Beratung in Auswahl & Aufstellung 5.X / 7.X Heimkino mit Denon AVR X1400H

+A -A
Autor
Beitrag
Kevin_Wayne
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Apr 2018, 02:44
Hallo Hifi Fans,

ich möchte in meinem Wohnzimmer langfristig eine 5.X bzw. 7.X Anlage installieren.
Hierbei möchte ich mir die Komponenten Stück für Stück hinzu kaufen.

Ich möchte mit eurer Unterstützung ein Konzept erarbeiten, um beim Probehören etwas besser vorbereitet zu sein.

Verwendungszweck:
60% Film
40% Musik

Mein Wohnzimmer:
ca. 26 qm
Wohnzimmer

Mein AVR:
DENON AVRX1400H (Kürzlich bestellt)

Als erstes würde ich mir gute Frontlautsprecher anschaffen. (Budget: 400-500 Euro)

Dennoch möchte ich jetzt schon ein Auge auf das fertige System haben,
damit ich die Frontlautsprecher so auswählen kann,
dass das ganze auch zum Rest (5.x / 7.x) stimmig wird und alles gut zusammen passt.

Ich hätte kein Problem mit gebrauchten Komponenten wenn diese gut erhalten sind...

Fragen:
1. Was ist Preis-/ Leistungs technisch (bezogen auf meine Raummaße) sinniger, Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher inkl Sub(s)?
2. Welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen? (Plan-Budget ca. 1000 Euro für 5.1)
4. Habt Ihr irgendwelche Tipps / Erfahrungen / Hinweise? (Bin gern offen für Brainstorming )
5. Welches System / welche Lautsprecher würde Ihr für ein Gesamtbudget von max. 1500 Euro bevorzugen? (AVR bereits vorhanden)

Vorab schon mal vielen Dank für eure Überlegungen und Unterstützung!

Liebe Grüße,
Kevin
kobold58
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2018, 07:27
Für vernünftige Standlausprecher in der Front ist das Budget zu knapp, da machen nur Kompakte Sinn. Bei der Raumgröße ist aber die Aufstellung von 7.1 nicht unbedingt das Optimale. Ich würde mich auf 5.1 konzentrieren und etwas mehr Geld in die Hand nehmen, denn der Sub kostet auch etwas.


[Beitrag von kobold58 am 05. Apr 2018, 07:27 bearbeitet]
Kevin_Wayne
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Apr 2018, 17:51
Okay, schonmal Danke für dein Feedback.
Wie viel müsste man denn für vernünftige Standlautsprecher ausgeben?
Als ab welchen Preisen bekommt man etwas "brauchbares"?
kobold58
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2018, 18:15
Was für Dich brauchbar ist, kann ich nicht entscheiden. Das hängt von Deinem Hörempfinden, der Raumakustik und den Aufstellungsmöglichkeiten ab. Zunächst empfehle ich Dir, rechts oben die Suchfunktion zu nutzen und Dich durchs Forum "zu arbeiten". Wenn dann Fragen sind, können die geklärt werden. So habe ich es 2016/17 auch gemacht und habe die für mich passenden LS(5.1) gefunden. Für die LS habe ichrund 1900 € ausgegeben, für den AVR 299. Ich bin damit zufrieden, ob es andere wären, ist fraglich. Auf alle Fälle geht es auch preiswerter(und deutlich teurer), nur ist dann die Frage nach der Zufriedenheit und danach, was Du ausgeben kannst und willst. Ich sage, lieber ein wenig länger sparen, das lohnt sich. Denn diese Anschaffung macht man nicht jedes Jahr. Aber wer billig kauft, kauft oft zweimal.
Kevin_Wayne
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Apr 2018, 18:28
Wie sind die Meinungen zu:

Dali Spektor 5.1 LS Set
Teufel Theater 500 5.1 LS Set?

Die haben ja beide Standlautsprecher mit drin und passen zum Gesamtbudget von max. 1500,- Euro.
Lacelte
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2018, 20:10
Mögen bestimmt gute Lautsprecher sein, dennoch kommt es darauf an wie sie DIR KLANGLICH gefallen.
Wir können schlecht Lautsprecher empfehlen, da du sie nach deinem Geschmack auswählen musst.
Sprich, gehe probehören oder kaufe dir aus einem Direktvertrieben LS zum probehören. Am besten testest du mehrere Lautsprecher gegeneinander. So kann man besser herausfinden, was seine eigene Vorlieben sind und was die unterschiedlichen Klangeigenschaften sind.


Wieso versteifst du dich so sehr auf Standlautsprecher? - Diese brauchen i.d.R. mehr platz, als Regallautsprecher.
Hast du diesen Platz? - Bist du auch bereit sie 50-100cm von der Wand weg aufzustellen?


1. Was ist Preis-/ Leistungs technisch (bezogen auf meine Raummaße) sinniger, Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher inkl Sub(s)?

Standlautsprecher schließt einen Sub nicht aus, also, sie können einen Sub nicht ersetzen, in keinster Weise! Dieser gehört meist immer dazu.


[Beitrag von Lacelte am 05. Apr 2018, 20:12 bearbeitet]
Kevin_Wayne
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Apr 2018, 22:17
Nach euren Aussagen sowie weitere Beratung von einem Hifi Händler werde ich mich wohl zunächst auf ein vernünftiges 5.1 Set einstellen.
Budget bleibt bei max. 1500,- Euro. Ob Stand- oder Kompaktlautsprecher ist noch offen.


Wieso versteifst du dich so sehr auf Standlautsprecher? - Diese brauchen i.d.R. mehr Platz, als Regallautsprecher.
Hast du diesen Platz? - Bist du auch bereit sie 50-100cm von der Wand weg aufzustellen?


Ich habe nach Recherche im Forum die Ansicht gehabt, dass Standlautsprecher vor allem für die Musikwiedergabe klanglich besser geeignet sind. Sehe ich das falsch? Platz hätte ich, ich könnte Standlautsprecher ca. 50 cm von Wand A und 60 cm von Wand B entfernt aufstellen. Wäre das zu sehr in der Ecke oder würde das gehen?
Sollten sich jedoch durch Standlautsprecher (in dieser Preiskategorie) keine Vorteile ergeben, bin ich natürlich auch für Kompaktlautsprecher zu haben.


Mögen bestimmt gute Lautsprecher sein, dennoch kommt es darauf an wie sie DIR KLANGLICH gefallen.


Das ist richtig. Ich möchte mit euren Anregungen ja nur Empfehlungen sammeln, welche ich dann beim Hifi Händler Porbehören kann.
So habe ich eine gute Grundauswahl zwischen euren Empfehlungen und jene des Hifi Händlers. Am Ende lasse ich natürlich meine Ohren entscheiden.


Standlautsprecher schließt einen Sub nicht aus, also, sie können einen Sub nicht ersetzen, in keinster Weise! Dieser gehört meist immer dazu.


Okay, das habe ich mir auch heute von einem Kollegen sagen lassen. Somit wird in jedem Fall (Stand- oder Kompakt- LS) ein Sub seinen Platz finden!
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2018, 12:26

dass Standlautsprecher vor allem für die Musikwiedergabe klanglich besser geeignet sind.

Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich sehe ein gut eingestelltes 2.1 mit Kompakten und Sub mindestens gleichwertig, im Bassbereich sogar vorne. Die Aussagen kommen daher, dass Musik oft und gerne ohne Sub gehört wird. Teilweise beruht das auf dem Vorurteil, dass Subwoofer nur Heimkinowummen sind, die mit Schwabbelbass alles kaputt machen. Das stimmt aber bei einer ordentlichen Konfiguration nicht. Auf der anderen Seite kann es sein, dass ohne Sub und mit zwei Stand-LS eine gleichmäßigere Bassverteilung im Raum stattfindet und insgesamt Raummoden weniger angeregt werden. Auch der Oberbassbereich kann je nach Abstimmung u.U. etwas voller wirken. Also alles eher Geschmackssache und sehr individuell. Ich habe meine Stand-LS vor allem, weil ich sie schöner finde als Ständer. Hatte vorher - auch aus Preisgründen - die gleichen LS als Kompaktversion und höre da im Alltag absolut keinen Unterschied.

Bei einem Einstiegsbudget ist man mit Kompakten deutlich flexibler und ist nicht auf die günstigsten LS beschränkt. Ständer gibt es ab 50€/Paar aufwärts. Ob nun Dali, KEF, Klipsch, Canton, Heco, Teufel, Saxx oder andere das Rennen machen, liegt an dir.

7.1 sehe ich bei der gegebenen Aufstellung und dem derzeitigen Budget auch nicht, dazu müsste das Sofa weiter vor. Mit zusätzlichem Geld könntest du im nächsten Schritt 2 Atmos-Speaker installieren.


[Beitrag von JULOR am 06. Apr 2018, 12:28 bearbeitet]
kobold58
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2018, 19:02
Dass man bei einem Einstiegsbudget mit Kompakten und Sub besser kommt, da stimme ich Dir zu, Julor. Aber ordentliche Standlautsprecher mit Sub sind im Stereobereich durch nichts zu ersetzen, da kommen keine Kompakten mit.
Kevin_Wayne
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Apr 2018, 10:39
Danke für euer Feedback.
Ich werde mir im Laufe der nächsten Woche mal ein paar Lautsprecher anhören gehen.
Ein Hifi Händler ist sogar so nett mir 2 Dali Spektor Standlautsprecher kostenfrei übers WE mit nach Hause zu geben. Ich bin mal gespannt...

Evtl. bestelle ich mir dann noch Teufel Ultima mk2 & Theater 500 SL um probe zu hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung AVR X Serie Denon
Scratchy am 14.11.2017  –  Letzte Antwort am 19.11.2017  –  40 Beiträge
Tipps: Aufstellung 5.x/Erweiterung
Phade am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  4 Beiträge
7.x AV-Receiver - Beratung
jahnh am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  4 Beiträge
AV-Receiver Beratung zu Dali Zensor 7
2absolut8 am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 24.07.2018  –  3 Beiträge
Denon AVR 3313 / Denon AVR-X 2000
Galli68 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  2 Beiträge
AVR Beratung für Einsteiger
Exeldom am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 30.05.2018  –  26 Beiträge
Frontlautsprecher gesucht (Später ausbau auf 5.x / 7.x)
cr4zyiv4n1984 am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung & Aufstellung Heimkino Keller Neubau
furchtlos76 am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  5 Beiträge
App für Denon X1400H
Olel am 27.03.2018  –  Letzte Antwort am 29.03.2018  –  9 Beiträge
Denon x1400h oder x3400h
DonManInBlack am 25.07.2018  –  Letzte Antwort am 25.07.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.722 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglied-PatrickR-
  • Gesamtzahl an Themen1.445.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.505.034

Hersteller in diesem Thread Widget schließen