Kaufberatung Dolby Atmos Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Audiohendrik
Neuling
#1 erstellt: 31. Aug 2018, 20:39
Hallo Leute,

bald steht in unserem Wohnzimmer eine Renovierung an und da die Decke abgehangen wird, möchten wir gerne ein 5.1.4 System installieren.
Nur gestaltet sich die Suche nach der richtigen Hardware nicht ganz so leicht wie gedacht und ich wollte euch gerne um Rat bitten.

Der Raum besteht aus dem Wohnzimmer und dem Esszimmer und ist ungefähr 45qm groß und wie ein L geformt. Im hinteren Teil ist das Wohnzimmer indem die Anlage stehen soll (12qm).
Die Decke wird nur in diesem Teil abgehangen und dort sollen 4 Deckenlautsprecher eingesetzt werden.
Das Budget liegt bei 3000€-4000€ für die Boxen und den Receiver.

Die Frontlautsprecher und der Center sollen möglichst in der Wand verbaut werden.
Nach längerer Recherche habe ich ein Setup gefunden.

Front Lautsprecher und Center: Dali Phantom Ikon
Surround Lautsprecher: Dali Alteco C-1
Deckenlautsprecher: Dali Phantom E-50
Subwoofer: Dali Sub Fazon
Receiver : ?

Was haltet ihr von dem Setup? Ist Dali in diesem Preissegment zu empfehlen oder gibt es noch andere Hersteller/ Boxen, die eventuell besser wären? Welchen Receiver könntet ihr mir für Dolby Atmos empfehlen? Und benötigt man DTS:X?

Würde mich echt sehr über Antworten freuen!!

Gruß
Hendrik
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2018, 07:20

Audiohendrik (Beitrag #1) schrieb:
.....Die Frontlautsprecher und der Center sollen möglichst in der Wand verbaut werden
....
Was haltet ihr von dem Setup?......


Wenig.

Ich halte die Beeinflussungsmöglichkeiten und -limitierungen durch die bestehende Raumakustik für sehr relevant und halte deshalb von Lautsprechern, deren Position absolut fest im Raum vorinstalliert und nicht veränderbar ist, gar nichts.

Gerade in deinem relativ großen Raum (wie bereits x-mal ausgeführt ist "nur der Hörbereich" völlig irrelevant!) ist die Gefahr eben groß, dass am Einbauort der LS eher suboptimale Wiedergabebedingungen herrschen.

Und dann steht man da mit seinem "Wandeinbau".
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2018, 07:44
Inzwischen bietet fast jeder Hersteller Einbau LS in verschiedenen Qualitätsstufen an, welche dir davon am
meisten zusagen und zu deinem Raum passen, können wir hier nicht für dich beantworten.

Die Zusammenstellung der Dali kann ich allerdings nicht so ganz nachvollziehen, die Alteco C1 ist mMn
nicht als Rear geeignet und dem Dali Fazon Sub fehlt es an Fundament und Tiefgang, was angesichts
der Größe logisch ist, hier sollte es schon ein 12 Zoll sein, der übrigens nicht zwingend von Dali sein muss.

Ansonsten sind die Dali Ikon Inwall und E-50 als Atmos LS aber durchaus eine gute Wahl, sofern sie
natürlich deinem persönlichen Hörgeschmack entsprechen und zu den jeweiligen Gegebenheiten passen.

Da man solche LS aber selten bis nie Probe hören kann, liegt hier schon mal eine der großen Herausforderungen.

Ganz wichtig ist, das bei Einbau LS eine sorgfältige Planung (dazu gehört auch die LS Wahl), Positionierung und
Installation vorgenommen wird, da spätere Änderungen logischerweise nicht mehr so ohne weiteres machbar sind,
wenn man das realisieren kann, dann ist das Ergebnis keinesfalls schlechter als mit herkömmlichen Standard LS.

Einziger Nachteil ist die eingeschränkte Flexibilität, dafür hat man im WZ aber eine dezente Optik, aber auch hier
hat halt jeder so seine eigene Vorstellungen zum Thema, wie man an der vorausgegangenen Antwort sehen kann.

Ich persönlich kenne einige gut gemachte In-Wall Installationen und kann dem, vor allem in einem WZ, nur positives abgewinnen.

Der Receiver sollte in deinem Fall 5.x.4 können und 9 Endstufen verbaut haben, Dolby Atmos und DTS: X ist bei solchen Geräten
inzwischen sowieso Standard, ich persönlich bevorzuge Geräte von Denon, Marantz und Yamaha, habe zur Zeit selbst einen
Denon X4400H, Onkyo, Pioneer und Co. sind aus verschiedenen Gründen nicht so meins, finden aber ebenfalls ihre Anhänger.

Fazit, jeder hat halt so seine ganz persönlichen Favoriten, egal ob es sich um die Art und Weise der Integration, LS oder Elektronik handelt.


[Beitrag von dejavu1712 am 01. Sep 2018, 07:52 bearbeitet]
HiFiKarol
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2018, 07:53
Zudem wäre eine Skizze des Raums und der geplanten Aufstellung bzw Positionierung hilfreich um einschätzen zu können was überhaupt machbar und/oder sinnvoll ist.
Wie schon erwähnt ist die Raumakustik ein entscheidender Faktor wenn es um die Wiedergabequalität geht.

Auch wäre eine Angabe zu bisherigen Lautsprechererfahrungen hilfreich. Was hast Du schon gehört, was hat daran (nicht) gefallen? Damit können wir einschätzen welche LS für Dich evtl in Frage kommen könnten.

Cheers
Audiohendrik
Neuling
#5 erstellt: 01. Sep 2018, 15:34
Standlautsprecher passen leider nicht, da an der Wand ein Lowboard befestigt wird.
Die Alteco C1 kamen mir in den Sinn, da wir relativ weit an der Wand sitzen und ich dachte, dass diese dann eine gute Option wären. Bin in dem Gebiet aber echt überfragt, was die Boxenwahl, Positionierung etc. angeht und hoffe deshalb auf eure Hilfe.
Welchen Subwoofer könntest du denn für den gegebenen Raum empfehlen?
Wäre der Yamaha RX-A2070 überdimensioniert oder würde er für das Setup passen?

Bisher habe ich ältere Magnat und Canton Boxen, welche mir vom Sound her schon sehr gefallen, sind aber Standlautsprecher stehen derzeit eher im Raum um Musik zu hören.
Ansonsten konnte ich das Bose Lifestyle System hören, welches mir auch gefiel, aber von dem mir oft wegen der Preis/ Leistung abgeraten wurde.

Ich habe mal eine Skizze von dem Raum erstellt.
Skizze Wohnzimmer, Esszimmer

Schon einmal danke für die ganzen Antworten!
HiFiKarol
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2018, 16:11
Wenn Dir die lautsorecher von Canton gefallen, würde ich da mal schauen. Die haben auch Wandeinbau-LS oder auch flache LS die an die Wand gehängt werden... kann auch optisch gefallen. Musst Du entscheiden, hast beide Optionen.

Wie fest ist die Aufstellung?
Ich könnte mir hmauch gut eine 90° Drehung gegen den Uhrzeigersinn vorstellen...

Ich denke nicht, dass ein RX-A2070 nötig ist. Da würde ich eher etwas sparen und mehr in die lautsorecher investieren. Ich kenne mich zwar bei Yamaha nicht so genau aus, aber es müsste aich günstigere Modelle geben die alles können was Du brauchst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Dolby Atmos 5.1.4
Auggiman am 30.05.2019  –  Letzte Antwort am 01.06.2019  –  10 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos Lautsprecher
Stingray73 am 03.11.2019  –  Letzte Antwort am 03.11.2019  –  3 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos ja /Nein ?
Joda123 am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  11 Beiträge
Surround-Kaufberatung Dolby Atmos Dachschräge
Kubia am 13.04.2022  –  Letzte Antwort am 13.04.2022  –  4 Beiträge
Kaufberatung: "Kleiner" Dolby Atmos Receiver
Lightning777 am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung Receiver mit Dolby Atmos
QUEENFAN am 25.11.2022  –  Letzte Antwort am 25.11.2022  –  13 Beiträge
Kaufberatung Surround / Atmos Anlage
Wuuzil am 25.03.2018  –  Letzte Antwort am 06.04.2018  –  14 Beiträge
Dolby Atmos
Struppi71 am 19.09.2022  –  Letzte Antwort am 19.09.2022  –  19 Beiträge
Dolby Atmos System Kaufberatung und Aufstellung
Lenny85 am 24.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  9 Beiträge
Kaufberatung Dolby Atmos - Budget 4.000 - 5.000 EUR
Prince7779311 am 26.11.2022  –  Letzte Antwort am 01.12.2022  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedBieranha_
  • Gesamtzahl an Themen1.535.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.135

Hersteller in diesem Thread Widget schließen