5.1 Lautsprecher zu Denon AVR-X1000

+A -A
Autor
Beitrag
silverhawk2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jan 2018, 20:49
Guten Tag zusammen,
vor ein paar Jahren habe ich mir den Denon AVR-X1000 gekauft.
Ich bin mit ihm auch sehr zufrieden.

Ich betreibe ihn seit der Anschaffung mit 2 Front Lautsprechern und 2 hinteren Lautsprechern.

Die Front Lautsprecher sind von CAT und heißen CLB 50 50.
Es sind 3 Wege Bassreflexboxen mit folgenden Werten:
Sinusbelastbarkeit 180W
Musikbelastbarkeit 300W
Impedanz 8 Ohm
Übertragungsbereich 28Hz bis 22kHz

Auf den hinteren Lautsprechern ist gar nichts vermerkt, haben aber die Maße 28x42x23 (BxHxT).
Sie sind also nicht unbedingt klein.

Ich spiele jetzt mit dem Gedanken Geld in neue Lautsprecher zu investieren.
Folgendes ist mir dabei wichtig:

1. Die Frontlautsprecher sollen Standboxen sein, schon aus optischen Gründen.
2. Die Lautsprecher sollten einzeln kaufbar sein, damit ich nicht alle 5 Lautsprecher + Subwoofer auf einmal kaufen muss.
3. Der Center Lautsprecher soll optisch zu den Standlautsprechern passen.
4. Die hinteren Lautsprecher sollen die oben genannten Maße nicht überschreiten, sonst siehts komisch aus. Aber von kleinen Lautsprechern bin ich kein Freund, die sehen in meinen Augen oft billig aus.
5. Was den Sub angeht habe ich keine Ahnung. Ich hatte noch nie einen in Betrieb und kenne mich damit gar nicht aus.

Kaufpriorität hat für mich ein Center und ein Sub, da ich beides noch nicht habe.
Vorrangig steht sogar der Center an, weil meine Front Lautsprecher nach einem Möbelkauf nicht mehr direkt am Fernseher stehen sondern etwas weiter entfernt (jeweils ca. 70 cm zum TV).

Meine Frage ist nun:
Könnt ihr mir eine Lautsprecher Serie oder einzelne Lautsprecher empfehlen, die den oben genannten Ansprüchen genüge tun?

Zuletzt natürlich das wichtigste für die gute Beratung: Das Budget.
Leider habe ich wenig Ahnung was realistisch ist um eine hörbare Verbesserung zum Jetzt-Zustand zu erreichen. Aber Insgesamt kann ich mir vorstellen max. 400€ bis 500€ auszugeben (nur nicht aufeinmal, und Ratenkauf kommt schonmal gar nicht in Frage).

Viele Dank schonmal für eure Hilfe!
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2018, 21:23
Wo liegt denn Deine Priorität? Film oder Musik?

Musik liegt fast nur in Stereo vor. Da würde ich die beiden CAT austauschen. Die zu toppen ist nicht schwierig.

Wie weit stehen die beiden Frontlautsprecher auseinander und wie weit sitzt Du von denen entfernt?
Eine Raumskizze würde viel helfen.

Ein Foto von den hinteren Surround Lautsprechern würde helfen um die Qualität ansatzweise beurteilen zu können.

500€ ist für ein gutes 5.1 Setup niedrig angesetzt, wenn´s neu sein soll.

Gruß
Georg
silverhawk2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Jan 2018, 10:06
Priorität Film oder Musik: 50:50 würde ich sagen.
Ich freue mich über guten Klang beim Film, aber genauso gern höre ich auch Musik.

Zu den hinteren Lautsprechern:
Ich habe noch einen kleinen Aufkleber gefunden. Es handelt sich um den Hersteller DUAL
Typ: CL3400-A
Impedanz 8 Ohm
Music Power Capacity 60W

Und hier noch die Skizze:

Wohnzimmer
Brodka
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2018, 11:19
das der linke Lautsprecher in der Ecke steht ist nicht so prall....Standlautsprecher im Budget Argon Alto55

aber: ich hätte mir 4 von diesen Argon Alto4 und Argon Alto C geholt...da hast Du 5.0 für 270€ und noch Budget für ein ordentlichen Subwoofer...
silverhawk2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Jan 2018, 15:49
@Brodka: Vielen Dank schon mal für die Vorschläge, aber die Standlautsprecher sprengen das Budget, weil ich dann noch keinen Center und Sorround Boxen habe. Und die VAriante nur Alto4 und AltoC entfällt, weil keine "ordentlichen" Frontlautsprecher dabei sind.


So, nach ein paar Stunden Recherche im Internet hier mal eine kurze Zusammenfassung meinerseits mit der Bitte, dass ihr meine Infos mal überprüft und mir sagt was richtig und/oder falsch ist.

1. Für guten Musikklang ist ein Subwoofer schlecht: Gute Frontspeaker (mit Tiefenabdeckung) sind nötig.
2. Wenn gute Frontspeaker vorhanden sind, ist ein Sub nicht nötig.
3. Frontspeaker und Center sollten vom gleichen Hersteller bzw. aus einer "Baureihe" kommen (ich habe bei der Recherche schon gemerkt, dass das umstritten ist).

Schlussfolgerungen für mich:
1. Ich möchte jetzt ein Set bestehend aus surround Lautsprechern und center Lautsprecher kaufen.
2. Später (evtl. auch erst in 1 bis 2 Jahren) möchte ich dann die Cat Front Lautsprecher durch Standlautsprecher ersetzen, die zu dem Set von surround und center Lautsprechern passen.
3. Budget für Center und Surround soll 150€ (im Extremfall 200€) nicht überschreiten. Dabei gehe ich davon aus, dass die zukünftigen passenden Front Lautsprecher bei 150€ (im Extremfall 200€) pro Stück liegen.

Bitte schreibt doch mal wie viel von dem hier geschriebenen Sinn oder Unsinn ist, und für weitere Kaufvorschläge bin ich immer offen!
h0etry
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jan 2018, 16:43

silverhawk2009 (Beitrag #5) schrieb:

1. Für guten Musikklang ist ein Subwoofer schlecht: Gute Frontspeaker (mit Tiefenabdeckung) sind nötig.
2. Wenn gute Frontspeaker vorhanden sind, ist ein Sub nicht nötig.


Die beiden Punkte kann man so absolut nicht unterschreiben. Zumindest bei deinem Budget. Mag sein, dass 5000€ Stand-LS einen Subwoofer ersetzen können bzw. durch Unterstützung eines Subs nicht mehr so "klar" spielen.

Bei deinem Budget ist eine Kombination aus 5 Regal-LS (zb. Alto 4) + Sub auf jeden Fall der richtige Ansatz.
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2018, 17:30

Bei deinem Budget ist eine Kombination aus 5 Regal-LS (zb. Alto 4) + Sub auf jeden Fall der richtige Ansatz.

Sehe ich genau so.
Ein brauchbarer Sub im unteren Preisbereich wäre der Mivoc Hype 10.

Gruß
Georg
silverhawk2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Jan 2018, 09:36
Okay, nochmal Danke für die Antworten.

Aber absolut wichtig für mich ist, dass die Frontlautsprecher Standlautsprecher sind.
Dann bin ich eher bereit das Budget anzuheben und eben noch ein paar Monate zu warten und dann erst zu investieren.

Ich bin auf folgendes Set gestoßen:
Jamo 626 HCS

Das gibt's zur Zeit für 400€ im Handel.

Dieses Set war hier im Forum schon häufiger Thema, und es wurde zumindest in einem Thread mehrfach davon abgeraten. Allerdings waren die Kaufalternativen, die genannt wurden auch deutlich teurer. Und damals hat das Jamo 626 noch über 600€ gekostet.

Deswegen mal die Frage ob das Jamo 626 für den Preis von 400€ etwas ist?
Oder ob es bessere Alternativen, aber in der selben Preisklasse, gibt.

Bevor das Set wieder auseinandergenommen wird. Bedenkt bitte meinen aktuellen Stand an Lautsprechern und mein Budget

Edit: Das Jamo 628 kostet 500€, ist dieser Mehrpreis gerechtfertigt?


[Beitrag von silverhawk2009 am 10. Jan 2018, 09:39 bearbeitet]
h0etry
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2018, 11:34
Das Jamo 626 ist aufgrund der seitlichen Tieftöner extrem aufstellungskritisch -> benötigt viel Wandabstand, da es sonst zum dröhnen neigt.

Bei deiner Skizze sieht es so aus, als würde der linke Front LS komplett in die Ecke gequetscht, was für sämtliche Stand LS und für die Jamo im besonderen "tödlich" ist.

Wieso ist es für dich denn "absolut wichtig" in der Front Stand LS zu verwenden? Rein optische Aspekte oder gibt es einen wirklichen Grund?
silverhawk2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Jan 2018, 11:49
Tatsächlich möchte ich die Standlautsprecher aus optischen Gründen. Das gibt es nichts dran zu rütteln!
(auch wenn's technisch keinen Sinn macht, das habe ich verstanden).

Hier noch die neue Aufstellung:

Wohnzimmer


edit: Ich hab die Maße vergessen:
Abstand Front zu Sitzposition: 3200mm
Abstand Front zu Front: 3240mm
Abstand Rear zu Sitzposition: 1800mm
Abstand TV zu Sitzposition: 3240mm


[Beitrag von silverhawk2009 am 10. Jan 2018, 11:52 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2018, 12:45
Abstand Front zu Wand wäre nützlich...denn das sollten ca. 50-80cm sein... bei den Jamos noch mehr.


silverhawk2009 (Beitrag #10) schrieb:
Tatsächlich möchte ich die Standlautsprecher aus optischen Gründen. Das gibt es nichts dran zu rütteln!


Dann nimm welche, die wandnah funktionieren. Die Jamos sind das nicht.

Dazu brauchst Du dann nen Sub. Wird halt insgesamt ne Ecke teurer, musst halt sparen. Dali Zensor 5 könnten noch funktionieren.
h0etry
Stammgast
#12 erstellt: 10. Jan 2018, 13:13
Wenn du schon umstellst würde ich auch das Sofa weiter in den Raum bewegen. Dadurch bekommen die Fronts mehr Wandabstand bei weiterhin gutem Stereodreieck und du hast Rears welche auch wirklich hinter dir sind.

Das mit den Stand LS verteufel ich ja auch gar nicht. Habe selber Stand LS in der Front, weil ich es auch einfach optisch ansprechender finde, allerdings kann ich diese bei mir auch vernünftig stellen und man muss bei dem kleinen Budget einfach gucken ob man mehr Wert auf Klang oder Optik legt.
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 10. Jan 2018, 13:14
Schau Dir mal die Mivoc SB 238 an.

Gruß
Georg
silverhawk2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 10. Jan 2018, 17:16
Danke nochmal für die Vorschläge

Der Dali Zensor 5 spielt wieder in einer komplett anderen Preiskategorie als die Jamo 626:
Jamo 626 Set (front+rear+center) kostet 399€
Dali Zensor 5 (nur Front Lautsprecher) kosten 678€

Der Mivoc SB 238 liegt bei 150€ für beide Frontlautsprecher, und gute Testberichte habe ich dazu keine gefunden :/ (weder professionell noch von Amateuren)
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 10. Jan 2018, 18:08
Dann gib hier in der Forumssuche mal "Mivoc SB 25" ein.
Den Lautsprecher gibt es auch als Bausatz und da heißt er "SB 25".
Den haben hier schon einige gebaut und gehört.

Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 10. Jan 2018, 18:09 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2018, 08:11

silverhawk2009 (Beitrag #14) schrieb:
und gute Testberichte habe ich dazu keine gefunden :/ (weder professionell noch von Amateuren)


Professionelle Testberichte? Sowas? https://av-wiki.de/testberichte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Denon AVR-X1000
Type02 am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  3 Beiträge
Denon AVR X1000 ausreichend?
Riggs69 am 28.08.2017  –  Letzte Antwort am 28.08.2017  –  3 Beiträge
Passende Lautsprecher zu Denon AVR-X1000
Djibril am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  9 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Boxen zu Denon AVR X1000
-Bourne- am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  18 Beiträge
DENON AVR-X1000
brammler am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  3 Beiträge
Denon AVR-X1000 + JBL Studio 530 Lautsprecher
adrian-goldner am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  4 Beiträge
Denon AVR-X1000 "welche 2.1 Lautsprecher"
Tech4Liife am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  22 Beiträge
welche boxen zum Denon avr-x1000 5.1?
sojo66 am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  8 Beiträge
5.1. Lautsprecher Empfehlung für Denon X1000?
scrincic am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  11 Beiträge
Denon AVR-X1000 vs Denon AVC-A1
Hit_130 am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 24.11.2017  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.907 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedboerni70
  • Gesamtzahl an Themen1.517.658
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.865.467

Hersteller in diesem Thread Widget schließen