Ton Qualität Unterschiede

+A -A
Autor
Beitrag
siofor
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Aug 2020, 18:53
Hallo,
Ich habe einen Yamaha RXV 485 über hdmi arc an einem LG TV von 2019 hängen.
Für Filme auf blueray benutze ich momentan eine ps4 pro und bin mit dem Ton sehr zufrieden.

Wenn ich Filme oder Serien auf Amazon schaue direkt über die Smart TV App finde ich den Ton aber i wie sehr gedämpft und auch viel leiser.
Zum Teil geht auch der subwoofer in den Standby weil er sich Langweilt ;D.
Habe dann mal ein optisches Kabel vom tv zum av Verstärker gelegt aber ist genau so schlecht...

Wenn ich über die Playstation die Amazon App nutze finde ich den Ton um einiges knackiger
Weis jemand warum das so ist ?

Aber am besten ist es über dvd oder blueray

Gruß

Daniel
Highente
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2020, 20:12
Das ist vollkommen normal. Die Ausgangsspannung des TV ist geringer und der Ton deshalb generell leiser.
siofor
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Aug 2020, 20:48
Aber wenn der Ton optisch abgegriffen wird sollte es doch gleich sein
Warum ist dann dort auch ein unterschied zu hören ?
dan_oldb
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2020, 21:14

Highente (Beitrag #2) schrieb:
Das ist vollkommen normal. Die Ausgangsspannung des TV ist geringer und der Ton deshalb generell leiser.


Du meinst das der TV über HDMI eine andere Spannung übers Kabel schickt als eine Konsole per HDMI, und deswegen die Lautstärke anders ist? Ich kann das nicht wiederlegen, plausibel klingt das bei einem digitalen Signal für mich aber nicht.

@siofor Bei vielen AVR kannst du pro Eingang eine Lautstärkeanpassung vornehmen, ob das bei deinem so ist weiss ich aber nicht. Kannst du dir anzeigen lassen welches Audioformat dem Yamaha zugespielt wird, einmal von der PS und einmal vom TV? ARC ist beschränkt in dem was darüber geschickt werden kann, z.B. kein DTS oder Atmos, und 5.1 generell nur komprimiert.
Highente
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2020, 21:23
Ok, es mag möglicherweise nicht die Spannung sein, trotzdem ist der vom TV ausgegebene Pegel wesentlich leiser als von anderen Geräten und das ist egal ob über HDMI oder SPDIF.
schraddeler
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2020, 06:55

Highente (Beitrag #5) schrieb:
Ok, es mag möglicherweise nicht die Spannung sein, trotzdem ist der vom TV ausgegebene Pegel wesentlich leiser als von anderen Geräten und das ist egal ob über HDMI oder SPDIF.

Also da möchte ich widersprechen.
Wenn überhaupt dann kann der Ton höchstens bei PCM-Wiedergabe beeinflußt werden, Surroundformate kann kein TV ändern.
Aber ein selbst bei PCM gibt es keinen Grund etwas am Signal zu ändern.

Ich vermute den Unterschied eher im psychologischen Bereich.

gruß schraddeler
Highente
Inventar
#7 erstellt: 07. Aug 2020, 07:02
Bei mir ist der vom TV per SPDIF zugespielte Ton wesentlich leiser als vom BD oder CD Player. Ich muss hier die Lautstärke wesentlich weiter aufdrehen um auf den gleichen Pegel zu kommen.
schraddeler
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2020, 07:10
Das kann ich mir zwar technisch nicht erklären, aber wenn es so ist ist es so, das kann ich akzeptieren.
Für den Vergleich wird aber auch immer dasselbe Material verwendet?
Wenn nicht, dann erklärt es sich dadurch das eine CD viel höher ausgesteuert und meist auch noch auf Fullscale normalisiert wird, während das normale Fernsehprogramm EBU R 128 konform gesendet wird, und das empfindet man als sehr viel leiser.

gruß schraddeler
Highente
Inventar
#9 erstellt: 07. Aug 2020, 07:53
Natürlich nicht. Einmal normaler TV Ton und sonst läuft eben Cd bzw. Blu Ray oder DVD von den Abspielern.
plattwerk
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Aug 2020, 12:08
Ich vermute, eins der Abspielgeräte ist nicht auf Passthrough eingestellt und macht einen Stereo-Downmix oder ähnliches...
anurag32
Neuling
#11 erstellt: 27. Aug 2020, 11:55
Ich hatte auch das gleiche Problem. Ich denke, das Problem liegt im Modus Ihres Fernsehgeräts. Ich weiß nicht, dass mit den Lautsprechern etwas nicht stimmt. Überprüfen Sie, ob Sie den anderen Modus wechseln möchten
anurag32
Neuling
#12 erstellt: 04. Sep 2020, 11:27
Zumindest die meisten Fernseher verfügen über [/url]Bass- und Höhenregler, die Sie einstellen können. Wenn Sie feststellen, dass Ihr TV-Dialog etwas gedämpft ist, stellen Sie den Basspegel auf einen niedrigeren Wert ein, um einen weniger dröhnenden Klang zu erzielen, und erhöhen Sie die Höhen für mehr Klarheit.


[Beitrag von anurag32 am 04. Sep 2020, 11:30 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2020, 12:03

schraddeler (Beitrag #6) schrieb:

Highente (Beitrag #5) schrieb:
Ok, es mag möglicherweise nicht die Spannung sein, trotzdem ist der vom TV ausgegebene Pegel wesentlich leiser als von anderen Geräten und das ist egal ob über HDMI oder SPDIF.

Also da möchte ich widersprechen.
Wenn überhaupt dann kann der Ton höchstens bei PCM-Wiedergabe beeinflußt werden, Surroundformate kann kein TV ändern.
Aber ein selbst bei PCM gibt es keinen Grund etwas am Signal zu ändern.

Ich vermute den Unterschied eher im psychologischen Bereich.

gruß schraddeler


Ist doch eigentlich ganz simpel, jedes Gerät verfügt über einen Ausgangspegel und der variiert von Gerät zu Gerät.
XBox ist lauter als PS4, LG ist lauter als Panasonic, Player ist lauter als Streaming App, nur als Beispiel.
Wenn einem die Unterschiede zu groß sind, kann man die im AVR Menü mit dem Eingangspegel pro Gerät anpassen.
Und die Quali der Apps unterscheiden sich auch, so wie die mindere Quali der Streaming Anbieter sowieso.


[Beitrag von sumpfhuhn am 04. Sep 2020, 12:12 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2020, 13:51

sumpfhuhn (Beitrag #13) schrieb:
Ist doch eigentlich ganz simpel, jedes Gerät verfügt über einen Ausgangspegel und der variiert von Gerät zu Gerät.
XBox ist lauter als PS4, LG ist lauter als Panasonic, Player ist lauter als Streaming App, nur als Beispiel.

Und genau das bezweifele ich.
Warum sollte irgendein Hersteller am Pegel irgendetwas verändern? Dafür gibt es doch absolut keinen Grund, es gibt im Gegenteil eigentlich nur Gründe die dagegen sprechen.
Wenn identisches Material abgespielt wird muß der Pegel auch identisch sein.

gruß schraddeler
Trype
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2020, 14:16
Das passt gerade dazu:

http://www.hifi-foru...0&postID=10058#10058

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass fast jedes Gerät einen anderen Pegel hat. Zusätzlich können die Quellen natürlich auch nocht unterschiedliche Pegel haben. Disney + ist bei generell z.B. relativ leise.
dan_oldb
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2020, 14:23
Ich finde das sehr spannend, daher habe ich vorhin mal einen Test gemacht, und ich höre keinen Unterschied, habe aber auch nichts sinnvolles zum Messen da, ausser meinen Ohren:
Als AVR kommt ein alter Onkyo HTX zum Einsatz. An dem hängen per HDMI ARC ein älterer Philipps, ein Chromecast, sowie ein Philipps BD-Player. Ich kann auf allen drei Geräten ein Youtube Video abspielen, und stelle beim Umschalten zwischen den drei Quellen keinen Lautstärkeunterschied fest.

Aber wie gesagt, mit den Ohren "messen" ist immer so eine Sache ...
schraddeler
Inventar
#17 erstellt: 04. Sep 2020, 15:47

dan_oldb (Beitrag #16) schrieb:
Ich kann auf allen drei Geräten ein Youtube Video abspielen, und stelle beim Umschalten zwischen den drei Quellen keinen Lautstärkeunterschied fest.

So erwarte ich das auch.
Wie schon erwähnt können bei Surroundformaten prinzipiell keine Veränderungen durchgeführt werden.
Bei PCM kann man eigentlich den Pegel nur verringern, erhöhen geht nicht weil ich dann ja unweigerlich ins Clipping komme.
Aber warum sollte ich den Pegel verringern? Damit erreiche ich doch nur eine Verringerung des Rauschabstands, ist also imho sinnlos.

gruß schraddeler
JokerofDarkness
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2020, 20:01

schraddeler (Beitrag #14) schrieb:
Und genau das bezweifele ich.

Kannst Du, ist aber so. Merke ich regelmäßig, wenn ich auf des Satreceiver umschalte. Sky bearbeitet bspw. sogar die Dynamik der Tonspuren.


schraddeler (Beitrag #14) schrieb:
Wenn identisches Material abgespielt wird muß der Pegel auch identisch sein.

Wäre wünschenswert, aber dem ist nicht so.
schraddeler
Inventar
#19 erstellt: 04. Sep 2020, 20:31

JokerofDarkness (Beitrag #18) schrieb:
Sky bearbeitet bspw. sogar die Dynamik der Tonspuren.

Das die Audiosignale bearbeitet werden ist völlig normal und muss auch gemacht werden um die Lautheit zu gewährleisten.
Diese Bearbeitung erfolgt aber auf Senderseite. Es würde mich wie schon geschrieben sehr wundern wenn der Sky-Receiver den Pegel dann nochmal reduzieren würde (was er ja dann auch nur mit der PCM-Spur könnte)


schraddeler (Beitrag #14) schrieb:
Wenn identisches Material abgespielt wird muß der Pegel auch identisch sein.

Wäre wünschenswert, aber dem ist nicht so.

Wenn es so ist dann ist es so, kann ich mir dann zwar nicht erklären warum die Gerätehersteller zusätzlichen Aufwand betreiben ohne irgendeinen Nutzen davon zu haben, aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

gruß schraddeler
JokerofDarkness
Inventar
#20 erstellt: 04. Sep 2020, 20:48

schraddeler (Beitrag #19) schrieb:

Das die Audiosignale bearbeitet werden ist völlig normal und muss auch gemacht werden um die Lautheit zu gewährleisten.
Diese Bearbeitung erfolgt aber auf Senderseite. Es würde mich wie schon geschrieben sehr wundern wenn der Sky-Receiver den Pegel dann nochmal reduzieren würde (was er ja dann auch nur mit der PCM-Spur könnte)

Ich nutze keinen Skyreceiver, aber egal welcher TV Ton, er ist immer leiser als andere Quellen.
AusdemOff
Inventar
#21 erstellt: 04. Sep 2020, 21:06

siofor (Beitrag #1) schrieb:
Hallo,
Ich habe einen Yamaha RXV 485 über hdmi arc an einem LG TV von 2019 hängen.
(...)
Wenn ich Filme oder Serien auf Amazon schaue direkt über die Smart TV App finde ich den Ton aber irgendwie sehr gedämpft und auch viel leiser. Zum Teil geht auch der subwoofer in den Standby weil er sich Langweilt ;D.
Habe dann mal ein optisches Kabel vom tv zum av Verstärker gelegt aber ist genau so schlecht...

Wenn ich über die Playstation die Amazon App nutze finde ich den Ton um einiges knackiger
Weis jemand warum das so ist ?

Aber am besten ist es über dvd oder blueray

Üblicherweise sollte man die Eingangspegel aller Quellen am RX-V485 korrigieren.
Wie das funktioniert steht in der Anleitung auf Seite 85:


Korrigieren von Lautstärkeunterschiede zwischen Eingangsquellen
Wenn es beim Umschalten zwischen Eingangsquellen zu störenden Lautstärkeunterschieden kommt, verwenden Sie diese Funktion, um sie zu korrigieren.
Optionen-Menü „Anpass. Lautst.“ > „Eingangsanpassung“ Einstellbereich -6,0 dB bis +6,0 dB (in Schritten von 0,5 dB)


Dieses sollte man für jeden Eingang mit identischem Material durchführen.

Hintergrund: Jede Quelle wird für sich gesehen ausgesteuert. Es gibt hierfür zwar Empfehlungen der Tonmeister, EBU, etc.
aber daran hält sich nicht jeder. Dann kommen die unterschiedlichen Verteilwege hinzu. Oft ist es auch gewollt das sich
ein Stream schlechter anhört als eine CD, DVD oder Blu-ray. Schließlich kann man mit letzteren mehr Geld verdienen.

Klassisches Beispiel, wie auch genannt: die Amazon App. Gleiche App über unterschiedliche Geräte heist nicht, das man
das gleiche hört oder sieht. Je nach Verfügbarkeit des Streams, Netzauslastung oder sogar gerätespezifischer Limitationen,
bekommen unterschiedliche Geräte unterschiedliche Streams. Diese unterscheiden sich dann im wesentlichen in der
Kompressionsrate oder sogar im verwendeten Codec. Dazu sollte man wissen, das, bevor ein Stream über das Netz
geschickt wird Sender und Empfänger aushandeln was momentan geht und der Empfänger auch verstehen kann.
Rabia_sorda
Inventar
#22 erstellt: 04. Sep 2020, 21:16
Vllt sollte man sich mal die Ausgangsspannung (Veff) der jeweiligen Geräte anschauen (technische Daten). Diese können durchaus sehr unterschiedlich ausfallen.
Auch ist dies BJ-bedingt zu genießen, denn es wurden öfter diese Ausgangsspannungen geändert.
Am ehesten ist dies bei Kfz-Hifi zu vernehmen. Anfangs waren da gerade mal bis zu 0,6 Veff Standart. Mittlerweile sind wir bei über 4 Veff ...
Aber auch im Home-Hifi wurden die 0,6 Veff angestrebt. Seit dem aber die Cd-Player auf dem Markt erschienen sind, sind auch diese Spannungen weiter erhöht worden.
Je nach Hersteller gibt es auch unterschiedliche Ausgangsspannungen.

Bezugspegel (Tontechnik)
AusdemOff
Inventar
#23 erstellt: 05. Sep 2020, 16:29
Es ist aber schon aufgefallen, das wir über Digitalverbindungen reden?
BassTrap
Inventar
#24 erstellt: 05. Sep 2020, 22:55
Gibt es im digitalen Audiostream nicht ein Feld, das einen Offset für die Lautstärke enthält? Das kann ein Gerät ja nach Belieben ändern.
schraddeler
Inventar
#25 erstellt: 06. Sep 2020, 09:48

BassTrap (Beitrag #24) schrieb:
Gibt es im digitalen Audiostream nicht ein Feld, das einen Offset für die Lautstärke enthält?

Nein, ein solches Feld gibt es nicht.

gruß schraddeler
Highente
Inventar
#26 erstellt: 06. Sep 2020, 09:55

Highente (Beitrag #7) schrieb:
Bei mir ist der vom TV per SPDIF zugespielte Ton wesentlich leiser als vom BD oder CD Player. Ich muss hier die Lautstärke wesentlich weiter aufdrehen um auf den gleichen Pegel zu kommen.

Trotz eurer ganzen Erklärungsversuche bleibt das als Tatsache bestehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ton über ARC nicht da?
Vectarier am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  23 Beiträge
Optisches Kabel bei TV ohne ARC?
Dfxtreme1985 am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  4 Beiträge
Kein Ton über TV
Jocci am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  3 Beiträge
Dolby Digital: Ton; DD+ kein Ton
Schuttenhuber am 02.06.2018  –  Letzte Antwort am 02.06.2018  –  4 Beiträge
Tv Ton über Heimkinosystem
nami2k am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  6 Beiträge
smart tv ton ausgabe über verstärker erfolgt nur in stereo
mnimart am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  4 Beiträge
TV-Ton über AV-Receiver
Blue am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  7 Beiträge
TV Ton unterschiedlich laut
ph1l1pp am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  3 Beiträge
Ton von SAT-Box direkt auf TV oder über Reciver
argon66 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  5 Beiträge
[gelöst]AV Receiver an LG TV Unterbrechungen
Rick90 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.706 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKiess
  • Gesamtzahl an Themen1.532.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.154.272

Hersteller in diesem Thread Widget schließen