Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Jamo S 608 HCS3 VS. Jamo S 628 HCS3

+A -A
Autor
Beitrag
booby11
Neuling
#1 erstellt: 17. Sep 2013, 08:21
Hallo,

Guden Tach erstmal an alle Mitglieder!
ich bin absoult neu hier,
wollte erfragen, ob und welche Unterschiede es zwischen den oben genannten 5.0 Anlagen gibt?
Die S 628 ist ja noch sehr neu auf dem Markt. Deswegen bin ich verunsichert, ob es sich lohnt tiefer in die Tasche zu greifen und das aktuelle Modell zu kaufen? Kenn mich im Hifi berreich nicht aus.
Aber verallgemeinert gesagt entwickelt sich doch die Technik weiter und somit müssten die neuen besser sein? oder?
Wer hat schon probe gehört?

Danke
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2013, 12:25
Was wäre denn die Differenz?
GollyGo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Sep 2013, 13:14
Hallo,

Genau vor der entscheidung stehe ich auch grad! Bin mir auch nicht sicher, ob es sich lohnt! Schau dir doch mal das AudioPro Avanto 5.0 an ... Das hat von den tests her super abgeschlossen?! Was sagt die gemeinde dazu?!


[Beitrag von GollyGo am 17. Sep 2013, 13:19 bearbeitet]
Jogg3r
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Sep 2013, 13:19
ich schließe mich der frage an.
Jogg3r
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2013, 13:30

AMGPOWER (Beitrag #2) schrieb:
Was wäre denn die Differenz?


Wenn man von den Angeboten ausgeht die als kommen ~ 500 Euro, D.h. eine Differenz von gut 400 Euro.. Glaube ehrlich gesagt nicht das sich das lohnt. Aber würde gerne noch anderen Meinungen hören.
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2013, 13:52
Also 400€ Aufpreis wäre es mir nicht wert. Weil dann landet man ja in ganz anderen Sphären, wo auch andere Lautsprecher in Frage kommen würden.
GollyGo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Sep 2013, 13:57
Stimmt schon - wäre zu teuer. Tja, dann schlage ich wohl doch bei den audiopro LS set zu ... 599,- paßt dann schon.
booby11
Neuling
#8 erstellt: 18. Sep 2013, 09:06
Die Preisdifferenz wäre bei genau 250 Euronen,
habe mich mal auf jeglichen Preissuchmaschinen erkundigt.
Hier die Besten Preise:

S628 --> 899€ (Preis ist überall gleich. gibt keine Angebote)
S608 --> 649€
S608 --> 749€ (weiß- Limited Edition)

Kann wirklich niemand sagen, ob sich die 250 Euro lohnen. Mein Gefühl sagt mir bei diesem Betrag....Nein tut es nicht!
Perfekt wäre, wenn jemand schonmal beide im Vergleich gehört hätte. Rein technisch war nix großes festzustellen.

Wenn leg ich die 100 drauf und kauf mir die weiße. Passt super zu meinem Wohnzimmer.

Da wir erster Frage denke ich keine Antwort erhalten, weil die S628 einfach zu neu sind.

Hier eine Anschlussfrage, ich will einen Reciever kaufen der das Potenzial zu 100 % ausschöpft, der Wirkungsgrad ist ja nicht der beste, aber welchen?
Jogg3r
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Sep 2013, 09:19
Die 608er bekommst schon billiger. Die waren letztens im Angebot für 460 Euro! Einfach mal die Seite mydealz.de beobachten. Nein ich will hier keine Werbung machen, aber die Seite ist wirklcih top! Da habe ich auch zugeschlagen. Heute werden die Gott sei Dank angeliefert. Freue mich drauf. Ob die neuen was taugen bzw. besser sind würde mich denoch trotzdem interessieren.


[Beitrag von Jogg3r am 18. Sep 2013, 09:19 bearbeitet]
booby11
Neuling
#10 erstellt: 18. Sep 2013, 09:28
460 Wahnsinnspreis.
War der Preis auch für die 5.0 Anlage oder nur für die Frontlautsprecher?
Jogg3r
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Sep 2013, 09:30
Für das komplette 5.0 Set. Bessere Leistung zu dem Preis geht nicht! Hoffe ich.
Dreihodenolli
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Sep 2013, 13:41
Ich habe das Set 608 komplett über MY Dealz für 458 Euro gekauft.

Dazu den Sub 660 für 369 in Ebay als Preisvorschlag.

Das weisse 608 Set wurde mir für 660 Euro angeboten.

Steht seit gestern bei mir und ich habe ein Dauergrinsen.
booby11
Neuling
#13 erstellt: 19. Sep 2013, 06:15
Kannst du mir sagen , wo du das weisse für den Preis angeboten bekommen hast?

Freut mich für dich hoffe ich komm auch bald in den Genuss, mit was hast du die Jamos laufen?

Danke schonma
Dreihodenolli
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Sep 2013, 07:34
in Ebay hatte ich die weissen gefunden mit Preisvorschlag, und die Antwort war dann 660 Euro.

mit dem Denon x1000
booby11
Neuling
#15 erstellt: 19. Sep 2013, 07:42
sauber! danke

das werde ich auch mal probieren, sag mal will mir genau die selbe Combi zulegen Denon X1000+ 608 Jamo HCS3.

Zufrieden mit der AVR? Meinst du der holt alles aus den Jamos raus? Wirkungsgrad soll ja schlecht sein bei denen.

Sonst wie gefallen dir die Jamos. Kurze Bericht würde mir meine Kaufentscheidung erleichtern ;D

Danke
Dreihodenolli
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Sep 2013, 07:58
Es sind meine ersten Boxen nach meinen Alutowers. (Blechbüchsen)

habe mir in vielen Hifi Läden Boxen angeschaut und gehört.
Ich höre da keine Unterschiede zu 1500 Euro Klasse.

Jederzeit wieder. die Kirsche Dunkel sieht sehr Edel aus bei mir.

Der Denon wird hier sehr gelobt. Kann nicht mit anderen Vergleichen.

Aber die Bedienung und Einrichtung sind Top.

Bei Musik schaltet der Denon auf Stereo.
Bei 5.1 Film empfehle ich den Sub 660 der Ergänzt die Boxen super.

Ich habe ein 70 m² Wohnzimmer und es ist vollkommen ausreichend.


PS: ich absoluter Hifi Neuling

Schlag zu
Jogg3r
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Sep 2013, 10:30
Hab gestern alles ausgepackt und mal aufgebaut. Wow, wirklich top Verarbeitungsqualität. Sehen klasse aus in black ash. Zum Sound kann ich noch nichts sagen, da ich noch mein Zimmer umstellen muss. Aber optisch und qualitativ hochwertig. Wirklich schöne Teile sind das.
Jogg3r
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Sep 2013, 17:05
Mit Vorsicht zu genießen, aber ich dachte mir es interessiert bestimmt jemand:

http://www.areadvd.d...klang-fur-1-100-eur/

Ich bin auf jedenfall super zufrieden mit meinen 608ern! Top Verarbeitung, Super Klang. Und ich hab ein gutes Gehör und kann euch sagen, dass man schon viele kleine Details heraushört die andere Boxen einfach verschlingen.
toschibar
Neuling
#19 erstellt: 24. Sep 2013, 16:42
die Jamo S 608 HCS3 gibts grad bei Redcoon als B ware für 573,-


[Beitrag von toschibar am 24. Sep 2013, 16:42 bearbeitet]
GokuSS4
Stammgast
#20 erstellt: 23. Dez 2013, 11:23
wanderwolke
Inventar
#21 erstellt: 24. Dez 2013, 13:19
Hallo zusammen konnte die Jamo s628 Probe hören.
Unterschied zu den s608 gibt es devenetiv. Meines
erachten haben sich die Mitten deutlich verbessert.
Auch die Fein Dynamik hat deutlich zugelegt. Wobei
aber die sehr gute Grob Dynamik der s608 erhalten
blieb. Im Vergleich mit der Magnat Vector fand ich die s628 deutlich besser. Meiner Meinung gibt es in der Preisklasse bis 1000 € momentan nichts besseres.


[Beitrag von wanderwolke am 25. Dez 2013, 09:21 bearbeitet]
hififan41
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2014, 18:58
Was gefiel Dir denn bei den Mitten besser?

Detalierung, Übergang zu Tief und Hochtonbereich ?

Wie gravierend war der Unterschied in der HT Dynamik?

Ist auch die Detalierung im Oberton besser geworden?
wanderwolke
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2014, 02:35
Also was mir im Vergleich auch zur s608 sofort auf viel, dass die Höhen nicht mehr so spitz und vorlaut sind. sonder angenehm geschmeidig. Dabei aber nicht zu rückhalten. Sondern ein guter Mittelweg wurde gefunden.
Was wohl dann auch den Details zu gute kam. Die s628 arbeitet vordergründig und auch etwas mehr hintergründige Details aus als die s608. An Boxen die eine Preisklasse höher liegen kommt sie aber nicht heran. Der Übergang von Mitten zu den Höhen ist feinfühliger. Die Mitten wirken jetzt präziser und klarer. Der Bass spielt nach mein Gefühl zurück haltener, ist jetzt nicht negativ gemeint. Sondern ist nach meinen empfinden besser abgestimmt. Und gibt dann auch richtig gas wenn er gefortert wird. ZB. Bei techno hause Musik. Insgesamt wurde nach meiner Meinung die s628 hörbar verbessert.
Die Komponenten sind wohl besser auf ein ander abgestimmt. Insgesamt spielt die s628 wesentlich feinfühliger und runder als die s608. Ob das den Mehrpreis wert ist muss jeder für sich selber entscheiden.
Interessant währe jetzt noch ein Vergleich mit der neuen
Quadral Ferrum 700 Serie vielleicht kann hier jemand mal einen Vergleich zur s628 posten.
hififan41
Inventar
#24 erstellt: 08. Jan 2014, 14:14
Danke für Deine Höreindrücke, es ist also etwas Feinschliff gemacht worden an der 628er, habe eben das HCS 608 Set geliefert bekommen, muss erstmal einspielen, danach wird gaaanz Fleißig getestet, sowohl Musik als auch Filmdarbietungen...

Vorweg: ich erwarte da nicht viel von dem Set....ist als unterste Preisliga

Gruß
wanderwolke
Inventar
#25 erstellt: 09. Jan 2014, 00:52
Kommt darauf an was du vorher hattes. Aber Berichte mal deine Eindrücke. Der Preis des s 608 Set ist unschlagbar. Aber wenn es dir nicht gefällt dann zurück damit.
*stanwell*
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Jan 2014, 11:59
Hab heute dieses Set erhalten und nächste Woche kommt der Jamo Sub 660 nachgeliefert.

Jamo S 628 Jamo S 626 Jamo S 62 CEN Dark Apple
wanderwolke
Inventar
#27 erstellt: 09. Jan 2014, 12:13
Alter Schwede dich als Nachbar möchte ich nicht haben.
Aber berichte mal von deinen Eindrücken. Zu hause kann man
eh am besten vergleichen als in irgendeiner Hifi Bude.
Jamo1989
Neuling
#28 erstellt: 12. Jan 2014, 09:49
Hab für meine Jamo 628 Set in Schwarz vor 2 Monaten 700 € bezahlt. War ein Sonderangebot vom Händler damals weil er die 608 die ich zuerst bestellt hatte nicht mehr liefern konnte Bin damit sehr zufrieden, allerdings sind diese sehr leistungshungrig. Hab nen Denon X2000 und denn muss ich beim Filme schauen schon auf 45 - 50 aufdrehen um ordentlichen Kinosound zu bekommen. Wenn ich AllStereo aktiv habe muss ich sogar auf 60 aufdrehen da komischerweise der Sound dann erheblich leiser wird beim TV schauen. Vielleicht hab Ichs aber auch nur falsch eingestellt, habe halt nur mit dem Audyssey Mic eingesessen und sonst nichts dran verändert. Langt aber noch nicht um die Gläser zum Klirren zu bringen.Spiel grad mit den Gedanken noch den Sub 660 dazuzuholen


[Beitrag von Jamo1989 am 12. Jan 2014, 09:52 bearbeitet]
wanderwolke
Inventar
#29 erstellt: 12. Jan 2014, 12:22
der sub bringt auf jeden falls noch was. Ich habe in einen Anderen Thread hier
gelesen das der x2000 von der Leistung eher schwach sein soll. Die hinteren Kanäle
sollen wohl nur angeblich eine Leistung von 5 Watt haben. Ob das so stimmt weis
ich aber nicht.
Jamo1989
Neuling
#30 erstellt: 12. Jan 2014, 15:23
5 Watt? Warum wird dann 145 Watt Nennleistung pro Kanal angegeben ? Oder bring ich da was durcheinander?
hififan41
Inventar
#31 erstellt: 12. Jan 2014, 17:10

Jamo1989 (Beitrag #28) schrieb:
Hab für meine Jamo 628 Set in Schwarz vor 2 Monaten 700 € bezahlt. War ein Sonderangebot vom Händler damals weil er die 608 die ich zuerst bestellt hatte nicht mehr liefern konnte Bin damit sehr zufrieden, allerdings sind diese sehr leistungshungrig. Hab nen Denon X2000 und denn muss ich beim Filme schauen schon auf 45 - 50 aufdrehen um ordentlichen Kinosound zu bekommen. Wenn ich AllStereo aktiv habe muss ich sogar auf 60 aufdrehen da komischerweise der Sound dann erheblich leiser wird beim TV schauen. Vielleicht hab Ichs aber auch nur falsch eingestellt, habe halt nur mit dem Audyssey Mic eingesessen und sonst nichts dran verändert. Langt aber noch nicht um die Gläser zum Klirren zu bringen.Spiel grad mit den Gedanken noch den Sub 660 dazuzuholen :D




Kann ich bestätigen, auch die 608er haben einen schlechten Wirkungsgrad, Reinpumpen mit schwachen AVRs kann man klanglich vergessen.
Besser einen AVR nehmen, der gute und stabile Enstufen hat.

Ach ja, der X2000 hat deutlich mehr Leistung an den Rearkanälen wie nur Fünf Watt ..., natürlich ist er auch noch nicht unbedingt ein Bolide, aber schon ganz in Ordnung fürs Geld, Alternativen gibt es Reichlich, alles eine Frage des Geschmackes und vor allen Dingen des Geldbeutels.


[Beitrag von hififan41 am 12. Jan 2014, 17:15 bearbeitet]
wanderwolke
Inventar
#32 erstellt: 12. Jan 2014, 17:52
Dann bin ich ja beruhigt. Kann mir auch nicht Vorstellungen das der x2000 nur 5 Watt bei den
Rears haben soll.
*stanwell*
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Jan 2014, 15:02
Na dann hoffe ich doch mal,
dass ich mit dem Denon X4000 keine Probleme bekomme wegen der Leistung.

Hat da schon jemand Erfahrung ??

Reicht das aus ??

Danke für die Rückmeldungen


[Beitrag von *stanwell* am 13. Jan 2014, 17:50 bearbeitet]
wanderwolke
Inventar
#34 erstellt: 14. Jan 2014, 01:03
Der sollte mehr als ausreichend sein. Dar dürfte
es keine Probleme geben der hat genug Power unter
der Haube.
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Mrz 2014, 22:15
guten tag, ja bei mir kommt auch der x 4000 die tage ins haus xD

bestellt sind die heco victa 701 erstmal, einfach nur mal probehalber um zuhause zu testen.

ich interessiere mich nämlich auch für das jamo 628 was im mom bei ca 750 euro liegt.
der center soll auch recht gut sein, was beim heimkino schon entscheident ist.
die regallautsprecher dienne dann als front high und für hinten kommen nochmal dipole nach.
der jamo sub 660 muss ich mir dann auch nochmal zu gemüte führen xD

mich würde auch mal interessieren wie das ferrum 7000 set dagegen ankommt.
laut areadvd soll es ja das beste set bis 2000 euro sein
aber im hochtonbereich soll was fehlen.

hat jemand schon erfahrungen mit dem ferrum ?

werde mir wohl alle nach und nach zur gemüte führen müssen....
CrissCross
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Mrz 2014, 07:57
@Jan

Wenn du schon das Geld für den x4000 ausgibst, ist es für mich nicht ganz verständlich, wieso du dir dann die Heco Victa LS bestellst. Sinnvoller wäre es gewesen bei den LS mehr Geld in die Hand zu nehmen und zumindest die Heco Metas zum testen zu bestellt.

Und areadvd-Testaussagen kannst du komplett ignorieren. Bei denen ist immer alles super!


[Beitrag von CrissCross am 11. Mrz 2014, 07:58 bearbeitet]
Alfo84
Inventar
#37 erstellt: 11. Mrz 2014, 09:10

CrissCross (Beitrag #36) schrieb:
@Jan

Wenn du schon das Geld für den x4000 ausgibst, ist es für mich nicht ganz verständlich, wieso du dir dann die Heco Victa LS bestellst. Sinnvoller wäre es gewesen bei den LS mehr Geld in die Hand zu nehmen und zumindest die Heco Metas zum testen zu bestellt.

Und areadvd-Testaussagen kannst du komplett ignorieren. Bei denen ist immer alles super!



+1

Ich könnte niemanden mit ruhigem Gewissen das Jamo Set empfehlen.. Das ist billigste Technik in schicker Hülle...
wanderwolke
Inventar
#38 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:20
Das sehe ich anders. Die s628 wurde
auch in der stereo play getestet. Und
dort wurde ganz klar erwähnt das die
s628 technisch gut ausgestattet ist.
Und in der Preisklasse bis 1000€ der
beste Allrounder ist. Kann ich so auch
selber bestätigen. Habe die s628 selber
Probe gehört.
elchupacabre
Inventar
#39 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:21
Achso, na wenn das die Stereo Play sagt, als Unabhängige par excellence, muss es wohl stimmen

Wenn jemand nichts besseres kennt, mag es ja reichen.
wanderwolke
Inventar
#40 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:35
Ach so dann bin ich wohl taub
alles klar. Genauso taub wie bei
den Hecos alles klar. Träum weiter.
Man sollte selber probe hören wenn
man schon was schreibt.


[Beitrag von wanderwolke am 11. Mrz 2014, 11:40 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#41 erstellt: 11. Mrz 2014, 12:00
Gut, dass du weisst, dass ich sie nicht Probe gehört habe.

Ausschlaggeben ist noch immer die Raumakustik, der LS Aufbau und die Aufstellung und wenn die Akustik und die Aufstellung stimmen, gibt es genug LS, die wesentlich besser tönen, als die Jamos.

Das ist nunmal fakt.

Aber ich kann es wohl nicht beurteilen, ich hab ja noch nichts gehört.
wanderwolke
Inventar
#42 erstellt: 11. Mrz 2014, 12:26
@ Jan
Bestellt sieh dir und vergleiche einfach.
Was dir besser gefällt behälst du. Jeder
Mensch hört anders was mir gefällt muss
dir noch lange nicht gefallen.
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:02
guten tag,

nicht so agressiv meine herren xD

ja die heco kommen auch nur mal zum testen bezüglich der raumaukustik(vllt bin ich ja auch angenehm überrascht ) und damit ich nachher ein vergleich habe. jeder befüwortet was anderes das ist nun mal so und ich werde die heco, jamo und qudral selber testen was für den einen schrott ist, ist für den anderen völlig ausreichend, den nicht jeder steck unmengen geld in sein heimkino! und ob jamo oder ferrum sind beide sets ein unschlagbarer preis für einsteiger !!! wenn mir beide von beiden warum auch immer nicht gefallen sollten geht es wieder weg und weitere recherchen und probieren ist angesagt. probehören im laden schön und gut aber zuhause wiederrum kann es schon ganz anders klingen. wobei viele der hier angepriesenen LS garnicht hier iwo probegehört werden können !

und klar habe ich schon mehrfach überlegt standboxen das paar für ca 700 euro zu kaufen und alles nach und nach zu kaufen. wenn ich aber ein set bekomme was mich evtl für nichtmal die hälfte zufrieden stellt, ist es doch ok. oder wollt ihr mir erzählen ihr habt euere erste box für gleich 1000 euro gekauft ^^

der x 4000 ist denke ich ne gute investition !
sagen wir mal ich ziehe um und das wohnzimmer wird um einiges größer und ich kaufe neue standlautsprecher passen der raumakustik und gebe mal mehr aus. muss ich dann wenn ich pech habe wieder einen leistungsfähigeren avr kaufen. dazu habe ich mehrfach gelesen das die jamos mit mehr leistung sich besser entfallten sollen


[Beitrag von Der_Jan_ am 11. Mrz 2014, 13:25 bearbeitet]
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:29

Alfo84 (Beitrag #37) schrieb:

CrissCross (Beitrag #36) schrieb:
@Jan

Wenn du schon das Geld für den x4000 ausgibst, ist es für mich nicht ganz verständlich, wieso du dir dann die Heco Victa LS bestellst. Sinnvoller wäre es gewesen bei den LS mehr Geld in die Hand zu nehmen und zumindest die Heco Metas zum testen zu bestellt.

Und areadvd-Testaussagen kannst du komplett ignorieren. Bei denen ist immer alles super!



+1

Ich könnte niemanden mit ruhigem Gewissen das Jamo Set empfehlen.. Das ist billigste Technik in schicker Hülle...


was würdest du den dann deiner meinung empfehlen ?
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:31

CrissCross (Beitrag #36) schrieb:
@Jan

Wenn du schon das Geld für den x4000 ausgibst, ist es für mich nicht ganz verständlich, wieso du dir dann die Heco Victa LS bestellst. Sinnvoller wäre es gewesen bei den LS mehr Geld in die Hand zu nehmen und zumindest die Heco Metas zum testen zu bestellt.

Und areadvd-Testaussagen kannst du komplett ignorieren. Bei denen ist immer alles super!


das sehe ich genauso aber versuch macht klug und die tests sind einfach nur mal ein anhaltspunkt.
den jeder muss für sich selber herrausfinden was einem schmeckt und es ist noch kein meister vom himmel gefallen. wenigstens gibt es leute die sich von vorne rein informieren und nicht zu mm saturn oder sonstiges gehen und iwas mit nehmen auf gut glück ^^
Alfo84
Inventar
#46 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:31
Zb. die Magnat Vector Reihe. Da bekommt man wenigsten anständige Center und Rear Lautsprecher...
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:35
habe ich mehrfach gehört bis zu den quantum, und die klangen für mich entweder fad, dumpf, und oder im bassbereich wörtwörtlich sche***

hab mir mehr von den versprochen...
Alfo84
Inventar
#48 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:39
Mal kurz in einem Elektromarkt alle Möglichen Boxen an allen Möglichen AVRs mit allen Möglichen Einstellungen zu hören ist aber kein richtiges Probehören

Die günstigeren Quantums gefallen mir allerdings auch nicht. Viel zu fett im Bass.
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:45
ne dem kann ich nicht zustimmen, überraschenderweise hat unser saturn in braunschweig komischerweise gut was aufzufahren. jeder gängiger avr ist schaltbar zu jeder box. mit film musik usw.

auch wenn es sich doof anhört aber den laden kann man hier echt am meisten empfehlen. haben sogar 2 eytra räume. einen sogar mit sehr hochwertigen euqip.


[Beitrag von Der_Jan_ am 11. Mrz 2014, 13:48 bearbeitet]
Alfo84
Inventar
#50 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:48
Hier ein Bild unseres örtlichen Media Marktes:

Magnat Signature

Von Heco New Statement über Magnat Signature bis zur Canton Ref ist alles vorhanden.. Auch alle High End AVRs. Ändert aber nichts an der Tatsache das jeder Lautsprecher schlecht steht und die Raumakustik auch kacke war.

Boxen hört man zuhause mit der richtigen Aufstellung an. Geht ja schon damit los das man manche Lautsprecher einwinkeln muss und andere lieber nicht.
Der_Jan_
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Mrz 2014, 13:50

Alfo84 (Beitrag #50) schrieb:
Hier ein Bild unseres örtlichen Media Marktes:

Magnat Signature

Von Heco New Statement über Magnat Signature bis zur Canton Ref ist alles vorhanden.. Auch alle High End AVRs. Ändert aber nichts an der Tatsache das jeder Lautsprecher schlecht steht und die Raumakustik auch kacke war.

Boxen hört man zuhause mit der richtigen Aufstellung an. Geht ja schon damit los das man manche Lautsprecher einwinkeln muss und andere lieber nicht.


geb ich dir recht aber besser als nix hören. zuhause testen muss man so oder so aber schon mal ein vorgeschmack holen ist doch schon mal der erste schritt. um zu sehen was überhaupt in frage kommt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
jamo S 606 HCS3 oder jamo S 608 HCS3
Tagor am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  7 Beiträge
Marantz SR5010+ Jamo S 628 hcs3?
Jimmy7777 am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  5 Beiträge
Onkyo-607 + Jamo 608 HCS3
SchweizerWolf am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  2 Beiträge
jamo s 606 hcs3 , subwoofer
mastermind0109 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  2 Beiträge
S606 HCS3 vs. C607 HCS3
Daidalus am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  13 Beiträge
Jamo S606 HCS3 Fragen
daos06 am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  21 Beiträge
Jamo Set S426 HCS3
wakestyle am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  37 Beiträge
Jamo s606 HCS3 Kaufen?
Matthias_Lütgemeier am 05.02.2018  –  Letzte Antwort am 06.02.2018  –  2 Beiträge
Receiver für Jamo S606-608 HCS3
Matthi007 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  18 Beiträge
Jamo S 608 + Sub 660 oder Jamo S 628
Pillemannzaro am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.798 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedBoy197
  • Gesamtzahl an Themen1.496.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.211

Hersteller in diesem Thread Widget schließen