5.1 System AVR und Boxen für ca. 1300€ ?

+A -A
Autor
Beitrag
Papoi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2016, 22:22
Hallo "Audio Freak's"!

Unser aktuelle 7.1 Receiver von Phillips hat das zeitliche gesegnet. Nun möchten wir uns gerne etwas vernünftiges zulegen und wären bereit bis 1000.-€ zu "investieren".

Wir sind auf das System Impaq 7000 von Teufel aufmerksam geworden weil es sehr kompakt ist und wir die Netzwerkfähigkeit sehr interessant finden. MP3, MP4, MKV abspielen via LAN vom vorhandenen NAS Server.

Das 7.1 haben wir nie richtig genutzt, es wurde uns beim "Elektro- Markt" aufgequatscht weil es ja viiieeell räumlicher klingen sollte. Ähmm ja, wir haben das nie bemerkt und ich kenne auch keine BD oder DVD mit 7.1 Material.

Wir würden jetzt wohl eher eine 5.1 bevorzugen, die dann richtig.

Da ich nun nicht die Mega Erfahrung mit Heimkino habe würde ich mich freuen wenn sich hier einer die Mühe machen würde und mir vielleicht beratend zu Seite stehen würde.

Unser Wohnzimmer ist ca. 20m² groß, wir haben Laminatboden verlegt. Sitzposition ist fast mittig, 5m vom TV entfernt und der Raum ist ca. 4m breit.

Wir wollen BD Filme schauen, Filme und Musik vom NAS streamen. Musik gerne mal lauter und bei Filme würden uns ein satter Raumklang ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Nun die Frage, gibt es für das Budget was sinvolles oder sogar besseres als die IP 7000 Combo?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Palviewer
Stammgast
#2 erstellt: 04. Feb 2016, 22:33
Servus,

viele Neulinge wollen am Anfang zu Teufel wechseln bzw. damit einsteigen, weil sie nichts
anderes kennen.

Vielleicht schaust Du erst einmal hier nach http://av-wiki.de, bevor Du Dich für Teufel entscheidest.
Dein Budget gibt auf jeden Fall etwas her, dass mehr kann, als das von Dir angesprochene Set.
Wichtig wäre auch eine Skizze oder besser noch, Fotos von dem Raum, in dem Du die Lautsprecher
aufstellen willst.

Nimm Dir auf jeden Fall etwas Zeit dafür, um eine neue Anlage zu kaufen. Denn wer günstig (billig)
kauft, kauft zweimal.
Papoi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2016, 23:27
Danke Dir für die Antwort, im Wiki muß ich erstmal lesen aber die Skizze des Raumes habe ich schon mal gemacht. oben rechts an der TV Wand ist ein Schornsteinschacht, der rechte LS muss also etwas mehr von der Wand weg als der linke. Alternativ könnte ich die beiden Front- LS noch auf die halbe Raumtiefe bringen. links zwischen beide Fenster, rechts vor der Tür vom Sofa aus gesehen.

Ich möchte nichts überstürzen, habe nur soviel gelesen und bin nun total verunsichert ob unser erster Gedanke der richtige war. Deiner Antwort entnommen: Nein.

Grüße

Sondsystem
Palviewer
Stammgast
#4 erstellt: 05. Feb 2016, 09:01
Das mit der halben Raumtiefe würde ich lassen. Wenn Du den rechten LS etwas mehr von der Wand weg
stellen musst, dann sollte der Linke den gleichen Abstand haben, Stichwort Stereodreieck.

Ich weiß, wer frisch im Thema ist und auf einmal soviel Input bekommt, sieht evtl. den Wald vor lauter
Bäumen nicht mehr. Aber das wird schon und AV-Wiki und das Forum bringen Dich schon in Spur.
Papoi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2016, 18:51
Edit da den ganzen Abend gelesen und umgedacht wurde...

Den linken LS um den gleichen Abstand zum TV zu verschieben ist kein Problem! Nun habe ich im AV-Wiki ( vielen Dank an die Autoren) viel gelesen. Über den Beitrag zum gleichschenkligen Stereodreieck bin ich auch gestolpert. Das wäre dann bei uns nicht der Fall. Der Abstand zu den beiden Front LS (5m) wäre in jedem Fall weiter als der Abstand zwischen den beiden LS (2,5m).

Das Eingangs erwähnte System IP 7000 ist völlig vom Zettel (Lautsprecher zu klein und der Player eine Wollmilchsau), das Gesamtbudget ist aufgestockt auf 1300.- €. Muß nicht alles sofort sein,..

Als AVR soll es nun der DENON - AVRX2200W sein, der hat ordentlich HDMI Eingänge 7+1 für was auch immer in der Zukunft da ran kommt. Das Einmesssystem sagt uns auch zu. Sowas hatten wir bisher nicht. Super ist auch das man das Gerät per Webbrowser/App/TV einstellen kann ohne vor dem kleinen Display liegen zu müssen.

Boxen haben wir uns nach dem lesen des AV-Wikis auch umentschieden. Standboxen gehen leider nicht, die würden irgendwie immer im Weg stehen und deshalb nun Regalboxen. Hier haben wir bei JBL einen Blick riskiert

4x JBL ES 20 BK
1x JBL ES 25C BK
1x JBL SUB 250 PW (Den Wireless Kram bräuchten wir nicht, stehen auf Kabelverbindung)

Was ist prinzipiell von der Zusammenstellung zu halten, würde das passen?

Danke für Eure Hilfe!


[Beitrag von Papoi am 06. Feb 2016, 04:14 bearbeitet]
Palviewer
Stammgast
#6 erstellt: 07. Feb 2016, 13:25
Mit dem AVR könnt ihr sicherlich nicht viel falsch machen. Das JBL Set kenne ich leider nicht.
Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Front LS und der Center aus der gleichen Serie sind.
Bei den Rears ist das nicht ganz so entscheidend.

Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann wäre ein Probehören, bei einem Hifi-Händler zu empfehlen.
Ansonsten, bestellen, sich in Ruhe anhören und notfalls zurück schicken.

Wenn Euch die Kabel nicht stören, das ist es ja gut. Ich finde es aber gerade beim Sub vorteilhaft.
Sollte es doch mal in Frage kommen, dann gibt Systeme zum Nachrüsten z.B. von https://saxx-audio.de
Ist zwar aktuell nicht auf der Homepage zu finden, gibt es aber und kostet nur € 99,00.
Papoi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Feb 2016, 15:46
Danke für Deine Antwort... es geht mehr und mehr in eine ganz andere Richtung als Eingangs beschrieben...

Händler und Probehören wäre natürlich toll. Dann nach Hause und nochmal von vorn... Am Besten wäre der Händler kommt mal zu uns und führt hier alles so vor was es da gibt. Das war natürlich ein Spaß aber irgendwie eine tolle Vorstellung.

Gestern Abend haben wir nach langem überlegen nun folgendes entschieden und bestellt.

1x Denon AVR-X2200W
1x JBL Studio 230 (Paar für Front R/L)
1x JBL Studio 225 C (Center)

Das wird alles vorsichtig ausgepackt und angeklemmt. Zum Vergleich haben wir 2 CAT Boxen und vom Freund können wir uns Testweise noch 2 Magnat Boxen holen. Sollten uns die JBL nicht zusagen dann kommen die wieder in den Karton.

Sollten die JBL bleiben wird das System um 1x JBL Studio 220 (kleineres Paar für Surround R/L) erweitert. Hier könnten wir aber vorerst die einfachen Phillips anklemmen, die hängen ja noch.

Dann wären wir preislich bei allem bei 1200 OHNE SUB. Das ist in jedem Fall mehr als wir veranschlagt hatten doch umso mehr man liest um so mehr kann man die Fallstricke nachvollziehen. An mehreren Stellen haben wir immer wieder gelesen: Lieber etwas mehr in die Boxen investieren, die halten auch ein halbes Leben.

Übrigens unser jetziges System ist ein "Philips HTR 5224" was man so nicht vergleichen kann doch die Bezeichnung war ich noch schuldig wenn man schon vergleichen möchte.

Grüße!
Palviewer
Stammgast
#8 erstellt: 07. Feb 2016, 17:42
Das ein Händler zu Dir nach Hause kommt und Boxen vorstellt, ist doch eher unwahrscheinlich.
Da musst Du/Ihr schon den Weg in Kauf nehmen. Das einzige was es aktuell gibt, ist das hier

https://saxx-audio.de/hifi-at-home-gastgeber/

Ich hatte die netten Herren vor Kurzem bei mir und die Jungs vom Hifi-Stammtisch und ich hatten
viel Spass. SaxxTec ist ein neuer Direktanbieter am Markt mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.

Euer Ansatz ist gut, dass ihr das auch Etappen realisieren wollt. Ihr werdet später einfach zufriedener
sein und Du hast es ja geschrieben, Boxen halten erst einmal eine ganze Weile. Einen AVR wechselt
man zwischendurch immer mal.
Papoi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Feb 2016, 07:35
@Palviewer

Das mit der privaten Händler-Vorführung war natürlich nicht ernst gemeint.
Gestern haben wir als erstes mal die vorhandenen Lautsprecher FL/C/FR an den AVR angeschlossen. Den Subwoofer nicht, es ist ein passiver was an dem AVR keinen Sinn macht.

Eingeschaltet (PLAY) und ja, klang wie wir es kannten. Etwas räumlicher was wir nun auf das Einmessystem schieben würde.

Dann haben wir die JBL angeschraubt. Nun die sind ja um Welten schwerer was erstmal nicht für Begeisterung sorgte. (PLAY) was ist das für ein gezischel? Wir haben die Songs schon 100x gehört noch nie aufgefallen.

Hmm nächstes Lied, das gleiche. Es waren Sachen zu hören die wir nie gehört haben. Das fanden wir beide schon eigenartig... Fazit: Sowas haben wir noch nicht gehört. Wir sind begeistert! Das Gewicht und die Größe spielen plötzlich keine Rolle mehr, das Design ist OK. Klang ist unbeschreiblich ausgewogen ohne dröhnig zu klingen, einfach nur sauber und glasklar. Sogar Zischlaute vom Gesang sind nun zu hören...

Wir bereuhen nichts außer diesen Schritt nicht schon früher gemacht zu haben!

Am Wochenende noch den Vergleich mit ein paar anderen Boxen in der Stereo Konfiguration.

Bleibt nun nur noch das Stereo-Dreieck Problem. Habe dazu nochmal eine neue Anfrage im Lautsprecher Thread mit neuer Skizze gepostet aber leider gibt es keine Resonanz.

Dir in jedem Fall VIELEN DANK!

Grüße!
sumpfhuhn
Inventar
#10 erstellt: 11. Feb 2016, 08:07
Hallo
Besteht die Möglichkeit der Umstellung?.

Ich würde es so stellen, bei diesem Hörraum.
sondsystem_644379 - Kopie 1
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2016, 08:47
Lautsprecher sollte man immer mehrere probehören, um die richtigen zu finden. Das steht auch an mehreren Stellen im Wiki. Nicht einfach die nächsten bestellen, von denen man die Marke aus dem MM kennt.

Warum den Denon X2200? Der X1200 kann auch alles bis auf 2. HDMI-Out und Pre-Out für die zweite Zone. Ansonsten das gleiche Gerät.

Deine Aufstellung ist bescheiden, gelinde gesagt. Du sitzt mit 5m viel zu weit weg. Warum machen das hier so viele? TV in die eine Ecke, Sitzplatz in die andere? So ist das Bild zu klein und der Klang besteht überwiegend aus Reflexionen vom Raum. Dass du so keine Räumlichkeit hinbekommst, wundert mich nicht. Du hast einen einzigen Brei ohne ortbare Quelle. Das Sofa sollte frei im Raum stehen, die LS aus den Ecken raus. sumpfhuhns Vorschlag ist da ziemlich gut. Ob man den ganzen Raum dafür um 180°drehen muss oder ob es so geht, weiß ich nicht. Evtl. gehen auch 90° und du nutzt nur den halben Raum für Heimkino. Experimentier mal ein bisschen.
Papoi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Feb 2016, 09:41
Danke für Eure Antworten.


sumpfhuhn (Beitrag #10) schrieb:

Besteht die Möglichkeit der Umstellung?.


Tcha das blöde ist das wir auf der Wand halt alle Anschlüsse haben, wir denken dennoch nochmal mal darüber nach!


JULOR (Beitrag #11) schrieb:

Warum den Denon X2200? Der X1200 kann auch alles bis auf 2. HDMI-Out und Pre-Out für die zweite Zone. Ansonsten das gleiche Gerät.


Neben der 2. Zone (Balkon) ist noch die Anzahl der HDMI Eingänge +2 mit in die Entscheidung eingegangen...

Der Raum ist nun da, den wollten wir natürlich so kompakt nutzen wie es nur geht. Das sich nun beides überschneidet ist natürlich blöd. Mal sehen was wir noch machen können.

Hier mal eine maßstäbliche Skizze. Die beiden Punkte auf halber Raumhöhe da könnte man auch nochmal LS plazieren.

Heimkino - (01) Top
Heimkino - (01) Front
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 11. Feb 2016, 11:50
So wie du es planst, kannst du dir den Center locker sparen. Du bekommst bei der schmalen Basis nicht einmal ein Stereopanorama hin. Der Sound kommt bei diesem Sitzabstand und dem schmalen Stereodreieck immer aus der Mitte. Und die Lautsprecher gehören auf Ohrhöhe.

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm
http://www.av-wiki.de/aufstellung#stereodreieck

Zu dem Problem mit den Reflexionen und dem Klangbrei hatte ich ja schon was geschrieben. Es wäre gut, das Sofa frei von der Rückwand aufzustellen und dichter an den Hörplatz z.B. auf 2/3 des Raumes auf 3m Entfernung. Sieht auch meistens besser aus als alles in die Ecken gequetscht und in der Mitte eine leere Fläche.


[Beitrag von JULOR am 11. Feb 2016, 11:51 bearbeitet]
Papoi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Feb 2016, 21:06
Wir sind ja auch der Meinung das man Tip's auch annehmen muß wenn man sich in einem Forum beraten lässt. Das was JULOR nun geschrieben hat, Frontaufstellung macht kein Sinn da zu dicht bei einander, klingt plausibel und es wäre ernüchtern wenn wir soviel Geld in die Hand nehmen um dann nachher nicht den Effekt zu erzielen, den man erreichen könnte.

Also alles auf Null und heute nochmal mit dem Maßband durch den Raum gerannt.

Wir stellen um! TV komplett auf die untere Wand, mit Boxen an die Wand. 50cm von der Wand und auf Ohrhöhe. Das Sofa dann in die Raummitte und die Surround LS dann links und rechts wo das Sofa steht und die 2. Zone auf dem Balkon ist dann Geschichte, denn wir können die dann ja als echte Rear LS nutzen! Ein völlig neuer Aspekt.

Front LS sind dann 2,80m auseinander etwas tiefer auf Ohrhöhe. Der Center dann in der Mitte auf welcher Höhe wissen wir noch nicht genau... :-( die Ohrhöhe geht durch den TV nicht also etweder drüber (was platztechnisch besser wäre) oder darunter?

Die Sitzposition wäre dann ca. 2,50 vom TV. Klingt wirklich schon alles besser!

Die Anschlüsse müssen dann "nur noch" rüber. Wird schon irgendwie gehen...

Hätte gerne noch eine Skizze dazu eingestellt, leider startet die Software nicht mehr. Schau ich mir morgen an und wenn ich die habe kommt es hier wieder rein.

Danke für die Tip's bzw. Denkanstöße!
Schönen Abend!
Papoi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Feb 2016, 00:12
So nun haben wir das 3D Programm mal angeworfen...

Finden das so auch gar nicht so schlecht!
Nun ist das Hifi-Forum zum Einrichtungsberater geworden...

Abstand der Front LS nun 2,70m. Sitzposition jeweils 2,80m entfernt. Die Surround LS Auf Höhe der Sitzposition 1,60m entfernt und die Rear die nun hinzu gekommen sind 2,60m entfernt.

Ansicht von vorn...
Heimkino - (02) Front

Ansicht von oben...
Heimkino - (02) Top

3D-Ansicht...
Heimkino - (02) 3D


Steigen die Chancen so das Optimum zu erreichen?
Grüße und gute Nacht!
sumpfhuhn
Inventar
#16 erstellt: 12. Feb 2016, 05:01
Wir nähern uns Schrittweise .
Erstmal die Front:
heimkino-02-front_646999 neu
Palviewer
Stammgast
#17 erstellt: 12. Feb 2016, 06:51
Ihr könnt den Center vorne auch leicht anwinkeln, damit er Richtung Kopf zeigt.
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 12. Feb 2016, 08:49
Das sieht schon viel besser aus. Ob der Center über oder unter dem TV, finde ich jetzt relativ egal. Wenn er über dem Fernseher ist, sollte dieser insgesamt natürlich nicht zu hoch sein.
Papoi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Feb 2016, 13:07
Danke Euch für den Gedankenaustausch!

Unter dem 65" Display haben wir uns ein Lowboard vorgestellt. Das habe ich gestern nicht mehr eingezeichnet... somit kann der Sub leider nur links oder rechts sein.

Auf der Skizze sind die Speaker auf Ohrhöhe eingezeichnet, (1,20m ca),

Den Center würden wir gerne oben lassen doch dann auf eine Halterung und die dann etwas abkippen zu den Ohren.

Unten ist das Lowboard, da sollen die Geräte rein und eben etwas drauf gestellt, aber kein LS da das ja auch Reflexionen geben soll.

Irgendwas hat die Umstellung aber gewaltig. Freuen uns schon wie verrückt...
Heute noch Kabelzeug zum verlegen bestellen, denke dann geht's los!

Grüße und Euch ein schönes Wochenende!
Palviewer
Stammgast
#20 erstellt: 12. Feb 2016, 13:27
Na dann, frisch ans Werk und viel Erfolg. Schön weiter berichten, wie es läuft.
JULOR
Inventar
#21 erstellt: 12. Feb 2016, 14:14
Sehr schön. Man kann so viel erreichen, wenn man rechtzeitig fragt und flexibel ist. Viel Spaß euch.
Ist der Ofen jetzt eigentlich im Weg vor dem rechten Lautsprecher?
sumpfhuhn
Inventar
#22 erstellt: 12. Feb 2016, 14:24

Papoi (Beitrag #19) schrieb:


Unten ist das Lowboard, da sollen die Geräte rein


Beim Board auf genügend Tiefe achten, gerade der AVR braucht nach hinten Platz.
Jamoluke
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 12. Feb 2016, 14:34
Ach nur mal nebenbei ein paar wichtige Daten (Faken) zum Thema Heimkino:

- Um eine 360° Kulisse zu erzeugen darf ein Lautsprecher neben dem anderen nur max. 60° betragen.
Man kommt somit auf ein 6.1 oder noch besser 6.2 Anlage.

6.1 ist das MINIMUM!

5.1 macht also wenig sinn !!!
JULOR
Inventar
#24 erstellt: 12. Feb 2016, 14:59
Oh mann. Da waren wir 10 Jahre lang auf dem Holzweg und keiner hat es gemerkt.
Boxenluderich
Inventar
#25 erstellt: 12. Feb 2016, 15:06

JULOR (Beitrag #24) schrieb:
Oh mann. Da waren wir 10 Jahre lang auf dem Holzweg und keiner hat es gemerkt.


Papoi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Feb 2016, 16:03

JULOR (Beitrag #21) schrieb:

Ist der Ofen jetzt eigentlich im Weg vor dem rechten Lautsprecher?


Nee das ist ja irgendwie auch das geniale! Da nun alles 180° im Raum gedreht ist, steht der nun hinter dem Sofa links... auf die Wand kommen dann die beiden Rear. Das wird schon irgendwie gehen. Ich starre ja auch immer wieder auf die Skizze und bin immer mehr begeistert. Freue mich einfach riesig drauf!


sumpfhuhn (Beitrag #22) schrieb:

Beim Board auf genügend Tiefe achten, gerade der AVR braucht nach hinten Platz.


Ja da gebe ich Dir recht, das Teil darf auch nicht zu eng sitzen, da kommt schon ordentlich Wärm,e raus aber keine Lüfter und das finden wir gut.



Jamoluke (Beitrag #23) schrieb:

6.1 ist das MINIMUM!

5.1 macht also wenig sinn !!!


Also lieber ein ordentliches 5.1 als ein 6/7.1 was vorn und hinten hinkt. Soweit ich gelesen habe gibt es derzeit überhaupt kein oder kaum echtes 7.1 Material. Die Rear Daten werden von den AVR's nur simuliert. Nun haben wir die verworfene 7.1 Aufstell- Möglichkeit durch die Umstrukturierung wieder aufgefasst und da der Platz nun auch sinnvoll für das System oder diese Aufstellung vorhanden ist, tun wir uns das auch an. Ob es was bringt wissen wir noch garnicht so genau, wir waren zwar zuvor der Meinung wir hätten ein 7.1 Setup aber das war ja wohl totaler Quatsch!!!

Wollte gerade schnell mal LS Kabel und Halter bestellen, doch be den Haltern stock ich nun. Boxen wiegen ja gut 8kg und an den Seiten oder vorn wollte ich da nun nicht bohren. Unten oder hinten wäre mir das egal. Neig- und schwenkbar soll es jaa uch noch sein. Könnt ihr was solides empfehlen?

Grüße!
Palviewer
Stammgast
#27 erstellt: 12. Feb 2016, 16:37
Also, ich habe mir damals die für meine Bears geholt.

http://www.amazon.de...i_detailpage_o02_s00

Stabile Qualität und halten was aus.
The_Plug
Inventar
#28 erstellt: 12. Feb 2016, 16:55
Gratulation auch von mir zur konsequenten Beachtung der Tipps hier! Ich hab den Center auch über dem TV, das klingt schon gut. Die Köpfe sind ja oft in der oberen Bildhälfte.
Papoi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Feb 2016, 16:59
Ja die fand ich zum Anfang auch super, da mir das reinstellen als zu "wenig" erscheint wollte ich sie dann verschrauben. Hmm nun an den Seiten ist nicht so prima. Nun habe ich aber eben erst gesehen die haben auch unten zumindest eine Bohrung. Das würde dann evt. doch gehen.
Palviewer
Stammgast
#30 erstellt: 12. Feb 2016, 17:06
Werden die Boxen bei euch denn sehr stark geneigt? Meine Rears wiegen 10kg das Stück
und halten sehr gut in den Halterungen.
Jamoluke
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 12. Feb 2016, 17:27
Die filme werden im 5.1 abgeschicht aber der Reciefer mischt den 6ten Kanal also hinten auch den surround rechten und licken zusammen!!
Papoi
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Feb 2016, 17:28
Neigen kommt durch die Ohrenhöhe bei den Front Speaker eher nicht vor. Schwenken vlt. und wenn durch vlt ran rempeln oder so die Teile aus den "Backen" springen dann wird es lustig, An den Seiten bohren finde ich nun persönlich nicht so optimal, unten wäre ich da schmerzfreier.

Habe in der Anleitung gesehen das der "Teller" 3 Bohrungen hat, sind die frei zugänglich das man da die Box dann sichern könnte?
Jamoluke
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 12. Feb 2016, 17:40
Also lieber ein ordentliches 5.1 als ein 6/7.1 was vorn und hinten hinkt.[quote="Papoi (Beitrag #26)"]

Äh nur das des weißt:

um eine 360° "Kullise" zu erstellen dürfen die Laustprecher von Lautsprecher max. 60° betragen!

So kommt man also auch ein 6.1 od. 6.2 !!!

Wennste nur 5 hast haste ordentliche Lücken die deine super teueren Lautsprecher leider nicht füllen können
Schade um da Geld würd ich sagen mit ner 5.1
Jamoluke
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 12. Feb 2016, 17:42
http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Grundlagen

Guck mal da, da steht alles wasste zum thema Heimkino und 360° kullisse alles wissen musst!
JULOR
Inventar
#35 erstellt: 12. Feb 2016, 18:35
Was sind denn "Reciefer" und "Kullise"??

Psychoakustik ist mehr als einen Kreis in 6 gleiche Stücke zu teilen.


[Beitrag von JULOR am 12. Feb 2016, 18:39 bearbeitet]
Papoi
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 12. Feb 2016, 18:59
@Jamoluke
Sei mir nicht böse aber mir drängt sich der Gedanke auf, das Du nicht von Anfang an die Beiträge gelesen hast. Seit gestern, nachdem uns hier die Crack's (im Vergleich zu uns Betriebsblinde) beraten haben, können wir sogar nun die bereits abgehakte 7.1 Option stellen. Das war aber nicht vorrangig unser Ziel, das hat sich nun aber ergeben und es ist doch alles gut.

Ich habe mir nun die Mühe gemacht und die LS mal Winkeltechnisch nachgemessen in der Skizze. Sind fast alle <60° auseinander. Außer der Surround zu den Front LS ist 70°. Na ist doch ein tolles Ergebnis...

Schau mal nochmal in meine Skizzen. Dann siehste Du unten an der Wand wo der Ofen steht auch die beiden Rears.

Dein Link war interessant zu lesen aber wollen wir es mal nicht übertreiben.
Im nächsten Leben bau ich ein "Lautsprecher- Akustik- Kugel- Haus".


[Beitrag von Papoi am 12. Feb 2016, 19:01 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#37 erstellt: 12. Feb 2016, 23:48

Jamoluke (Beitrag #33) schrieb:


Wennste nur 5 hast haste ordentliche Lücken die deine super teueren Lautsprecher leider nicht füllen können


Unsinn, dazu müßten die Lautsprecher mehr als 8m Auseinander stehen, vorher ensteht kein Abriss(Lücke) der Surroundkulisse bei 2 Rears.
Ob nun 5.1 oder höher, muß halt jeder für sich Entscheiden, sofern auch genug Platz vorhanden ist.

In meinem Wohnzimmerkino(20qm) kann ich beides Perfekt stellen.
Habe aber wieder zwei Lautsprecher entfernt und bin auf 5.1(2)zurück, weil: mich die Lautsprecher erschlagen haben, ging Optisch überhaupt nicht.
Hatte dann Tagelang mit der Aufstellung der Rears getestet, am Ende konnte ich mit 2 Rears fast die Identische Soundkulisse erreichen, wie mit vier Rears. Die Abstände der Rears zum Hörplatz wurde dabei etwas größer:
Screenshot (16)

Getestet mit Lichtmond 1&2, da kann man schön zwischen 5.1 und 7.1 zwitschen.
Die Audio Referenzscheiben schlechthin.


[Beitrag von sumpfhuhn am 12. Feb 2016, 23:55 bearbeitet]
Papoi
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Feb 2016, 11:58
@sumpfhuhn

Danken Dir für Deinen Erfahrungsbericht!
Das Thema ist wirklich komplexer als wir glaubten...

Wir würden es dann auch einfach mal ausprobieren. Das 7.1 ist reine Option, welche wir bei gefallen einfach zusätzlich aufhängen könnten. Bis dahin ist natürlich noch ordentlich Zeit.

Danke für die "Lichtmond" Empfehlung.
Welchen AVR hast Du im Einsatz? Die Ansicht sieht unserem sehr ähnlich...

Grüße!
JULOR
Inventar
#39 erstellt: 13. Feb 2016, 12:08
Für 7.1 müsste das Ecksofa auch von der Seitenwand weg.
Es gibt auch Stimmen, die Höhenlautsprecher 7.1 vorziehen, da man hier noch deutlicheren Zugewinn bekommt. Also 5.1.2 oder 5.1.4. Dann erst 7.1.4 oder 9.2.4 usw.
Fang erstmal an, dann sieht man weiter.
sumpfhuhn
Inventar
#40 erstellt: 13. Feb 2016, 16:21

Papoi (Beitrag #38) schrieb:
@sumpfhuhn
Das Thema ist wirklich komplexer als wir glaubten...
Welchen AVR hast Du im Einsatz? Die Ansicht sieht unserem sehr ähnlich...


Natürlich ist das Thema komplex, da seit Ihr noch lange nicht durch , gibt ja immer wieder mal Veränderungen.
Das ist ja das schöne an unserem Hobby, es ist stetig im Wandel, da sind schon einige Heimkinoinstallationen Umgerüstet worden.
Sei es durch Umzug, neue Möblierung oder einfach mal neue Gerätschaften.
Meinen derzeitigen AVR(Marantz 7009)hatte ich damals geholt, weil ich Ihn Chic fand und noch finde, gebraucht hätte ich Ihn nicht.
Der Treue Yammi 1900, fristet seinen Ruhestand in der Kiste.


[Beitrag von sumpfhuhn am 13. Feb 2016, 16:22 bearbeitet]
Papoi
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 13. Feb 2016, 20:14

sumpfhuhn (Beitrag #40) schrieb:

Natürlich ist das Thema komplex, da seit Ihr noch lange nicht durch , gibt ja immer wieder mal Veränderungen.
Das ist ja das schöne an unserem Hobby, es ist stetig im Wandel...

Meinen derzeitigen AVR(Marantz 7009)hatte ich damals geholt, weil ich Ihn Chic fand...


Wir haben uns ja bisher nur in "Fachmärkte" beraten lassen, alles ganz easy, einfach aufstellen wie es geht und dann haben sie Klasse Sound. Von wegen... das meinte ich mit "komplex".

Ihr glaubt nicht wie aufgeregt wir sind, die Erwartung ist natürlich groß!

Nächste Woche kommen wir leider zu nichts außer das Material zu bestellen. Wandhalterungen, Kabel usw. dann am nächsten WE wollen wir starten. Als erstes die Anschlüsse SAT und LAN auf die andere Seite des Raumes umlegen. Hinter den Sockelleisten geht das kein Problem nur an dem bodentiefen Fenster hab ich noch kein Plan.

Irgendwas fällt uns da schon ein...

Dein AVR schaut auch gut aus! Toll was es da alles gibt, wir hatten noch nie einen AVR immer nur so kompakt Geräte mit DVD oder BD. Für uns ist der Sprung schon gewaltig.

Melde mich wenn wir weiter sind...
sumpfhuhn
Inventar
#42 erstellt: 13. Feb 2016, 22:55

Papoi (Beitrag #41) schrieb:
Als erstes die Anschlüsse SAT und LAN auf die andere Seite des Raumes umlegen. Hinter den Sockelleisten geht das kein Problem nur an dem bodentiefen Fenster hab ich noch kein Plan.

Irgendwas fällt uns da schon ein...



Bei SAT bin ich raus, schauen seit Jahren kein TV mehr.
Würde aber das Kabel, wie Du schon sagst in Sockelleiste und dann am Fensterrahmen hoch und wieder runter Verlegen.Natürlich den Kabelkanal in Wand/Rahmenfarbe, damit er nicht auffällt.
Bei Lan geht ja dann auch Wlan, wenn kein Wlan dann eben über Steckdose, wird ja wohl auf beiden Seiten des Raumes eine sein.

Ja, solche Vorfreude kennt man. Hält solange an,bis die ersten Filme über die Leinwand/TV geflimmert sind.
Dann gehen die Feinheiten bzw. später die Upgrade´s los .
Papoi
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Mrz 2016, 17:45
Hi @all

ich lebe noch, mich hat es bei einen Unfall erwischt, deshalb kehrte etwas Ruhe ein. Nun planen wir aber weiter auch wenn die Montage etwas warten muß bis ich wieder auf den Beinen bin.

Suche gerade noch nach einem Halter für den Center. Es ist ein: JBL Studio 225C geworden.
Nun geht vielleicht auch ein kleines Board nur vlt. hab ich den richtigen Halter einfach noch nicht gesehen. Der Center wiegt gut 7kg und ganz so klein ist er auch nicht.

Das restliche Material ist soweit alles zusammen.

Grüße!
Lars_1968
Inventar
#44 erstellt: 14. Mrz 2016, 18:23
Beim AVR würde ich an Deiner Stelle ganz schnell hier zuschlagen: http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Hat alles, kann alles und ist derzeit günstig zu haben.
Lars_1968
Inventar
#45 erstellt: 14. Mrz 2016, 18:33
Bzgl. Wandhalterungen kann ich uneingeschränkt diese empfehlen:

http://www.amazon.de...r=1-1&keywords=bt+77

Das sieht dann mit LS so aus:

ATT_1435845707758_20150702_160004 ATT_1435845707352_20150702_155948 ATT_1435845707352_20150702_155948

Den Center über dem TV kann man bsp. so anbringen:

Front + Height
Papoi
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 16. Mrz 2016, 12:39
Hallo und danke für die Bilder.
Etwas unauffälliger muß es hier schon werden sonst brauche ich einen Helm...
Das mit den Winkel funktioniert sicher, finde es nur nicht ganz so elegant.

Beim AVR hatten wir uns nun für den AVR-X2200W entschieden, der ist auch schon da und macht einen guten Eindruck.

Center wird eohl in ein Regal landen welches gestifftet an die Wand montiert wird.
Papoi
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 09. Mai 2016, 06:11
Unser Feedback nach fertigen Aufbau.

VIELEN, VIELEN DANK AN ALLE DIE UNS MIT IHREN TIPS UNTERSTÜTZT HABEN !

Wir haben jetzt eine 5.1.2 Konfiguration installiert. Dabei haben wir uns nun für 2 zusätzliche Top Middle Lautsprecher entschieden und damit gegen die klassische 7.1 Aufstellung.

Wir sind platt von dem Ergebnis. Der Sound ist total klar und räumlich wie wir es noch nie erlebt haben. Wir haben uns die Lichtmond Scheiben zugelegt und sind davon absolut begeistert. Filme sind ein ganz neues Erlebnis, das gibt es doch garnicht... also unsere Erwartungen sind mehr als erfüllt worden!

Das hat nun alles etwas länger gedauert aber wir bereuhen echt kein bisschen!
Wir wollten uns hier für Eure Mühe noch einmal bedanken!

D-A-N-K-E
sumpfhuhn
Inventar
#48 erstellt: 09. Mai 2016, 15:48
Na dann viel Spaß und lass es Krachen .
The_Plug
Inventar
#49 erstellt: 09. Mai 2016, 18:30
Viel Spaß auch von mir! Das gute Ergebnis hast Du Dir auch selbst verdient, weil Du die Tipps hier so konsequent umgesetzt hast!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1-System. AVR + Boxen = 1300?. Subwoofer kommt extra
Bastl-Wastl am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  29 Beiträge
Kaufberatung Avr+5.1 Boxen
dumbo007 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  3 Beiträge
Suche 5.1 für ca, 1300,
Chris-V am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  2 Beiträge
5.1 System ! AVR-Receiver + Boxen
DaVamp am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung 5.1 System AVR + Boxen
m3rl1n am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  3 Beiträge
Heimkino 5.1 + AVR 1300?
holyobama am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  13 Beiträge
Receiver + Boxen ca. 1300? ?
jobox42 am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  3 Beiträge
5.1 System für ca. 2000 + AVR
Grintus am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  39 Beiträge
5.1 Boxen für Denon AVR-2310 bis 1300 ? gesucht
Freedan am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.1 System (Boxen + AVR für ca. 2000 Euro)
dacuba am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitglieddenispodkopaev
  • Gesamtzahl an Themen1.389.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.453.219

Hersteller in diesem Thread Widget schließen