AVR Upgrade - Yamaha V4A vs. Denon X1600H

+A -A
Autor
Beitrag
Walzing
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jan 2021, 12:37
Hallo zusammen,

ich habe im Wohnzimmer ein System, mit dem ich zufrieden bin auch wenn es natürlich immer besser geht.

Mein Wohnzimmer System besteht aus:
Frontspeaker: Omnes Audio Spirit 5
Center: Omnes Audio Spirit 5.1
Subwoofer: Subwoofer AWM 12 (Mivoc)
Rear (oder eigentlich eher seitlich): mini Wall (bpa)
AVR: Yamaha RX-V471
Konsole: XBOX One X (direkt am TV, sound über ARC and AVR)
TV: LG 65UG8709

Unser Junior ist ausgezogen und ein Zimmer musste eine neuen Verwendung zugeführt werden. Es wurde ein Sportzimmer.
Darin steht jetzt auch noch ein Philips 58PUS8545 und meine alte XBOX One.
Der Sound ist natürlich nicht zu gebrauchen.
Ich habe temporär Cyburgs Needle als Front (Stereo Speaker) und einen alten Denon AVR 1312. Der hat aber kein CEC und kein ARC und das nervt
Neue Lautsprecher liegen hier schon (Omnes Audio Empor 2016).

Jetzt würde ich gerne den AVR im Wohnzimmer upgraden und den alten Yamaha (mit ARC und CEC) in das Sportzimmer stellen.
Da ich die Konsole nicht durch den AVR schleife, gehe ich davon aus, dass der HDMI 2.1 Bug nicht relevant ist für mein Setup.
Soweit ich gesehen habe, war der Denon X1600H super bewertet und bietet 7.1. Aber echte Rearspeaker würde nicht mehr in das Wohnzimmer passen. Zusätzliche Speaker unter der Decke wären aber möglich.

Jetzt habe ich gesehen, dass der Yamaha RX-V4A bei Mediamarkt bei mir um die Ecke für 450€auf Lager liegt.
Ich habe ein paar Threads hier verfolgt und gesehen, dass hauptsächlich das YAPO zur Einmessung bei Yamaha bemängelt wird. Das war aber beim RX V471 auch schon schlecht und ich konnte damit gut leben.

Gibt es sonst noch unterschiede?

Danke und Gruß
Walzing
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2021, 13:40

Walzing (Beitrag #1) schrieb:
...dass hauptsächlich das YAPO zur Einmessung bei Yamaha bemängelt wird. Das war aber beim RX V471 auch schon schlecht und ich konnte damit gut leben. ...

Nun stell Dir mal vor, Du misst neu ein und es klingt besser als vorher? 'Damit leben' ist immer schwierig einzustufen, aber nur weil Du vielleicht (heißt es ja nicht zwangsweise) mit der schlechteren Einmessung und dessen mäßigen Ergebnissen zufrieden warst, heißt das doch auch nicht, dass Du an jeglicher Verbesserung gar kein Interesse hast, oder? Gerade bei einer Neuanschaffung ist man ja meistens auf eine Verbesserung aus.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich würde den Denon vorziehen, weil das einfache YPAO der kleinsten Einstiegsgeräte wirklich zu Recht nicht gerade den besten Ruf hat. Ja, es mag auch 'funktionieren', aber selbst das kleine XT in dem Denon ist deutlich besser, das kann sich (muss aber natürlich nicht) hörbar auswirken.

So ganz exakt vorhersagen kann Dir das niemand.
Walzing
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jan 2021, 14:39
Ehrlich gesagt, habe ich die YAPO Einmessung bei meinem Yamaha verworfen und mich selber dran gesetzt.

Gibt es sonst noch unterschiede, die vielleicht eine Rolle spielen? Vielleicht die zwei zusätzlichen Kanäle?

cu
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2021, 14:57
Man kann sich da nicht einfach ersatzweise 'selber dran setzen', weil man manuell wirklich nur einen sehr kleinen Anteil dessen optimieren kann, was ein vernünftiges Einmess-System schafft.

Beim besseren Audyssey oder auch den größeren YPAO-R.S.C. kann das Einmess-System schlechte akustische Einflüsse und Reflexionen des Raumes dämpfen oder neutralisieren. Da macht das Einstellen von Entfernung (Laufzeit), Pegel und Frequenzgang nur vielleicht 5% des ganzen Ergebnisses aus.

Ansonsten kannst Du da natürlich rein nach den technischen Daten gehen, wie viele Eingänge oder was für Features haben, lässt sich ja leicht vergleichen. Da gibt es sonst wirklich keine versteckten Unterschiede zwischen den beiden Geräten. Der Denon ist ein Siebenender, der Yammi hat nur 5 Kanäle. Das ist vielleicht erst mal nicht wichtig für Dich, aber vielleicht willst Du ja irgendwann doch mal Höhenlautsprecher nachrüsten, oder eine Zone2 (Bad, Balkon, etc.) mit beschallen. Ansonsten hast Du damit auch nur ein etwas großzügigeres Netzteil mit etwas mehr Reserven für Deine 5 Kanäle.

Nur um das nochmal klarzustellen, ich habe selber Yamaha (den 3080) ich würde in der Klasse aber den Denon trotzdem dem kleinen Yammi mit dem beschnittenen Einmess-System vorziehen, denn eben gerade die Ergebnisse einer vernünftigen Einmessung sind wirklich das, was hörbar ist, damit sind Deine beiden Geräte eben doch nicht wirklich in einer Klasse.
Yamm
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jan 2021, 15:30

Gibt es sonst noch unterschiede, die vielleicht eine Rolle spielen?



...ja die Optik. OK man will Musik hören aber ein wenig gefallen muss es mir auch. Der Yamaha gefällt mir persönlich überhaupt nicht aber ist Geschmacksache.
pegasusmc
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2021, 16:11

Walzing (Beitrag #1) schrieb:

TV: LG 65UG8709
Da ich die Konsole nicht durch den AVR schleife, gehe ich davon aus, dass der HDMI 2.1 Bug nicht relevant ist für mein Setup.
Walzing

Dein TV ist so alt das die Futures der Konsole garnicht zur Geltung kommen.
Walzing
Stammgast
#7 erstellt: 07. Apr 2021, 16:41
Zwischenzeitlich habe ich einen Denon X4700H gekauft, der heute wieder zurück geht.
Leider habe ich ständig Tonaussetzer und anscheinend ist das Problem bei Denon (besonders mit LG) bekannt und vielleicht gibt es diesen Monat ein Firmwareupgrade. Da wollte ich aber nicht drauf warten.

Die Einmessung von Denon fand ich jetzt so berauschend. Das Ergebnis hat mich nicht überzeugt.

Ich überlege jetzt dem V6A (TSR700) eine Chance zu geben.

cu
derdater79
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2021, 22:59
Vielleicht war es nur das Hdmikabel
Gruß D
Walzing
Stammgast
#9 erstellt: 08. Apr 2021, 07:35
Nope: http://www.hifi-foru...m_id=269&thread=9761

Denon sagte auch, das Problem ist bekannt und es wird daran gearbeitet. Aber es kann auch sein, dass ein Update von LG kommt.
Das war mir dann alles zu unsicher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-X1600H - 2 Varianten
tmg82 am 11.12.2020  –  Letzte Antwort am 05.04.2021  –  13 Beiträge
Alternative zu Denon AVR-X1600H
Towelie97 am 24.03.2021  –  Letzte Antwort am 25.03.2021  –  3 Beiträge
Denon AVR-S650H 5.2 oder Yamaha rx v4a
Billybob80 am 22.02.2021  –  Letzte Antwort am 22.02.2021  –  2 Beiträge
Denon AVR-33/4310 vs. Yamaha RV3900
Sunzi am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  3 Beiträge
Denon AVR 3802 - Upgrade?
Sonic am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  11 Beiträge
AVR Upgrade (Denon 6x00?)
Quintus14 am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  16 Beiträge
AVR Yamaha 479 vs Denon?
Vinks am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  10 Beiträge
Beratung AVR Denon vs Yamaha
prophet82 am 07.11.2019  –  Letzte Antwort am 17.01.2020  –  6 Beiträge
Upgrade Denon AVR-1610 sinnvoll?
kazzig am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  5 Beiträge
AVR Upgrade?
beckstage am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSchalller
  • Gesamtzahl an Themen1.499.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.521.873

Hersteller in diesem Thread Widget schließen