Onkyo TX-DS-575 macht Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Jim_Beam
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jun 2007, 10:45
Hallo erstmal,
mein o.g. Receiver macht Probleme. Bis dato lief er einwandfrei. Gestern noch war alles i.O, heute, nach dem einschalten, ging er gleich wieder aus. Hat jemand eine Idee, wodran das liegen kann? Auch die Einstellungen für die Lautsprecher bleiben nicht gespeichert. Dachte erst, das eine Batterie die Einstellungen speichert, dem ist aber nicht so, keine Batterie vorhanden. Einen Kurzschluss schliesse ich mal aus, denn es lief ja alles bis gestern. Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich im voraus

Gruss Jim Beam
xutl
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2007, 10:53
Da ist irgendwas defekt

Überarbeite mal Deine Fragestellung.

"Hilfe mein Auto springt nicht an.
Gestern lief es noch.
Sprit ist im Tank.
Woran kann das liegen."
irgendwie blöd, nicht
Jim_Beam
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jun 2007, 11:05
Die Fragestellung ist doch richtig. Mehr weiss ich ja nicht, darum frage ich hier.
Also von vorne: Gerät lief immer einwandfrei. Dann hab ich es wegen Neukauf weggestellt. Nach 4 mon. hab ich den Receiver wieder vorgeholt und angeschlossen, alles i.O. Dann fiel mir auf, das die Einstellungen nicht mehr gespeichert werden. Nun ist es so, nach dem einschalten geht er gleich wieder aus und die Stand By Lampe blinkt. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, ich hoffe, das reicht, um eine Antwort zu bekommen. Gerät ist nicht runtergefallen oder sonstwie unsachgemäss behandelt worden.

Gruss Jim Beam
ginawild
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jun 2007, 11:44
Mache mal alle Lautsprecher Kabel ab und mach dann an.

Funzt es dann.

Mach die Kabel wieder drann achte auf die Kontakte und vielleicht funzt es.
xutl
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2007, 12:11

ich hoffe, das reicht, um eine Antwort zu bekommen.


Das reicht eben leider nicht

Was hast Du alles unternommen?
Was ist wie angeschlossen?
???
??
?

Hier sind einige zwar fast mit hellseherischen Fähigkeiten gesegnet, aber eben nur fast

Ginas Tip ist das, was man als erstes ausprobiert.
Jim_Beam
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jun 2007, 12:19
@xutl:

Ich weiss ja nicht, was für Angaben Du erwartest, aber mehr kann ich leider nicht sagen. Wenn ich mehr oder alles wüsste, würde ich hier kaum einen Thread eröffnen, oder?
Was ist wie angeschlossen?? Natürlich so, wie es sein soll!!
Es hat ja vorher auch funktioniert.
Unternommen hab ich noch nix, da ich erstmal Antworten abwarten wollte.
Das mit den LSP Kabeln werd ich mal als erstes probieren.

Gruss Jim Beam
xutl
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2007, 12:25

Was ist wie angeschlossen?? Natürlich so, wie es sein soll!!


und DAS hälst Du für eine sinvolle Antwort

Wir wissen nur das, was Du hier schreibst.
Außer, daß es der Receiver nicht mehr tut, wissen wir nix.

Wenn Du keine Infos rausrücken willst ---> Ok, dann gibt es auch keine Tips.
Nicht weil wir nicht wollen, sondern weil wir nicht können.

Viel Erfolg noch!
Jim_Beam
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jun 2007, 22:45
Na, Du scheinst ja der absolute Schlaumeier zu sein. Welche Angaben soll ich denn machen? Nicht nur rummosern, das kann jeder. Vielleicht sagst Du mal, was wichtig ist, um vernünftige Angaben zu machen. Natürlich ist das eine sinnvolle Antwort wenn ich sage, es ist so angeschlossen, wie es sein soll, was ist daran schwer zu verstehen? Oder hättest Du lieber, das ich sage, der rote Chinchstecker ist in der roten Chinchbuchse?
Schade, das hier keine vernünftigen Posts kommen, hatte mir mehr versprochen.

Gruss Jim Beam
xutl
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2007, 23:58

....das ich sage, der rote Chinchstecker ist in der roten Chinchbuchse?

Wenn Du dazuschreibst, aus welchem Gerät die Strippe kommt und in welcher Buchse am Receiver sie steckt.....

....DANN bist Du auf dem richtigen Weg.

Außerdem scheinst DU zu vergessen, daß Du derjenige bist, der Hilfe möchte.
Da mußt Du Dich demjenigen, der Dir helfen soll schon etwas unterordnen, und Die Infos bringen, die benötigt werden.
Erst recht dann, wenn Du den Sinn der Fragen nicht nachvollziehen kannst


Natürlich ist das eine sinnvolle Antwort wenn ich sage, es ist so angeschlossen, wie es sein soll,

Das ist nur dämliches, beleidigtes rummoppern
Argon50
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2007, 00:12

Jim_Beam schrieb:
Na, Du scheinst ja der absolute Schlaumeier zu sein. Welche Angaben soll ich denn machen? Nicht nur rummosern, das kann jeder. Vielleicht sagst Du mal, was wichtig ist, um vernünftige Angaben zu machen. Natürlich ist das eine sinnvolle Antwort wenn ich sage, es ist so angeschlossen, wie es sein soll, was ist daran schwer zu verstehen? Oder hättest Du lieber, das ich sage, der rote Chinchstecker ist in der roten Chinchbuchse?
Schade, das hier keine vernünftigen Posts kommen, hatte mir mehr versprochen.

Gruss Jim Beam

Was bist denn du für einer?

Sag mal geht´s noch?

Du willst Hilfe, oder?

Dann fang mal an mit deinen Komponenten.
Welche LS?
Welche Zuspieler?
Wie angeschlossen?

Ist das so schwer?

Natürlich kann man vermuten, was es ist, nur eine sichere Diagnose kann dir keinerstellen, wenn du nichts sagst außer "es geht nicht"!

Bei uns in Bayern würde man dich fragen, obst auf da Brennsuppn daherg´schwomma bist. (Ich übersetz jetz mal nicht.)

Mal als Tipp ins Blaue: Du hast in deiner Verkabelung einen Kurzschluß.

Das ist aber nur geraten und ich kann dir auch nicht sagen wo, da du dir ja zu fein bist mal etwas konstruktives zu deinem Problem beizutragen.

Du brauchst dich echt nicht wundern, wenn dir niemand hilft.

Zu unfähig vernünftig sein Problem zu schildern und dann noch diejenigen anmosern, die dir helfen wollen.

P.S.
Meine Uhr ist stehen geblieben.
Vielleicht kannst DU mir sagen warum?
Gestern ging sie noch.



[Beitrag von Argon50 am 19. Jun 2007, 00:15 bearbeitet]
Jim_Beam
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jun 2007, 10:26
So, Deine Uhr ist stehen geblieben, dann musst Du sie aufziehen oder die Batterie wechseln, so einfach ist Das.

Also, Ich habe DVD Player angeschlossen, ebenso den Sat-Receiver und natürlich den TV am Monitorausgang. Das ist soweit alles ok, bedarf keiner weiteren Erläuterung. Ferner sind 2 Frontspeaker, 2 Rear, 1 Center und ein Sub(aktiv) angeschlossen, alles an den dafür vorgesehenen Anschlussbuchsen. Von heute auf morgen ging nix mehr, ohne das was verändert wurde, weder an den Zuleitungen, noch an den Einstellungen.
Meine Vermutung war auch ein Kurzschluss in den LS Strippen, aber ich hab jetzt alles abgeklemmt und es funzt immer noch nichts. Ist da ev. eine Feinsicherung, die bei Kurzschluss auslöst?

@xutl:
Da mußt Du Dich demjenigen, der Dir helfen soll schon etwas unterordnen, und Die Infos bringen, die benötigt werden.

Ich hab Dich gefragt, welche Infos Du brauchst.


Gruss Jim Beam


[Beitrag von Jim_Beam am 19. Jun 2007, 10:29 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#12 erstellt: 19. Jun 2007, 13:16

Jim_Beam schrieb:
So, Deine Uhr ist stehen geblieben, dann musst Du sie aufziehen oder die Batterie wechseln, so einfach ist Das.


Falsch!

Die Uhr ist runtergefallen und zerbrochen.

Siehst du, auch DU kannst nicht hellsehen.
Warum erwartest du es von uns?

Wegen der Sicherung oder anderer Fehlerquellen würde ich mal das Handbuch bemühen.

Grüße,
Argon
Jim_Beam
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jun 2007, 22:47
Ist jetzt zwar Offtopic, aber es ist traurig, wenn Du weisst, das die Uhr zerbrochen ist, hier zu fragen, warum sie nicht mehr läuft. Das unterscheidet uns, ich frage, weil ich nicht weiss, warum der Receiver streikt.

Im übrigen ist es schade, auf so wenig Hilfsbereitschaft zu stossen.Man hätte mich ja auf die richtige Fragestellung hinweisen können, war ja unschwer zu erkennen, das ich hier neu bin im Forum.Man brauch sich nicht unterzuordnen, um ein sachliches Gespräch zu führen.

mfg.
Argon50
Inventar
#14 erstellt: 19. Jun 2007, 22:58
Aha, jetzt die große Jammerorgie.

Sorry, kein Mitleid.

xutl hat ja versucht dir zu helfen, du hast mit Arroganz und einem gewissen Maß an Unverschämtheit reagiert.

Hättest du dich, was ja wohl wirklich nicht zu viel verlangt ist, vorab etwas im Forum umgesehen, eingelesen und informiert, dann hättest du deine fragen auch vernünftig stellen können.

Alles was du getan hast, war Brocken hinzuwerfen und zu verlangen das man dir hilft.

Das hier, genau wie du, keiner hellsehen kann hast du ja nun (hoffentlich) verstanden.

Wenn du dich jetzt noch etwas in die Materie und das Forum einarbeitest, dann kannst du auch deine fragen sicher nochmal so stellen, dass man dir helfen kann.

Dabei solltest du allerdings auch etwas auf den Tonfall und deine Wortwahl achten.

Niemand hier ist dir eine Antwort schuldig, jede Hilfe ist völlig freiwillig und verlangt keine Gegenleistung von dir.

Es wäre also durchaus von Vorteil für dich, wenn du mit einem gewissen Anstand und Respekt denen gegenüber auftreten würdest, die dir helfen wollen.
Nichts anderes wollte xutl nämlich!

StephanGuitar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Sep 2007, 13:55
Hallo,
ich habe seit gestern exakt das gleiche Problem. Werde Jim_Beam aber lieber mal per E-Mail anschreiben, fragen ob er eine Lösung gefunden hat.


@Argon50
Bei meiner Forensuche bin ich mehrmals auf deine Postings gestoßen. 2300 Beiträge von April bis heute in dem Stil, OMG. Anderen Arroganz und Unverschämtheit vorwerfen, während du damit um dich schleuderst wie ein Hammerwerfer. Geiler Macker.


[Beitrag von StephanGuitar am 22. Sep 2007, 14:00 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#16 erstellt: 26. Sep 2007, 00:14
Hallo Stephan!

StephanGuitar schrieb:

@Argon50
Bei meiner Forensuche bin ich mehrmals auf deine Postings gestoßen. 2300 Beiträge von April bis heute in dem Stil, OMG. Anderen Arroganz und Unverschämtheit vorwerfen, während du damit um dich schleuderst wie ein Hammerwerfer. Geiler Macker.

Bist du eine Zweitidentität?

Wenn du mir sagst wer du eigentlich wirklich bist und wann ich dir auf welche Weise auf die Füße getreten bin, dann können wir ja darüber reden.

Nur hier in diesem alten Thread aufzuschlagen und mich anzugiften, dass ist nicht gerade die feine Englische.

Was meinen Tonfall in diesem Thread betrifft, so habe ich mich lediglich dem TE angepasst. das ergibt sich aber auch, wenn man diesen Thread liest.

Was deine Aussage, ich würde immer in diesem Ton antworten, erwarte ich eine Entschuldigung und Richtigstellung von dir.

In diesem Sinne einen schönen Abend!


Grüße,
Argon

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem: Onkyo TX-DS 575 / Standby blinkt
Atzilos am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  2 Beiträge
Suche: Onkyo TX-DS 575(x)
Haribomaennchen am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  3 Beiträge
Onkyo TX-DS 575 klingt nicht - Hilfe!
Rolli-Renner am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  5 Beiträge
Onkyo TX-DS 575 ohne Ton, einseitig
518iT am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  3 Beiträge
Welcher BlueRayPlayer am Onkyo TX-DS 575?
sundaychris am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  2 Beiträge
Onkyo TX 575 DS reagiert nicht mehr auf Fernbedienung!
atdog am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  5 Beiträge
Verlorene Einstellungen beim Ausschalten des Onkyo TX-DS 575
thk65 am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  2 Beiträge
onkyo tx-ds 575 schaltet ab und standby-licht blinkt
*fjb* am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  8 Beiträge
Kenwood KRF V 8090 vs. Onkyo TX DS 575
siegmund1 am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  2 Beiträge
Einzelne Kanäle beim Onkyo TX DS-575 tot
hansolocg am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAns246
  • Gesamtzahl an Themen1.451.505
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.745

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen