Nennt mir gute Marken ? bzw. welche Marken gibt es ? Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Renetropia86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Sep 2015, 23:31
Tach zusammen


Ich denke jeder kennt das , man sucht gute gebrauchte Lautsprecher im Internet , aber es gibt so viel Marken die man nicht kennt.

Klar Teufel , Bose JBL und Co ist jedem hier ein begriff. Aber was gibt es noch gutes.....

Würde mich auf viel Antworten freuen !!!!


René
Brodka
Inventar
#2 erstellt: 27. Sep 2015, 08:18
um mal nur ein Paar zu nennen: Dali,Heco,Wharfedale,KEF,Quadral....


[Beitrag von Brodka am 27. Sep 2015, 08:19 bearbeitet]
happy001
Inventar
#3 erstellt: 27. Sep 2015, 08:35

man sucht gute gebrauchte Lautsprecher im Internet

Stimmt, das machen viele.

aber es gibt so viel Marken die man nicht kennt.

Auch richtig. Ich bin seit über 30 Jahren in diesem Thema und glaube mir auch ich kenne bis heute nur wahrscheinlich einen überschaubaren Teil der Lautsprecher.

Aber was gibt es noch gutes.....

Wie definierst du gutes .... und ab wann bezogen auf den Preis?

Vereinfacht gesagt, wenn man sein Geld sinnlos ausgeben will und hofft einen Glückstreffer zu landen, dann bist auf einem guten Weg. Solltest wirklich Interesse haben und sinnvoll dein Geld ausgeben wollen, dann machen wir ein Reset jetzt am besten.

Regel 1:
Lautsprecher klingen sehr unterschiedlich und nicht für alle Ohren gleich. Daher muss klar sein was deine Ohren wirklich gefällt.
Da gibt es nur einen Weg! Ab zu diversen Händlern und LS anhören wie
Canton, KEF
Heco, JBL, Whardedale
Klipsch
oder was dir sonst so über den Weg läuft.
Diese Marken bieten einen guten Querschnitt um ein Bild zu bekommen was dir wirklich gefallen könnte.

Regel 2:
Die Aufstellung!!!!!
Du kannst kaufen was du willst, wenn deine Aufstellung unterirdisch ist klingen auch die besten Boxen entsprechend so.

Tipp:
Wenn Hilfe erwartest solltest etwas ausführlicher schreiben und Dinge wie Preis, Raum usw. weiter ausführen
HifiBoss
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Sep 2015, 10:00
Hallo XTZ ist eine sehr gute Marke schau dir die mal an im i-net


mfg.Markus
Alexander#77
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2015, 10:32
Ich bringe hier mal Yamaha LS ins Spiel.
Hier gibt es eine reihe toller LS.
Egal ob Vintage NS 690 - NS 2000 oder aktuelle Serien NS 777 bis zur F-901 oder der im kommenden Jahr NS 5000 Serie
Lars_1968
Inventar
#6 erstellt: 27. Sep 2015, 10:56
Mit die meisten Angebote findet man bei Canton, nimmt man ältere Canton sollte man jedoch auf eine helle Abstimmung stehen.
Archangelos
Inventar
#7 erstellt: 27. Sep 2015, 13:42
Hi ,

dann nenn uns doch mal folgendes...Budget und PLZ / WOHNORT....und was du Platzieren kannst...

benlot
Neuling
#8 erstellt: 02. Sep 2018, 13:00
Hallo,

zum Thema GUTE BOXEN:
Es gibt sehr viele Firmen und beinahe unendlich viele Modelle.
Jede GUTE Box ist individuell abgestimmt, nur wenige Hersteller
produzieren modulweise Boxen wie z.B. HECO oder MAGNAT,
die auch ganz gut klingen.
Vor 2000 haben die meisten Hersteller gleiche Hochtoener
verbaut von renommierten Herstellern wie Isophon, Vifa,
Seas oder Peerless, da fallen die Unterschiede eher klein aus.

Englische Boxen sind oft begehrt, z.B. Celestion, KEF, B+W,
haben aber eine typisch englische Abstimmung, d.h. die Tiefen
sind eher warm, die Hoehen eher reduziert, jedenfalls zurueck-
haltend, die Gehaeuse eher klein - das gefaellt vielen Deutschen
nicht so, hier sind klingelnde "glasklare" Hochtoener gefragt.
Selbst einige der Boxen mit 5-stelligem Preis finden auch
Ablehnung, das haengt von den individuellen Hoergewohn-
heiten ab.
Die neueren Modelle ab etwa 2000 sind zunehmend aus
Plastik gefertigt und eher klein, oft fuer den Surround-Sound
gedacht, wo ja mindestens 5 bis 8 Speaker in einem Raum
unterzubringen sind. Trotzdem: Plastik klingt auch immer
wie Plastik, nur Holzgehaeuse, also meist MFD, haben
anstaendigen Klang ohne zusaetzliches Plastik-Gedroehne.

Da ist es ganz schoen schwer, so pauschal eine gute Boxen-
reihe zu empfehlen ! Am besten: selbst anhoeren, dabei den
Hoerraum kritisch unter die Lupe nehmen, z.B. ob es starke
Daempfung gibt oder eher leere Waende, ob es sich um
Gipsplattenwaende handelt (mal kurz dranklopfen!), also
Augen UND Ohren offenhalten ;-) Und natuerlich kann sich
in jeder Elektronik auch noch ein heimliches Filter verbergen
oder jemand hat vergessen, auf DIREKT zu schalten...

Na, also viel Spass und Erfolg !
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 02. Sep 2018, 13:11
Benlot ,

Das Thema ist von 2015 wollte es nur mal anmerken...

benlot
Neuling
#10 erstellt: 02. Sep 2018, 16:18
ja, hab ich gesehen...
trotzdem wollte ich es nochmal klar ansagen,
weil ja auch ne Menge Neueinsteiger hier
unterwegs sind, die wenig Erfahrung haben.
In Google werden ja Beitraege sogar von 2004
gelistet... da bin ich ja noch "ganz vorn".


[Beitrag von benlot am 02. Sep 2018, 16:19 bearbeitet]
DoS007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jan 2019, 21:43

benlot (Beitrag #8) schrieb:

Es gibt sehr viele Firmen und beinahe unendlich viele Modelle.
Jede GUTE Box ist individuell abgestimmt, nur wenige Hersteller
produzieren modulweise Boxen wie z.B. HECO oder MAGNAT,
die auch ganz gut klingen.
Vor 2000 haben die meisten Hersteller gleiche Hochtoener
verbaut von renommierten Herstellern wie Isophon, Vifa,
Seas oder Peerless, da fallen die Unterschiede eher klein aus.

Englische Boxen sind oft begehrt, z.B. Celestion, KEF, B+W,
haben aber eine typisch englische Abstimmung, d.h. die Tiefen
sind eher warm, die Hoehen eher reduziert, jedenfalls zurueck-
haltend, die Gehaeuse eher klein - das gefaellt vielen Deutschen
nicht so, hier sind klingelnde "glasklare" Hochtoener gefragt.
Selbst einige der Boxen mit 5-stelligem Preis finden auch
Ablehnung, das haengt von den individuellen Hoergewohn-
heiten ab.
Die neueren Modelle ab etwa 2000 sind zunehmend aus
Plastik gefertigt und eher klein, oft fuer den Surround-Sound
gedacht, wo ja mindestens 5 bis 8 Speaker in einem Raum
unterzubringen sind. Trotzdem: Plastik klingt auch immer
wie Plastik, nur Holzgehaeuse, also meist MFD, haben
anstaendigen Klang ohne zusaetzliches Plastik-Gedroehne.

Vielen Dank für diese wichtigen Sätze. In der Tat findet man über Google diesen Post.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Marken sind zu empfehlen?
Funny_Man am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  3 Beiträge
Welche Marken sind gut - weniger gut
esses am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  10 Beiträge
Falsche wahl bei Marken AVR´s ?
Benny67346 am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  14 Beiträge
LS: Andere Marken passend zu Klipsch F2 ?
Ongii am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  9 Beiträge
Neuer Av-Receiver - klangcharakteristik der versch. Marken
fresh2 am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  12 Beiträge
Marken unabhängige Stärken&Schwächen von AV-Receivern
Matthi007 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  30 Beiträge
Welche Lautsprecher bzw Frontsystem
JustCinema am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  6 Beiträge
Bester Marken-AV/Receiver mit HD Dekodierung
7benson7 am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  8 Beiträge
Welche Lautsprecher für meinen Pioneer 901?
KlareGemüseBrühe am 11.06.2017  –  Letzte Antwort am 12.06.2017  –  3 Beiträge
Neutrale Lautsprecher
Herrmangali am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglieddavid_o
  • Gesamtzahl an Themen1.442.947
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.699

Hersteller in diesem Thread Widget schließen