Surround Wide, Surround Back oder lediglich 5.1

+A -A
Autor
Beitrag
2ndMorpheus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2019, 16:47
Hallo zusammen.

Aktuell habe ich aus meiner Lautsprecherserie noch zwei Lautsprecher übrig.

Betreibe derzeit ein 5.1 System. Würde aber gerne aufrüsten.

Hab hier mal ne Skizze von meinem Raum gemacht:
70E44498-1BA1-4CA7-BA35-A41E6B2F5FF4

Wie ist der Ausgangszustand:
- FL, FR, Center, RL, RR.

Nun überlege ich mir zwei Optionen.

Option 1: Front wide (Auf Bild mit 1 markiert)
an den äußersten Kanten der jeweiligen Wand stelle ich zwei Lautsprecher auf. Diese wären knapp einen dreiviertel Meter in direkter Linie von den FL bzw. FR entfernt und kommen auch nur leicht mehr (ca 20 cm mehr) in den Raum rein.

Option 2: Surround back
Die aktuellen surround Boxen RL und RR werden zu Surround back Boxen und die auf dem Bild mit Nr. 2 Markierte Option werden zu Surround Boxen.

Was haltet Ihr davon?

Oder lieber alles bei 5.1 lassen?

Danke fürs Feedback.
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 01. Mai 2019, 19:49
Versuch es mit Front High das hat bei mir das beste Ergebniss gebracht.
icebaer72
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2019, 07:23
Da würde ich Option 2 wählen.

Durch zwei LS mehr an diesen Stellen, würde die grösste Lücke geschlossen und es sollte umhüllender klingen.
Und das klassische 7.1 kannst du bei dir ja auch gut stellen.
burkm
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2019, 08:14
Anhand Deiner Zeichnung ist zu erkennen, dass die Couch eher ungünstig als Hörplatz positioniert ist, da sich in der "Mitte" des Raumes üblicherweise eine "Null" im Bassbereich befindet, also ein Minimum. Kann man sich selbst vergegenwärtigen, wenn man mal eine graphische Darstellung der Verteilung der Moden im Bassbereich im Raum mit Ihren Maxima und Minima betrachtet.
Die beiden "Knicke" an der rechten Seite, da weitgehend symmetrisch, dürfte dahingehend (vermutlich) keine so großen Auswirkungen haben...


[Beitrag von burkm am 02. Mai 2019, 08:19 bearbeitet]
Peas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Mai 2019, 08:32
Raumakustisch ist das augenscheinlich deutlich außermittig ...

Stünde der TV im Erker, entspräche das einer Sitzposition bei 38 %.

Der Bass schert sich nicht um die Drehrichtung der Aufstellung.

@TE:

Wie wäre es mit Top Middle?

Option 2 würde ich wegen der großen Abstandsdifferenz nicht wählen. Der AVR kann zwar die Laufzeit ausgleichen, nicht aber den komplett anderen Klang, welcher sich durch die unterschiedlichen Abstände ergibt.


[Beitrag von Peas am 02. Mai 2019, 08:55 bearbeitet]
2ndMorpheus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Mai 2019, 16:58

burkm (Beitrag #4) schrieb:
Anhand Deiner Zeichnung ist zu erkennen, dass die Couch eher ungünstig als Hörplatz positioniert ist, da sich in der "Mitte" des Raumes üblicherweise eine "Null" im Bassbereich befindet, also ein Minimum. Kann man sich selbst vergegenwärtigen, wenn man mal eine graphische Darstellung der Verteilung der Moden im Bassbereich im Raum mit Ihren Maxima und Minima betrachtet.
Die beiden "Knicke" an der rechten Seite, da weitgehend symmetrisch, dürfte dahingehend (vermutlich) keine so großen Auswirkungen haben...


Hallo, auch wenn es so aussieht, die Couch steht tatsächlich nicht genau in der Mitte. Der Abstand zu den vorderen Lautsprechern ist etwas größer wie zu den hinteren Lautsprechern. Also ich bin nicht genau in einem bassloch ;-). Der Bass könnte meines Erachtens etwas kräftiger sein, aber er ist schön homogen. Stelle ich ihn kräftiger, habe ich raummoden
2ndMorpheus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mai 2019, 17:06

Peas (Beitrag #5) schrieb:
Raumakustisch ist das augenscheinlich deutlich außermittig ...

Stünde der TV im Erker, entspräche das einer Sitzposition bei 38 %.

Der Bass schert sich nicht um die Drehrichtung der Aufstellung.

@TE:

Wie wäre es mit Top Middle?

Option 2 würde ich wegen der großen Abstandsdifferenz nicht wählen. Der AVR kann zwar die Laufzeit ausgleichen, nicht aber den komplett anderen Klang, welcher sich durch die unterschiedlichen Abstände ergibt.


Top Middle bzw Atmos ist defiinitiv die Ausbaustufe. Da brauche ich aber noch einen anderen receiver ;-) der kostet leider und ist Ende des Jahres angesagt. Soll nen denon werden ;-)

Wirkt sich die doppelte Entfernung in der Option 2 des SRR so heftig auf den Klang aus? Ok.

Sind dann front wide Lautsprecher besser? Oder auch das nicht?
Peas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Mai 2019, 17:23
Stell einfach mal an den angedachten Positionen irgendeinen Bluetooth-LS, Radio etc. auf, dann kannst Du es vergleichen.

Durch die unterschiedlichen Abstände verfärbt sich der Klang anders, da sich das Verhältnis von Direkt- zu Diffusschall stark ändert.

FH sehe ich hier wie Janine noch am ehesten.

Letztendlich ist es aber Geschmacksache.
2ndMorpheus
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Mai 2019, 17:39

Peas (Beitrag #8) schrieb:
Stell einfach mal an den angedachten Positionen irgendeinen Bluetooth-LS, Radio etc. auf, dann kannst Du es vergleichen.

Durch die unterschiedlichen Abstände verfärbt sich der Klang anders, da sich das Verhältnis von Direkt- zu Diffusschall stark ändert.

FH sehe ich hier wie Janine noch am ehesten.

Letztendlich ist es aber Geschmacksache.


Alles klar. Erst einmal vielen Dank.

Was ich gar nicht mehr möchte, ein total verwaschenes Tonbild. Das hatte ich die ganze Zeit über, bis ich es endlich geschafft habe, die Rear Lautsprecher aus der gleichen Serie wie die Front Lautsprecher zu installieren. Noch schlimmer, die früheren Rears hingen an der Decke. Also fuhr ein Auto oder flog eine Kugel früher von Vorne kopfhöhe in den Himmel nach hinten wegweg....

Jetzt kann ich den Ton orten, woher er kommt, auch wenn die rears nicht optimal stehen sondern ein wenig weit weg sind.

Wie wäre es mit einem rear center, also 6.2? Dieser würde aber auf gleicher Höhe wie der RL und RR stehen. Also nicht wirklich weiter hinten.

Was die front wide angeht, könnte ich die linke 3 Sitzige Couche gegen die Aktuelle 2 Sitzige Couche die zum TV schauen verwendet wird tauschen. Somit könnte ich zumindest die Front wide mehr in den Raum rein ziehen. Ca einen halben meter mehr in Richtung Haupthörposition

Wäre das ne lösung?

Front hogh hatte ich auch schon in der Planung. Das Problem hier ist nur, dass ich dann an die Frontwand Die Lautsprecher anbringen muss. Mit dem späteren wechsel auf atmos sind die dann obsolet und ich hab 4 Löcher in der Wand die ich wieder zu machen muss. Ich bin sozusagen für alle schadttaten bereit wenn die sich später auch lohnen. ;-) hoffe, ihr versteht was ich meine.


[Beitrag von 2ndMorpheus am 02. Mai 2019, 18:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround Erweiterung 7.2 -> 9.2 Front-Wide vs. Surround-Back
showtime am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  5 Beiträge
Surround oder Surround Back ?
allstar81 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2017  –  13 Beiträge
Back Surround
Buddelbaby am 29.10.2021  –  Letzte Antwort am 08.11.2021  –  9 Beiträge
Surround trotz Surround Back Position?
derpeter210 am 28.01.2022  –  Letzte Antwort am 30.01.2022  –  27 Beiträge
surround back?!
leoneisen am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  25 Beiträge
Front High oder Surround Back?
ShittiFuck am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  5 Beiträge
Surround Back (6.1) einstellen?
Brainhammer am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  4 Beiträge
Dolby Surround Atmos: Back Surround zu dominant
Mickey_Mouse am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  4 Beiträge
Front High oder Surround Back?
cryo75 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  6 Beiträge
Aufstellungsfrage surround back
chris230686 am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedcappu_01
  • Gesamtzahl an Themen1.528.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.771

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen