Soundaussetzer durch Netzstörungen möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Mig369
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2009, 20:42
Hi!

Mein Onkyo TX-SR506 produziert immer wieder kurze Soundaussetzer, allerdings nur bei Wiedergabe über den Digi-Ausgang der Soundkarte im PC. Manchmal häufen diese Ausfälle sich so stark, dass der Receiver nahezu komplett stumm bleibt und manchmal hört man auch Störgeräusche (so ein "zirpen")
Der Pc ist über ein 10m langes Cinch-Digitalkabel mit einseitigem Adapter auf Klinke angeschlossen.
DVD-Player an diesem 10m-Kabel macht keine Probleme, allerdings nur ohne den Klinke-Adapter getestet mangels Buchse am Player.

Nachdem ich ihn jetzt bereits ohne Erfolg zur Reparatur gegeben hatte vermutete ich erst einen Defekt der Soundkarte.

Heute abend habe ich aber eine interessante Entdeckung gemacht.
Erstens häufen sich diese Ausfälle, sobald ich den DVD-Player einschalte. DVD-Wiedergabe klappt dabei wunderbar ohne Ausfälle, die gibts nur wenns Signal von der Soundkarte kommt.
Zweitens gibts immer wieder Ausfälle, die genau synchron mit dem Betätigen eines Lichtschalters (oder sonst eines E-Geräts am Netz) auftreten. (nicht immer beim Licht-Schalten und öfters auch, ohne dass ein Licht geschaltet wird, aber immer wieder genau in dem Moment).
Auch das Schalten des Heizungsschützes (Sicherungen der E-Heizung sind aber im Sommer eh draußen) hat heute Abend einen Aussetzer verursacht.

Das würde ja denk ich dafür sprechen, dass da irgendwas im Netz rumfliegt, was da nichts zu suchen hat.

Nur, müssten die Ausfälle dann nicht auch bei der Wiedergabe von DVD oder Radio auftreten?

Oder kann das wirklich des Rätsels Lösung sein, dass ich schlicht einen Netzfilter ins Netz hängen sollte?
Bei den Preisen, was ich bis jetzt so gesehen habe will ichs nicht einfach völlig auf gut Glück ausprobieren...

Gruß,
Mig369


[Beitrag von Mig369 am 26. Jun 2009, 20:50 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 17:19
Du solltest dir mal ein besser abgeschirmtes Kabel für die Verbindung vom PC zum Onkyo besorgen.


[Beitrag von dharkkum am 27. Jun 2009, 17:27 bearbeitet]
Mig369
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2009, 17:53
Der DVD-Player am gleichen Kabel und Kabel gleich verlegt geht aber.
Der müsste doch dann auch stören, wenns am Kabel läge?

Oder kanns an dem Adapter von Cinch auf Klinke liegen?
Der ist vielleicht 10cm lang, weder geschirmt noch speziell für Digitalsignale. (Die im MediaMarkt haben gesagt, ich soll das dafür nehmen)


[Beitrag von Mig369 am 27. Jun 2009, 17:56 bearbeitet]
Beffi
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jun 2009, 19:16
Hallo,

hatte dieses gleiche Phänomen mal bei einem HK AVR (hat mich fast verrückt gemacht )
-digitale Quelle verbunden mit Chinch Kabel
-jedesmal wenn in der Whg eine Lampe die über ein Vorschaltgerät oder Trafo verfügte betätigt wurde gab es Aussetzer und es wurde neu synchronisiert......Abhilfe leider nur über optisches Kabel
-habe damals alles mögliche versucht und auch an den Support von HK gewendet......doch leider scheint ein Chinchkabel (war übrigens alles Öhlbach doppelt abgeschirmt) wie eine Antenne zu wirken - auch Ferritte haben nichts geholfen ,Stecker drehen etc.....mehrfach abgeschirmte Kabel hatte ich von vornherein dran

-jetzt in einer anderen Whg selbst mit Chinch keine Probleme....

-wenn möglich nutze einen optischen Ausgang

Gruß Stefan
Mig369
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Jun 2009, 07:52
In dem Fall müsste ich mir ne neue Soundkarte zulegen...

Aber auch das müsste doch mit dem selben Kabel am DVD-Player auch auftreten...
Ich hab den DVD-Player eine Zeit lang unterm Tisch neben dem Pc stehen gehabt und getestet, da gabs keine Ausfälle...


Und ich hab noch was entdeckt.
Ich habe den Pc auf DigitalIn2 und auf Multichannel angeschlossen.
Wenn ich DigitalIn1 als Quelle wähle und das dort angeschlossene Gerät nichts wiedergibt... Dann höre ich die Musik, die auffm PC läuft, die also über DI2 und Multichan zum AVR kommt.. Wobei der Subwhoofer nicht angesteuert wird.
Obwohl ich eine andere Quelle gewählt habe...
Wenn ich DI1 (DVD-Player) als Quelle wähle und PC und Player wiedergeben scheint der AVR mitunter nicht recht zu wissen, was er wiedergeben soll, obwohl ich eindeutig DI1 als Quelle eingestellt habe.
Mig369
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jul 2009, 13:21
Keiner mehr ne Idee dazu?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundaussetzer Onkyo TX-SR505 vom Optical
theshifter am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  4 Beiträge
Soundaussetzer Denon AVR 1909 - LG HD Receiver
Sebastian84 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  3 Beiträge
5.1 übertragung durch Toslink möglich?
DSLeX am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  2 Beiträge
Möglich ???
Peter_W am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  4 Beiträge
Denon AVR1804 Bi-Amping möglich?
ThePapabear am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  4 Beiträge
Denon AVR-1708: Benennen von Radiosendern möglich?
gekomuc am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  5 Beiträge
Denon 1508 durch externe Geräte überlastet ?
ludmilla22 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  4 Beiträge
Unitymedia - DELL 2709W - anständig Fernsehen = möglich?
shynepo am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  55 Beiträge
Gemischte Impedanz bei Surround Lautsprechern möglich?
Dumpfbacke am 16.01.2020  –  Letzte Antwort am 16.01.2020  –  2 Beiträge
Muss ich Bildsignale durch den Reciever schleifen?
Ric_Boothroyd am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedTZIMUC
  • Gesamtzahl an Themen1.535.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.523

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen