Erfahrungen mit Wireless 5.1 Surround (WiSA konforme Systeme)

+A -A
Autor
Beitrag
Lionceau
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jul 2016, 12:43
Hallo zusammen,

vorweg möchte ich mich als ziemlicher Amateur im Heimkinobereich outen, weshalb ich mich schon einmal entschuldige, falls ich bei meiner Recherche die augenscheinlich einschlägigen Beiträge/Lösungen hier im Forum übersehen haben sollte.

Mein Ausgangsproblem scheint ein relativ weit verbreitetes zu sein: Ich suche nach einer brauchbaren Lösung für einen drahtlosen 5.1 Surround Sound. Drahtlos bedeutet in diesem Sinne "ohne die Verlegung zusätzlicher Audiokabel".

Im Gegensatz zu den angebotenen Lösungen mit drahtlosen Subwoofer/Rücklautsprechern (bspw. Teufel Cubycon) möchte ich aber aufgrund meines Setups bzw. der räumlichen Gegebenheiten gerade die Frontlautsprecher drahtlos ansprechen - idealerweise sogar alle Lautsprecher. Nun scheint es da auch schon die ein oder andere Überbrückungstechnik zu geben (bspw. Syncronice), die mich ad hoc aber nicht begeistert/überzeugt hat.

Vor kurzem bin ich im Rahmen meiner Suche auf die WiSA-Association gestoßen, die offenbar an einem Standard für die von mir gesuchte kabellose Variante arbeitet.

Nach einigen Querverweisen habe ich dann das System von Axiim für mich entdeckt (vgl. dazu den Beitrag im avs-Forum), welches mich insbesondere auch wegen der CEC-Funktionalität (u.a. Steuerung der Komponenten via Smartphone) angesprochen hat. Leider scheint das System den deutschen Markt noch nicht erreicht zu haben.

Nach langer Einleitung nun meine Fragen:

1. Hat jemand Erfahrungen mit WiSA-konformen Systemen/Lautsprechern gesammelt und könnte etwas zur Brauchbarkeit/Qualität/Störanfälligkeit der Tonübertragung bzw. zum jeweiligen System im Allgemeinen sagen?

2. Hat vielleicht einer der Foristen das Axiim-System schonmal in Aktion erlebt und kann etwas dazu und insbesondere zum CEC-Aspekt sagen?

3. Keine Frage, aber allgemeine Überlegungen zum Thema sind natürlich auch willkommen.

Danke im Voraus!
Lionceau
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Nov 2016, 11:34
Update: Bin ins kalte Wasser gesprungen und habe mir das System von Axiim importiert.

Um es kurz zu machen: Das Konzept "verzögerungsfreier drahtloser Surround Sound" geht auf - auch in einer Umgebung mit zahlreichen benachbarten WLANs. Auch der Klang hat jedenfalls meine "ungeübten" Ohren überzeugt.

Steuerung und Einrichtung sind intuitiv und mittlerweile kann ich fast mein gesamtes Heimkino mittels der Axiim-App vom iPhone/iPad aus steuern (es gibt wohl auch eine Version für Android).

Falls hier Interesse bestehen sollte, kann ich auch etwas ausführlicher berichten.


[Beitrag von Lionceau am 14. Nov 2016, 11:36 bearbeitet]
mssm
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jun 2018, 12:44
Habe mich auch eben mit dem neuen WiSA beschäftigt, das gar nicht so neu zu sein scheint...
Das WiSA Signal scheint aber recht gute Auflösung zu haben mit 24bit/96kHz, und auch sehr zeitgenau zu sein.

Braucht man zur Ansteuerung eines WiSA Speakers immer einen WiSA Sender? Oder können die Lautsprecher auch andere wireless Verbindungen wie Bluetooth?

Ich habe 2 Heimkinos, ein großes komplett für 7.1 verkabelt, und ein kleines, wo ich wegen schlechter Kabelmöglichkeiten auf Surround verzichte und nur 3 Frontkanäle fahre. Ist es möglich, nur einen Teil der Lautsprecher eines solchen Setups per WiSA anzubinden? Angenommen ich möchte meine alte 7.1 7.1 Vorstufe behalten und nur die surround Kanäle über Funk übertragen, gibt es dafür WiSA Module? Ungünstig wäre halt die erneute ADA-Wandlung. Die Laufzeitunterschiede kann man ja sowieso in der alten Vorstufe korrigieren, wenn der Wertebereich ausreicht.
Lionceau
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jun 2018, 13:46

mssm (Beitrag #3) schrieb:
Habe mich auch eben mit dem neuen WiSA beschäftigt, das gar nicht so neu zu sein scheint...
Das WiSA Signal scheint aber recht gute Auflösung zu haben mit 24bit/96kHz, und auch sehr zeitgenau zu sein.

Stimmt, es gab und gibt immer wieder mal Ansätze für "drahtlose" bzw. lautsprecherkabellose Lösungen. Für das Gros Deiner Fragen bin ich technisch zu wenig versiert, aber ich kann die Zeitgenauigkeit beim WiSA-Standard (in einer Umgebung mit +/- 20 WLANs) soweit bestätigen.

Im Internet findet man allerdings immer wieder Berichte über gelegentliche Aussetzer, was aber offenbar an der Programmierung des Senders zu liegen scheint und mir beim Q (mittlerweile in der UHD-Version) so noch nicht aufgefallen ist.


mssm (Beitrag #3) schrieb:
Braucht man zur Ansteuerung eines WiSA Speakers immer einen WiSA Sender? Oder können die Lautsprecher auch andere wireless Verbindungen wie Bluetooth?

Nach meiner Kenntnis sind WiSA-Lautsprecher nicht auf hybride bzw. alternative Ansteuerung ausgelegt (so zumindest bei den mir bekannten Lösungen von Axiim, Enclave und Klipsch).

Die Sender als solches können im Regelfall ein Bluetooth-Signal empfangen und weiterleiten. Inwieweit darüber so Sachen wie A2DP o.ä. im Sinne einer Surround-Lösung umgesetzt werden können, vermag ich nicht zu beurteilen.


mssm (Beitrag #3) schrieb:
Ich habe 2 Heimkinos, ein großes komplett für 7.1 verkabelt, und ein kleines, wo ich wegen schlechter Kabelmöglichkeiten auf Surround verzichte und nur 3 Frontkanäle fahre. Ist es möglich, nur einen Teil der Lautsprecher eines solchen Setups per WiSA anzubinden? Angenommen ich möchte meine alte 7.1 7.1 Vorstufe behalten und nur die surround Kanäle über Funk übertragen, gibt es dafür WiSA Module? Ungünstig wäre halt die erneute ADA-Wandlung. Die Laufzeitunterschiede kann man ja sowieso in der alten Vorstufe korrigieren, wenn der Wertebereich ausreicht.

Meines Erachtens gibt es diverse Lösungen abseits von WiSA für die drahtlose Übertragung von Surround-Kanälen (iirc u.a. von Teufel und LG).

Beim Control Center von Klipsch gibt es zumindest auch digitale und analoge Eingänge (allerdings ist das auch das Modell, bei dem ich von Verbindungsaussetzern gelesen habe), womit man ggf. nur einen Teil der Lautsprecher über WiSA anbinden könnte (beim Axiim Q geht das afaik nicht).

Könnte auch sein, dass B&O hier Möglichkeiten bietet, mit denen ich mich im Detail bis dato nicht auseinander gesetzt habe. Denkbar wäre auch, dass der Link von Axxim für Deine Zwecke geeignet ist, wenn er dann auf den Markt kommt.

Reine WiSA-Module sind mir ansonsten nicht bekannt (hier ggf. mal bei B&O schauen).

Weitere Infos zum Axiim Q sowie zu WiSA finden sich u.a. hier.


[Beitrag von Lionceau am 19. Jun 2018, 14:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wireless Systeme
Phil1983 am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  4 Beiträge
Gute Wireless-Surround-Systeme gesucht
Pyrokar am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  6 Beiträge
wireless Surround
kay1212 am 15.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  9 Beiträge
Komplettanlage mit Wireless Surround ?
hifi-linsi am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  6 Beiträge
Wireless Rear und Wireless LAN
rowyss am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  4 Beiträge
Wireless Systeme für den Fernseher
Phil1983 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  10 Beiträge
Surround-Systeme: Kompakt vs. Normal
Muzzle am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  3 Beiträge
Wireless Lautsprecher kappen Wireless LAN
vesen am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  10 Beiträge
Röhrenreceiver für 5.1 Systeme ?
nonaim69 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  11 Beiträge
"soundbar" Surround-Systeme - Empfehlung/Erfahrung?
sam_son am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  17 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedGodvaser666
  • Gesamtzahl an Themen1.426.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.892

Hersteller in diesem Thread Widget schließen