Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Teufel System 6THX 5.2

+A -A
Autor
Beitrag
Budgie1234
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2017, 15:57
Hallo, ich besitze zur Zeit das alte Teufel System 5.1 THX Set und habe dieses um einen 2. identischen Subwoofer erweitert.
Nun ist mir ein Lautsprecher kaputt gegangen und ich möchte mein System nach 10 Jahren in die Rente schicken
Auf der Teufel Seite bin ich auf das neue System 6 THX 5.2 gestoßen

https://www.teufel.de/heimkino/system-6-thx-5.2-set-p16092.html

und überlege mir nun dieses zu bestellen. Da das System ja noch ziemlich neu ist, kann wohl keiner dazu viel sagen oder?
Von den Maßen kommen keine Säulen in Betracht, da es einfach nicht in unser Wohnzimmer passt, deswegen müsste ich mein altes system 5 einfach nur durch das system 6 austauschen, ohne jeglichen erneuten Aufwand mit der Verkabelung.

Mein Wohnzimmer hat ca. 30 m² und das System wird mit einem Denon X4200W betrieben, zusätzlich sind noch 2 Deckenlautsprecher installiert, somit ist es ein 5.2.2 System.

Es wird zu 80 % für Filme genutzt und zu 20 % für Musik (eher Basslastig, da Hip Hop)

Wäre sehr nett, wenn jemand dazu was schreiben kann, bin kurz davor es zu bestellen, da ich noch diese Woche Urlaub habe und alles somit gut einstellen könnte

Achja, ich war immer mit Teufel zufrieden, wollte erst auf etwas anderes wechseln, aber Teufel hat mich immer überzeugt.

Danke im Voraus,
dawn
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2017, 18:16
Weil 1 Satellit kaputt ist, willst Du gleich ein komplett neues Set kaufen? Verstehe ich nicht. Es wird sich doch noch bei Teufel oder in der Bucht so ein Lautsprecher aus dem alten 5er-Set auftreiben lassen. Zudem Du ja schreibst, dass Du damit zufrieden bist und ein quasi identisches wieder kaufen willst. Event. sind die Satelliten sogar identisch zum aktuellen Set?
Budgie1234
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2017, 18:42
Das ein Lautsprecher defekt ist hat mich nur auf die Idee gebracht, da das Set nun schon älter ist und meiner Meinung nach nicht mehr so zu meinem Raum passt, dass neue Set hat mehr Dampf
Klar kann ich den einen Lautsprecher gebraucht bei EBay bekommen aber wieso 120 Euro in einen LS investieren, wenn ich eh auf was Neues aus bin?


[Beitrag von Budgie1234 am 17. Jul 2017, 18:44 bearbeitet]
dawn
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2017, 19:40
Ist halt die Frage, was Du erreichen willst. Was soll das sein, Dampf? Und warum meinst Du, dass das neue Teufel-Set mehr davon hat als da alte? Ich denke, die sind quasi identisch. Ich sehe da keinen Sinn drin.

Ich habe jetzt verstanden, Du hast Kohle übrig und willst Dir irgendwas schönes neues gönnen. Gibt´s da nichts anderes, was Du noch nicht hast? Oder vielleicht ein schöner Urlaub?
Highente
Inventar
#5 erstellt: 17. Jul 2017, 20:20
Den Tausch von 5THX zu 6THX hört sich für mich nach sinnlosem Geldverbrennen an. Wenn es unbedingt was neues sein soll, würde ich mal Probehören gehen und die 2000€ in 2 neue Frontlautsprecher und einen passenden Center stecken. Die Subwoofer kannst du ja pronlemlos weiter betreiben und die rear Lautsprecher empfinde ich such nicht als so wichtig.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jul 2017, 20:29

Highente (Beitrag #5) schrieb:
Den Tausch von 5THX zu 6THX hört sich für mich nach sinnlosem Geldverbrennen an. Wenn es unbedingt was neues sein soll, würde ich mal Probehören gehen und die 2000€ in 2 neue Frontlautsprecher und einen passenden Center stecken. Die Subwoofer kannst du ja pronlemlos weiter betreiben und die rear Lautsprecher empfinde ich such nicht als so wichtig.



Also habe ich mich total vertan und es gibt nicht wirklich einen Unterschied vom System 5 (altes aus dem Jahr 2007) und dem neuen System 6 (Version aus 2017)
Dachte 10 Jahre bringen da schon einen Unterschied in Form von Bass, Verständlichkeit bzw. bessere Ortung des Geräusches.
2 neue Fronts bzw. ein Center? Dachte man soll komplette Systeme nicht auseinander reißen? :/


[Beitrag von Budgie1234 am 17. Jul 2017, 20:30 bearbeitet]
AlainSutter1337_
Inventar
#7 erstellt: 17. Jul 2017, 20:45
Wichtig ist, daß Front und Center zusammen passen!
Ich hab mir als Front und Center zB 3 neu identische LS gekauft und die Front LS aus dem Theater 2 dienen jetzt als rear LS. Subwoofer ist ja eh unabhängig davon.
Tron_224
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2017, 20:56
THX-Lautsprecher funktionieren nicht optimal an Nicht-Receivern.

THX-LS sind so konstruiert, dass sie bei 80 Hz schon 12 dB weniger Pegel haben. Der AVR trennt dann mit 12 dB pro Oktave, so dass sich in Summe 24 dB pro Oktave ergeben.

Der Sub wird dann mit 24 dB/Okt. angekoppelt.

Normale AVRs wie der X4200 trennen aber beide Male mit 18 dB und gehen somit davon aus, dass die LS die 80 Hz mit vollem Pegel schaffen. Dir fehlen also bei 80 Hz ganze 12 dB.

Der Denon wird das nur zum Teil ausgleichen.

Jedes andere System wird bei Dir besser klingen.

Leider wird THX immer noch als Qualitätssiegel verstanden. Dabei ist es ein Konstruktionsprinzip.

Die Qualitätsmerkmale erfüllt heute fast jeder AVR und jeder LS.

Das war bei Einführung sicher mal anders, ist aber heute überholt.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jul 2017, 21:17
Also habe ich mir im Endeffekt den "falschen" AV Receiver für das Soundsystem ausgesucht, da dieser nicht wirklich THX geeignet ist?
Welche Marke / welches Soundsystem würde meine Lage denn nun verbessern? Gut ich weiß, dass jeder seinen "Sound" finden muss aber ich müsste ja irgendwo anfangen, ob nun zB. Harman Kardon oder was anderes.
Gehe ich nun irgendwo zum Probe hören hin (was hier ländlich nicht so leicht ist), kommt doch am Ende etwas ganz anderes mit meinem Denon dabei heraus als im Verkaufsraum, deswegen würde ich schon auf eure Vorschläge hören und danach mir einige Systeme zum Testen bestellen. Ist der Unterschied am Ende sehr sehr gering zum jetzigen Set, bleibt es bestehen und ein LS wird erneuert.
Tron_224
Inventar
#10 erstellt: 17. Jul 2017, 21:22
Lass Dir doch von Teufel ein normales Set kommen. Spricht ja nix gegen Teufel an sich.

Nubert versendet auch direkt.

Konkrete Empfehlungen helfen Dir nicht weiter, weil die LS zu Deinem Raum und Deinem Hörgeschmack passen müssen.

EDIT: Am besten 5 Kompaktlautsprecher mit den vorhandenen Subwoofern kombinieren, wie ja schon gesagt wurde.


[Beitrag von Tron_224 am 17. Jul 2017, 21:29 bearbeitet]
Budgie1234
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jul 2017, 21:28
Gut aber wie deine Vorposter bereits gesagt haben, dann nicht das System 6, versuche mich mal an einem Set von Teufel ohne Thx, dann noch 2 weitere Hersteller dazu, hatte nur nochmal nach Empfehlungen gefragt, weil die Auswahl echt schon zu groß ist. Na gut, recht hast du aber definitiv mit dem Hörgeschmack.
Tron_224
Inventar
#12 erstellt: 17. Jul 2017, 21:41
Ja, das meinte ich doch mit dem "normalen Set".

Allerdings beachte noch das Edit. Bei Teufel muss man da häufig auf "Surroundergänzungssets" ausweichen, weil man die Teile nicht einzeln bekommt. Die Kompaktboxen zu dem Theater-Set sollten doch was taugen.
arizo
Inventar
#13 erstellt: 17. Jul 2017, 21:55
Könnte man die Satelliten nicht einfach bei 100Hz trennen?
Dann müsste doch die unpassende Trennung vom Denon wieder in Ordnung sein, oder?
Tron_224
Inventar
#14 erstellt: 17. Jul 2017, 22:00
Wäre ein Versuch wert. Allerdings könnte man dann auch gleich günstige Regallautsprecher nehmen.

Es macht keinen Sinn, den Aufpreis für das THX-Logo zu bezahlen, das Prinzip dann aber gar nicht zu nutzen.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Jul 2017, 22:00
Puh ich dachte imme Teufel sei recht günstig, nun stöbere ich auf der Nubert Seite und die Preise pro Stück sind vollkommen in Ordnung, bin irgendwie froh nicht voreilig das System 6 bestellt zu haben
Wollte mir eben die Nubox 383 für die Front bestellen, bis ich gesehen habe, dass diese ja wirklich riesig sind darum werden es zum testen die 313, gibt ja zum Glück genug Threads zu Nubert.
Teufel habe ich natürlich nicht abgeschrieben, da werden einige Pakete diese Woche ankommen
Tron_224
Inventar
#16 erstellt: 17. Jul 2017, 22:05
Man kann von Teufel halten, was man möchte (viele halten davon gar nichts), aber günstig sind sie auf keinen Fall, sondern teuer.

Sie stellen es für den unbedarften Einsteiger pflegeleicht zusammen, man darf acht Wochen testen, aber zahlt dann halt auch deutlich mehr als woanders.
arizo
Inventar
#17 erstellt: 17. Jul 2017, 22:10
Wobei man dazu sagen muss, dass die Wandhalterung bei Teufel deutlich eleganter ist oder zumindest war.
Ich habe als Rears die Dipole vom alten System 6 und da sieht man gar nichts von der Wandhalterung.
Ein Freund von mir hat in seinem Wohnzimmer Dipole von Nubert hängen.
Diese werden mit einer für mich extrem hässlichen Rohrkonstruktion an der Wand festgeschraubt.
Ich finde diese Aufhängung unakzeptabel.

Ich habe bei mir noch die Dipole des System 6 und als Front Standlautsprecher von B&W und einen Center von B&W.
Damit kann ich sehr gut leben. Deshalb würde ich auch empfehlen, lieber die Front durch gut klingende Lautsprecher zu ersetzen und den Rest des System 5 weiter zu nutzen.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Jul 2017, 22:11
Genau diesen Gedanken hatte ich auch, ohne viel Einlesen direkt komplettset bestellt, es war einfach...
Beim System 5 sind ja 2 Dipol Lautsprecher dabei, macht es denn wirklich Sinn diese zB bei Nubert auch zu bestellen? Oder lieber doch 2 Standard als Rears dazu? Die hinteren LS sind auf Linie der Sitzposition, Sofa befindet sich somit an der hinteren Wand. Dipol könnten somit noch ein Stück nach vorne rücken
Budgie1234
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Jul 2017, 22:12

arizo (Beitrag #17) schrieb:
Wobei man dazu sagen muss, dass die Wandhalterung bei Teufel deutlich eleganter ist oder zumindest war.
Ich habe als Rears die Dipole vom alten System 6 und da sieht man gar nichts von der Wandhalterung.
Ein Freund von mir hat in seinem Wohnzimmer Dipole von Nubert hängen.
Diese werden mit einer für mich extrem hässlichen Rohrkonstruktion an der Wand festgeschraubt.
Ich finde diese Aufhängung unakzeptabel.

Ich habe bei mir noch die Dipole des System 6 und als Front Standlautsprecher von B&W und einen Center von B&W.
Damit kann ich sehr gut leben. Deshalb würde ich auch empfehlen, lieber die Front durch gut klingende Lautsprecher zu ersetzen und den Rest des System 5 weiter zu nutzen.


Werde auch testen, ob das mischen von Front Nubert und Dipol Teufel nicht vllt am meisten Sinn macht
Tron_224
Inventar
#20 erstellt: 17. Jul 2017, 22:15
Ich würde auch die Dipole gegen Direktstrahler tauschen ;-)

Bei Fokus auf Filmen macht die hier propagierte "einheitliche Front, aber Rears egal" keinen Sinn, ebenso wenig Systeme mit Stand-LS vorne und Kompakten hinten.

Einfach 5 gleiche Kompakte und gut ist. Ggf. 4 plus Center. Bringt von allen Varianten am meisten.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Jul 2017, 22:18
Gut dann werden es zum testen 4x Nubert 313, dachte vllt der zusätzliche Hochtöner des 303 (Dipol) sei enorm wichtig
Tron_224
Inventar
#22 erstellt: 17. Jul 2017, 22:24
Rück mal lieber das Sofa etwas nach vorne ... die hinteren LS dann so drehen, dass sie sich fast "anschauen"

Und warum nicht gleich 5x?
Budgie1234
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Jul 2017, 22:38
Aber die hinteren LS dann trotzdem so weit wie möglich hinter mir? Ansonsten wären es ja keine Rears?

Dachte als Center eine andere Auswahl oder 5 mal bestellen und damit testen?

Dann lieber auf einen großen Sub setzen (Nubert Aw993) oder 2 kleinere (Nubert Aw443), damals habe ich mein System 5 von 5.1 auf 5.2 erweitert, da die Subs gute 4 Meter auseinander stehen, hatte mir besseren Bass gebracht, aber vielleicht hat der Nubert Aw993 ja genug Power, dass er alleine reicht?
Oder die 2 Subs für eine bessere "Verteilung"?
Tron_224
Inventar
#24 erstellt: 17. Jul 2017, 22:52
Wie gesagt die vorhandenen Subs erst mal behalten. Da kannst Du Nubert mit Teufel kombinieren, das ist egal. Da würde ich maximal erst rangehen, wenn die anderen LS feststehen.

Beim Center gilt das Gegenteil. Entweder noch eine 303 oder eine WS-413, das ist der passende Center aus der Reihe.

Besser wäre eigentlich die 303, aber diese liegenden Konstruktionen nimmt man halt aus optischen Gründen. Klanglich hat das jedoch Nachteile.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Jul 2017, 00:19
Habe mich erst einmal für den 413 zum testen entschieden

Mal eine Zwischenfrage... ein Kumpel von mir hat seinen Center (ca. 40cm breit) unter dem Tv, also der Fernseher (rund 30 KG) stehen auf dem Center, sowas ist doch nicht gut für das Gehäuse??
Ich habe mir sicherheitshalber direkt eine Wandhalterung mitbestellt, damit keine Schwierigkeiten auftreten
Tron_224
Inventar
#26 erstellt: 18. Jul 2017, 00:44
Das Gehäuse sollte darunter nicht leiden, das muss ja bei richtigen Boxen ohnehin recht stabil sein. Etwas anderes gilt bei Soundbars etc.

Aber empfehlen würde ich es dennoch nicht wegen evtl. Vibrationen etc.
Girgl75
Stammgast
#27 erstellt: 18. Jul 2017, 06:47
Servus,
wenn du die Lautsprecher wirklich wechseln willst, würde ich 3-4 Paar (kein ganzes Set!) unterschiedlich abgestimmte Lautsprecher bestellen (Vorschläge: www.av-wiki.de) und diese miteinander vergleichen.

Eine Skizze vom Raum mit den wichtigsten Möbeln sowie Maßangaben und im Idealfall aussagekräftige Bilder von der Front und dem rückwärtigen Bereich wären in jedem Fall hilfreich um deine Situation einschätzen zu können.

In welcher Region wohnst du denn? Vielleicht gibt es einen Fachhändler in näherer Umgebung bei dem man einen Hörtermin mit einem Ausflug verbinden kann.

Gruß Girgl


[Beitrag von Girgl75 am 18. Jul 2017, 06:55 bearbeitet]
AlainSutter1337_
Inventar
#28 erstellt: 18. Jul 2017, 07:00
Subwoofer kannst du dich bei allen Herstellern umsehen, falls du dann deine Teufel Subs tatsächlich austauschen willst.
Es gibt mMn bessere Alternativen LS Teufel /Nubert was Subwoofer angeht.
Tron_224
Inventar
#29 erstellt: 18. Jul 2017, 07:12
Dann kann er aber nicht hinten Dipole vs. Direktstrahler vergleichen.

Jeder Fall ist anders.

Hier geht es ja um einen Konzeptwechsel, weg von THX hin zu normalen Systemen.

Ob das gefällt, lässt sich mit nur zwei Boxen nicht entscheiden.
Girgl75
Stammgast
#30 erstellt: 18. Jul 2017, 08:02
Servus,
nur mit einer Skizze und Bildern kann man meiner Meinung nach sagen welcher Typ Lautsprecher für Surround in Frage kommt.

Das würde ich vorher abklären und dann erst Lautsprecher zum testen bestellen.

Gruß Girgl


[Beitrag von Girgl75 am 18. Jul 2017, 08:03 bearbeitet]
Budgie1234
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Jul 2017, 10:34
Hier mal ein Bild der Front, ich weiß dass die Boxen zu hoch sind aber mir wurde damals geraten diese anzuwinkeln, was auch einen hörbaren Unterschied ausmachte, außerdem standen die Fronts weiter außen, diese sollte ich weiter nach Innen stellen, mindestens 1 Meter Abstand zur Seitenwand. Die Subs laut Empfehlung weiter in den Raum geholt, vorher standen diese weiter hinten an der Wand.
Eine Halterung für den Center wurde mitbestellt und wenn ich doch mein Teufel System behalten sollte, bleibt einfach die Halterung und der Center kommt genau über den TV. Gerne hätte ich die Fronts auf genau gleicher Höhe, aber weiter unten, nur ist das hier nicht möglich.
In 2 Jahren geht es aus der Mietwohnung ins geplante Eigenheim, da wird es auf jedenfall Kinogerecht eingerichtet Center und Fronts auf einer Höhe, Tv an die Wand gehängt

IMG_0025


[Beitrag von Budgie1234 am 18. Jul 2017, 10:38 bearbeitet]
arizo
Inventar
#32 erstellt: 18. Jul 2017, 10:48
Wenn es in zwei Jahren sowieso ins Eigenheim geht, würde ich mir überlegen, ob es nicht besser wäre, nur den kaputten Lautsprecher zu ersetzen und dann erst in zwei Jahren Nägel mit Köpfen machen.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Jul 2017, 10:54
Gut aber der Raum wird genauso groß wie jetzt sein, die Schrankwand wird halt komplett ersetzt und hier kann ich dann mit einem anderen Heimkinosystem planen, ich dachte mir es jetzt zu kaufen und später perfekt einzuplanen und nicht wieder erst Möbel kaufen und danach die Anlage.
arizo
Inventar
#34 erstellt: 18. Jul 2017, 11:00
Naja... Also eigentlich kannst du jetzt ja die Lautsprecher nicht so richtig gut integrieren.
Das heißt, du kannst jetzt nur etwas kaufen, dass so halbwegs passt.
Wenn du später eine passende Anlage kaufst, kannst du immer noch die Schränke außen herum stellen.
Der Raum wird später wirklich genau so?
Also gleiche Quadratmeter und gleiche Seitenlänge und Höhe?
Budgie1234
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Jul 2017, 11:10
Gut das dachte ich mir auch schon bereits, Sachen sind natürlich schon unterwegs, testen kann ich es ja mal.
Wenn es mich nicht total überzeugt geht es zurück, ist ja kein Problem War wohl doch ein wenig voreilig gehandelt

Ja geplant ist es zumindestens, da das Sofa 3,65m breit ist und eine U Form besitzt (rechts 2,90m lang / Links 2m)
Die Decke wird evtl. wie jetzt keine 3,20m haben, dass ist mir schon ein wenig zu viel, so aber von der Länge und Breite ist es für mich als Wohnzimmer top.


[Beitrag von Budgie1234 am 18. Jul 2017, 11:24 bearbeitet]
Tron_224
Inventar
#36 erstellt: 18. Jul 2017, 11:26
Wieso voreilig? Erfahrungen können nicht schaden, auch nicht für später.

Du musst die LS ja nicht behalten.

Andererseits: Wenn Dir der Klang bestimmter Kompakt-LS im jetzigen Wohnzimmer gefällt, dann wird das in einem ähnlichen Raum nicht grundlegend anders sein. Standboxen wären da schon problematischer.

Zudem hast Du ein gutes Einmesssystem, das den Raumanteil teilweise wieder rausrechnet.
arizo
Inventar
#37 erstellt: 18. Jul 2017, 11:30
Genau.
Du kannst dich ja noch entscheiden.
Es stimmt schon, dass die Lautsprecher in einem ähnlichem Raum auch ähnlich klingen werden.
Allerdings sind halt 3,20m Deckenhöhe, die im neuen Raum auf "nur" 2,50m reduziert wird, ein ganz schönes Volumen, das wegfällt.
Da könnte es schon anders klingen.
Auf der anderen Seite wird es ja weniger werden und damit müsste der AV-Receiver ja eigentlich klar kommen.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 18. Jul 2017, 13:35
Gibt es denn eine Verbesserung für diese 2 Jahre? Ob jetzt altes oder neues System... zB. 2 Wandhalterungen für die Fronts und diese dann höher ansetzen (quasi als Deckenlautsprecher) mit Winkel auf die Hörposition gerichtet? Oder macht es die Situation dann schlimmer?
Tron_224
Inventar
#39 erstellt: 18. Jul 2017, 13:44
Ja, aber nicht mit Deckenlautsprechern ...

Ich würde den Fernseher zur Seite schieben und dann mit Wandhalterungen direkt daneben arbeiten. Den Center benötigt man dann eigentlich nicht.

Der Fernseher könnte auch noch etwas Höhe vertragen, so dass der AVR darunter passt.

Bei den Nuberts die Bassreflexöffnungen ggf. zustopfen (mit Socken oder so).

Die Nuberts sind ja im Vergleich zum THX-System universeller und können zur Not in zwei Jahren wieder gut verkauft werden.
Girgl75
Stammgast
#40 erstellt: 18. Jul 2017, 14:48
Servus,
ich würde ehrlich gesagt den defekten Lautsprecher ersetzen, und ggf. in zwei Jahren auf etwas neues umsteigen wenn du möchtest.

Wichtig dabei ist im Vorfeld gut zu planen sofern es ein Neubau oder eine Renovierung wird, und man die Möglichkeit hat Kabel dorthin legen zu lassen wo man sie braucht/möchte.
Die Möbel wählst du dann auch so aus das du FL/FR auf Ohrhöhe hast, vielleicht willst du ja auch Wand-/Standlautsprecher.

Die bestellten Lautsprecher kannst du dir natürlich anhören, aber wenn du grundsätzlich mit deinem Teufel-Set zufrieden bist, würde ich jetzt nicht zu viel investieren.

Gruß Girgl
AlainSutter1337_
Inventar
#41 erstellt: 18. Jul 2017, 15:04
Ich sehe es wie Girgl, würde den defekten LS ersetzen und dann erstmal die Aufstellung / Raumakkustik verbessern.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Jul 2017, 15:57
So die Nuberts sind angekommen... 2x 313 als Rear, den 413 als Center, den 993 als Sub und 2x 383 als Front aufgebaut zum testen, mein Denon hat die Lautsprecher (Fronts 383 und Ce'mnter 413) auf Large gestellt, diese habe ich auf Small zurück gesetzt... die Frequenzen stehen nun alle auf 40hz und die LFE Frequenz auf 120.... bei den teufel hat Denon mir die Frequenzen um einiges höher eingestellt... sollten die 40 beibehalten oder auf 80-100 Hz gestellt werden? Möchte ja alles rausholen und dann halt entscheiden wie ich verbleibe
arizo
Inventar
#43 erstellt: 20. Jul 2017, 16:03
Ich würde es mal mit 80Hz probieren.
Auch für den LFE.
Budgie1234
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Jul 2017, 16:06
Oh okey, hatte immer hier gelesen, dass 120Hz LFE eigentlich ein Muss ist... teste weiter
arizo
Inventar
#45 erstellt: 20. Jul 2017, 16:10
Ja, probiere es mal aus.
Aber die restlichen Lautsprecher auch auf 80Hz!
Kannst ja mal alles zwischen 60-120Hz testen.
40Hz ist zu niedrig. Die 383er haben ja nur 52Hz bei -3dB Tiefgang. Dann hättest du zwischen 50 und 40Hz ein Loch. Das wäre nicht so gut.
Tron_224
Inventar
#46 erstellt: 20. Jul 2017, 16:13
LFE auf 120 Hz ist schon richtig.

Ansonsten Zustimmung @ arizo.

Und viel Spaß beim Probehören.
danyo77
Inventar
#47 erstellt: 21. Jul 2017, 06:47

arizo (Beitrag #43) schrieb:
Auch für den LFE.


Wozu denn den LFE beschränken?
arizo
Inventar
#48 erstellt: 21. Jul 2017, 07:01
Ich dachte, man muss für den LFE auch eine Grenzfrequenz eingeben...
Budgie1234
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 21. Jul 2017, 08:16
Den Sub konnte ich nun nicht einstellen, also die Hz, nur Surround / Center und Front + LFE, beim Sub direkt steht die Frequenz auf maximal (199), denn laut Forum soll man diese am Receiver regeln, nur finde ich diesen Punkt beim Denon absolut nicht.
Vom Sound her ist es echt schon sehr sehr gut, um einiges besser als mein Teufel System, bei gleicher Aufstellung.
Habe die Hz der Lautsprecher von 40 bis 80 durchprobiert, mit immer dem gleichen Film, nur hat sich alles gleich gut angehört
Dynamic Volume musste ich anschalten, da die Pegelsprüngr sonst zu heftig waren. Beim Filmmodus gefiel mir Dolby mit Teufel sehr gut, mit Nubert auf jedenfall "dts + neural x", auch wenn ich nur ein 5.1 System besitze und hier ja auch Decken LS mit einbezogen werden.

Bin echt soweit begeistert vom Nubert System, nur weiß ich nicht ob es ausreicht, es zu behalten für das spätere Wohnzimmer.
danyo77
Inventar
#50 erstellt: 21. Jul 2017, 08:30

Budgie1234 (Beitrag #49) schrieb:
Den Sub konnte ich nun nicht einstellen, also die Hz, nur Surround / Center und Front + LFE, beim Sub direkt steht die Frequenz auf maximal (199), denn laut Forum soll man diese am Receiver regeln, nur finde ich diesen Punkt beim Denon absolut nicht.


Der Sub selbst wird ja nicht "eingestellt". Es wird die Trennfrequenz -> zum Sub eingestellt. Das geht nur, wenn alle Lautsprecher auf "small" stehen.

Dann stellt man bei Regal-LS in der Regel etwa 80Hz ein. Steht der Center in einem Fach, hat also mehrere Flächen um sich anliegen, dann stellt man diesen etwas höher (z.B. 100Hz), weil sonst die tiefen Frequenzen an den Flächen verstärkt werden und die Mitten überlagern. 40Hz sind zu viel für die nuBoxen, so etwas erkennt man an den Frequenzgängen: https://www.hifitest...her-stereo-29072.jpg - bei 60Hz kann man es aber mal versuchen, dann gibt ne bessere Ortbarkeit der Fronts, der Stereoeffekt wird etwas deutlicher, dafür klingt es in der Regel weniger "rund" als bei 80Hz.

LFE bleibt bei "LFE", nicht bei "LFE + Main", da sonst Bassanteile doppelt wiedergegeben werden (über die Fronts, so tief sie eben können und dazu auf dem Sub...). Der LFE sollte bei 120HZ stehen, damit der gesamte Effektkanal spielt. Am SUb selbst stellt man die Frequenz auf voll, vor dem Einmessen wird der Sub auf etwa 25% Pegel gestellt, damit der Sub im AVR nicht bei -12db an den Grenzen steht. Danach wird im AVR bei Bedarf db-weise nachgeregelt.


[Beitrag von danyo77 am 21. Jul 2017, 08:31 bearbeitet]
Budgie1234
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Jul 2017, 09:15
Danke für die ausführliche Antwort, habe sie gestern bereits auf 80hz gelassen, vielleicht sollte ich die Frequenz nur mal am Center ändern und die restlichen auf 80hz stehen lassen.

Das mit dem Sub ist ja mein "Problem"... alle Boxen stehen auf Small, eingemessen wurde natürlich mut 8 Hörpositionen und Sub Frequenz auf maximal, Lautstärke dann beim Sub auf den angezeigten 75db vom Denon Receiver, beim Einmessverfahren, eingestellt.

Mir fehlt deine erwähnte Trennfrequenz zum Sub, diese kann ich nirgends in den Einstellungen finden, müsste ja bei "Trennfrequenzen" aufgelistet sein oder bei "Bässe" aber dort findet sich nur LFE, steht natürlich auf LFE ohne Main mit 120hz.
Ich merke natürlich das der Sub arbeitet aber finde es trotzdem komisch, dass ich keine Trennfrequenz vom Sub im Menü finde.
Falls diese wirklich nicht aufgelistet wird, muss ich sie manuell direkt am Subwooferr einstellen, richtig? Dann von 199 (max) auf 120? 80?

Hier mal die Bilder der Möglichkeiten:

IMG_0045

IMG_0046

IMG_0047

IMG_0048


[Beitrag von Budgie1234 am 21. Jul 2017, 09:25 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
5.2 Teufel
Airop am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  21 Beiträge
Teufel Theater 5 (5.2 System)
micha2412 am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  21 Beiträge
Teufel 5.2 THX !
BigFoot49 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  5 Beiträge
5.2 System gesucht
publie am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  4 Beiträge
5.2 System Minilautsprecher oder Standlautsprecher
Rohu123 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  9 Beiträge
AVR Kaufberatung bei 5.2 System!
dominik_at am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung 5.1/5.2 Teufel, Nubert etc.
dennis_blabla2300 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  12 Beiträge
Passender AV-Receiver für Teufel THX 5.2
Pound am 18.05.2017  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  13 Beiträge
teufel system 5 ist nachrüsten von 5.1 auf 5.2 möglich?
dieschöne am 02.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  4 Beiträge
Teufel System 5 "5.2-Set Cinema" & Denon AVR-2113
Kamikotze am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedQjuzel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen