Pio lx 86 Alternative

+A -A
Autor
Beitrag
R33N
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2013, 00:42
Hallo,

Spiele derzeit meine 5.1 Karats an einem pioneer lx 86.
vorher hatte ich einen denon 3313 der mir auch sehr gut gefallen hatte. Leicht warme Tonalität, passte zu den klaren Cantons echt prima.
Der pioneer spielt auch klasse, sehr präzise und kristallklar.
Auch im Stereo Betrieb kenne ich zurzeit keine avr Alternative.
Nur stört mich die zu leisen stimmen und die zu lauten Effekte im Surround betrieb ungemein.
Habe alles ausprobiert.
Center Pegel hoch, übergangsfequenzen geändert, Doppel Bass ...

Nun stelle ich mir die frage,

WAS GIBT ES VERGLEICHBARES??
Suche wieder etwas wärmeres(marantz, denon, hk, .... Und was euch noch so einfällt)
Von Yamaha und Sony bitte ich abzusehen.
Evt. Könnte man onkyo in die Auswahl mit einbeziehen, wobei mir der 605 damals nicht dynamisch genug war und von der stimmwiedergabe etwas zu spitz war. Aber das kann sich ja geändert haben.
Der Preis spielt keine Rolle, wenn ich später im surroundbetrieb zufrieden bin.
Sprich: deutliche stimmen und dynamische Effekte sollten in einem Verhältnis zueinander stehen.


Wohin geht die Tendenz ???? B
elmstreet81
Stammgast
#2 erstellt: 20. Aug 2013, 09:25
Da bleibt ja nur der onkyo 5010.
Oder da Geld keine Rolle spielt mal bei acram,totell,nad oder ne vor/ und Kombi bryston,audionet,mcintosch oder lexicon.

Mfg
Chillerchilene
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2013, 17:31
Vielleicht kann man es als erstes mit der Dynamikkompression versuchen, bevor man gleich den kompletten AVR tauscht.

Ansonsten wäre der Denon 4520 oder der Onkyo 3010 was für dich.
R33N
Stammgast
#4 erstellt: 21. Aug 2013, 00:04
Nachtmodus, Center Pegel und Voice Control habe ich alles ausprobiert.
Jedoch ohne schönen und zufriedenen Ton.
Ich tendiere auch eher zu denon da ich auch klanglich mit meinem letzten "3313"
Sehr zufrieden war. Er war leider nicht ganz so dynamisch wie der pioneer aber dafür ist es auch nicht so anstrengend einen FIM zu gucken.
Onkyo hatte ich auch mal, jedoch war er mir etwas zu spitz im Ton, denon dagegen harmoniert sehr gut mit den Cantons, da er eine gewisse Wärme mitbringt.

Was haltet ihr von marantz 7008?
Oder doch lieber ne Vor End Kombi??
Mir ist halt ein guter Decoder, neutrales bis warmes Klangbild, gute fein und grobdynamik im surroundbetrieb und trockene und präzise Bässe im Stereo betrieb wichtig.
Das einmesssystem sollte zumindest ls Abstände und Pegeln genau definieren dem Rest kann mal selbst einstellen.
Air Play und inetradio wäre nett, jedoch sollte dem Klangbild ersteinmal nichts im Wege stehen.
Eig. Ist der pio der perfekte avr wenn nur die Extreme Pegel und grobdynamik nicht wäre, die eben von dem Zuhörer Aufmerksamkeit und eine gewisse grundlautstärke für das Verständnis der stimmen verlangt.
elmstreet81
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2013, 08:08
Dann schau dich mal bei acram um. Das einmeßsystem ist gleichwertig zu denon und onkyo.

Mfg


[Beitrag von elmstreet81 am 21. Aug 2013, 10:00 bearbeitet]
jackthebeast*
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2013, 18:58
habe seit gestern den marantz 7008 und bin überrascht wieviel besser die stimmen vom center verständlich sind gegenüber dem onkyo 3008!

ist vor allem für meine frau sehr wichtig da sie gesundheitliche probleme mit ihrem rechten ohr hat und für sie klarer center sehr wichtig ist. und auch sie hat mir diesen eindruck bestätigt.

und auch im marantz 7008 thread hat schon jemand diesen eindruck

@elmstreet! welcher arcam hat xt32 einmesssystem?
elmstreet81
Stammgast
#7 erstellt: 21. Aug 2013, 20:02
@Jack
Ich sagte gleichwertig nicht das gleiche.

Mfg
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2013, 20:07
Falls Dir die Optik vom 7008 nicht so wichtig ist, könntest Du auch den Denon X4000 ausprobieren. So unterschiedlich dürfte der X4000 und 7008 nicht sein.
R33N
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2013, 20:28
Genau meine Gedankengänge.
Werde für 7 Tage den x4000 bekommen um ihn zu testen.
Hoffe der ist was.
jackthebeast*
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2013, 20:49
@elmstreet und welches tolle einmesssysten hat dann arcam?
elmstreet81
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2013, 21:14
@Jack
Tut mir leid ich weiß leider nicht ob es einen eigenen Namen hat. Was auch keine Rolle spielt solange am Ende das Ergebnis stimmt.

Mfg
jackthebeast*
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2013, 21:22
ist also nur behauptung von dir!

soweit mir bekannt ist gerade einmesssystem das grösste problem gegenüber anderen herstellern!
elmstreet81
Stammgast
#13 erstellt: 21. Aug 2013, 21:25
Wenn du es sagst.
Probier es doch aus gibt sicher einen Händler in deiner Nähe.

Mfg
jackthebeast*
Inventar
#14 erstellt: 21. Aug 2013, 21:35
und wass soll mit dass nutzen? wenn ich vergleichen wollte wäre es nur sinnvoll mir einen kommen zu lassen und es auszuprobieren! und um nur zu testen lege ich nicht viel geld hin um ihn dann sowieso wieder zurückzuschicken! ausserdem zuviel anstrengung für mich aus gesundheitlichen gründen avr an- abzuschliessen.

da arcam aber nicht die möglichkeit hat zwei verschiedene quellen gleichzeitig ausgeben kommt arcam für mich auch nicht in frage. auch die sonstigen anschlüsse beim 400 wären mir zuwenig! (für den neuen 450 gibt es leider noch keine betriebsanleitung!)

bist auf jeden fall der erste der behauptet dass Arcam Auto Speaker Setup-Funktion (zu finden auf seite 32 der deutschen bedienungsanleitung des arcam 400) gleich gut wie audessy xt32 sein soll
elmstreet81
Stammgast
#15 erstellt: 21. Aug 2013, 21:46
Was zu Großteil ja auch einfach am preis liegt.
Mein Schwager hat auch lieber den denon 4520 behalten. Der acram war gleichwertig aber teurer. Aber der themensteller sagte ja preis spielt keine Rolle.

Gibt ja bald den 750!!

Mfg


[Beitrag von elmstreet81 am 21. Aug 2013, 21:47 bearbeitet]
jackthebeast*
Inventar
#16 erstellt: 21. Aug 2013, 22:24
der wird nachdem er in england schon 4665,-- kostet in deutschland dann 9000-- kosten!

der 400 ist in uk für 1200 zu bekommen in deutschland für 2400!


[Beitrag von jackthebeast* am 21. Aug 2013, 22:27 bearbeitet]
elmstreet81
Stammgast
#17 erstellt: 21. Aug 2013, 22:28
Ja teuer ist es. Der acram lag 1000€ über dem 4520.
Kommt für mich auch nicht infrage.

Mfg


[Beitrag von elmstreet81 am 21. Aug 2013, 22:30 bearbeitet]
jackthebeast*
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2013, 22:35
preislich würde für mich nicht so sehr dass problem sein. sondern einfach die ausstattung die mir zu gering ist und ich auf einige dinge verzichten müsste die ich haben will!

würde geräte auf jeden fall aus uk importieren (oder polen). der aufpreis in deutschland für arcam produkte ist einfach eine sch...weinerei!
elmstreet81
Stammgast
#19 erstellt: 21. Aug 2013, 22:40
Aber um zwei aktuelle reciever miteinander zu vergleichen zumindest in der Preisklasse ist man auf den wörtlichen Händler angewiesen.

Gibt die in Polen so billig?

Mfg
R33N
Stammgast
#20 erstellt: 21. Aug 2013, 22:54
Nur kann man leider nicht immer bei den Händlern die Avr's testen. Denen ist ja der Aufbau zu aufwendig.
Ich finde auch man muss einen Receiver zu Hause testen um sich eine Aussage kräftige Meinung zu bilden.
Naja ab sa habe ich ersteinmal dem x4000 daheim. Und wenn er nichts ist geht die suche eben weiter.
jackthebeast*
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2013, 22:58
ja in polen dürfte der preis für arcam ungefähr gleich wie in uk sein

zumindest lt. geizhals
http://geizhals.at/eu/arcam-avr450-schwarz-a948991.html
http://geizhals.at/eu/arcam-avr750-schwarz-a948999.html

@elmstreet: einzig sinnvoller vergleich ist aber nicht beim händler sondern in den eigenen vier wänden! der händler hat sicher nicht den selben raum wie du zu hause. und auch nicht so häufig die selben boxen die du verwendest!


[Beitrag von jackthebeast* am 21. Aug 2013, 23:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer LX 86
noscrub am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  7 Beiträge
Pioneer LX-76 oder LX-86 - welchen soll ich kaufen?
Testius am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  27 Beiträge
Pioneer SC LX 86 + Canton Vento 5.1 ?
Degressiv am 07.12.2020  –  Letzte Antwort am 10.12.2020  –  3 Beiträge
Alternative zum Pio VSX D2011
steeler am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  6 Beiträge
Alternative zu Pio DV-757 ?
Olli567 am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  4 Beiträge
Ersatz für defekten Pio SC LX 76
Dirtyharry140282 am 25.06.2020  –  Letzte Antwort am 25.06.2020  –  4 Beiträge
Pio LX01 vs Bose V30?
Tom9923 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  6 Beiträge
Yamaha CX-A5100-MX-A5000 oder Pio LX-78
soundnew am 10.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  18 Beiträge
Pioneer VSX-lx 50 oder Denon 1909
maxxam am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  11 Beiträge
Onkyo 5010 oder Pioneer Lx 89
icons am 15.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.09.2016  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Top Produkte in Kaufberatung Surround & Heimkino Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSweet_emotion
  • Gesamtzahl an Themen1.503.985
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.276

Top Hersteller in Kaufberatung Surround & Heimkino Widget schließen