Erstes 5.1 Setup im Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mrz 2020, 11:43
Hallo Liebe Community,

nachdem ich bisher eher der stille Leser war, wollte ich mir jetzt anfangen mein eigenes kleines 5.1 Setup zu erstellen.
Dazu habe ich jedoch noch ein paar Fragen:
Ich habe bisher die Argon Alto 5 On Wall und die Dali Oberon On Wall angehört. Beide haben mir sehr gut gefallen, aufgrund des Preises tendiere ich jedoch eher zu den Argon Alto 5. Dennoch werde ich mir erstmal beide bestellen um Sie in den eigenen 4 Wänden Probe zu hören.
Nun zu meinen Fragen: hat jemand von euch On Walls als Frontlautsprecher im Einsatz? Wie habt ihr die On Walls entsprechend des Stereodreiecks in zu eurer Sitzposition ausgerichtet (sowohl die Dali Oberon als auch die Alto 5 bieten als On Wall Variante nur eine „Schlüsselloch“ Aufhängung).
Eine weitere Frage bezieht sich auf die Rear Lautsprecher:
Aus den Fotos Skizzen kann man ja entnehmen, dass die Aufstellung der Rears nicht wirklich einfach wird. Bietet es sich nach euren Erfahrungswerten eher an, die Rears direkt hinter das Sofa zu stellen (Links und rechts neben das Regal) oder ist es soundtechnisch weniger schlimm, die Rears über den Schreibtisch an der Wand zu befestigen ?
Der Fernseher soll in nächster Zeit noch an die Wand gehängt und mittig an der Wand ausgerichtet werden.

Folgendes Setup ist geplant, falls es die Lautsprecher von Argon Audio werden:
Argon Audio
- 2x Argon Alto 5 On Wall (Front) links und rechts neben dem Fernseher.
- Argon Alto Center, auf das Sideboard oder unter den Fernseher an die Wand hängen.
- Argon Alto 5/ Argon Alto 4 (On Wall) (je nachdem ob ich die Lautsprecher hinter das Sofa oder über den Schreibtisch mache).
- Subwoofer: Argon Bass 10/Canton Sub 300/ Saxx Deepsound Ds 10/ Klipsch R-12, am liebsten links neben das Sideboard, aber abhängig von Raumakustik.

Als AVR plane ich, mir den Denon x 1600 h zu kaufen.

Habt ihr bezüglich des Subwoofers irgendeinen Favoriten ?
Skizze Raum

Fotos Wohnzimmer 1

Fotos Wohnzimmer 2

Fotos Wohnzimmer 3

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe und die Antworten.

Liebe Grüße
Sebastian
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2020, 12:00
warum nicht gute Regallautpsrecher auf Wandhalterung, die könnte man drehen und winkeln
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Mrz 2020, 12:13
Hey erstmal danke für die Antwort.
Das hat leider optische Gründe (Sprich meine Freundin ist dagegen 😅).
Aber wenn der Sound dadurch wirklich komplett schlecht ist, dann muss ich mal schauen ob ich sie vielleicht noch überzeugt kriege von Regallautsprechern mit Wandhalterung.
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Mrz 2020, 12:15
Und bezüglich Nutzung:
Film/Serien ca. 70 Prozent
Musik ca. 30 Prozent.

Hab ich im Beitrag leider vergessen zu erwähnen.
adiclair
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2020, 13:35
Bei der Raumaufteilung, wie wäre es denn dann mit einer 5.1 Soundbar (mit wireless Rears - deine Freundin wird sicher begeistert sein )?

https://www.idealo.d...r-5-1-jbl-audio.html
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Mrz 2020, 21:46
Hey erstmal Danke für die Antwort.
So eine Lösung wäre natürlich die „schlichteste“.
Was ich bisher bei Freunden so an Soundbars gehört habe, hat mich eigentlich Abstand davon nehmen lassen. Fand den Sound für den Preis irgendwie nicht gerechtfertigt. Diese spezielle Soundbar, die du empfohlen hast, hab ich allerdings noch nicht selber gehört.
Besitzt du sie und könntest mir ein paar Erfahrungswerte mitgeben ?
adiclair
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2020, 06:59
Mein Schwager hat diese 5.1 JBL und ist damit sehr zufrieden - und auch mir hat sie vom Klang her sehr gefallen. Aber das will nichts heißen, denn DIR soll sie ja auch gefallen... Das bedeutet dann für dich: Bestellen - in den eigenen vier Wänden Probehören (das kann die niemand nicht wirklich beschreiben, denn es ist DEIN Gehör) - bei Nichtgefallen zurück.

Andere Frage: Wo willst du den AVR unterbringen?
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Mrz 2020, 09:42
Hey, ja wenn würde ich Sie natürlich erstmal Probehören.
Wegen dem AVR wollte ich einen neuen größeren TV Tisch bauen, hab ja jetzt genug Zeit für sowas 😅
Da würde dann auch der AVR Platz finden. Bei diesem TV Tisch hast du natürlich recht, da würde es sehr eng werden.
Denke ich werde mir mal ein paar Lautsprecher und die JBL Soundbar zum Vergleich bestellen. Vielleicht muss ich beim Sound ja so wenig Abstriche machen, dass es unter meinen Bedingungen wirklich die bessere Wahl ist.
Noch einmal eine Frage bezüglich Subwoofer, auch hier weiß ich, kommt es auf die Akustik und die Raumgegebenheiten speziell bei mir an,
aber vielleicht trotzdem nochmal an die Leute mit mehr Erfahrung:
Gibt es eine ungefähre Faustregel, ab wann man einen 10 Zöller, einen 12 Zöller etc. Nehmen sollte? Hängt ja klar auch von der Chassis Größe an sich mit ab, wäre aber vielleicht nochmal ganz gut für mich als grobe Orientierung. Hab bisher immer nur was von großen und sehr großen Räumen gelesen, kann mein Wohnzimmer jetzt aber nicht genau in eine der beiden Kategorien einordnen.

Vielen Lieben Dank für die Hilfe und die Anregungen!
adiclair
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2020, 10:07

DogTor (Beitrag #8) schrieb:
Gibt es eine ungefähre Faustregel, ab wann man einen 10 Zöller, einen 12 Zöller etc. Nehmen sollte?


Subwoofer FAQ

Welcher Subwoofer für welche Raumgröße?

https://av-wiki.de/


[Beitrag von adiclair am 18. Mrz 2020, 10:08 bearbeitet]
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Mrz 2020, 10:47
Hey Danke für die Links, hab ich natürlich schon alles gelesen, aber hab trotzdem blieben bei mir noch diese Fragen offen.
Naja ich versuche mich da dann noch weiter reinzulesen, vielleicht finde ich ja doch noch die gewünschte Info!
Flatline303
Stammgast
#11 erstellt: 18. Mrz 2020, 11:02
Leider gibt’s keine feste Regel dafür, ich würde den canton sub 300 ausprobieren, der hat ein klasse PLV, wenn der nicht reicht zurückschicken und was größeres nehmen.
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Mrz 2020, 11:19
Super vielen Dank! Den Canton hatte ich ja auch schon in meiner engeren Auswahl!
Kennst du dich mit den Subwoofern von Argon Audio aus? Hätte die Möglichkeit günstig an einen 12 Zöller ranzukommen, da wird es aber dann schwierig mit zurückgeben.
raindancer
Inventar
#13 erstellt: 18. Mrz 2020, 11:57
Schau mal nach Cabasse Eole, sind kleine Kugeln mit Wandhalterung, relativ unauffällig, aber klangstark.
Flatline303
Stammgast
#14 erstellt: 18. Mrz 2020, 12:04
Hi DogTor,
Zu den Subs von Argon kann ich leider nichts sagen, hab ich noch nie gehört.
Der canton Sub ist echt ne Wucht und auch 12zoll.
Für den bekommst du auch bei wiedergekauf einen guten Preis, für den Argon eher nicht...


[Beitrag von Flatline303 am 18. Mrz 2020, 12:16 bearbeitet]
Denon_1957
Inventar
#15 erstellt: 18. Mrz 2020, 19:36
Da stimme ich 100% Flatline303 zu.


[Beitrag von Denon_1957 am 18. Mrz 2020, 19:40 bearbeitet]
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 19. Mrz 2020, 00:06
Hey Leute vielen Dank für eure ganzen Tipps, denke ich werde erstmal den Canton Sub 300 bestellen und mal schauen wie der mir gefällt.
Was haltet ihr von den Dali Spektor ? Sind zwar keine On Walls, aber denke die 1er sind noch kompakt genug, dass es für meine Freundin optisch okay wäre sie entweder mit Wandhaltern oder kleinen Ständern als Frontlautsprecher aufzustellen.

Hat zufällig einer von euch kompakte Canton Lautsprecher im Einsatz und kann darüber berichten ?
Es gibt echt eine Flut an Lautsprechern im Einstiegsbereich und momentan ist es ja eher schwierig in einem
Laden Probezuhören. Kenne quasi nur diverse Soundbars, sie Argon Audio Lautsprecher und die Dali Oberons.

Bin für jeden Vorschlag dankbar. Wollte mir jetzt neben den Argon und den Dali Oberon noch ein 3.es Paar zur Probe bestellen, damit ich vielleicht auch nochmal was komplett neues als Vergleich in den eigenen 4 Wänden habe.
xy245
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Mrz 2020, 01:15

raindancer (Beitrag #13) schrieb:
Schau mal nach Cabasse Eole, sind kleine Kugeln mit Wandhalterung, relativ unauffällig, aber klangstark.


Kann das EOLE4 auch nur empfehlen. Hab es "Blind" gekauft und muss zugeben,für 900€ bekommst Du richtig guten Sound. Tolles,Breites Klangbild mit ausreichend Tiefgang. Echter Geheimtipp.
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Mrz 2020, 01:17
Okay super, dann nehme ich wohl die Cabasse Eole als dritte mit ins Probehören auf. Oder hat hier sonst noch jemand einen anderen heißen Tipp?

Ich bin Euch wirklich sehr dankbar! Als Einsteiger in diesem Gebiet ist man trotz vieler Recherchen, doch auf ein bisschen Leitung und Erfahrung der „älteren“ angewiesen.
xy245
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Mrz 2020, 10:37
Berichte uns dann mal was es letztendlich geworden ist
Bongomann
Stammgast
#20 erstellt: 24. Mrz 2020, 10:48

DogTor (Beitrag #16) schrieb:

Hat zufällig einer von euch kompakte Canton Lautsprecher im Einsatz und kann darüber berichten ?

Ich habe als Rear Canton 511 und bin sehr zufrieden. Gerade für onwall finde ich sie doch sehr ausgewogen und sind vom Klang für mich nie störend. Ich denke für das Geld werde ich für mich wenig bessere onwall LS finden.
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 24. Mrz 2020, 17:31
Hey, also die Argon Alto kommen erst morgen an zum Probehören. Aber konnte jetzt günstige Zensor 1 bei mir zuhause Probehören und die sagen mir wirklich schon sehr zu. Die Höhen sind gefühlt etwas betonter als bei den Oberon, gefällt mir aber keineswegs schlechter. Besonders sind die Zensoren zu einem deutlich günstigeren Preis zu haben.

Außerdem überlege ich, noch ein paar Canton On Wall Lautsprecher Probe zu hören.

Und ich habe mich gegen den Denon 1600h und für den 1400h entschieden, den ich zu nem wirklich sehr günstigen Preis kriegen konnte. Die Verbesserungen vom 1600h waren mir den 3 fachen Preis nicht wert.

Bei den Subwoofern bin ich mir noch unschlüssig ob Canton Sub 300 oder Saxx Deepsound DS12. Denke ich werde mal beide bei mir zuhause Probehören. Für mich als absoluten Neuling sehen sie auf dem Papier ziemlich ähnlich aus, von den Leistungen her.

Ich sage aufjedenfall nochmal Bescheid, wenn das ganze System fertig ist.

Vielen Dank aufjedenfall an alle for die ganzen Tipps und Denkanstöße. Und ich kann auch nur bestätigen, es geht nichts über das Probehören Zuhause. Selbst bei einem Freund, der ein ähnliches Wohnzimmer wie ich hat, hören sich die Lautsprecher nochmal komplett anders an.
xy245
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Apr 2020, 11:28
.....und ? Entschieden ? Welche hast Du wirklich "Probegehört" ?
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 16. Apr 2020, 00:08
Hey also es wurden noch ein paar Dinge verändert um auch die Frau im Haus zu besänftigen,

Die Front besteht aus 2x Dali Zensor 1 und 1x Dali Zensor Vokal.
Der Subwoofer ist ein Canton Sub 300
Und als Rears habe ich 2x Dali Fazon Mikro —> ja man hört einen Unterschied zu den Zensor 1, aufgrund der komplett unterschiedlichen Größe und Bauweise, wäre es auch unüblich, wenn man keine Unterschiede hören würde. Für mich fallen die Unterschiede aber so gering aus, dass ich sie beim Filmschauen garnicht bemerke. Musik höre ich sowieso nur in Stereo und da leisten die Zensor 1 wirklich sehr sehr gute Arbeit.

Hab jetzt wirklich viel zur Probe gehört, und bin letztendlich immer bei den Zensor 1 geblieben. Diese präsenten Höhen gefallen mir persönlich einfach außerordentlich gut.
Progehört habe ich:
Oberon 1, Spektor 2, Zensor 1, Canton GLE 420, Dali Fazon Mikro, Argon Alto 5 Mk2 und Argon Alto 5 on Wall.
Subwoofer hab ich jetzt nur den Canton Sub 300 bestellt und der gefällt mir einfach schon so gut, dass ich ihn einfach behalte
Muss jetzt nurnoch alles zu Ende aufstellen und ausrichten und dann stelle ich ein paar Fotos ein.

Liebe Grüße und nocheinmal vielen Lieben Dank für alle Tipps und Hilfestellungen.
DogTor
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 05. Mai 2020, 15:35
So endlich ist alles soweit fertig.
Ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Hatte vorher bei Freunden immer wieder diverse Soundbars angehört, die preislich deutlich über dem lagen, was ich jetzt ausgegeben habe. Der Klangunterschied ist wirklich immens.

Für die Rear speaker muss ich mir noch etwas überlegen, vielleicht baue ich noch kleine Ständer dafür und stelle sie noch etwas weiter auseinander um den 110 grad Winkel zur Haupthörposition hinzukriegen.

Vielen Dank an alle für die ganzen Tipps und die super Hilfestellung.
Den Canton Sub 300 kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen. Der ist wirklich super für den Preis!
Erstes 5.1 Wohnzimmer frontansichtErstes 5.1 Wohnzimmer RückansichtErstes 5.1 Wohnzimmer Rückansicht 2

Liebe Grüße!
Flatline303
Stammgast
#25 erstellt: 05. Mai 2020, 17:23
Gratuliere zu deinem neuen Setup und viel Spaß damit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erstes Heimkino-Setup | direktes Upgrade? Brauche Hilfe!
xiCorda am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  62 Beiträge
Erstes 5.1 System
OriginalA3 am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  6 Beiträge
Mein erstes 5.1 system
Spleene am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  13 Beiträge
5.1. Boxen Setup gesucht
T.e.RR.a.P.i am 09.07.2020  –  Letzte Antwort am 10.07.2020  –  16 Beiträge
Kaufberatung Wohnzimmer-Heimkino neues Setup
acid000 am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  11 Beiträge
Erstes 5.1 Heimkino-System gesucht!
django_88 am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  8 Beiträge
Erstes 5.1-System
kurishnikow am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  2 Beiträge
Neues/erstes 5.1 Heimkino
StefanIBK am 26.12.2018  –  Letzte Antwort am 26.12.2018  –  3 Beiträge
"Cooles"/Bedienerfreundliches Wohnzimmer Setup
sanchezz am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  2 Beiträge
Erstes 5.1 Surroudsystem
Daniv6 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.493 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedLöwenkönig
  • Gesamtzahl an Themen1.482.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.197.268

Hersteller in diesem Thread Widget schließen