Sony STR-DA5200ES Problem mit Schaltung der Videoeingänge

+A -A
Autor
Beitrag
kmonster303
Neuling
#1 erstellt: 12. Jun 2007, 11:34
Ich habe folgendes Problem mit meinem neuen 5200 Verstärker:

Videosignale der Eingänge Tape/CD, MD/Dat und SA-CD/CD werden nicht durchgeschaltet. Zwar liegt die Videoquelle an und wenn ich das On-Screen Display anschalte oder das Menü aufrufe sehe ich im Hintergund blass das Videosignal, aber wenn der Verstärker das Menu oder die Einblendung abschaltet und normalerweise das Bild durchlässt schaltet er den Vidoeingang ab.

Ausprobiert habe ich es mit mehreren Geräten über Komponent. Mein Beamer hängt am HDMI out. Lege ich das ganze auf einen der anderen Eingänge funktioniert alles tadellos.

Bevor ich das Gerät einschicke daher mal die Frage wie das bei euch aussieht. Mein Anruf beim Sony Support war leider zimelich daneben. Ich habe nicht mehr als die Auskunft bekommen "Wenn es nicht so geht wie in der Bedienungsanleitung beschrieben ist das Gerät defekt".

LG
xutl
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2007, 11:39
Die von Dir genannten Eingänge sind AUDIO-Eingänge.

Schreib mal GENAU, was Du WIE angeschlossen hast.
kmonster303
Neuling
#3 erstellt: 12. Jun 2007, 13:20
Ja, das ist mir klar, aber man kann ja einen Videoeingang zuweisen im Menu.

Wenn die Audio Eingänge wirklich nur für Audio Signale sind, warum kann man dann Video Signale zuweisen?

Ich weise also zum Beispiel dem MD Eingang als Videoquelle den DVD Komponent Eingang zu und als Audio Quelle einen optischen Eingang. Das Audio Signal ist zu hören, das Video Signal wird aber nicht durchgegeben (nur wie beschrieben wärend des OSDs vom Verstärker, danach wird der Eingang abgeschaltet).

L


[Beitrag von kmonster303 am 12. Jun 2007, 13:22 bearbeitet]
flat_D
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2007, 14:30
Ganz ehrlich: Ost es bei der Fülle von möglichen echten Video-Eingängen, denen auch immer ein Audio-Eingang zur Seite steht, nicht vollkommen überflüssig, Audio-Eingänge zum Durchschleifen von Video-Signalen zu misbrauchen? Möglicherweise hast Du das mit dem Zuweisen ja auch falsch verstanden? Vielleicht werden damit nur ein echter Audio-Eingang für Audio-Signale und ein echter Video-Eingang für Video-Signale miteinander gekoppelt, damit beim Umschalten Ton und Bild der selben Quelle zum Fernseher weitergeleitet werden?

Bitte gib mal ein Feedback, wie gut die Video-Upscaling-Funktion (und besonders das Deinterlacing und das Faroudja True Life Video Enhancement) ist.
kmonster303
Neuling
#5 erstellt: 12. Jun 2007, 17:41
Da ich ein ausgesprochener Konsolen Freak bin reichen die 4 (+ Front) eigentlichen Videoausgänge leider vorne und hinten nicht (DVD, Sat-Reciever, 5 Konsolen).

Ich habe mir das Gerät unter anderem deshalb zugelegt, weil es durch Zuweisung 7 Video Eingänge bietet, diese 7 Eingänge sind im Prinzip frei zuzuordnen, lediglich Tuner und Phono lassen sich nicht ändern. Viel falsch machen kann man dabei auch nichts, lediglich darauf achten nichts doppelt zu belegen. In der Anleitung steht auch nichts von irgendeiner Einschränkung.

Gibt es vielleicht jemanden, der das Gerät besitzt und dazu Angaben machen kann.

Das Video Upscaling macht einen sehr guten Eindruck auf mich, ich muss aber dazusagen, dass ich kaum Vergleiche habe und das eher nur als Laie beurteilen kann. Ich habe aber selber bisher nur gutes darüber gelesen, was mit Kaufgrund war.
frechermarc
Neuling
#6 erstellt: 13. Jun 2007, 08:17
Ich hab da ein ähnliches Problem:
Wenn ich GUI (grafische Benutzeroberfläche der STR-DA5200ES) unter HDMI1 (Sony Playstation 3 angeschlossen) starte, kriege ich immer grosse Probleme und der GUI stürzt irgendwie ab. Am Schluss sehe ich den GUI aber der Ton und das Videosignal ist nicht mehr da. Vielleicht hat das was mit dem Kopierschutz zu tun. Alle Teile (Kabel usw.) sind Orginalteile und Qualitätsware inkl. Blu-ray Film!

Sony Schweiz sagt dass ich der KDL-52X2000 Fernseher und den STR-DA5200ES einschicken soll …. Und von der Ps3 hätten sie keine Ahnung!?!


Was mich sonst noch ärgert!

Ich habe gelesen dass das IR-Signal bei kompatiblen Produkten über das HDMI Kabel weiter gegeben wird. Leider ist es bei mir nicht so. Warum funktioniert das bei Sony kompatiblen Produkten nicht? HDMI Produkte sollten das doch können!!! Ich habe doch extra das richtige TV Gerät dazu gekauft. Alles für einander gebaut und von Sony in der Werbung angepriesen.
Das Ganze habe ich auch direkt im Sonyshop gekauft.
Jetzt wollte ich es halt mit einem IR-Repeater (steht in der Gebrauchsanweisung auf Seite 112DE) versuchen aber das Produkt gibt es laut Sony leider nicht….. grrrrrrrrrr
Heute hab ich es mit einem IR-Sender und Empfänger gelöst aber ich möchte es direkt an der IR-in Buchse anschliessen um Sendefehler zu minimieren. Eigentlich genau so, wie es in der Gebrauchsanweisung auf Seite 112 steht.

Ärgern tue ich mich noch dass die neue Anlage wahrscheinlich kein HDMI 1.3 versteht und Sony nirgends eine Angabe dazu macht.

Und noch was!
Irgendwas stimmt mit der Lautstärke nicht wenn ich den STR-DA5200ES mit dem TV (Audioausgangsbuchse) ansteure. Es ist viel zu leise und dann muss ich die Lautstärke 50% aufdrehen. Wenn ich dann auf ein anderes Gerät umschalte und die Lautschtärke nicht runter nehme dann schlägt bei mir eine Bombe ein.

……..dabei steht im Verkaufsprospekt „Kompatible Produkte“ und was ich heute habe ist ein Kabelsalat, verschiedene Fernbedinungen und muss immer viel überlegen bevor ich endlich das sehen und hören kann was ich will. Ich komme mir vor wie vor 20 Jahren wo meine Anlage 3'000.- kostete und nicht 30'000.- wie heute.

Eigentlich wollte ich noch andere Teile und die Dreambox 8000 kaufen. Aber irgendwie ist mir der Spass vergangen. Vielleicht wird dann jedes Mal wenn ich zappe der Kopierschutz HDCP 4 mal ein und ausschalten bevor ich den nächsten Fernsehkanal sehen darf und das geflaker und die 5 Sekunden Wartezeit bringen mich dann dazu alles zum Fenster zu werfen.

Ich hab langsam die Schnauze voll vom legalen Weg. Die, die alles Kopieren kennen meine Probleme nicht!
flat_D
Inventar
#7 erstellt: 13. Jun 2007, 08:54
Was haben Raubkopien mit der Umschaltzeit des Sat-Receivers zu tun??? Eine neue Disc einlegen = 30 Sekunden Wartezeit, einen anderen HD-Sender anwählen = 2 Sekunden. Ich weiß nicht, ob Du wirklich richtig liegst, mit Deiner Kritik.

Versuch doch mal, die Audio-Verbindung zwischen TV und Receiver zu wechseln. Du hast doch mehr als einen Audio-Ausgang am TV. Kann man die Empfindlichkeit des Audio-Eingang am 5200es vielleicht auch einstellen? Und warum nimmst Du das Audio-Signal vom TV? Guckst Du etwa über DVB-T? Wenn Du einen HD-SAT-Receiver hast, verbindest Du doch SAT-Receiver und AV-Receiver mit optischem Tos-Link und schickst nur das Bild via HDMI an den TV. Oder wie machst Du das?
frechermarc
Neuling
#8 erstellt: 13. Jun 2007, 09:31
Übrigens:
Das Video Upscaling find ich auch sehr gut und bringt bei Videokassetten sehr viel.

Die Dvd's werden bei mir von der PS3 hochgerechnet aber irgendwie gibts da ein Knopf den ich auch noch lösen muss. Früher, als ich ein Dvd-Player direkt am Receiver angeschlossen hatte, hat es auch geklappt. aber über die Ps3 die selber hochrechnet zeigt mir der TV nur noch 720p an und nicht mehr 1080p. Nun versuche ich eben die Einstellungen am Receiver zu überprüfen aber das geht nicht so gut da unter HDMI 1 (PS3 angeschlossen) der GUI versagt.



Fernseher Sony KDL-52X2000
-Receiver Sony STR-DA5200ES
Multimedia-Center Sony Playstation 3
Boxenset Canton Vento
2x Reference 7 DC über BI-AMP,
1x 805 CM,
2x Reference 9 DC
AS 850 SC

Kaufabsicht 2007:
-Dreambox 8000
-Ersatz von sony 707 und Sony N1 ev.die α200
(das Objektiv der 707 war(ist) eine Meisterleistung und bis heute noch nicht getoppt)
-Ersatz von Vaio PCG-GRT996ZP
-Ersatz von Sony??? ev. die Handycam HDR-CX6EK aber mit Festplatte
frechermarc
Neuling
#9 erstellt: 13. Jun 2007, 11:44

flat_D schrieb:
Was haben Raubkopien mit der Umschaltzeit des Sat-Receivers zu tun??? Eine neue Disc einlegen = 30 Sekunden Wartezeit, einen anderen HD-Sender anwählen = 2 Sekunden. Ich weiß nicht, ob Du wirklich richtig liegst, mit Deiner Kritik.

Versuch doch mal, die Audio-Verbindung zwischen TV und Receiver zu wechseln. Du hast doch mehr als einen Audio-Ausgang am TV. Kann man die Empfindlichkeit des Audio-Eingang am 5200es vielleicht auch einstellen? Und warum nimmst Du das Audio-Signal vom TV? Guckst Du etwa über DVB-T? Wenn Du einen HD-SAT-Receiver hast, verbindest Du doch SAT-Receiver und AV-Receiver mit optischem Tos-Link und schickst nur das Bild via HDMI an den TV. Oder wie machst Du das?


Danke für deine Antwort!
Der Kopierschutz HDCP gibt am TV-Gerät irgendwie über eine Hardware das Bild frei und das geht alleine schon eine Sekunde und wenn ich jetzt die PS3 zuschalte, und einen HDCP Kopiergeschützten SONY-Film schauen möchte schaltet das Bild 4 mal ein und aus. Genau da funktioniert übrigens der GUI nicht mehr. Irgend was stimmt da nicht. ich denke dass das was mit der Freigabe zu tun hat. Wenn man den kopierschutz umgeht hat man die Probleme nicht. In der Schweiz haben wir Kabel-TV und stecken das Signal direkt am TV ein. Weil ich mit der Signalqualität nicht zufrieden bin möchte ich HDTV 1080i über Sat schauen. Jetzt habe ich eine neue und aufeinander abgestimmte Anlage von Sony (ich denk mal das beste was es von Sony zur zeit gibt) und ich konnte es nicht einfach einstecken sondern ich habe nur Probleme. Ich übe schon Wochen lang und das ganze enttäuscht mich immer mehr und jetzt habe ich Angst dass wenn ich über Sat HDTV 1080i schauen möchte sich der Kopierschutz aufhängt.

Eigentlich wollte ich meine Musiksammlung auf die PS3 bringen und ich möchte die Daten in ein Paar Jahren dann auf mein nächstes System bringen. Auch eine Sicherheitskopie möchte ich anlegen. Leider kenne ich keinen Weg meine Musiksammlung in originalqualität und verlustfrei zu archivieren. jedes mal wenn ich mein Vaio updates oder online legal Musik kaufe hab ich nachher Probleme mit dem Laufwerk.

Am TV habe ich zwei Anschlussmöglichkeit, Optical OUT (PCM), funktioniert nur bei Digitalem TV und Audioausgangsbuchsen für die HiFi-Stereoanlage die ich verwende. Man kann am Receiver solche Signalverstärkungen machen. Vorher muss ich aber den GUI stabil hinkriegen.

Eigentlich wollte ich nur Musik oder Filme geniessen und nicht Wochenlang an der Anlage basteln!

lg marc ;-)


[Beitrag von frechermarc am 13. Jun 2007, 11:48 bearbeitet]
flat_D
Inventar
#10 erstellt: 13. Jun 2007, 12:06
Da hast Du aber einen schlechten Weg gewählt. Die PS3 kann BluRay-Filme in guter Qualität nur in 1080i/p an den HDMI-Ausgang schicken. Bei der Einstellung 720p wird der HDTV-Film auf PAL-Auflösung heruntergerechnet und dann wieder auf 720p herauf, wodurch alle Details verloren gehen. Und DVDs sehen von der PS3 sowieso unscharf aus. Habe ich selbst schon gesehen. Da ist fast jeder billige DVD-Player besser. Allenfalls kannst Du die PS3 für DVDs auf 576i (wenn möglich) einstellen und dem Receiver das Deinterlacing und Upscaling überlassen. Das sieht bestimmt etwas besser aus.
frechermarc
Neuling
#11 erstellt: 13. Jun 2007, 14:01

flat_D schrieb:
Da hast Du aber einen schlechten Weg gewählt. Die PS3 kann BluRay-Filme in guter Qualität nur in 1080i/p an den HDMI-Ausgang schicken. Bei der Einstellung 720p wird der HDTV-Film auf PAL-Auflösung heruntergerechnet und dann wieder auf 720p herauf, wodurch alle Details verloren gehen. Und DVDs sehen von der PS3 sowieso unscharf aus. Habe ich selbst schon gesehen. Da ist fast jeder billige DVD-Player besser. Allenfalls kannst Du die PS3 für DVDs auf 576i (wenn möglich) einstellen und dem Receiver das Deinterlacing und Upscaling überlassen. Das sieht bestimmt etwas besser aus.


Meine PS3 kann das doch?!?!!! :-) und der STR-DA5200ES hab ich mit Sicherheit auf 1080p eingestellt

Infos zur PS3 Firmware: Die aktuelle Systemsoftware für Europa (seit 24.Mai 2007) trägt die Versionsnummer 1.80 und ermöglicht unter anderem das Upscaling von PlayStation- und PlayStation-2-Spielen sowie DVD-Filmen auf die volle 1080p-HDTV-Auflösung.

Übrigens verfügt das Wunderding über einen HDMI 1.3 Ausgang und an der Bildqualität gibts für mich nichts zu meckern. Gutes Filmmaterial in 1080p auf nem 1080p Fernseher ist einfach das beste....
Dass da beim DVD schauen am TV 720p steht, muss ich wohl an der PS3 im Menü was ändern. ich werde heute Abend mal daran üben ;-( aber komisch ist schon dass dann der Receiver nicht hochskaliert?!?
Das einzige was sie nicht kann ist die Darstellung von 25 Bildern pro Sekund. Sonst gibt's kein besseres Laufwerk für SACD, DVD und Blu-ray!?!


[Beitrag von frechermarc am 13. Jun 2007, 15:29 bearbeitet]
flat_D
Inventar
#12 erstellt: 14. Jun 2007, 08:02
Daß die PS3 bei 1080p BluRay-Filme sehr sauber ausgibt, ist bekannt. Wer die Ausgabe aber auf 720p einstellt, verliert die HD-Qualität, denn dann wird erst auf PAL herunterskaliert und dann erst wieder auf 720p hochskaliert. DVDs in PAL werden zwar hochskaliert, es findet aber kein Deinterlacing statt, sondern nur Fieldscaling, bei dem effektiv nur noch 288 Zeilen verwendet und auf 720 Zeilen interpoliert werden. Kein guter Weg für Bildqualität. Allgemein liefert die PS3 aber ein recht matschiges Bild bei DVD, auch wenn man auf 576i ausgibt.
frechermarc
Neuling
#13 erstellt: 14. Jun 2007, 10:23
also, ich hab jetzt die einstellungen an der ps3 überprüft und nun steht auch wieder 1080p am tv. bei einigen einstellmöglichkeiten blick ich jetzt noch nicht durch und weis noch nicht was sie bringen können und was die zukunft firmware 2.00 usw bringen wird, aber ich denke schon, dass die ps3 ein sehr gutes laufwerk hat und mit der restlichen hardware ein top gerät ist. leider wird die betriebsanleitung erst später aktualisiert. ich glaube aber dass sony bei der ps3 auf 24 bildern pro sekunde bleibt.

ich bin sehr überzeugt vom DVD-upscalingergebnis der ps3 mit firmware 1.80 am Sony KDL-52X2000

bist du dir sicher, dass bei der firmware 1.80 keine deinterlacing stattfindet?!?

ps: die dreckigen ohren vom 007 beim küssen, und der speichelaustritt beim rumschreien in pearl harbor werd ich wohl nur auf der Blu-ray sehen und nicht beim hochskalieren von DVD's ;-)


[Beitrag von frechermarc am 14. Jun 2007, 11:01 bearbeitet]
kmonster303
Neuling
#14 erstellt: 14. Jun 2007, 11:40
Wie schaut es denn mit dem von mir beschriebenen Problem aus? Kann das mal jemand überprüfen, der den Verstärker hat?
frechermarc
Neuling
#15 erstellt: 14. Jun 2007, 12:07

kmonster303 schrieb:
Wie schaut es denn mit dem von mir beschriebenen Problem aus? Kann das mal jemand überprüfen, der den Verstärker hat?


ok... ich werde es am wochenende überprüfen.

hast du die seite 99 in der gebrauchsanleitung mal studiert?

kannst du mir kurz und genau schreiben was ich versuchen muss?

lg marc
frechermarc
Neuling
#16 erstellt: 14. Jun 2007, 12:47
re:kmonster303
sorrrrry, aber ich habe nur noch die ps3 über HDMI angeschlossen. alle anderen geräte mit componentenausgänge hab ich nicht mehr. ich kann nur noch mit hdmi, s-video, audio und videokabel testen.

genügt das???
frechermarc
Neuling
#17 erstellt: 14. Jun 2007, 13:08
ich hab mal die seite 99 studiert...
Du kannst nur den
-Video1 Component
-DVD Component
-TV/Sat Component
-HDMI 1
-HDMI 2
-HDMI 3

auf

Tape/CD-R oder MD/DAT oder SA-CD/CD

durchstellen

hast du das so angeschlossen???



dann hab ich noch die seite 92 studiert

der TV muss dann am HDMI ausgang angeschlossen sein sonst wird der kopierschutz HDCP aktiv und beim umschalten vom GUI auf TV siehst du dann nur noch schwarz :-(

versuch mal die upscalingfunktion auszuschalten...


[Beitrag von frechermarc am 14. Jun 2007, 14:22 bearbeitet]
kmonster303
Neuling
#18 erstellt: 15. Jun 2007, 13:39
Richtig, man kann nur HDMI und die Komponenten durchstellen (andere kann man auch gar nicht zuweisen) bei den erwähnten Eingängen. S-Video geht leider nicht.

Ich selber habe es mit Komponent probiert und habe meinen Beamer am HDMI hängen. HDMI Eingangsgeräte habe ich leider noch nicht, kann daher also nur über Komponent berichten.

Upscaling ausschalten probiere ich heute abend mal aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony STR-DG910 oder Sony STR-DA5200ES
[~Micha~] am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V2700 oder Sony Str-DA5200ES?
_tomtom_ am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  10 Beiträge
Sony's STR-DA5200ES vs. STR-DA1200ES
K.J. am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  3 Beiträge
SONY STR-DA5000ES PROBLEM
je-di am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  2 Beiträge
Sony STR-DA5200 Scaler und Handshake Problem
Miccy am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  15 Beiträge
Problem mit Sony STR-DB790
König_Johan am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  4 Beiträge
Problem mit Sony STR-DB790
Micha1307 am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  3 Beiträge
Problem mit Sony STR - DE245
lantisfahrer am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  4 Beiträge
Sony DA5200ES HDMI Kanalzuweisung
tiny969 am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
Sony str-de485e center problem
lexxxmc am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmaniblu
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563

Hersteller in diesem Thread Widget schließen