4.1 Surround

+A -A
Autor
Beitrag
Eladiel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2009, 21:53
Ich hab mal eine generelle Frage:

Ich besitze einen Onkyo TX-SR 307, 2 alte Canton Fonum DC 301 und einen selbstgebauten Subwoofer (Mivoc AW 3000).

Jetzt will ich mir 2 neue Canton GLE 403 kaufen.

Nun meine Frage:

Wenn ich die Canton GLE 403 als Rear-LS und die Fonum 301 als Front-LS benutze (wobei die Front dann über den Sub läuft, also somit vom Bass befreit ist) würde sich das dann nach was anhören?
Und würde ich damit Surround nahe kommen?

Falls diese Kombo nicht klappt wäre auch ein 2tes Paar 301er im Rennen^^
Vllt eigenen die sich ja dann besser für 4.1

LG


[Beitrag von Eladiel am 11. Nov 2009, 22:05 bearbeitet]
4-Kanal
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2009, 23:23
Natürlich ist 4-Kanal auch Surround seit Quadro-Zeiten. Heutiges 5.1 ist im Prinzip auch nichts anderes (auch wenn manche meinen, sie hätten damit das Surround-Rad neu erfunden), nur das man den Phantom-Center eben separat ausgibt - wie im richtigen Kino - für den nur dort möglichen Platz in der ersten Reihe ganz links oder rechts. Der .1 Subwoofer ist ja auch nur abhängig davon, wieviel Baß eine Box im "Normalbetrieb" bringt oder bringen kann. Bei kleineren Boxen oder Satelliten ist er natürlich zu empfehlen. Die 4 Boxen sollten allerdings möglichst identisch klingen - zumindest, wenn man auch Surround-Musik hört.
Eladiel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2009, 00:11
Also denkst du das 4x Canton Fonum 301 + Bass (Mivoc AW 3000) eigentl ganz gut miteinander klarkommen müssten?

Jetzt mal die andere Frage: Sollte ich dann 2 Boxen über das Aktivmodul vom Sub laufen lassen um sie vom Bass zu befreien?
Wenn ja, welche? Rear oder Front?
Oder sollte man alle 4 Cantons einfach normal an den Verstärker hängen und den Bass einfach nebenher laufen lassen ohne Verbindung zu irgendwelchen Boxen.


Eine Letzte Frage: Ich geh ja vom Sub aus über die High Level Out zu den Lautsprecheranschlüssen vom Verstärker. Wenn ich jetzt alle 4 Boxen über den Verstärker laufen lasse und auch das Eingangssignal (z.B. iPod) am Verstärker angeschlossen ist, bekommt der Sub dann überhaupt ein Signal um etwas auszugeben?
Wenn nein, wie bekomm ich dann 4 boxen + Bass zum laufen? Am Aktivmodul sind eben nur Ausgänge (High Level Out) für 2 Boxen

LG
Passat
Moderator
#4 erstellt: 12. Nov 2009, 11:48

4-Kanal schrieb:
Der .1 Subwoofer ist ja auch nur abhängig davon, wieviel Baß eine Box im "Normalbetrieb" bringt oder bringen kann.


Da irrst du.
Der .1 ist ein separater Kanal, dessen Signal völlig unabhängig von den übrigen 5 Kanälen ist.
Der Subwoofer ist deshalb selbst bei Standboxen, die bis in den extremen Tiefbaß spielen können, nötig.


Eladiel schrieb:
Jetzt mal die andere Frage: Sollte ich dann 2 Boxen über das Aktivmodul vom Sub laufen lassen um sie vom Bass zu befreien?
Wenn ja, welche? Rear oder Front?
Oder sollte man alle 4 Cantons einfach normal an den Verstärker hängen und den Bass einfach nebenher laufen lassen ohne Verbindung zu irgendwelchen Boxen.


Eine Letzte Frage: Ich geh ja vom Sub aus über die High Level Out zu den Lautsprecheranschlüssen vom Verstärker. Wenn ich jetzt alle 4 Boxen über den Verstärker laufen lasse und auch das Eingangssignal (z.B. iPod) am Verstärker angeschlossen ist, bekommt der Sub dann überhaupt ein Signal um etwas auszugeben?
Wenn nein, wie bekomm ich dann 4 boxen + Bass zum laufen? Am Aktivmodul sind eben nur Ausgänge (High Level Out) für 2 Boxen

LG


Das ist doch ein Aktivsub.
Der wird per Cinch an den Subwoofer-Out des Receivers angeschlossen, die übrigen Lautsprecher direkt an die Lautsprecherausgänge des Receivers.

Die High-Level-Anschlüsse hat der Sub nur für den Fall, das man der Receiver/Verstärker keinen Subwoofer-Ausgang hat. Dann muß man den Subwoofer an die Lautsprecherklemmen des Receivers/Verstärkers anschließen.

Über die High-Level-Anschlüsse findet keine Filterung statt, die werden einfach durchgeschleift.

Grüsse
Roman
Eladiel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Nov 2009, 19:10
Hier mal ein bild vom Modul:



Über welchen Anschluss kommt der Sub dann an den Verstärker?
Über LFE??

LG


[Beitrag von Eladiel am 12. Nov 2009, 19:12 bearbeitet]
Passat
Moderator
#6 erstellt: 12. Nov 2009, 20:00
Wenn du die Trennfrequenz am Receiver einstellen kannst, dann an LFE, sonst an Line.
Der Anschluß LFE umgeht den Frequenzregler am Sub.

Grüsse
Roman
Eladiel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Nov 2009, 20:02
Hmm denkst du der Onkyo ist dazu in der Lage? sicher oder?
Eladiel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Nov 2009, 20:17
Also nochmal zusammengefasst: 4x Canton Fonum 301 DC (in jeder Ecke vom Raum, Eine), 1x Onkyo TX-SR 307 und 1x Selbstbau-Subwoofer Mivoc AW 3000 (angeschlossen per LFE).

Hört sich doch eigentl ganz gut an oder?

LG
Passat
Moderator
#9 erstellt: 12. Nov 2009, 20:37
Ja, das geht so.
Der Onkyo hat eine Einstellmöglichkeit für die Trennfrequenz, also den Subwoofer über LFE anschließen.

Und 4 gleiche Lautsprecher sind der Idealfall für Surround. Da ändert sich der Klang nicht, wenn er von vorne nach hinten wandert etc.

Grüsse
Roman
Eladiel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2009, 22:11
Nützt der eigentl Bassregler am Modul dann überhaupt noch was?
Oder wird Bass dann auch nur über den Verstärker geregelt?
Wäre vllt ganz gut die Canton ein bissel vom Bass zu erlösen und diesen vom Mivoc her zu erzeugen.


LG
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2009, 02:04

Passat schrieb:
Der Anschluß LFE umgeht den Frequenzregler am Sub.

keine Ahnung wie das bei anderen Modulen ist, aber bei meinem AudioPhysic Sub ist der Frequenzregler (High-Cut) auch am Cinch (LFE) Eingang aktiv!

Meiner Meinung sollte es heißen:
wenn der Sub am LFE angeschlossen ist, dann den High-Cut am Sub voll aufdrehen (deaktivieren) und den AVR die Trennung vornehmen lassen!
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2009, 02:12

Eladiel schrieb:
Nützt der eigentl Bassregler am Modul dann überhaupt noch was?
Oder wird Bass dann auch nur über den Verstärker geregelt?

siehe anderen Post, das war extrem unglücklich formuliert!
Also Frequenzregler am Sub voll aufdrehen und den AVR regeln lassen!


Eladiel schrieb:
Wäre vllt ganz gut die Canton ein bissel vom Bass zu erlösen und diesen vom Mivoc her zu erzeugen.

du wirst im AVR sicherlich einstellen können, dass der Bassanteil für die "kleinen" LS auf die anderen ("großen", bzw. den Sub) umgelenkt wird! Das hat dann nix damit zu tun, wie der Sub angedrahtet ist!
Passat
Moderator
#13 erstellt: 13. Nov 2009, 02:25

Mickey_Mouse schrieb:

Passat schrieb:
Der Anschluß LFE umgeht den Frequenzregler am Sub.

keine Ahnung wie das bei anderen Modulen ist, aber bei meinem AudioPhysic Sub ist der Frequenzregler (High-Cut) auch am Cinch (LFE) Eingang aktiv!


Dieser Sub hat aber 2 Cincheingänge: Line und LFE.
Bei Line gehts über den Frequenzregler, bei LFE dagegen nicht.

Grüsse
Roman
lubi777
Stammgast
#14 erstellt: 23. Apr 2010, 23:26
Möchte keinen neuen thread aufmachen und die Überschrifft passt zu meiner Frage.

ich habe eine 5.1 Anlage nur wollte ich fragen wie es funktioniert wenn ich denn Center abklemmen würde und am Receiver halt bei Center auf NO stellen würde. Wenn ich dann einen 5.1 Film starte, wir die Tonspur vom Center eifach auf die front LS übertragen oder geht sie verloren.

danke
Passat
Moderator
#15 erstellt: 24. Apr 2010, 00:00
Wenn du den Center im Setup deaktivierts, gibts einen sog. Phantomcenter, d.h. das Signal des Centers wird zu gleichen Teilen auf den rechten und linken Frontlautsprecher gemischt.

Grüsse
Roman
lubi777
Stammgast
#16 erstellt: 24. Apr 2010, 01:13
ok, danke für die Antwort.
Wie ist die Qualität, ist es dann schlechter? wenn ich z.B. gute Stand LS habe und einen kleinen Brüllwürfel Center, ist es dann nicht besser lieber ein 4.1 zu betreiben als 5.1 mit einem miesen Center?
Peter_H
Inventar
#17 erstellt: 24. Apr 2010, 01:48
Das ist korrekt. Allerdings wird der Center von vielen als wichtigster Lautsprecher bei Mehrkanal angesehen, da dieser meist auf die klare Wiedergabe der Sprachanteile hin konzipiert ist. Allerdings übergangsweise läßt es sic hschon ohne auskommen, allerdings solltest Du dann immer relativ Mittig vor den LS sitzen - der Center ist nämlich auch ein Hilfsmittel um den Hörplatz etwas "breiter" zu gestalten und etwas aus dem Stereodreieck ausbrechen zu können.
hifi-privat
Inventar
#18 erstellt: 24. Apr 2010, 12:45
Hi!

Die letzte Aussage von Peter_H ist aus meiner Sicht die entscheidende.

Sitzt Du immer schön in der Mitte und Dein Raum /Lautsprecher erlauben eine sehr gute Mittenortung, dann wirst Du einen Center nicht vermissen. Wenn er minderer Qualität war/ist, dann sogar im eher im Gegenteil.
lubi777
Stammgast
#19 erstellt: 24. Apr 2010, 21:35
Ok, da ich ja seit kurzem einen passenden center zu meinen quantum 507 habe ist dass kein Thema mehr für mich. Nur hat mich das brennend iteressiert da im Computerbase Forum einer meinte der Center ist total überflüssig.

@hifi-privat Hi, anhand deines Avatars nehme ich an dass du auch im Computerbase forum eine eine wichtige Stütze bist
4-Kanal
Inventar
#20 erstellt: 25. Apr 2010, 10:27
wenn ich mich nicht ganz täusche, dann wird neben üblichem Tiefton auch der LFE-Anteil mit in die Hauptboxen übertragen, wenn man im Menü den Subwoofer aus "aus" stellt. Es kann dann natürlich sein, daß es dann mal bei tiefstem Rummsen nicht ganz so spektakulär klingt wie mit echtem Sub, da dieser ja speziell auf diesen Frequenzbereich gezüchtet ist, aber mir genügt es bei 4x30 cm Tieftöner (in den 3-Weg-Boxen) - und die Nachbarn danken es. Wer zu sehr auf diese Effekte achtet (auch Sessel-Rüttler) macht auch leicht sein Home-Cinema zum Rummelplatz-Vergnügen. Aber Bitte - meine Meinung. Wer will, der darf natürlich. Und zur Ergänzung von Satelliten-Lautsprechern ist ein Sub natürlich unerläßlich.

Dietrich
hifi-privat
Inventar
#21 erstellt: 25. Apr 2010, 16:33

4-Kanal schrieb:
wenn ich mich nicht ganz täusche, dann wird neben üblichem Tiefton auch der LFE-Anteil mit in die Hauptboxen übertragen, wenn man im Menü den Subwoofer aus "aus" stellt.


Stimmt, Dietrich.

Nur um den Woofer ging es ja nicht, sondern um den Center ;).

@lubi777: Zumindest bin ich da auch hin und wieder aktiv.


[Beitrag von hifi-privat am 25. Apr 2010, 16:34 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#22 erstellt: 25. Apr 2010, 17:20

4-Kanal schrieb:
wenn ich mich nicht ganz täusche, dann wird neben üblichem Tiefton auch der LFE-Anteil mit in die Hauptboxen übertragen, wenn man im Menü den Subwoofer aus "aus" stellt.

Theoretisch ja, praktisch kommt es erwiesener Maßen zu Auslöschungen.
Nick_HH
Gesperrt
#23 erstellt: 26. Apr 2010, 00:26
Wie HAIOPAI schon an andere Stelle schrieb, der Produzent hat den Film in 5.1 oder 7.1 herausgebracht, so abgemischt. Das sind 6, bzw. 8 Kanäle, die wiedergegeben werden wollen.

Den Center wegzulassen, anstatt einen Brüllwürfel zu platzieren, ist für den Übergang sicher sinnvoll. Aber dann heißt es nur noch eine Schachtel am Tag zu rauchen und sich schnellstmöglich einen ordentlichen Center zu besorgen... Ähnliches gilt für den Sub, ich war auch ein 5.0 Fan, bis ich den Infraschall dann wirklich gespürt habe...
lubi777
Stammgast
#24 erstellt: 26. Apr 2010, 22:06
@Nick HH

Welcher, sicher nicht billiger, Sub hat dir den Infraschall den beschert wen man fragen darf.

Ein Sub ist für Heimkino eigentlich schon ein muss wenn man grade so was nicht zu hause stehen hat http://images.google...a%3DN%26tbs%3Disch:1
Nick_HH
Gesperrt
#25 erstellt: 26. Apr 2010, 22:26
So nun nicht gerade

Nur den Magnat 301 A, der geht dann doch so tief runter, dass man es im Bauch spüren kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE, sub?
Chuxx am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  16 Beiträge
Einmessungsprobleme Canton GLE .2
Tzulan444 am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  3 Beiträge
Canton 5.1 System soll her!
flexii am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  12 Beiträge
Banenstecker für Canton GLE?
fraces am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  8 Beiträge
Frage zu Canton GLE 455.2
Oozora16 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  3 Beiträge
Boxenpositionierung 7.1 (Canton GLE)
Reinhard1201 am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  8 Beiträge
Front-LS liefern keinen Baß.
addY am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  31 Beiträge
Canton GLE 490.2 in Altbauwohnung
sindou am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  12 Beiträge
Canton GLE 5.1 Zusammenstellung überdimensioniert?
Orphx am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  17 Beiträge
Große bassfähige LS als Front?
mk5jbs am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedfloydsnegel
  • Gesamtzahl an Themen1.412.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.969

Hersteller in diesem Thread Widget schließen