CA Azur751r vs. Marantz SR7009/ SR6009

+A -A
Autor
Beitrag
olro
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2014, 21:41
Hallo zusammen,
ich habe schon viel gelesen (auch in diesem Forum;-)) und wäre über einen Rat super dankbar.
Ich glaube ich brauche einen neuen RV Receiver!?
Meine Anlage:
5.1 NuBox set ( 2x381, 1xCenter, 2xDipol+SUB)
CA Azur 540r (alte Version, ohne HDMI) (ich glaube mein Problem!?)
CA Azur 752BD
Technics sl-q2 + Project Phonobox s
AppleTV an 752BD
Samsung irgendwas FullHD (gut genug für mich;-))

Ich schaue gerne Filme (5.1), ich höre gerne Musik (Stereo &manchmal auch 5.1)
Mein "Problem" ist, dass ich alles (Lautstärke des 752BD (90/100) & und 540r (20/80(?)) super weit aufdrehen muss, damit z.B. bei einem Actionfilm auch genug aus den Boxen rauskommt. Verbunden ist der BRP über 5.1 analog (da ich dem BRP die Wandlung überlassen möchte). Im Stereomodus, z.B. vom Plattenteller, oder vom BRP/Stereo ist alles ok.

Deshalb möchte ich mir nun einen neuen Receiver anschaffen. Im Prinzip bin ich bei zweien hängen geblieben:
CA 751R
Marantz SR 6009/oder SR7009 (ich glaube aber, der ist für meine Anlage übertrieben!?)

Den CA 751r finde ich super, da ich mit dem 540 gute Erfahrungen gemacht habe. Ich vertraue da auch auf guten Stereoklang. Der Preis ist eigentlich zu hoch. Ich finde CA aber halt genial.

Der Marantz, gehen wir mal von dem SR6009 aus hört sich ja genial an. die ganzen features kann ich fast alle gebrauchen (Airplay, einmesssystem, etc).
ABER,kann der auch Stereo? Und zwar so wie der 751r, der ja quasi eine extra StereoAbteilung innehat?

Grundsätzlich natürlich auch die Frage wie viel Leistung meine Boxenkombi benötigt um gut spielen zu können?

Ich habe vergessen euch zu sagen, dass ich ein absoluter leihe bin und deshalb schon einmal um Verzeihung bitte falls ich in irgendeinem Punkt Müll schreibe!

Bin gespannt, ob ihr mir weiterhelfen könnt. Dafür aber dann schon einmal Danke!!!

Gruß Oliver


[Beitrag von olro am 27. Nov 2014, 21:53 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2014, 22:03
Für 900€ bekommst du den Marantz SR7008. Der ist genau der richtige für dich.
Natürlich kann der auch gut stereo wiedergeben, wieso auch nicht?
Die Technik eines (stereo) Verstärkers ist seit Jahrzehnten ausgereift!

Deinen Blu-ray Player die Wandlung zu überlassen ist keine gute Idee. Das Signal sollte so lange wie möglich digital bleiben.
Daher ist es auch schade das du soviel Geld in den Player gesteckt hast, denn dieser bringt dir keinen technischen (!) Vorteil gegenüber einem normalen günstigen Player. Die Haptik und Optik ist natürlich besser.
Überhaupt ist das Verhältnis Elektronik zu Lautsprecher, viel zu stark auf Elektronik ausgelegt. Ich wette auch darauf das du die nubert boxen gekauft hast ohne sie vorher gehört zu haben. Hab ich recht?


[Beitrag von basti__1990 am 27. Nov 2014, 22:09 bearbeitet]
olro
Neuling
#3 erstellt: 27. Nov 2014, 22:10
Danke für deine Antwort,
Warum der 7008 und nicht der 6009? Der hat nochmal ein Stückchen mehr Leistung und ist aktueller!? Habe den 7008 sogar für 899,00 gefunden :-).
Gruss Oliver
olro
Neuling
#4 erstellt: 27. Nov 2014, 22:14
Jep, aber nur die die 381. Aber ich finde die super. Mehr geld war zu der Zeit nicht drin. Der BRP geht mit dem Bild direkt an den TV. Auch das Bild war mir wichtig und damit bin ich super zufrieden.


[Beitrag von olro am 27. Nov 2014, 22:31 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 27. Nov 2014, 22:33
Der SR6009 ist eine Klasse unter dem SR7008.
Der SR7008 bietet ein wesentlich besseres Einmesssystem, daher klingt er auch besser, weil der klang besser an den Raum angepasst werden kann. Das sorgt dafür, dass die Wiedergabe am Hörplatz näher am original ist.

Das der SR6009 neuer ist, tut nichts zur Sache, da es keine Vorteile bringt. Marantz bringt jedes Jahr neue AVR, da kann es nicht jedes Jahr eine super mega Verbesserung geben

Um das mal ganz deutlich zu sagen, ein Blu-ray Player wird an den AVR angeschlossen und zwar per HDMI. Der tv wird per HDMI an den AVR angeschossen. Der AVR ist die Zentrale, nicht der tv.

Das mag für dich eine Umstellung sein, allerdings ist es so wie ich gesagt habe ein bewährter Standard seit vielen Jahren.
olro
Neuling
#6 erstellt: 27. Nov 2014, 22:49
Dankeschön.
Mir war schon klar, dass der BRP an den Receiver gehört. Der hat z.Z. nur leider keinen HDMI Eingang;-) Bin insgesamt davon ausgegangen, dass ich mir erst im nächsten Jahr zu meinem Geburtstag einen neuen wünsche. Blue-ray wollte ich aber schon einmal haben, was ja auch funktioniert.
Ich schau mir den 7008er mal an und denke, das ich dann wohl zu Marantz wechseln werde.

Gruss Oliver
basti__1990
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2014, 07:32
Für einen Blu-ray Player muss man nicht viel Geld ausgeben. Da die Daten der Blu-ray digital per HDMI gesendet werden, gibt es keinen Unterschied zwischen der Bild und Tonqualität eines 50€ und eines 5000€ Player.

Meine Empfehlung für HiFi Fans ist der Pioneer bdp 170. Der spielt auch SACDs ab, macht keine Geräusche und kostet nicht mehr als 150€

Wer denkt er braucht einen Blu-ray Player vom gleicher Hersteller des tv oder AVR weil das dann besser "harmoniert" der liegt einfach falsch. Eine solche Aussage gilt maximal für die Optik.
tobsound-2010
Neuling
#8 erstellt: 15. Feb 2015, 15:13
Hallo Freund des guten Klanges,

ich weiß nicht, ob das Thema noch aktuell für Dich ist, aber ich kann mich meinen Vorrednern nicht unbedingt anschließen!
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann bist Du mit dem Klang der Anlage sehr zufrieden, vermisst aber HDMI, weshalb Dir als Ersatz der Marantz in den Sinn kam. So weit, so gut...
Du hast, wenn auch günstige, doch sehr gute Lautsprecher und einen der besten, wenn nicht den derzeit besten Multiplayer weltweit. Der Marantz ist sicher nett, aber klanglich nicht mit dem Cambridge zu vergleichen, gerade bei Musik. Ich weiß das, da ich selbst rund 2 Jahre einen klanglich passenden Heimkino- Verstärker gesucht habe und dabei sehr vieles getestet, das nicht wirklich gepasst hat - gerade bei Musik. Letztlich ist es der 751 R geworden - viel Geld, aber ich komme vom Stereo- Bereich (2-Kanal und Wettbewerbshifi im Auto) und mein Vollverstärker hat die "Multikanal-Boliden" dermaßen deklassiert, dass es nicht zu ertragen war für meine Bedürfnisse. So lange, bis der Cambridge kam.
Hab übrigens mit dem Bruder meines besten Kumpels getestet, der selbst mit Hifi nix zu tun hatte, aber auch Heimkino wollte. Auch er hat sich letztlich für Cambridge entschieden, was irgendwie für sich spricht.
Da er es nicht so dicke hat, wurde es bei ihm ein 650 R, also quasi der Vorläufer vom 751 R. Genau dieser wäre auch meine Empfehlung für Dich - der kann auch schon 3 D, hat richtig Leistung (echte Leistung! ) auch für große Lautsprecher-Setups, wenn Du mal bei Nubert upgraden willst, ein einfaches, aber gutes Einmesssystem und klingt klasse - gerade bei Musik. Bei Filmen superdynamisch und klar, zudem Vollmetalgehäuse, was in der Preisklasse für mich sein sollte.
Wenn Du den in Betracht ziehst (neuwertiger Gebrauchter) kannst Du im Vergleich zum Marantz noch mal ein paar Euronen sparen, hast topp Klang und für die nächsten Jahre ausgesorgt. Wenn Dich das interessiert, weiß ich sogar, wo ein neuwertiges Gerät mit neuer Videoplatine und dem neuesten Upgrade zu bekommen wäre.


Noch einige Hinweise generell : Der 752 bd klingt über analog besser als über HDMI, genau so hat es Cambridge auch gewollt. Der Player gehört also nicht immer über HDMI an den Receiver, das ist, mit Verlaub, Hausfrauen-Hifi- Latein.
Auch hat der Player einen super Scaler, warum soll das also der AVR machen? Wer das behauptet, kennt sich nicht wirklich aus! Zudem machr nicht das Einmesssystem den Klang, sondern es biegt ihn nur im Rahmen seiner Möglichkeiten hin. Da ust ein himmelweiter Unterschied. Musik hört man im Pure Direct- Mode. Wenn das nicht klingt, muss man mit dem Raum arbeiten und nur als Feintuning taugt dann das Einmessen - genau deshalb verfolgen Cambridge ubd Arcam ihre Strategie des sehr reduzierten Einmesssystems. Und glaube nicht jeden Käse, der hier geschrieben wird - dass ein 50 € Player genauso klingt wie ein 5000 € Player nur weil digital ist, ist wirklich Quatsch. Das zeugt von wenig Erfahrung und Ahnung. Ich bin wirklich keiner, der behauptet, dass ein teurer Player automatisch besser ist, aber solche Aussagen gehen gar nicht!
Meld Dich hier, wenn Dir danach ist, mit musialischen Grüßen, Tobsound
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2015, 22:45

tobsound-2010 (Beitrag #8) schrieb:
Und glaube nicht jeden Käse, der hier geschrieben wird - dass ein 50 € Player genauso klingt wie ein 5000 € Player nur weil digital ist, ist wirklich Quatsch. Das zeugt von wenig Erfahrung und Ahnung.

Oh, jetzt bin ich aber gespannt. Klär mich, mit meiner wenigen Erfahrung und Ahnung, auf, welche technische Grundlage dafür sorgt, dass bei digitaler Übertragung ein Player besser klingen kann als anderer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sr6009 vs x2200
roemer93 am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  5 Beiträge
Frage: Marantz SR6009 vs. Yamaha RX-V779
jumpinjack1968 am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  5 Beiträge
Marantz SR7008 oder SR7009
Kosta88 am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  27 Beiträge
Alternative zu Marantz SR7009
PiPaPo30000 am 16.12.2016  –  Letzte Antwort am 16.12.2016  –  5 Beiträge
Marantz SR7009 oder Denon X5200W
Bommel-14 am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  5 Beiträge
Marantz sr6009 und kleines 5.1 System
dasgunn am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  30 Beiträge
Marantz SR7009 oder Yamaha RX-A3040
Roman79 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2015  –  21 Beiträge
Receiver Kaufberatung Yamaha vs Denon vs Marantz
mettrader22 am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  2 Beiträge
Onkyo 506 vs Marantz SR4002
infinifty81 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  3 Beiträge
Marantz Sr7008 vs Denon X4000
morphium am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedK-Boom
  • Gesamtzahl an Themen1.389.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen