Neue Wohnung = neues Heimkino & Fragen - Budget 800€

+A -A
Autor
Beitrag
st3lli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Aug 2013, 18:26
Hallo Zusammen,

Da ich demnächst in meine neue Wohnung ziehe, wollte ich auch mal das Heimkino etwas aufrüsten.
Ich komme von einem Sony Komplettset, bin daher nichts gewohnt

Der Raum ansich ist ziemlich groß 7,8x4m , aber zu "beschallen" ist nur ein Bereich von ca 3,50 x 4m

Budget liegt so bei 800€ CA.

Geräte sind
ein 55" LED
eine PS3 - bzw. dann PS4

Gewohnheiten:

50% TV
40 % PS3 (4) zocken + Bluray gucken (stehe sehr auf Action Filme)
10% Musik - die dann aber eher nur zum mitlaufen bei zb. einer Party

habe mir als AVR den Denon X1000 rausgesucht, gefällt mir optisch gut und bietet eigentlich alles was man so braucht. Ist ja der Nachfolger vom 1713 welcher ja auch ziemlich gut war. würde ihn so für ca. 300€ bekommen. Oder würdet ihr mir da einen anderen empfehlen ?

Was die Lautsprecher angeht klebe ich gerade an 2 Systemen.
Beides 5.0 - der Sub kommt dann evtl später.

1. Jamo S606 5.0
2. wharfedale crystal 3 5.0

Die Jamos haben ja noch einen Sub an der Seite, da ist halt die Frage wie viel Platz braucht der zur Wand? Bin was die Ausrichtung des Lowboards inkl. TV angeht einigermaßen flexibel...paar cm mehr oder weniger zur Wand sollten egal sein... Das Set würde dann ja evtl auch erstmal ohne einen eigenständigen Sub auskommen - kommt dann dem Geldbeutel zu gute

Die Wharfedale scheinen ja auch sehr gut zu sein, dazu würde ich dann wohl den oft genannten mivoc sub woofer nehmen...

oder was würdet ihr sonst so empfehlen ? Budget ist ja ca. 800€ es darf aber gerne auch weniger sein. Wie gesagt, bin nicht anspruchsvoll, aber ich hätte doch schon gerne nen BOAH Effekt

die letzte Frage wäre noch, wie genau stellt man solche Lautsprecher auf?
Die hinteren zb.? an die Wand hängen? Auf Ständer stellen?
der center, kann man ihn auch aufhängen? er soll ja eigentlich so nah wie möglich am TV sein oder?

Und was ist mit der Couch? Soll diese direkt an die Wand oder lieber etwas vor?
"noch" ist an der "gegenüberliegenden Wand vom TV" ein Regal angebracht, wodurch die Couch ca. 10cm von der Wand weg wäre.
Wäre das besser?

Ich danke schon mal für alle Antworten

anbei die Skizze des Wohnzimmers

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/skizzez0an7klpxg.jpg
elmstreet81
Stammgast
#2 erstellt: 06. Aug 2013, 18:37
Den boah-effekt macht meiner Meinung nach der sub und bei der Raumgröße braucht man eigentlich schon was amtliches.

Mfg
Zalerion
Inventar
#3 erstellt: 06. Aug 2013, 18:55
Couch von der Wand weg ist eigentlich besser. Auch hat man so die Lautsprecher hinten in einem besseren Winkel und auch etwas weiter weg. Die plärren einem sonst volle Kanne ins Ohr.

An die Wand oder auf Ständer. So wie du magst. An die Wand ist halt unflexibel und setzt passende Halterungen voraus. Nimmt dafür nicht so viel Platz weg. Wenn nicht stark eingesperrt, kann man sie auch in ein Regal stellen.

Center sollte idealerweise IN den Fernseher, aber das ist schwierig. Deshalb so mittig wie möglich und entweder über oder unter dem TV.


[Beitrag von Zalerion am 06. Aug 2013, 20:32 bearbeitet]
st3lli
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Aug 2013, 19:50

Den boah-effekt macht meiner Meinung nach der sub und bei der Raumgröße braucht man eigentlich schon was amtliches.


muss man wirklich auf die gesamte Raumgröße gucken?
Man sieht ja auf der Skizze, der "TV-Bereich" ist ja nur in der Ecke...3,5x4m...


@ zalerion

also der TV wird hängen, und dann etwas höher hängen als die Standlautsprecher stehen...soll der center dann also ÜBER den TV ?
wäre dann die Frage WIE ?! an die Wand hängen?
elmstreet81
Stammgast
#5 erstellt: 06. Aug 2013, 19:59
Ja der Schall macht ja nicht an det erdachten Grenze halt. Kommt aich auf do gewünschten oder Nachbar verträglichen Pegel an.
Aber dem größten boah Effekt bringen Leinwände und subwoofer.
Wo gesagt alles auch eine Frage der Pegel aber ich würde um so niedriger das budget ,prozentual mehr für den wo oder aufwenden gerade bei großen zimmern.

Mfg
Zalerion
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2013, 20:32
Das mit dem Center ist halt so ne Sache.
Wenn die Lautsprecher der Fronts (also nicht die Kisten sondern die Chassis) etwa auf TV Höhe sind, ist das nicht so wichtig, ob über oder unter.
Aber ansonsten kann es halt passieren, vor allem, wenn der Center weit unterm Fernseher ist, dass es stört.

Ich muss allerdings kurz revidieren, hatte da eben was durcheinander geworfen. (weiß nicht, was mich da geritten hat). Ich mach das mal weg, ist wie gesagt totaler Quatsch

Center und Front laufen unabhängig voneinander. Ist also totaler Quatsch was ich geschrieben habe. Center möglichst nach an TV gilt aber.
Was ich meinte ist der sogenannte Dialog Lift, den man mit den Front highs bekommen kann. Damit kann man durch hoch angebrachte extra Lautsprecher die Dialoge nach oben ziehen. Wird oft gemacht, wenn man eine Leinwand hat und der Center nicht dahinter kann. Dann steht er unten und das erzeugt einen "die Leute sprechen mit ihren Füßen" Effekt.
st3lli
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Aug 2013, 15:36
ok, auf die Position des Centers werde ich achten... das passt schon

ich hab jetzt nochmal eine Frage bzgl. der Front Lautsprecher.

Die Jamo S 606 sind raus, der Platz wird dafür nicht genügen...


jetzt stehe ich bei den Wharfedale Crystal 3 oder doch alles zusammen kaufen - und zwar von Magnat.
Speziell:

Magnat Monitor Supreme 1000 oder 2000
Dazu dann den 250er Center
und die 200er Rears.

Ist diese Kombo ok? Wie schlagen sich diese Lautsprecher im Gegensatz zu den Crystals? Welche sind besser/hochwertiger?

Das mir keiner sagen kann welche klanglich besser sind, ist mir klar

Aber vielleicht kann man ja ne Aussage treffen das allgemein X besser ist als Y ?

achja, wegen den Rears.
Könnte man diese auch an die Decke hängen, so dass sie quasi schräg Richtung Hörplatz zeigen? Oder ist sowas eher suboptimal ? Habe noch gelesen man kann die Rears auch hinter der Couch auf den Boden "legen" so dass diese dann nach oben hin strahlen... soll auch einen "guten" Rear-Effect haben.

Kann man das bestätigen?

Danke schon mal
st3lli
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Aug 2013, 23:06
niemand was dazu zu sagen ?
Chillerchilene
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2013, 09:07
Ob jetzt Crystals, Monitor Supremes oder Heco Victas spielt von der Verarbeitung her keine große Rolle.
Welche dir davon am meisten zusagen musst du selbst hören.
Surrounds (110° von der Hörposition) sind am optimalsten auf Ohrhöhe. Von oben auf die Hörposition, oder von unten für ein Diffuses Bild geht aber auch. Ausprobieren, was am besten gefällt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Wohnung, neues Heimkino!
tschumac am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  3 Beiträge
Neue Wohnung - neues Heimkino
mac_hifi am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  5 Beiträge
Neue Wohnung, neues Heimkino!
sigger1981 am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  2 Beiträge
Neue Wohnung neues Heimkino :p
Noobyfreak am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  3 Beiträge
Neues Heimkino für neue Wohnung
turion87 am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  17 Beiträge
neue Wohnung neues System
Jack_Silvaro am 10.08.2020  –  Letzte Antwort am 10.08.2020  –  4 Beiträge
Neue Wohnung // Erstes Heimkino
Biskane am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  7 Beiträge
Beratung: neue Wohnung - neues Heimkino (inkl. Skizze)
st3lli am 21.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  15 Beiträge
Heimkino - Budget bis 800 ?
newHeimkino am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  20 Beiträge
Neue Wohnung, Neues Glück
Razor285 am 29.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDema0815
  • Gesamtzahl an Themen1.496.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.529

Hersteller in diesem Thread Widget schließen