AV Reciever für Amazon Echo

+A -A
Autor
Beitrag
dragontown
Stammgast
#1 erstellt: 25. Nov 2017, 20:02
Hallo Leute,

gibt es einen AV Reciever bis 500 Euro, der mit Amazon Echo kompatibel ist? Ich hätte gerne, dass Alexa ihn einschalten und steuern kann.
Danke für eure Antworten.
std67
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2017, 20:26
nein

bisher gib es keinen AVR der perAlexa zu steuern ist

Yamaha hat ein entsprechendes Update für alle MusicCast Geräte angekündigt. Denon glaub ich auch, da bin ich aber nicht sicher

Alternativ kann man das über einen Logitech Harmony Hub machen
dragontown
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2017, 21:05
Danke für die Information. Ich vermute, dass die Integration der digitalen Assistenten in der nächsten Zeit populärer wird.
Gerstenbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Dez 2017, 21:42
Hallo, sollten das die neuen Denon nicht können? Der Denon AVR X1400H und die teureren Modelle werden damit beworben:
http://denon.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/5928

Hier eine Liste der Möglichen Alexa Befehle:
http://rn.dmglobal.com/usheos/HeosCP118.png

Ich verstehe nur nicht, ob das nur mit dem Alexa Heos Skill geht, aber ich denke es geht auch ohne, sonst würden die Befehle nicht direkt an Alexa gehen, sondern an den Skill.

Wäre schon nett, wenn ich mit Alexa den AV Receiver anstellen kann, dann noch den Eingang wechseln kann (geht laut Liste auch) und dann per Befehl "koppeln" alles über BT vom Handy abspielen kann. Per Input Switch auf HDMI ARC müsste dann ja auch der TV angehen, und die Alexa Integration für Amazon Fire TV kommt dann sicherlich auch bald. Dann benötigt man keine Harmony Geräte oder dergleichen mehr.

Kann jemand bestätigen, ob der Denon das kann? Google liefert immer nur Mist und wirklich ausprobiert hat das wohl noch keiner.
std67
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2017, 21:49

Dann benötigt man keine Harmony Geräte oder dergleichen mehr.


ja klar

und bevor die Anlage läuft musst du erst 5mal "Alexa" sagen

Sprachsteuerung ist nett für nen befehl zwischendurch. Aber für die Daueranwendung taugt Sprachsteuerung nix
Gerstenbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Dez 2017, 22:02

und bevor die Anlage läuft musst du erst 5mal "Alexa" sagen


Das ließe sich mit den neuen Routinen lösen. Ich nutze Alexa bereits für Licht und Heizung und möchte sie nicht mehr missen. Ich teste das dann mal aus, melde mich wieder hier...
std67
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2017, 22:14
ich vermute den Skill gibt es bisher nur in USA.
In Deutsch ist er zumindest nicht zu finden

Nutze Alexa auch für Hue und harmony, und nen Chromecast für Netflix. Schon toll wenn man bei Voyager das Intro von 90 Sekunde einfach er Sprachbefehl überspringen kann (springe 90 sekunden vor)
Aber wenn die Kinder hereintollen, der GoogleHome enen nicht versteht, man für Pause erstmal den Home aktivieren muss. Hinterher dann wieder per Sprachbefehl zurück sprngen und Wiedergabe fortsetzen....................

Ist doch doof

Oder zum zappen jedesmal Alexa, einen Sender weiter.............Alexa, einen Sender weiter.............
dragontown
Stammgast
#8 erstellt: 02. Dez 2017, 20:21

Gerstenbrot (Beitrag #6) schrieb:

und bevor die Anlage läuft musst du erst 5mal "Alexa" sagen


Das ließe sich mit den neuen Routinen lösen. Ich nutze Alexa bereits für Licht und Heizung und möchte sie nicht mehr missen. Ich teste das dann mal aus, melde mich wieder hier...



und was gibt es neues an der Front? Hast du es ausprobiert?
Gerstenbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Dez 2017, 20:55
Immer langsam, erst muss Amazon liefern und dann ziehe ich auch grade noch um. Ich poste hier, sobald ich das System stehen habe.
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 06. Dez 2017, 15:36
wenn man noch irgendwo ein FHEM und/oder eine ha-bridge laufen hat, dann geht das auch ohne Harmony, schon seit langem.
dragontown
Stammgast
#12 erstellt: 06. Dez 2017, 17:12
Kommt drauf an, Musikwünsche per Sprachbefehl sind eine angenehme Sache.
Mickey_Mouse
Inventar
#13 erstellt: 06. Dez 2017, 17:20
ich finde es auch recht praktisch, genau wie du im Eingangspost geschrieben hast, ich kann hier sagen:
"Alexa, schalte Bluetooth ein"
dann schaltet sich der AVR ein (falls er es noch nicht ist), Eingang Bluetooth wird gewählt (das schöne bei den Yamaha AVR ist, dass der eingebaute BT Empfänger erst dann aktiviert wird und sich der Echo/Dot beim Auswählen von BT als Quelle automatisch mit dem AVR verbindet).
von da ab laufen alle Alexa Ausgaben über die "Anlage".

gerade für etwas Hintergrund Lala wenn man nach Hause kommt ist das praktisch und wenn man sich an diesen "Spielkram" erstmal gewöhnt hat, dann weiß man ganz schnell gar nicht mehr, wie man das "früher" gemacht hat
IcemanBS1984
Stammgast
#14 erstellt: 15. Dez 2017, 11:21
Falls es noch jemanden interessiert.

"Wir arbeiten gemeinsam mit Amazon mit Hochdruck am Denon HEOS Skill für Alexa. in den nächsten Tagen wird dieser zunächst auf Englisch für UK freigeschaltet. Für DE/Deutsch folgt diese etwas später, d.h. voraussichtlich Anfang 2018"
Lt.Dan
Stammgast
#15 erstellt: 16. Dez 2017, 14:14
Ich steuere meine Anlage fast komplett über Alexa, mit Yonomi und Harmony Hub lässt sich beinahe alles realisieren.
Sage ich "Alexa Fernseher an" schaltet sich der Receiver ein, wählt den festgelegten Eingang, der TV schaltet sich ein und wählt zum Start meinen Lieblingssender, die Subwoofer werden zugeschaltet und meine indirekte Beleuchtung der Steinwand.
Ähnliche Routinen habe ich für Internetradio, Playstation gaming, BluRay und Shield TV angelegt.
Selbst Lautstärke regeln, Sender wechseln und Pause-Play bei Streams funktioniert rein per Sprache.
IcemanBS1984
Stammgast
#16 erstellt: 16. Dez 2017, 18:05
Wie ist denn die Reichweite vom Hub? Also vom IR Sender. reicht es wenn der neben dem TV liegt?

Kann Alex auch den Kanal wechseln?
std67
Inventar
#17 erstellt: 16. Dez 2017, 18:24
Zwischen F und Hub? Ca 10m, wie mmer bei Funkprotokollen abhängig von den jeweilegen Umständen. Zwischen MobileApp und Hub? So weit wie das WLAN reich
Der Hub braucht natürlich Sichtverbindung zum empfangeden Gerät. Allerdings ist er sehr senstark und hat mehrere Sendedioden vorne und auf der Oberseite. Festerscheiben etc reflektieren auch ausreichend um damit i.d.R den gesamten Raum zu "fluten". Und dann gibt es ja noch die kleinen IR-Sender die man per Kabel am Hub anschließen kann um sie n einen verschlossenen Schrank etc zu führen

Ja, sowohl Sendernumern wie auch Favoriten, wobei man bei der Namensebung machmal kreativ sein muss. Englische Namen, oder zumindest Ziffern, bereiten der deutschsprachien Alexa Probleme. So elint es ums verrecken nicht z.B. "OneHD" anzulegen.
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 16. Dez 2017, 18:25
man muss sich verdammt anstrengen um ein Gerät so zu verstecken, dass der Hub es nicht erreicht!
der Hub alleine flutet den ganzen Raum mit IR und steuert eigentlich alles was nicht "hinter Schloss und Riegel" ist.
und wenn es tatsächlich mit Geräten "um die Ecke" geben sollte, dann kann man an den Hub noch zwei "Mini-Blaster" anschließen und dafür gibt es dann auch noch Y-Stücke...

hier stehen im Wohn-, Arbeits- und Schlafzimmer jeweils ein Hub und die erreichen ohne zusätzliche Blaster alle Geräte in den Räumen. Und das ist z.B. im Schlafzimmer der TV am Fußende vom Bett, die Squeezebox auf dem Nachtisch, die "HiFi Anlage" in der Ecke...
freestyle3600
Neuling
#19 erstellt: 16. Dez 2017, 18:29
Weiß jemand von euch ab wann es einen Heos Alexa Skill für den deutschsprachigen Raum gibt?!
Wenn man den Marketplace wechselt usw. kann man den Heos Skill aktivieren und einfachste Befehle wie "Ein, Aus, Lauter, Leiser, Stumm) funktionieren, aber nur wenn man NUR die Mainzone in Betrieb hat. Sobald Zone 2 usw. Aktiviert ist geht fast nichts mehr außer Mainzone "Ein/Aus".

Für das restliche Smart Home funktioniert Alexa sehr stabil, aber mit dem Denon AVRX4400H ist das leider noch alles sehr verbugt.

Hat von euch jemand Erfahrungen mit Denon u Alexa in die Richtung? Denn natürlich musste ich den Marketplace auf Deutsch zurückwechseln für weitere Skills was die kompletten Einstellungen gelöscht hat -> alles neu konfigurieren *juhu*. Und bevor ich wieder alles umschmeiße...
IcemanBS1984
Stammgast
#20 erstellt: 16. Dez 2017, 18:43

freestyle3600 (Beitrag #19) schrieb:
Weiß jemand von euch ab wann es einen Heos Alexa Skill für den deutschsprachigen Raum gibt?!

wie etwas weiter oben schon geschrieben -》 voraussichtlich Anfang 2018


[Beitrag von IcemanBS1984 am 16. Dez 2017, 18:44 bearbeitet]
IcemanBS1984
Stammgast
#21 erstellt: 16. Dez 2017, 19:14
Hab gehört man muss immer Harmony am Ende sagen, stimmt das echt?
std67
Inventar
#22 erstellt: 16. Dez 2017, 19:56
Bei Einzelbefehlen auf jeden Fall
Für den Start von Aktionen nutze ich Yonomi, da braucht man das dann nicht
Einfach starte Fernsehen, starte Blu-ray etc
IcemanBS1984
Stammgast
#23 erstellt: 17. Dez 2017, 17:24
Kann man auch z.B. "Alex TV einschalten" sagen und dann wird TV + AVR + Receiver eingeschaltet. Also ohne den ganzen CEC Mist
std67
Inventar
#24 erstellt: 17. Dez 2017, 17:43
Wenn du den Harmony Hub hast ja, davon sprechen wir doch die ganze Zeit
Alexa weißt den Hub an die jeweilige Aktion abzuarbeiten
IcemanBS1984
Stammgast
#25 erstellt: 17. Dez 2017, 20:01
Sorry hab noch kein Alexa oder den Harmony Hub. Hab mal bestellt und hoffe das es funktioniert. Danke schon mal für die Hilfe.
std67
Inventar
#26 erstellt: 17. Dez 2017, 20:06
was eingeschaltet werden soll, welche Engäne gewählt werden sollen etc definierst du im Hub

Arbeitsweise
Harmony FAQ (myharmony.com) | 6.03 Info: Smartstate-Technologie

Ersteinrichtung
Harmony FAQ (nur myharmony.com) | 1.02 Anleitung: Harmony-Konfiguration (über PC)
IcemanBS1984
Stammgast
#27 erstellt: 18. Dez 2017, 19:51
Danke klappt soweit ganz gut :-)
Was allerdings nicht funktioniert, ist Alexa zu sagen sie soll sich mit einem anderen BT Gerät verbinden. Sagt man trennen und danach verbinde dich mit z.B. Küchen BT und man hatte vorher eine Verbindung zum AVR, wird danach wieder eine Verbindung mit diesem hergestellt und nicht mit der Küche. Oder ich bin zu blöd dafür...
std67
Inventar
#28 erstellt: 18. Dez 2017, 19:56
kann ich nicht sagen, da ich nur ein BT-Gerät mit Alexa nutze.
Aber normalerweise sollte das mit Ansage des Namens gehen, hab ih mal gelesen
IcemanBS1984
Stammgast
#29 erstellt: 18. Dez 2017, 20:12
Leider nicht....
pr211270
Stammgast
#30 erstellt: 06. Jan 2018, 12:15
Ich nutze Alexa mit dem Harmony Hub und die Anlage einzuschalten und auf Net/USB zu stellen und dann dort einen Radiosender zu wählen.
Manchmal klappt das, die Anlage geht an, Net/USB wird gewählt und der letzte Sender wird gespielt. Oft schaltet die Anlage aber auch nur an, wählt Net/USB aber kein Sender ist eingestellt...das muss ich dann am Smartphone über die Denon app machen. :-( Warum geht das manchmal und manchmal nicht? Habt Ihr da eine Idee?
std67
Inventar
#31 erstellt: 06. Jan 2018, 12:37
das solltest du im betreffenden Thread zu deinem Denon fragen
Ich vermute aber mal as passiert wenn du zuvor eine adere Quelle über Net/USB genutzt hast
pr211270
Stammgast
#32 erstellt: 06. Jan 2018, 12:44
Passt doch auch hier? Ich möchte den Denon ja über Alexa dazu bringen mir den Receiver einzuschalten, auf Net/USB zu stellen und dann einen Sender zu spielen. Es passiert einfach so, ohne dass ich über Net/USB etwas anderes gewählt hatte.
std67
Inventar
#33 erstellt: 06. Jan 2018, 12:48
aber Alexa schaltet den Denon ja nur ein/um. Den Radiostream starten muss doch der Denon, evtl. noh die Harmony, sofern sie Einfluß darauf hat
pr211270
Stammgast
#34 erstellt: 06. Jan 2018, 12:56
Alexa schaltet den Denon ein und wählt Net/USB ( tiefer kann man in der Harmony Aktion leider nicht kommen...es ist also nicht möglich einschalten,Net/USB wählen,auf Favoriten schalten und einen Sender wählen), manchmal ist man dann einen Schritt weiter und der letzte Sender wird gespielt.Manchmal ist man aber auch nur in Net/USB und kein Sender läuft...komisch.
std67
Inventar
#35 erstellt: 06. Jan 2018, 14:09
genau


und wo es da beim Denon hakt können dir die Dnon-Spezis wohl eher beantworten

Bei meinem Yamaha kann ich Internetradio direkt anwählen und auch direkt durch Zifferneingabe einen Favoriten wählen
Aber das hilft dir ja nicht weiter
pr211270
Stammgast
#36 erstellt: 06. Jan 2018, 14:12
Da hast du Recht! Ich versuch es mal dort. Danke fürs miträtseln.
roosta13
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 11. Jan 2018, 12:04
Moin zusammen!

Ich hab den Denon AVR 1400H, der hat HEOS und kann Spotify Connect. Kenn mich mit dem HEOS Kram noch nicht so recht aus, daher folgende 2 Fragen:

Frage 1: (schon gelöst)


ich würde gerne weiterhin Spotify direkt über den AVR streamen (via spotify connect) und den echo dot nur für die steuerung benutzen (lieder auswählen, etc.) das sollte doch mit dem HEOS Skill für Echo (wenn er dann mal rauskommt) auch möglich sein oder?

was derzeit auf jeden fall ginge (aber nicht sinn der sache ist), streamen über Echo Dot und Ton via bluetooth oder klinke an den avr...


edit: Frage schon selbst gelöst, das alleine kann schon die Spotify App für Echo. Da benötigt man gar kein HEOS für.

Frage 2:
angenommen ich habe in der Küche noch ein "großes" Echo stehen, kann ich mit dem HEOS Skill dann parallel auf AVR im Wohnzimmer und Echo in der Küche multiroom hören?


[Beitrag von roosta13 am 11. Jan 2018, 12:16 bearbeitet]
Volker_Essen
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 16. Jan 2018, 20:20
Habe ehrlicherweise keine Ahnung bzgl. Alexa. Aber ich habe am Weekend bei einem Freund das System gesehen und war überrascht das bei „normaler“ Sprache Alexa so gut reagiert.

Wenn ich mir jetzt einen Echo Spot kaufe, kann ich dann damit bei meinem Denon X2400H über Spotify Connect nebst angeschlossen Boxen das ganze laufen lassen? Steuert der Echo den Denon dann über Bluetooth/WLAN an?
freestyle3600
Neuling
#39 erstellt: 16. Jan 2018, 20:40
Die HEOS-Anbindung als Alexa Skill kommt erst Q1 2018 wie ich erfahren habe!

Ab dann JA!

Hoffe ich konnte helfen!
Imram
Neuling
#40 erstellt: 21. Feb 2018, 16:32
Hi.

ich habe ein ECHO Dot im Wohnzimmer und ein Echo in der Küche, das Echo DOT habe ich per Klinke an meine Anlage angeschlossen (für den AVR schau ich mich ja gerade um) und dadurch ist die Anlage das "Standard" Audiogerät für das Alexa Dot.
Dadurch habe ich meine Echos in einer Multiroom Gruppe und kann so über die Anlage im Wohnzimmer und das Echo in der Küche meine Bude beschallen. Es ist also hierfür kein besonderer Skill notwendig ;).
Spotify wird halt "nur" auf den Echos selbst abgespielt, darf also nicht vom AVR selbst gespielt werden.

Hoffe hilft!


[Beitrag von Imram am 21. Feb 2018, 16:33 bearbeitet]
Silvscope
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 07. Jul 2018, 15:15
Hallo,
bin seit kurzem auch Bestizer eines Echos Dot und hätte da mal noch ein paar fragen bezüglich des Anschlusses an ein AVR.

Habe noch ein älteres Modell (Onkyo TX-SR308) und würde gerne Über Alexa Radio bzw. Spotify hören und über den AVR laufen lassen..
das manuelle Anschalten des AVR würde mich nicht stören, somit reicht eine Verbindung per Klinke und Cinchkabel richtig, oder brauch man zwingend einen Bluetooth Reiceiver?

Wie verhält sich der Echo bei angeschlossenen AVR welcher aber ausgeschaltet ist, wird dann automatisch der interne Lautsprecher genutzt oder bleibt Alexa dann Stumm?

Mfg
std67
Inventar
#42 erstellt: 07. Jul 2018, 15:24
Bleibt dann stumm. Bei BT Verbindung würde automatisch der Echo wieder übernehmen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche hdmi-Adapter für Amazon Echo Dot
JohnDVD am 17.12.2017  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  2 Beiträge
AV-Reciever
PIT80 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  25 Beiträge
Echo an Surround Boxen
Eisenbeiß am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  12 Beiträge
Welchen AV-Reciever kaufen?
ralle_h am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  9 Beiträge
av-reciever + stereoendstufe für fronts
mancubit am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  25 Beiträge
AV Reciever für Sonofer SF6
studio-18 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  2 Beiträge
AV Reciever vs. AV Verstärker
U.Predator am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  3 Beiträge
AV Reciever mit Netzwerkverbindung??
3801Olle am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  5 Beiträge
Hilfe Kaufenentscheidung AV-Reciever
drrims am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  6 Beiträge
AV-Reciever + Stereo-Endstufe
Jubal am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.672 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedfstachow
  • Gesamtzahl an Themen1.445.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.504.403

Hersteller in diesem Thread Widget schließen