5.0 und trotzdem Crossover einstellen um die Boxen zu schützen?

+A -A
Autor
Beitrag
Adrian1979
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2021, 08:27
Hallo alle zusammen,
Ich habe jahrelang mit 2 Teufel ultima 20 Boxen links und rechts neben dem TV stehend in PCM Stereo TV geschaut und nun auf den passenden Center, 2 Ultima 20 als Rears, sowie einen gebrauchten Yamaha 379 AVR erweitert. Einen Subwoofer möchte ich nicht. Mietwohung… Ausserdem stehen bereits genügend Boxen im Wohnzimmer und mir reicht der Bass völlig….Ich weiß für Kinofeeling ist ein Subwoofer unabdingbar aber mir gehts eher um guten Klang als um Kinofeeling im Wohnzimmer….
Ich bin vom Klang auch so wirklich schon begeistert.
Erst jetzt nach der Anschaffung habe ich begonnen mich richtig in das Thema Surroundsound einzulesen. Nun zu meiner Frage. Soweit ich das nun verstehe, bei 5.1 gibt es einen LFE Kanal der auf den Subwoofer geleitet wird. Hat man keinen wird der auf den Boxen verteilt und diese können dann durch die extrem tiefen Frequenzen leichter beschädigt werden.
Macht es Sinn dem AVR so zu sagen vorzugaukeln dass ein Subwoofer verwendet wird und bei sagen wir mal 60 HZ Crossover einzustellen. So hätte ich doch die Gefahr des LFE Kanals auf den Regallautsprechern elemeniert oder verstehe ich das nicht richtig?
Vielen Dank
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2021, 08:35
Also erstmal, Crossover und LFE sind 2 Paar Schuhe. Der LFE ist eine zusätzliche Effekttonspur, eben die .1. Die kannst Du entweder mit über die (vorzugsweise Front) Lautsprecher ausgeben lassen oder eben nicht.
Der Crossover bezieht sich auf die tiefen Frequenzen allgemein. Dort kann man wählen, ab wann diese nicht mehr über die normalen Lautsprecher sondern über den Sub ausgegeben werden.
Wenn Du nun ein Crossover setzen willst, so musst dafür ein Subwoofer vorhanden sein bzw. musst Du dem AVR sagen, er hätte einen, sosnt geht das gar nicht.
Was ist der Effekt? Er gibt alle Frequenzen unterhalb des Crossover an den Subausgang aus, an dem nichts angeschlossen ist. Was passiert? Diese Frequenzen werden einfach nicht abgespielt.
Nicht wriklich zielführend...

Die Ultima 20 sind Regalboxen, die mögen für Musik durchaus akzeptabel genug BAss haben, für die vernünftige Wiedergabe des LFE sind sie aber sicher viel zu klein.


[Beitrag von n5pdimi am 21. Aug 2021, 08:38 bearbeitet]
Adrian1979
Neuling
#3 erstellt: 21. Aug 2021, 08:44
Also erst einmal Danke für Deine schnelle Antwort. Ich meine genau das was du schreibst. Der Effekt soll sein, dass mir die Boxen nicht durch diese tiefen Frequenzen beschädigt werden.
Da die Ultima 20 laut Datenblatt eh nur von 70 - 20.000 Hz spielen würde ich doch wenn ich dem AVR sage er soll idealerweise bei 70 HZ trennen (geht beim AVR leider nur bei 60 oder 80) völlig schützen.
???
Oder anders gefragt, mir wurde erzählt das er zu späterer Stunde wenn leiser sein muß den Sub einfach ausschaltet dadurch hat er natürlich den Ton beschnitten aber all die anderen Lautsprecher müßten doch genau so save sein wie im Betrieb mit laufenden Sub. ??


[Beitrag von Adrian1979 am 21. Aug 2021, 08:47 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2021, 08:53
Das ist nicht nötig bzw. sinnvoll. Frequenzen, welche die Lautsprecher nicht wiedergeben können, zerstören diese auch nicht.
Das ganze System ist ja so ausgelegt, dass man sich als Benutzer keine Gedanken darum machen muss.
Sonst würden ja auch ständig TV Lautsprecher übe die Wupper gehen.
Gebe einfach den LFE gar nicht aus, konfiguriere die Front Lautsprecher also nicht dafür, auch den LFE auszugeben (Einstellung "Both"?). Ein normaler Filmscore zerstört keine Lautsrpecher, wenn Du nicht aufdrehst bis das Geschirr aus den Schränken kommt. Und auch dann hörst Du, wenn die Lautsprecher aufgeben. Aber auch beim LFE käme einfach nicht wirklich was, ohne dass die LS kaputt gehen.
Normalerweise würde man sagen, bei Deinen Lautsprechern, in einem Heimkino Setup, ist ein Subwoofer unverzichtbar. Aber nicht aus Materialschonungsgründen, sondern weil sonst untenrum einfach massiv was fehlt. Aber Wenn das für Dich OK klingt, ist das absolut in Ordnung.
winne2
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2021, 09:37
"Frequenzen, welche die Lautsprecher nicht wiedergeben können, zerstören diese auch nicht. "

da würde ich noch mal schwer drüber nachdenken.....
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2021, 09:40
Das ist natürlich vereinfacht geschrieben. Klar kann man damit bewusst einen Lautsprecher killen. Aber vor dem Hintergrund dessen, welche Frequenzen und Pegel in einer normalen 5.0 DD/DTS enthalten sind, muss sich der TE da wohl keine Sorgen machen.
Adrian1979
Neuling
#7 erstellt: 21. Aug 2021, 14:42
Mir ist klar das ein Subwoofer erst Kinofeeling erzeugt aber wie gesagt ich möchte kein Heimkino sondern einfach generell ordentlichen Klang und muß eh etwas Rücksicht auf die Leute unter mir nehmen...

Ich versteh nicht was hiermit gemeint ist: "Gebe einfach den LFE gar nicht aus, konfiguriere die Front Lautsprecher also nicht dafür, auch den LFE auszugeben (Einstellung "Both"?)"
?????

Ich stelle im AV Menu also einfach alle Lautsprecher auf groß und bei Subwoofer auf nicht vorhanden, dann wird auch kein LFE Signal an die 5 Boxen gesendet?
winne2
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2021, 16:15
du gibst ja ein, dass du keinen Sub hast, lässt die Einmessung laufen und den Rest macht der AVR. Nix both oder so was. Der Receiver setzt ohne Sub eh die LS auf "groß".
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2021, 18:56
Wenn der AVR 40Hz anbietet, kannst du das bei großer Sorge machen. 60Hz ist aber schon arg hoch, das klingt evtl. recht dünn dann.
michl.moni
Stammgast
#10 erstellt: 21. Aug 2021, 19:16
Ich kenn den Yami nicht, aber es wurde oben schon geschrieben, wenn bei der LS Konfiguration kein Sub angegeben wird dann werden die Haupt LS sowieso automatisch als "groß" vom Receiver gesetzt, da gibts nichts mit trennen oder so.
Ich würd mir bei "normaler" Lautstärke um die Teufel keine sorgen machen.
Wie auch oben schon gesagt, ich würd mir unbedingt einen Sub um 100-200 Tacken holen. Subs sind bei Zimmerlautstärke absolut nicht störend für die Nachbarn und du hast 200% mehr Spass beim Filme kucken.

z.B.


[Beitrag von michl.moni am 21. Aug 2021, 19:19 bearbeitet]
Kunibert63
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2021, 19:27
Du willst die Lautis auf groß stellen? Damit geben sie aber tiefe Frequenzen ab!

Auf klein geht nicht, oder was? Dann sind Frequenzen, die ja angeblich den Boxen Schaden zufügen sollen, sofort raus.

Ist kein Sub am Chinch angeschlossen kann auch keiner vorgegaukelt werden.

Richtige Lautsprecher haben Frequenzweichen. Die sind auf die jeweiligen Lautis angepasst. Wie also soll da der Tieftöner hops gehen?

Auf klein und auf 60Hz.

Und wenn die Teufeldinger hin sind, dann kauf das nächste mal richtige Lautsprecher.
michl.moni
Stammgast
#12 erstellt: 21. Aug 2021, 19:35

Kunibert63 (Beitrag #11) schrieb:

Auf klein und auf 60Hz.


Das geht bei Yamaha, das würd mich wundern Bei Marantz geht das nicht
n5pdimi
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2021, 10:16
@ Adrian:
DAS ist nochmals die entscheidende Zusammenfassung:


winne2 (Beitrag #8) schrieb:
du gibst ja ein, dass du keinen Sub hast, lässt die Einmessung laufen und den Rest macht der AVR. Nix both oder so was. Der Receiver setzt ohne Sub eh die LS auf "groß".



Nix manuell rumfummeln, einfach einmessen.
Kunibert63
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2021, 16:58
Na prima, dann hast Du ja genau das wovor Du angst hast. Einmessen-Lautsprecher auf Groß belassen, falls sie als Groß erkannt wurden. Und zusätzlich geben sie eventuell den Tiefbass, den die Teufels nicht können, auch mit wieder.

Einmessen, ok, nachsehen was erkannt wurde. Denn auch Kompacktlautsprecher können als Groß erkannt werden. Alles auf Klein stellen und der Tiefbass geht zum Sub der ja nicht da ist. Jedenfalls wird der nicht an die Fronts geschickt. Noch die untere Grenzfrequenz auf 60 oder 80 Hz stellen. Eins von beiden wird schon passen.
michl.moni
Stammgast
#15 erstellt: 22. Aug 2021, 17:05

n5pdimi (Beitrag #13) schrieb:
@ Adrian:
DAS ist nochmals die entscheidende Zusammenfassung:


winne2 (Beitrag #8) schrieb:
du gibst ja ein, dass du keinen Sub hast, lässt die Einmessung laufen und den Rest macht der AVR. Nix both oder so was. Der Receiver setzt ohne Sub eh die LS auf "groß".



Nix manuell rumfummeln, einfach einmessen.


genau so !!
n5pdimi
Inventar
#16 erstellt: 22. Aug 2021, 17:59

Kunibert63 (Beitrag #14) schrieb:
Na prima, dann hast Du ja genau das wovor Du angst hast. Einmessen-Lautsprecher auf Groß belassen, falls sie als Groß erkannt wurden.


Natürioch werden sie als groß erkannt bzw. die Unetrscheidung wird erst gar nicht gemacht, den was soll den sonst tiefe Frequenzen wiedergeben wenn kein Sub vorhanden ist?

Was ist denn der Unterschied zum vorherigen Stereo Setup? Da mussten die beiden Regallautsprecher ja auch alles wiedergeben, und sind nicht in die Luft geflogen...
Kunibert63
Inventar
#17 erstellt: 22. Aug 2021, 18:47
Im ersten Beitrag schreibt er........Zitat: Hat man keinen wird der auf den Boxen verteilt und diese können dann durch die extrem tiefen Frequenzen leichter beschädigt werden......

Und nun zwingt ihr die Tiefen heraus, sehr gut.
n5pdimi
Inventar
#18 erstellt: 22. Aug 2021, 19:12
Und dann sind wir verständistechnisch wieder ganz am Anfang: LFE vs. Crossover....
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 23. Aug 2021, 06:23
Nachtrag: nachdem mir das jetzt keine Ruhe gelassen habe, habe ich mir die BDA des 379 mal gezogen und nachgelesen was ehier jetzt Phase ist:
Die ganze Diskussion hier ist vollkommen akademisch. Sobald kein Suwoofer im Setup vorhanden ist, werden die Frontlautsprecher automatisch (und nicht veränderbar) auf "Groß" gesetzt und der LFE wird ebenfalls immer über diese wiedergegeben.
Eine evtl. konfigurierte Crossover Frequenz bezieht sich nur auf die restlichen Lautsprecher im System.

Siehe hier, Seite 50/51: https://de.yamaha.co...DE1_RX-V379_om_G.pdf

Adrian müsste also für sein Vorhaben tatsächlich einen Subwoofer "vorgaukeln", und würde dann einfach alles unterhalb der Crossover Frequenz so wie den komplette LFE verlieren. So wie es hier von Anfang an erklärt wurde...


[Beitrag von n5pdimi am 23. Aug 2021, 06:27 bearbeitet]
Kunibert63
Inventar
#20 erstellt: 23. Aug 2021, 07:55
Und wie geht das mit dem vorgaukeln? Kann man denn im Menü angeben da ist ein Sub? Ich denke mir, die Einmessung wird diese Einstellung direkt wieder überschreiben. Wenn mir der Sub zu viel wird habe ich den einfach nicht an. Was ist wenn man den Ausgang mit irgend was belegt? Ob dann im Menü der Sub als vorhanden auftaucht, obwohl da ein ganz anderes Gerät angeschlossen ist, oder sogar nur ne Strippe ohne Gerät?

Adrian, hast du denn schon den Eindruck gehabt dass die Teufels überlastet seien? Fliegen die Membranen schon fast aus den Boxen? Ich meine, hat der Yammy genug Leistung um Schaden anzurichten?
n5pdimi
Inventar
#21 erstellt: 23. Aug 2021, 08:00
Klar, Du musst natürlich nach der Einmessung manuell die Änderungen vornehmen. Alleine das sollte schon klar machen, wie unsinnig das Ganze ist.
Kunibert63
Inventar
#22 erstellt: 23. Aug 2021, 08:28
Unsinnig warum? Weil ihm der Tiefstton abhanden kommt? Den wiederzugeben die Kompakten nicht in der Lage sind? Adrian möchte keinen Sub aber die Teufels schützen.

Naja, von den 70 Watt in Stereo bleibt im Kinobetrieb sowieso nicht viel übrig. Sagen wir mal zwischen 30 und 40 Watt. Sollten die Teufels doch ab können.?
n5pdimi
Inventar
#23 erstellt: 23. Aug 2021, 08:41
Du kannst einen Lautsprecher mit dem richtigen Signal auch mit 2 Watt killen. Hierzu hätte ich einen Tip: Wenn es anfängt hörbar zu verzerren, einfach bisschen Power rausnehmen.
Ich halte das ganze nach wie vor für zumindest sinnlos. Was machen denn die Leute, die mit ihren TV Tröten schauen? Fliegt denen jedes mal ihr neuer Flatscreen um die Ohren, weil sie auf ProSieben den Blockbuster schauen?
michl.moni
Stammgast
#24 erstellt: 23. Aug 2021, 16:11
ja genau, ein Sub einfach ausschalten und die Trennfrequenz womöglich auf 120Hz. oder höher setzen, recht schlau
Ein Lautsprecher, auch deine Teufelchen werden in den wenigsten Fällen durch zu viel Leistung vom Verstärker gekillt sondern wenn verzerrte Signale vom Verstärker kommen und diese sind für Tiefmitteltöner & Hochtöner gleichermaßen gefährlich.
Nochmal, vergiss dein ganzes vorhaben, einfach einmessen und mit "normaler" Lautstärke Filme und Musik hören.
Denk an deine Nachbarn

Ps: Kauf dir den Sub den ich oben verlinkt habe, ein 5.0 ist immer wie mit angezogener Handbremse Autofahren, macht einfach keinen Spaß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Crossover Problem
Grizzlykreis am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  4 Beiträge
Heimkino - Small/Large/Crossover
Sickness83 am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  25 Beiträge
Fragen zum Crossover und Lautsprechergröße?
Rotti1975 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  32 Beiträge
Hilfe zur Crossover Frequenz!
Sickness83 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  19 Beiträge
Yamaha RX-V 361 (Crossover Einstellung)
Godsilla!!! am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  17 Beiträge
Crossover (Onkyo 505)
NorfolkX am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  2 Beiträge
Crossover Frequenzeinstellung
chris1512 am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  7 Beiträge
Frage zur Crossover-Einstellung ohne Sub
ftorres9 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  5 Beiträge
verstärker vor staub schützen?
flexX123 am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  11 Beiträge
Crossover und Onkyo was stimmt da nicht
ronin2k1 am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.513 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedRenotary
  • Gesamtzahl an Themen1.535.701
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.220.993

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen