägen - extrem ungünstig plaziert) Nur eine Hälfte (15qm) wird hier für genutzt
Gehör-Erlebnisse: Hier und da mal im Kino gewesen, TV-Lautsprecher immer genutzt, Jahre lang über 5 Euro In-Ear Kopfhörer Musik gehört, Zuhause ein 7.1 Surround Sound Headset (Klingt besser, als man denkt)

Unbenannt

Weiteres: Natürlich nehme ich jede Hilfe dankend an. Aber bitte verschont mich mit Kommentaren wie: "Alles doof unter 1000 Euro", "Geh sparen", usw. Ich bin Student und gehe auch für unter 3 Euro Essen, also versucht es bitte nicht. Mehr als 450 Euro möchte ich nicht ausgeben.

Angetahn bin ich vom Logitech Z906. Ist weit unter dem Budget, hat haufenweise positive Bewertungen und bietet fast alle von mir verlangten Funktionen. Habe wie oben erwähnt quasi gar keine Erfahrung. Dementsprechend bin ich ja auch hier in diesem Unterforum gelandet.

Da ich wie gesagt auch gerne DTS-HD genießen würde (Doch, ein Golf fährt auch 200...), würde ich wahrscheinlich über eine Zusammenstellung nicht hinweg kommen. Dann frage ich mich noch, ob ich zusätzlich noch einen AVR brauche?

Wie ihr beim Lesen sicherlich festgestellt habt, schweben noch viele Fragen im Raum. Dennoch wäre ich euch sehr verbunden, wenn der ein oder andere ein paar Tipps bzw. Vorschläge nennen könnte.

Vielen Dank und beste Grüße
fiff1991
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mai 2013, 20:29
selbst mit gebrauchter ware wirst du mit 450 nix reißen können. sorry
hiroyuki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Mai 2013, 22:22
Ich sehe das anders, insbesondere, wenn ein 5 Euro Kopfhörer bereits dei Bedürfnisse des Threaderstellers befriedigt.

DTS-HD für 450 Euro inkl. Receiver und Lautsprecher ist ohne weiteres mit einem Einsteigerreceiver der gängigen Marken wie Denon, Pioneer usw. und z.B. einem Canton 5.1 Lautsprecher Set möglich. Ich würde sogar sagen mit etwas Suche und Geduld schafft man es für etwa 300 Euro (AVR 150 Euro/5.1 150 Euro). Ich rede selbstverständlich von Neuware.

Ich habe das Logitech-System noch nie gehört, würde aber trotzdem u.a. wegen der dedizierten Bauweise und den Anschluss-, Einstellungs-, und Verwendungsmöglichkeiten zu einem AVR und Lautsprecherset greifen.

Auch wenn du in dieser Preisklasse kaum oder eher gar keinen Unterschied zwischen DTS und DTS-HD hören solltest, so hast du mit einem neueren Einsteiger-AVR immerhin die psychologisch beruhigende Gewissheit es einsetzen zu können.

Zu deinen TV-Lautsprechern wirst de definitiv einen sehr großen Unterschied wahrnehmen. Für Musik in Stereo sind solche 5.1 Sets der Einsteigerklasse allerdings weniger geeignet.
lumpy.123
Neuling
#4 erstellt: 29. Mai 2013, 04:12
Hallo,

schonmal vielen Dank für die Antwort hiroyuki. Ich werde mich mal umschauen. Wie ich im ersten Beitrag schon geschrieben habe, ist mein Verlangen nicht wirklich hoch. Hier und da habe ich eben gelesen, dass der Unterschied von DTS zu DTS-HD mit 720p auf 1080p verglichen werden kann.

Auch ist mir bewusst, dass ich Einbußen in der Qualität hinnehmen muss und die Komponenten nach 2 Jahren wahrscheinlich in die Tonne schmeiße oder verschenke. So war zumindest der Plan.

Zudem ist der Raum nicht wirklich gut geeignet. Eine Seite steht zur Dachschräge und das Sofa steht vor dem Bett (Hintere Lautspreche dementsprechend auf einem Ständer oder ganz hinten an die Wand).

Musik höre ich weniger. Höchstens noch im Auto oder via In-Ear beim lernen...
hiroyuki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Mai 2013, 09:12
Wenn die Raumverhältnisse so unvorteilhaft sind, würde ich persönlich noch eine andere Variante in Erwägung ziehen.

Ein Paar Heco Victa 200 kosten derzeit bei amazon 80 Euro. Ein Pioneer VSX-322 kostet 177 Euro, ein Onkyo TX-SR313 180 Euro.
Du hättest für 250 Euro also ein Stereo-Setup, dessen Lautsprecher du später z.B. als Rears nutzen kannst.
Oder du kaufst dir gliech zwei Paare der Heco Victas, einen Heco Victa 101 Center und fährst für 420 Euro ein 5.0 System, dass du bei Bedarf mit einem Subwoofer aufrüsten kannst. Hier kommt allerdings wieder die Sache mit dem unvorteilhaften Raum ins Spiel.

Auch wenn die Victas zur Einsteigerklasse im Regallautsprecherbereich gehören, so sind sie einem Sub/Sat-System, wie dem oben erwähnten Canton insbesondere in der Musikwiedergabe weitaus überlegen. Bei beiden oben genannten Varianten hättest du den Vorteil noch 2 Jahren nichts "wegschmeissen" zu müssen. Ich wüsste sowieso nicht, warum man einen AVR wegschmeissen sollte. Dass ein Sub/Sat-System einem irgendwann nicht mehr genügt, kann ich allerdings nachvollziehen.
tobhi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mai 2013, 13:47
Auch auf die Gefahr hin, jetzt zerrissen zu werden: Hast du dir schonmal eins dieser "Heimkinosets" angesehen/angehört, die von Samsung, LG usw. angeboten werden? Ich denke es ist allen bewusst, dass die keinen hohen Ansprüchen (vielleicht nichtmal mittleren Ansprüchen) genügen können - aber angesichts deines Budgets und deiner "Hörerfahrung" passt sowas vielleicht dennoch sehr gut.

Ich selber kann berichten, dass ich während meiner Studentenzeit recht gut gefahren bin mit einfachen Sets von Terratec und Logitech, für etwas mehr Anspruch war dann ein Canton Movie CD 102 optimal. (offtopic)...und das im Vergleich zu Canton CT 1020 DC Standboxen, die ich auch schon hatte. Momentan bin ich mit Dali Zensor sehr glücklich. (/offtopic)
Aufgrund eines ähnlichen Falls werde ich in nächster Zeit ein LG BH7220B (http://www.amazon.de/dp/B007KJ790I) in einem "echten Wohnzimmer" hören können - gerne berichte ich dann. Vielleicht sagt dir sowas auch zu - zumal du die Investition eh nicht langfristig planst. Bei so einem Set musst du u.U. noch nichtmal deinen HTPC mit Blurays belästigen.
lumpy.123
Neuling
#7 erstellt: 29. Mai 2013, 15:04
Nochmals Danke für die Antworten.

Im Prinzip wären beide Lösungen in Ordnung. Entweder eben eine Zusammenstellung oder direkt eine Art "Heimkinoset" kaufen. Filme laufen direkt über den HTPC (XBMC), sprich ein weiterer Bluray Player, Smart TV und all sowas wäre überflüssig. Dazu kommt dann noch die Frage, ob solche Sets auch DTS-HD abspielen können. 420 Euro für ein relativ gescheites 5.0 Set wären ebenfalls ok. Später dann z.B. den Heco Victa Sub 251A für weitere 200 Euro dazu und das Set wäre komplett?

Die hinteren Lautsprecher können wie gesagt maximal auf einer Höhe von 1,2 Metern aufgestellt werden. Sollte aber dennoch ausreichen, zumal man auf dem Sofa ziemlich tief sitzt.

Allein mit einem Heimkino-Set bzw. einem Pendant zum oben gennanten Logitech Set bestünde die Möglichkeit, auf einen AVR zu verzichten?
tobhi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mai 2013, 15:51
Steht doch beim von mir verlinkten Heimkinoset dabei, dass es auch DTS-HD und so kann. Ich würde auf diese tollen neuen Tonformate allerdings nicht allzu viel geben. War schon damals bei DVDs so, dass es gute und schlechte DolbyDigital und gute sowie schlechte DTS Tonspuren gab. Wenn wir es wirklich mit 720p vs. 1080p vergleichen wollen: Selbst dieser Bildformatunterschied ist ab einer bestimmten Entfernung egal - selbst gute DVD (PAL!) ist beispielsweise einer schlechten 720p-TV-Übertragung optisch überlegen. Umgemünzt auf die Lautsprecher: Nur mit sehr gutem Equipment wirst du Unterschiede hören... und auch dann nur, wenn das Ausgangsmaterial was taugt (also nicht nur das Label DTS-HD hat).

Bezüglich deiner abschliessenden AVR-Frage: Du brauchst auf jeden Fall einen Verstärker, der die Boxen antreibt:

  • Bei einem Logitech-Set ist der Verstärker meist in einer Box bzw. dem Suboofer integriert.
  • Bei einem dieser Heimkinosets ist der Verstärker meist in der Blurayplayer-Einheit (manchmal auch im Subwoofer) integriert.
  • Bei "normalen" Boxensets wie einem Canton Movie oder "höherwertigen" Alternativen mit ausgewachsenen Boxen brauchst du einen AVR als Verstärker.
lumpy.123
Neuling
#9 erstellt: 29. Mai 2013, 16:52
Gut zu wissen, danke. Werde mich am Wochenende noch weiter informieren und dann wohl im Laufe der nächsten Woche entscheiden. Trotzdem würde ich mich noch über weitere Tipps und Erfahrungen freuen.

Falls es dann soweit ist, werde ich das Ergebnis hier kundtun. Nochmals Danke!

Viele Grüße,
Lumpy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 Bis 450 Euro!
Ankou am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  8 Beiträge
Heimkino 5.1 für max 450 Euro
Hades_KK am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Surroundsystem - Preisklasse 450-550 Euro -
Overthrown am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  21 Beiträge
AVR bis 450 Euro
Sickk1 am 01.03.2020  –  Letzte Antwort am 06.03.2020  –  16 Beiträge
Kaufberatung - Budget 450 Euro
Nighty1984 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  5 Beiträge
Zusammenstellung bis 450 Euro
HALUNKEone am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  40 Beiträge
5.1 Heimkino als Student.
Respect92 am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  10 Beiträge
5.1 Anlage für <450?
Urs.E am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  5 Beiträge
5.1 Sytem 25 quadratmeter bis 450 Euro
menay am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  2 Beiträge
Soundbar, 2.1 oder 5.1 - max. 450 Euro
crazy_mazy am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Kolo
  • Gesamtzahl an Themen1.496.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.400

Hersteller in diesem Thread Widget schließen