5.1 bestehend aus Denon SC M40

+A -A
Autor
Beitrag
Helgarm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2017, 17:45
Guten Tag,

Ich habe momentan ein "Heimkino System" bestehend aus einem Yamaha RX-V479 und 2x Denon SC M40 als linken und rechten Lautsprecher.
An sich bin ich mit der Größe auch zufrieden, da sie nicht zu viel Platz beanspruchen und der Ton gefällt mir auch super.
Der Raum und die Platzierung/Aufstellung ist nicht total ideal für ein Heimkino/Surround-System aber für mich langt es.
Nun habe ich folgende Frage :
Ist es möglich 2 weitere Denon SC M40 zu kaufen und die dann als hintere linke und hinteren rechten Lautsprecher zu verwenden ?
Und welchen sollte ich als Center-Lautsprecher verwenden.
Oder sollte ich die beiden Denon SC M40 vorne durch andere Lautsprecher ersetzen und die "alten" DEnon SC M40 nach hinten stellen.

MfG
Helgarm
Highente
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2017, 18:12
Du kannst die SC M40 auch als Center einsetzen. Bin überfragt, ob es die auch einzeln gibt. Ansonsten einfach nochmal 2 Paar kaufen und eine als Reserve einlagern.
HiFiKarol
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2017, 19:23
5 SC-M40 sind so die "Standard"-Empfehlung wenn es um guten, günstigen Heimkino Einstieg geht.
Also kannst Du ruhig noch 2 Paar kaufen, und einen LS wieder verkaufen, oder schauen, ob in der Bucht jemand einen einzelnen anbietet.
Ich glaube die gibts nämlich nicht einzeln. Aber musst mal schauen...

Wenn Dir die Denon klanglich gefallen, spricht nicht dagegen sie zu behalten. Wenn Du was neues willst, kannst Du natürlich auf die Suche gehen, es gibt ja viele alternativen. Deine Denon können ja dann als Rears verwendet werden... Kein Problem.
Helgarm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Okt 2017, 21:05
Gibt es keine Alternative zu den Denon SC M40 als Center Lautsprecher.
Ich würde nur ungern jetzt 4 Stück kaufen, nur um dann 3 zu nutzen.
Gibt es kein Denon SC M40 Äquivalent ?
HiFiKarol
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2017, 21:15
Nichts was mir bekannt wäre...
Wie gesagt, schau bei eBay nach nee einzelnen.
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2017, 12:39
Nein. Wenn dir die Lösung nicht gefällt, bleibt nur Center weglassen oder andere Lautsprecher für die Front bzw. rundherum.
Mischen würde ich da nicht.


[Beitrag von JULOR am 12. Okt 2017, 12:40 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2017, 12:47

Gibt es kein Denon SC M40 Äquivalent ?

Denon SC-F109
Helgarm
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Okt 2017, 12:59
Dann werde ich wohl erstmal mit einem 4.1 System klarkommen müssen und dann sobald ich einen Denon SC-M40 vereinzelt finde.

Insofern ein 4.1 System Sinn macht.
JULOR
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2017, 13:08

Insofern ein 4.1 System Sinn macht.

Im Prinzip ja. Abhängig vom Raum und der Aufstellung: www.av-wiki.de/aufstellung
und bezogen auf den Center: www.av-wiki.de/centerlautsprecher

Mach doch mal eine maßstabsgerechte Skizze von deiner Situation.
Highente
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2017, 13:11
Bei mir läuft 4.1 mit Phantom Center wunderbar.
Helgarm
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Okt 2017, 12:32
Habe mir nun 2x Denon SC M40 bestellt, es sind aber Denon SC M41 angekommen.
Bei Google konnte ich zu den Unterschieden nichts finden.
Was ist denn der Unterschied zwischen den M40 und M41.
WEnn die M41 besser sind, wäre es doch logisch die auch nach vorne hinzustellen und die alten nach hinten, oder nicht ?
HiFiKarol
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2017, 13:34
Ich glaube es gibt quasi keinen nennenswerten Unterschied.

Aber Vergleiche doch einfach mal, wenn Du beide daheim hast.
danyo77
Inventar
#13 erstellt: 16. Okt 2017, 09:45
Da wirds keinen hörbaren Untershcied geben.
Helgarm
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Okt 2017, 14:36
So, habe nun doch geschafft einen 3. Denon SC M40 als Center LAutsprecher zubesorgen.
Macht es einen Unterschied auf lange Zeit (Zwecks haltbarkeit und klang, etc.), ob der Lautsprecher aufrecht steht, oder ich den quer hinlege ?
Highente
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2017, 14:46
Klanglich dürfte sich das auswirken, ansonsten ist das egal.
Helgarm
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Okt 2017, 15:00

Highente (Beitrag #15) schrieb:
Klanglich dürfte sich das auswirken, ansonsten ist das egal.


Also dann doch lieber wenn möglich aufrecht aufstellen, oder sehe ich das falsch ?
ICh habe halt gefragt, weil den Lautsprecher quer hinzustellen, würde sich bei mir besser anbieten als aufrecht.
HiFiKarol
Inventar
#17 erstellt: 20. Okt 2017, 16:06
Wenn es geht wäre stehend besser, aufgrund des Abstrahlverhaltens.

Wenn nicht wird es liegend schon auch gut gehen. Dann würde ich aber definitiv nach oben anwinkeln.
Fuchs#14
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2017, 16:16
probiere es einfach aus, kaputt machen kannst du nix.
Helgarm
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Okt 2017, 20:03
Ok, letzte Frage, mir ist nun aufgefallen, dass für die Hinteren Lautsprecher die Kabellänge etwas zu kurz ist, ich hätte wohl genauer messen sollen.
Wäre es schlimm, wenn ich nun das gleiche Kabel nochmal dranhänge ?
Also sagen wir z.B. ich brauche 5m , habe aber nur 4m, könnte ich dann an das 4m Kabel ein 1m Kabel dranhängen (zusammenzwirbeln und dann nen Gummi Schlauch drüber und fest machen).
ODer würde das schon die Akkustik viel zu stark beanspruchen.

Weil, für die hinteren Lautsprecher habe ich insgesamt schon 10m insgesamt gekauft, und es geht schon leicht aufs Portmonnaie.

Was meint ihr ?
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 20. Okt 2017, 21:20
mit Lüsterklemmen verbinden, das ist kein Problem
happy001
Inventar
#21 erstellt: 22. Okt 2017, 13:21
Für eine Verlängerung der Kabel gebe es für mich nur eine Option:
Beide Kabel abisolieren - Schrumpfschlauch auf jede Faser der Kabel - Enden miteinander verflechten - Löten an den Verbindungsstellen - Schrumpfschlauch über die Kontaktstellen.
Helgarm
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Okt 2017, 19:51
Ok, also die hinteren beiden LAutsprecher habe ich nun angeschlossen bekommen, indem ich das Kabel mit Lüsterklemmen verlängert habe.

Nun habe ich folgendes Problem, beim Testton höre ich zwar jeden einzelnen Lautsprecher.
(Alle Lautsprecher sind Denon SC-M40/M41, also praktisch gleich).
1x Links
1x Rechts
1x Center
1x Surround Links
1x Surround Rechts
und nen Mivoc Sub Hype 10G2.

Aber wenn ich ein YouTube Video schaue, wo das 5.1 thematisiert wird also mit Hauptaugenmerk darauf (Ja ich habe die YT Videos auf 1080p geschalten, und abgespielt über Bluetooth von meinem Smartphone)

Helikopter

2.Test

Beim 2. Test zeigt das Video z.B. an, dass der hintere rechte Lautsprecher abgespielt wird, aber in REalität ist deutlich der Front Rechte Lautsprecher zu hören und "passiv", der hintere Rechte.
Selbiges gilt für die Linke Seite, wenn Hinten Links im Video angezeigt wird, spielt hauptsächlich Front Left mit und Rear Left hört man kaum.

Während man es beim Testton schon deutlich hört und die auch isoliert von einander abspielen.
Auch beim Inet-Radio, höre ich kaum etwas von hinten.

5ch Stereo ist eingeschalten, habe auch schon Surround probiert, Dolby Pro sowie Straight.

Hier noch ein Video von meinen Einstellungen (habe das YPAO nicht mehr, aber habe dann von Hand die Distanz zu meinem "Königsplatz" ausgemessen).

https://www.youtube.com/watch?v=Bhqfu6dJ6zM

Man hat zwar schon mehr ein räumliches Gefühl, aber könnte mMn noch ein ticken Mehr sein.
Highente
Inventar
#23 erstellt: 26. Okt 2017, 19:55
Youtube Videos sind zum testen untauglich.
Fuchs#14
Inventar
#24 erstellt: 26. Okt 2017, 20:15
bei Youtube gibt es kein 5.1 !!
Helgarm
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Nov 2017, 14:35
Ich hätte da ein paar Fragen und ich hoffe sehr, dass ich die hier noch stellen darf
1. Auf was soll ich den AV Receiver einstellen, der hat da nen "Surround Decoder" Modus, Straight oder 5ch Stereo.

2. Heute bekomme ich einen neuen TV, (bei dem momentanen, kann man über Audio nichts einstellen).
Auf meinem AVR (Yamaha RX-V479) sind die HDMI-INs (PS4, PC, TV-Receiver) und als HDMI-OUT dann der TV.
Nun wo ich einen neuen bekomme, der dann wahrscheinlich auch mehr Einstellungen bietet.
Sollte ich das dann so beibehalten, oder z.B. von der PS4 direkt an den PC anschließen und dann über Toslink zum AVR verbinden ?
WEil die PS4 Pro bietet ja HDR, der TV kann auch HDR, nur der AVR kann soweit ich weiß kein HDR, habe auch online dazu nichts gefunden.
JULOR
Inventar
#26 erstellt: 02. Nov 2017, 15:43
Alle Quellgeräte per HDMI an den AVR, von dort mit HDMI in den TV. Toslink usw. brauchst du nicht mehr.

Zum Rest lies bitte die Bedienungsanleitung, da sind die Funktionen erklärt.
snsnsn
Stammgast
#27 erstellt: 02. Nov 2017, 16:16
Nicht so ganz.
Wenn die PS4 HDR hat und der TV auch, der AVR aber nicht, dann würde dieser die Kette unterbrechen. Müsstest ein neueres Modell als AVR nehmen, wenn du den Komfort weiterhin haben willst alles über den AVR zu steuern.

Es ist also schon richtig mit der PS4 direkt an den TV zu gehen.
Ein Toslink-Kabel brauchst du aber eher nicht. Aktiviere am TV und AVR HDMI CEC und nutze ARC (Audio Return Channel).
So wird der Ton vom TV via HDMI an den AVR weitergeleitet.
Ob da allerdings auch das 5.1 Signal durch den TV geschleift wird ist fraglich. Das gilt es in der BDA des TV nachzulesen und auszuprobieren. Ansonsten eben doch das Toslink Kabel.

Von YouTube und 5.1 habe ich keine Ahnung. Da könnte aber bereits das Smartphone der limitierende Faktor sein. Die wenigsten können 5.1 abspielen. Da wirst immer nur Stereo bekommen.

Wenn die Einmessung funktioniert hat, dann tut das schon alles richtig!
In 5-Channel-Stereo würde ich nicht hören. Ein gutes Stereo-Signal, sollte nicht verschandelt werden. Die Band steht beim Konzert vor dir und nicht um dich herum. Musik aus allen Ecken zur gleichmäßigen Beschallung des gesamten Raumes ist was für die Kneipe.

Von Filmen darfst du schlichtweg und ergreifend nicht zu viel erwarten. Die Effekte sollen sich ins Geschehen einfügen und nicht vom Film ablenken. Oftmals hört man hinten nur Verkehrsgeräusche o.ä.
Bei Science-Fiction Filmen kommen die Raumschiffe gerne von hinten, das kannst mal testen.
Der Film spielt sich nunmal vor deinem Kopf ab. Da passiert hinter dem Hörplatz meist nichts besonderes.
Wenn du wissen willst, ob auch wirklich ein Dolby-Digital-Signal am AVR ankommt, kannst du das am Display von deinem Yamaha anzeigen lassen oder Optionen-Info (oder so ähnlich)

Ich muss aber auch sagen, dass ich Surround für überbewertet halte.
Ich hatte es jetzt viele Jahre (auch optimal aufgestellt) und ich fand es immer nur "ganz nett". Es macht einen schlechten Film nicht besser und ein guter Film ist ohne Rears nicht schlechter.
Bin jetzt umgezogen und im neuen Wohnzimmer fügt es sich nicht mehr richtig ein (Verkabelung schwierig, ein Lautsprecher wäre direkt neben einem Holzofen, allgemein etwas weniger Platz hinten). Also verzichte ich darauf und es juckt mich recht wenig, dass ich keine Reareffekte mehr habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon SC-M39 / SC-M40 Unterschiede
Seashore am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  2 Beiträge
hintere LS: Denon SC-M40 oder kleinere?
flo87 am 17.12.2017  –  Letzte Antwort am 18.12.2017  –  2 Beiträge
Denon SC-M40 oder Saxx curvedSound
*DerGraf* am 19.11.2018  –  Letzte Antwort am 04.12.2018  –  17 Beiträge
Frage zu 5.1 System mit Denon SC-M40
marcodj am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 26.03.2018  –  16 Beiträge
Denon SC-M40/41 VS Argon Alto 4
GK-PePe am 28.12.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2018  –  27 Beiträge
Erstes 5.1 Heimkino: Dipole oder Direktstrahler als Rear zu 3x Denon SC m40?
2247A668 am 23.05.2018  –  Letzte Antwort am 24.05.2018  –  4 Beiträge
Suche neuen/gebrauchten 5.1 AVR für Denon SC-F109/M40 Mivoc Hype
MX_Passi am 16.10.2018  –  Letzte Antwort am 17.10.2018  –  2 Beiträge
Denon SC-M 37 vs. Denon SC-M39/40
Fanatic682 am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.07.2017  –  9 Beiträge
flacher Center für Denon X1200 mit SC-m40 (Dali Zensor 1) & Mivoc Hype 10 G2
Ostseekind am 29.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  28 Beiträge
Denon SC-M39
haumti am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.510 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedAnalogtec
  • Gesamtzahl an Themen1.477.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.104.377

Hersteller in diesem Thread Widget schließen