Kopfhörer am Denon AVR 1604

+A -A
Autor
Beitrag
Rose
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2003, 13:42
Hallo zusammen,

ich habe an meinen 1604 einen Kopfhörer (ca. 10 Jahre alt) angeschlossen; Boxen sind noch keine dran.
Der DVD-Player ist per opt. Digitalkabel angeschlossen.

Wenn ich jetzt einen Film ansehe oder Musik hören will ist der Pegel, den der 1604 ausgibt sehr schwach.
Ich muss den Lautstärkeregler praktisch fast "voll aufdrehen" um etwas zu hören. Der Klang ist dabei sehr dünn.
Mein alter Stereoverstärker gibt schon bei sehr niedriger Reglereinstellung schon sehr guten und bassreichen Klang, auch ohne Loudness.
Bei der gleichen Einstellung des Reglers (gleich dB-Zahl) würde der Kopfhörer bei dem schon explodieren.

Mache ich da was falsch oder ist der 1604 kaputt?
Muss irgendeine Einstellung im Setup angepasst werden?

Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.

Grüße
Rose
cr
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2003, 14:15
Wieviel Ohm hat dein Kopfhörer?
Rose
Neuling
#3 erstellt: 17. Dez 2003, 21:51
Hallo cr,

vielen Dank für die schnelle Reaktion.
Ich musste die Daten erst im Internet nachforschen. Danach hat der Kopfhörer, den ich am 1604 betreibe, ein Sony MDR CD750, eine Impendanz von 45 Ohm und eine Empfindlichkeit von 100 dB/mW.

Mir geht es hauptsächlich darum, ob der Receiver ok ist oder einen Defekt haben kann. Ggf. besorge ich mir einen anderen Kopfhörer (vielleicht hast Du einen Tip für ein Teil bis ca. 130 Euro?).

Nochmals Danke und viele Grüße

Rose
Denonfreaker
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2003, 22:21
bei kopfhorer ist meist ein wiederstand angeschlossen an die buschse um zu vorkommen dass mann 100 watt (zum beipsiel) auf die kleine ls abgibt..

ambesten einen kopfhorer kaufen die was impedanz die des denon avr-1604 entspricht

und naturlich die empfindlichkeit soll hoch sein fur den kopfhorer. AF
cr
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2003, 01:30
Es gibt 2 Möglichkeiten:
1) der Receiver hat einen eigenen KH-Verstärker. Das haben nur teure Geräte, eher selten.
2) Der KH wird über einen meist 150-Ohm-Widerstand am Endverstärker angeschlossen. Wenn der Endverstärker geht, müßte natürlich auch der KH funktionieren.

Berechnen wir rasch die Lautstärke.

Wenn der Verstärker 10 V liefert (das wären etwa 25 W an 4 Ohm, also sehr laut), dann würde der KH abbekommen 10*45/(45+150) = 2,3 V >> 2,3*2,3/45 = 0,12 W.
Das wären 100 + 10*log 120 = 121 dB.

dh dein Kopfhörer müßte höllisch laut gehen.

Somit wäre zu klären:

Liegt Fall 1 vor? Hier könnte der KH-Verstärker defekt sein.

Fall 2: Hier könnte ich mir höchstens vorstellen, dass der Massekontakt nicht angeschlossen ist. Dann hört man im KH nur die Differenz von rechts und links, was leise sein kann und eigenartig klingt.

Oder es ist der KH defekt. Aber es ist unwahrscheinlich, dass beide Seiten defekt sind.
Andyddc544
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2003, 02:27
moin was auch sein kann ist das denon sich nach den
spc(sound pressure control)richtlinien orientiert und die lautstärke auf dem kopfhörer begrenzt
die richtlinie besagt das der schalldruck im kopfhörer maximal 100 db betragen darf
gruss andyddc544
cr
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2003, 02:39
Was ich immer schon wissen wollte:
Wie soll das funktionieren? Die KH schwanken in ihrer Empfindlichkeit zwischen 85 und 105 dB (in etwa). Wie soll man da generell auf 100 begrenzen können?

Wird das nicht nur fallweise bei Walkmen gemacht? Aber bei Standgeräten??
Rose
Neuling
#8 erstellt: 18. Dez 2003, 11:52
Also erst mal vielen Dank für die Hinweise und die Mühe.

Ich werd jetzt abwarten, bis ich meine Boxen von Teufel bekomme und dann sehen/hören, was läuft.
Außerdem werde ich einen anderen Kopfhörer testen.

Nochmal Danke und schöne Weihnachten.

Gruß

Rose
Andyddc544
Stammgast
#9 erstellt: 18. Dez 2003, 13:55

Was ich immer schon wissen wollte:
Wie soll das funktionieren? Die KH schwanken in ihrer Empfindlichkeit zwischen 85 und 105 dB (in etwa). Wie soll man da generell auf 100 begrenzen können?

Wird das nicht nur fallweise bei Walkmen gemacht? Aber bei Standgeräten??


moin
ich weis aber ich hab nen mp3player bei dem ist es wurscht ob man einen leisen oder laut aufgenommenen track hat
die schaltung berechnet intern was am ende raus kommt
also beide tracks kommen in der selben lautstärke aus dem teil
und warum soll das nicht auch mit grossen heimgeräten funktionieren
ist ja auch im groben gesagt nichts anderes alsn walkman nur nen bissl grösser
gruss andyddc544
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-1604
? am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  7 Beiträge
Denon AVR-1404 / 1604
chris57518 am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  13 Beiträge
Denon AVR-1604
-SunToucher- am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  17 Beiträge
Denon AVR 1604 zu leise??
superdenon am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  4 Beiträge
AV-Receiver Denon AVR-1604
PeterF am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  4 Beiträge
Hilfe - Denon AVR-1604 defekt?
morpheus-2009 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  4 Beiträge
denon 1604
Killjoy am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  3 Beiträge
Fernbedienung Denon 1604
letzfetz91 am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  4 Beiträge
Denon 1604 lautstärke!
snow4r am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  18 Beiträge
Denon AVR 1604 oder Onkyo TX-SR501E ?
am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitglied-Techniker-
  • Gesamtzahl an Themen1.443.512
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.298

Hersteller in diesem Thread Widget schließen