Lautsprecher für Dolby Atmos 7.2.4 System (Marantz SR7009)

+A -A
Autor
Beitrag
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Sep 2015, 09:25
Hallo,

Ich stecke derzeit im Neubau meines Einfamilienhauses und möchte nun die Audio-Anlage für mein Heimkino bestellen.
Ich bin mir noch sehr unschlüssig, was die Lautsprecher-Auswahl für mein Dolby Atmos-Heimkino angeht und erhoffe mir hier ein paar hilfreiche Anregungen...

Ich habe bereits den marantz SR7009-Receiver bestellt.
Nun meine Frage an die fachkundige Gemeinde hier:

Welche Lautsprecher würden denn zu dem Receiver passen? Mir ist insbesondere wichtig, dass die Lautsprecher und Subs zu dem Receiver "passen". Nicht zu billig, aber auch nicht unnötig teuer.

Ich möchte ein 7.2 System mit vier Deckenlautsprechern umsetzen. Also keine Dolby-Atmos Lautsprecher mit Deckenreflexion.

Ich bin dankbar über konkrete Vorschläge (Hersteller, Komplettsystem o.Ä.)

Vielen Dank!
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2015, 10:03
Vorweg: Alle Lautsprecher passen zu dem Receiver. Bestimmte Vor- und Nachteile ode besondere Kombinationen gibt es nicht.

Lautsprecher würde ich ausschließlich nach dem persönlichen Hörempfinden auswählen und natürlich nach dem Raum, in den sie sollen. Das heißt. Lautsprecher müssen zum Raum und zu dir passen, nicht jedoch zum AVR.

Du solltest daher möglichst viele LS probehören, bei einem oder mehreren Fachhändlern in deiner Nähe. Beim Kauf kompletter Ausstattungen gibt es auch da meist Rabatt, oft sogar mehr als im Inet.

Für Tipps bräuchten wir Infos über deinen Hörgeschmack, welche LS kennst du, welche magst du (oder nicht). Wie hoch ist der Anteil an Filmen/Musik, evtl. Gaming? Welche Musik/Filme magst du?

Und eine Skizze und besser Fotos vom Raum sind hilfreich. Die Aufstellung muss stimmen, sonst nützen die besten Lautsprecher nichts.

Lies dich mal hier ein: http://av-wiki.de/

LS-Auswahl: http://av-wiki.de/ls-auswahl
Aufstellung: http://av-wiki.de/aufstellung
Was ist wichtig für guten Klang: http://av-wiki.de/was_ist_wichtig

Und letztlich dein Budget. Nicht zu billig, nicht zu teuer. Kann alles zwischen 1.000€ und 10.000€ sein.

Nicht böse sein, es nützt dir aber nichts, wenn jetzt jeder hier seine Lieblingslautsprecher oder Wunschlautsprecher aufzählt.
Ich mag Pizza, du Nudeln. Verstehst?


[Beitrag von JULOR am 24. Sep 2015, 10:08 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2015, 10:05

*Mutz* (Beitrag #1) schrieb:
Mir ist insbesondere wichtig, dass die Lautsprecher und Subs zu dem Receiver "passen".


Das ist so formuliert Quatsch. Die Lautsprecher müssen vor allem zu Deinen Ohren passen, der Sub hauptsächlich zum Raum und der Receiver muss verstärken

Lies mal hier rein:
- http://av-wiki.de/heimkino
- http://av-wiki.de/budget
- http://av-wiki.de/was_ist_wichtig

- http://av-wiki.de/lautsprecher
- http://av-wiki.de/ls-auswahl

- http://av-wiki.de/regallautsprecher
- http://av-wiki.de/standlautsprecher
- http://av-wiki.de/subwoofer
- ...

Die genannten Serien sind die Einstiegsklasse (bis Mittelklasse). Du könntest je nach Anspruch auch in den höheren Klassen (Dali Ikon, Wharfedale Jade, Quadral Platinum, Monitor Audio Silver etc) landen.

Wir bräuchten zur Beurteilung die Infos, die im ersten Link gefordert werden: Maße d. Raums, Skizze, Fotos, Budget,...


[Beitrag von danyo77 am 24. Sep 2015, 10:05 bearbeitet]
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Sep 2015, 12:06
okey okey...danke für die Antworten.

Ich merk schon...ich steh noch ganz am Anfang.
Dann schnapp ich mir heut Abend n Gläschen Wein und les mich in das Thema ein und melde mich dann nochmal etwas weiser wieder zurück mit Grundriss, Nutzungswunsch etc.

Gruß

*mutz*
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2015, 12:07
Prima! Bin schon gespannt.
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2015, 06:41
Bei einer 7.2.4 Installation benötigst Du auf jeden Fall noch eine zusätzliche Endstufe.
Der Marantz hat "nur" 9 Endstufen integriert und kann daher nicht alle 11 LS bedienen.

Du solltest auch bedenken, das viele mäßige LS noch lange kein gutes Klangergebnis
garantieren, wenn das Geld nicht so locker sitzt (Budget ist ja unklar, sollen wir raten?)
sollte man zu Anfangs lieber ein hochwertiges 5.2 Setup installieren und später aufrüsten,
wenn alle benötigten Kabel schon zuvor verlegt worden sind, ist das ja kein Problem.

Ein weiterer Punkt ist die Aufstellung, es macht wirklich nur Sinn 11.2 LS zu installieren,
wenn man diese auch vernünftig nach den jeweiligen Vorgaben positionieren kann, wenn
Dir das in deinem Wohnzimmer gelingen sollte, bist Du in der Tat eine große Ausnahme.

Kleiner Tipp am Rande, bei einem Neubau rate ich aus optischen Gründen zu Einbau LS
wenn die im Wohnraum integriert werden sollen, vor allem wenn es so viele sind, wenn
man sowas richtig macht, ist das Ergebnis auf dem gleichen Niveau wie mit herkömmlichen
Boxen, in einem separaten Heimkino sieht das dann schon wieder etwas anders aus.
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Sep 2015, 08:41
Guten Morgen,

habe mich nun in das Thema etwas eingelesen...

Lautsprecher-Konfiguration-Entwurf

Hier ein Bild des geplanten Wohzimmer/Heimkinos. Wenn sich ergibt, dass bei meiner Konfiguration ein Dolby-Atmos System nicht sinnoll ist, dann ist das ok. Der Gedanke hat mir nur sehr (!) gefallen.

Also: angedacht habe ich folgende Komponenten:
Center: Studio 225C
Front left/right/: Studio 280
Sub: 250 P
Surround links/rechts außen: Studio 220
Surround links/rechts innen: nicht sicher (Dipol? / Regallautsprecher in 1,4m-1,8m Höhe?)
4 Deckenlautsprecher: ich habe noch vier JBL GTO 509C Lautsprecher "übrig". Denkbar? Oder für diesen Anwendungszweck nicht sinnvoll. Lichte Raumhöhe beträgt 2,50m.

Ich möchte neben dem Heimkion noch zwei weitere Zonen beschallen (Mono oder Stereo). Ist das mit dem marantz 7009 sr umsetzbar? Wenn ich das Benutzerhandbuch richtig interpretiere, ja. Welche Endstufe ich dann nohc benötige ist mir noch nicht klar...

Budget...naja erst mal habe ich 1500-2000 Euro angesetzt. Das tut mir zumindest erst mal nicht weh. Kann aber bei Bedarf noch aufgestockt werden (wenn sinnvoll und nötig).

Gruß

*mutz*
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2015, 10:01
Willst du den Standlautsprecher auf den Kamin stellen? Oder kommt der weg? Sind eh nur Feinstaub- und CO2-Schleudern.


ch möchte neben dem Heimkion noch zwei weitere Zonen beschallen (Mono oder Stereo). Ist das mit dem marantz 7009 sr umsetzbar?

Aber nicht gleichzeitig mit 7.4.2
Wie gesagt, neun Endstufen. Du bräuchtest noch eine weitere Stereoendstufe oder einen alten Stereovollverstärker. Die würde ich gebraucht oder von Thomann für ca. 100€ holen.
Mehr als 11 Kanäle kann der 7009 nicht ansteuern. Du kannst natürlich 5.2 oder auch 7.2 machen und zusätzliche Zonen.

Allerdings sehe ich auf der Skizze kein 7.2. Höchstens 5.2. Die Surround-Back machen so gar keinen Sinn.

vgl z.B..: http://www.teufel.de/aufstellungstipps

Ob die Höhenlautsprecher Sinn machen, kann ich so nicht erkennen. User Lars1968 hat in seinem relativ kleinen Wohnzimmer 5.4.1 und ist total happy. Hat aber auch eine symmetrische Aufstellung. Das muss aber für dich nichts heißen.


[Beitrag von JULOR am 25. Sep 2015, 10:04 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2015, 10:37

*Mutz* (Beitrag #7) schrieb:
Ich möchte neben dem Heimkion noch zwei weitere Zonen beschallen (Mono oder Stereo).


Mal mit den Multiroom-Lösungen vertraut machen: http://av-wiki.de/multiroom - bei Wahl eines AVRs aus dem Hause Denon könnte Heos Sinn ergeben. Ich selbst nutze Sonos.
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Sep 2015, 11:05
Danke für die Antworten.

Ich habe mal die Position der hinteren Lautsprecher korrigiert. Mir wird schon bewusst, dass das Sofa einen Meter weiter von der Wand Richtung Büro akustisch sinnvoller wäre, richtig?
Wo ich den FR befestige ist mir noch nicht ganz klar. Denkbar wäre es, ihn am Kamin-Oberbau zu befestigen. Wie das dann ausschaut....hm. Und dann wäre es ja asymmetrisch aufgebaut.

Habe mich (zumindest versucht) schon in die Multiroom-Lösungen einzulesen. Zum Marantz 7009 SR:
ich kann gleichzeitig nicht Dolby Atmos nutzen und in den anderen beiden Zonen Musik hören, das habe ich schon verstanden.

Ist folgende Konstellation denkbar: im Heimkino sind die Dolby Atmos lautsprecher zwar angeschlossen, bei Mehrzonen-Betrieb kann ich aber "nur" 5.1 im Heimkino nutzen. Ist der Gedanke so richtig? Aus dem Handbuch geht das für mich nicht ganz schlüssig hervor. Ich habe es so verstanden, dass ich zwar Dolby Atmos im Heimkino nutzen kann, dann aber keinen Mehrzonen-Betrieb. Wenn Mehrzonen-Betrieb dann aber ist nur 5.1 nutzbar.

Ich habe für mich schlussgefolgert:
für die RC-Lautsprecher eignen sich Dipole. Die SL und SR sind Regallautsprecher.
FL und FR als Standlautsprecher.Lautsprecher-Konfig V02

edit: Wenn FL und FR Standlautsprecher sind, wir das mit dem Kamin aber kritisch.


[Beitrag von *Mutz* am 25. Sep 2015, 11:19 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2015, 13:10
Studio 280: http://www.amazon.de...osound/dp/B00E87J1NS

Du hasst dir die LS nichtmal im Internet angesehen? Als Front gingen auch die Studio 220 oder 230. Center und Rear bleiben gleich. Wieso die JBL Studio? Hör dich doch mal um,.was es noch so gibt. Auch wenn du mit JBL bisher zufrieden bist.

Du kannst den 7009 Für Atmos und 3 Zonen benutzen, wenn du zwischendurch die Lautsprecher umsteckst und das Setup veränderst.
Ansonsten mal echte Multiroomsachen angucken, siehe danyo. Ich kenn davon nichts.
TEX1138
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Sep 2015, 09:06
Eine sinnvolle andere Option für 3 Räume und dabei Atmos in der Hauptzone wäre den 2. HDMI-Out als Multiroomausgang zu nutzen und daran
einen weiteren AVR für die anderen 2 Zonen zu nutzen...

Just my 2 Cents
TEX


[Beitrag von TEX1138 am 26. Sep 2015, 09:10 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#13 erstellt: 26. Sep 2015, 23:16
Kann man machen, ich selbst habe mich für ein Sonos Connect an meinem Denon entschieden...damit ist meine HiFi-Anlage, wie meine restlichen vier Play:1 im Sonos-Netzwerk u damit getrennt oder gruppiert per PC/Mac/iPhone/iPad/Tablet/Android-Handy/... anzusteuern.
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Sep 2015, 06:11
Guten Morgen,

ich muss beim Umschalten von Dolby Atmos in der Main Zone auf Multiroom Lautsprecherkabel umstecken?
Ich interpretiere das Benutzerhandbuch anders:

Wie ich das verstehe muss ich in den Einstellungen "Endstufen-Zuweis" nur die Zuweisung geändert werden...

hier die Verkabelung für 7.1 in der Main Zone und Mono in Zone 2/3:
KOnfig 7.1 und Mono Zone 2/3

Hier für Dolby Atmon in der Main Zone:
Dolby Atmos

In der Praxis bedeutet das lt. meiner Interpretation:
ich wechsel nur die Endstufen-Zuweisung. Bei Multiroom werden eben nicht alle Lautsprecher in der Main Zone angesprochen.

Für mich ist das eine "echte" Multiroom-Lösung. Oder versteh ich da was falsch?
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 28. Sep 2015, 07:06
"Multiroom" und "Zone 2/3/..." sind keine Synonyme, sondern verschiedene Ansätze um mehrere Räume zu beschallen.


[Beitrag von danyo77 am 28. Sep 2015, 07:07 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2015, 07:19
In der Hauptzone sehe ich auch nach wie vor Probleme mit dem Kamin. Den LS an der Aussenseite anzubringen, kann problematisch sein. Der Kamin ist dann akustisch im Weg (an der Innenseite allerdings auch ).
dejavu1712
Inventar
#17 erstellt: 28. Sep 2015, 07:21
Ein AVR ist für mich in Bezug auf Multiroom nur eine Notlösung, insbesondere was die Bedienung betrifft.

Wenn der TE aber unbedingt das weiter in diese Richtung verfolgen will, wird er um mehrere zusätzliche
Endstufen / Verstärker wohl nicht herum kommen, da der Marantz "nur" 9 integrierte Endstufen hat und
nicht mal die gewünschte Atmos Surround Konfiguration 7.2.4 ohne zusätzlichen Verstärker bedienen kann.

Den Multiroom Part würde ich daher wie schon mehrfach hier empfohlen mit den "Spezialisten" lösen.

Desweiteren sehe ich im Frontbereich im Moment noch eine viel größere "Baustelle" was die Aufstellung der
LS betrifft (Kamin), allerdings kann man an Hand der Skizze nicht wirklich beurteilen was da noch möglich ist.

Ich wiederhole mich daher gerne nochmal, lieber ein halbwegs ordentliches 5.2.4 als ein halbherziges 7.2.4.
danyo77
Inventar
#18 erstellt: 28. Sep 2015, 07:27

dejavu1712 (Beitrag #17) schrieb:
Ich wiederhole mich daher gerne nochmal, lieber ein halbwegs ordentliches 5.2.4 als ein halbherziges 7.2.4.


Gehe ich voll mit.
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 28. Sep 2015, 07:35
Was würde denn helfen, die Lage bzgl. Kamin besser beurteilen zu können? Bilder? Kamin ist aber noch nicht aufgebaut...

Ok. Lieber 5.2.4...weshalb? Wegen Budget? Oder wegen der räumlichen Gegebenheiten?
dejavu1712
Inventar
#20 erstellt: 28. Sep 2015, 07:47
Wenn der Kamin noch nicht fertig gestellt ist, werden auch Fotos kaum weiterhelfen und die Bedenken bleiben.

Auch vier Decken LS sehe ich nicht als sinnvoll an, wenn das Sofa an der Rückwand positioniert wird.

dolby-atmos_485729

dolby atmos 5.1.2

Für mich gibt es daher viele Gründe das Setup auf 5.2.2 zu beschränken:

Aufstellung
Budget
Nutzung
Keine klangliche Vorteile, vor allem wenn die Aufstellung nicht optimal ist

Man sollte das gesparte Geld lieber in bessere LS, Akustik usw. stecken, da hat man mehr von.

Aber letztendlich ist es natürlich deine Entscheidung.
*Mutz*
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 28. Sep 2015, 08:12
Ok, kann die Argumente voll nachvollziehen.
Ich denk es macht Sinn, wenn der Kamin steht, sich dem Thema der Aufstellung zu wittmen. Alles Andere wäre jetzt nur Mutmaßung.

Ich halte für mich fest: Wegen Raumgeometrie macht 5.2.2 Sinn.
Front und Rear-Lautsprecher werden Regallautsprecher (z.B. Studio 230).

Ich behalte den marantz 7009sr dennoch im Fokus, weil der Mehrzonen-Betrieb vielleicht 2x im Monat interssant ist und keine alltägliche Situation ist, das Manko hinsichtlich der Bedienung kann ich wegstecken.
dejavu1712
Inventar
#22 erstellt: 28. Sep 2015, 08:37
Ganz deiner Meinung.

Wenn Du den Multiroom Betrieb nur ab und an nutzen möchtest,
kann der Marantz ausreichen und wenn Dir dann im Hauptraum
Stereo ausreicht, ist das mMn ohne zusätzliche Endstufen realisierbar.
eager_keen
Stammgast
#23 erstellt: 26. Okt 2015, 01:24
Nur mal so am Rande, falls 4K für dich bald ein Thema sein könnte, war der 7009 die falsche Wahl, HDCP 2.2 etc.
Nicht dass du dir nach 1 Jahr wieder einen neuen AVR holen musst...
danyo77
Inventar
#24 erstellt: 26. Okt 2015, 09:36
Naja, relativiert sich doch etwas: In einem Jahr passiert wohl erst einmal noch wenig bei 4K-BDPs, was man sich zu den Preisen und mit den wenig vorhandenen Quellen leisten will. Zwei HDMI-Out am 4k-BDP sollten das Problem zudem erst einmal aufschieben, wenn man mit einem Kabel direkt an den TV geht. Mehr 4K-Quellen machen in meinen Augen sowieso erst einmal wenig Sinn, wenn ich mir die Komprimierung beim Streaming derzeit ansehe...
eager_keen
Stammgast
#25 erstellt: 27. Okt 2015, 00:10
Das stimmt natürlich, an nativen Content kommt der Stream keineswegs dran, aber bei Amazon sieht das gerade für die starke Komprimierung (und den geringen Preis für Instant Vid) schon recht passabel aus.
Nur ginge das Streamen dann bei ihm wirklich nur direkt über den TV- sofern dieser HDCP ZwoPunktZwo beherrscht. Und hier muss man momentan echt aufpassen, 4K-Screens werden z.T. fast 'verramscht', weil sie die neuen nötigen 4K-Standards garnicht beherrschen, sondern nur die UHD-Auflösung unterstützen.

Awwer selbscht für eventuell nur eineinhalb bis zwei Jahre sind 1100€ Investition in einen Receiver nicht unbedingt nötigt.
Dadof3
Moderator
#26 erstellt: 27. Okt 2015, 06:06

JULOR (Beitrag #8) schrieb:
Willst du den Standlautsprecher auf den Kamin stellen? Oder kommt der weg? Sind eh nur Feinstaub- und CO2-Schleudern.

Sorry fürs off-topic, aber wieso glaubst du, dass das CO2-Schleudern sind? Solange die mit Holz beheizt werden, ist das Gegenteil der Fall.
eager_keen
Stammgast
#27 erstellt: 28. Okt 2015, 01:49
CO2 entsteht nunmal bei der Verbrennung von Holz

Die Couch müsste definitiv von der Wand weg, ...weil darauf noch niemand geantwortet hat.
Allerdings würdest du dann unter 3m Hörabstand zu deinen Front-Stands kommen, auch nicht ganz optimal....
Wenn du dein Sofa 50cm von der Wand wegziehst und gute Standlautsprecher hast, mit denen du auch mal Stereo hörst, hättest du wenigstens ein passables Stereodreieck- vorausgesetzt du könntest den FR direkt an der Feuerstelle plazieren....
Ziemlich tricky alles...
Hättest du denn noch Möglichkeiten umzuplanen?
Und was für eine Bildgrösse und Auflösung wird im K(am)ino denn zum Einsatz kommen?
Grüssle


[Beitrag von eager_keen am 28. Okt 2015, 09:13 bearbeitet]
Dadof3
Moderator
#28 erstellt: 28. Okt 2015, 08:46

eager_keen (Beitrag #27) schrieb:
CO2 entsteht nunmal bei der Verbrennung von Holz :)

Das wurde aber vorher vom Baum der Umwelt entzogen und wird auch dann wieder frei, wenn du das Holz im Wald liegen und vermodern lässt.

Solange der Kamin dort steht, habe ich keine Idee für eine vernünftige Aufstellung. Wenn ich das richtig verstehe, ragt der in den Raum rein und das ist keine Wand an der rechten Seite, oder?
eager_keen
Stammgast
#29 erstellt: 29. Okt 2015, 00:35

Dadof3 (Beitrag #28) schrieb:

eager_keen (Beitrag #27) schrieb:
CO2 entsteht nunmal bei der Verbrennung von Holz :)

Das wurde aber vorher vom Baum der Umwelt entzogen und wird auch dann wieder frei, wenn du das Holz im Wald liegen und vermodern lässt.

Entbindet den Kamin aber nicht der Anschuldigung trotzdem als CO2-Schleuder zu fungieren...
Genug von Bio, zurück zu HiFi!
Solltest du dennoch entgegen aller akustischen Unstimmigkeiten dich dazu entschließen, dein Wohnk(am)ino so dort einzurichten, möchte ich eine Empfehlung für Decken-LS für Atmos aussprechen.
Bevor ich mir klobige Bookshelfs im Auro-Setup aufgehängt habe, hatte ich KEF T-101 als Atmos-Decken-LS.
Die 101er sind superflach, in schwarz oder weiss (etwas unauffälliger) erhältlich und sind bestens für die Montage an Wand oder Decke geeignet.
Der belüftete Hochtöner leistet sehr gute Arbeit und die Flachmembrane sorgen für eine breite Abstrahlung.
Ich war happy, aber Auro hat mich dann doch überzeugt und es wurde (zu Frauchens Leidwesen :D) umgebaut.
Die KEF's sehen so aus:
image
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos 5.2.4 oder 7.2.4
gudi1211 am 28.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  43 Beiträge
Alternative zu Marantz SR7009
PiPaPo30000 am 16.12.2016  –  Letzte Antwort am 16.12.2016  –  5 Beiträge
Marantz SR7008 oder SR7009
Kosta88 am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  27 Beiträge
Brainstorming - ATMOS - Welche Decken/Surround Lautsprecher für 7.2.4 ?
maxwell81 am 07.11.2016  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  13 Beiträge
Neues Dolby Atmos System
thecube am 25.02.2019  –  Letzte Antwort am 27.02.2019  –  5 Beiträge
Dolby Atmos Receiver
Johnny28 am 19.08.2018  –  Letzte Antwort am 22.08.2018  –  14 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos Lautsprecher
Stingray73 am 03.11.2019  –  Letzte Antwort am 03.11.2019  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i in Dolby Atmos 7.2.4 (11.2K)
Lamborghini_GT400 am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  4 Beiträge
Marantz SR7009 oder Denon X5200W
Bommel-14 am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  5 Beiträge
Verstärker für 7.2.4 gesucht
sven29da am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.342 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedtoolapcblack
  • Gesamtzahl an Themen1.456.001
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.699.511

Hersteller in diesem Thread Widget schließen