Welcher Receiver ist der richtige?

+A -A
Autor
Beitrag
Fellmann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2003, 11:20
Hallo Experten,

ich beabsichtige mir einen Receiver zu kaufen. Mit diesem möchte ich eine D-Box, einen DVD-Player und meinen Fernseher betreiben. Evtl. auch noch einen Videorekorder. Auf was muß ich da achten?

Ich gedenke alles was möglich ist mit optischen Kabeln zu verbinden um ein optimales Klangergebnis zu erzielen. Ich hatte eigentlich vor mir den Panasonic SA-HE90 zu kaufen, doch
dieser wird leider nirgends angeboten...
Bitte empfehlt mir ein Gerät, welches meine Ansprüche erfüllt. Er sollte in der Preisrange von 200-300 Euro liegen.

Vielen dank für Eure Mühe
Fellmann
Fellmann
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Sep 2003, 11:23
achso, eine Anmerkung noch meine Boxen sind die Canton Movie 10 MX II... vielleicht spielt das ja eine Rolle...
Fellmann
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Sep 2003, 13:57
Ich habe wirklich keine Ahnung, was bei der Receiverauswahl für meine o.g. Komponenten wichtig ist und wäre Euch echt dankbar für helfende Erklärungen, da ich auf diesem Gebiet ein Neuling bin.

Vielen Dank
Fellmann
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Sep 2003, 14:08
Hi,

eine Vielzahl von AV-Verstaerkern werden bei areadvd besprochen (im Hardwareteil).
Bei Deinem Boxenset taete ich mir eigentlich das guenstigste Modell holen, was zu bekommen ist (z.B. ein Auslaufmodell von Yamaha, Pioneer, ...).
Problem ist nur, dass bei den Einstiegsgeraeten zumeist keine so hoch einstellbare Trennfrequenz (bei den Canton Movie taeten sich da 120 Hz ganz gut machen) moeglich ist und zu Sony (die koennen das noch am ehesten) kann ich vorallem im Einstiegsbereich (DE-Serie) nicht wirklich raten ...
Gruss
Burkhardt
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Sep 2003, 15:17
Hi,
eine D-Box: Ton optisch und Stereo, Bild Scart d.h. Video+L+R
einen DVD-Player (mit oder ohne Decoder?): optisch/koax + Bild Video/S-Video/RGB?
einen (Super-VHS?) Videorekorder: üblich Scart, d.h. Video+L+R (oder S-Video+L+R)
Fernseher: was hat der für Eingänge/Ausgänge?

Welche Geräte sind schon vorhanden mit welchen Anschlüssen?

Der Receiver müßte mindestens 2 opt. oder einen opt. und einen Koax-Eingang haben, passend zu DBox und DVD-P, außerdem einen DD 5.1-Decoder für die dBox.
Receiver haben keine Scart-Anschlüsse, d.h. evtl. braucht man Scart-Adapter, will man alles über den Receiver verkabeln.
Fellmann
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Sep 2003, 15:49
Hallo,

erst einmal vielen Dank für die Antwort.

Mein Fernseher ist folgender: Sony KV-29 FX 65. er hat folgende Anschlüsse:
- 3 Scart Anschlüsse
- 1x Front AV
- 1x Front S-Video

Der DVD-Player ist noch nicht da. Vielleicht kannst Du mir ja hier auch einen guten empfehlen, der evtl. auch Fotos im JPEG-Format wiedergibt und mp3´s abspielt... auch dieser sollte günstig sein und max. 150,- EUR kosten... (als Student kann man halt nicht so große Kuchen backen...)

Ich könnte jetzt in einem Geschäft den Panasonic SA-HE 90 kaufen, taugt der was, da er ja nicht mehr produziert wird, oder sollte ich lieber einen aktuelleren nehmen der auch unter 300,- EUR kostet)

besten Dank und viele Grüße
Fellmann
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Sep 2003, 17:01
Hi,
der Fernseher bietet ja gute Voraussetzungen mit den drei Scart-Anschlüssen: für DVD, dBox und Videorecorder.
Da mußt du ja nur den Ton von dBox zum Receiver (opt) und vom DVD-Player (opt. oder Koax) verdrahten. Einen Eingang für Videorecorder hat vermutlich auch jeder Receiver, da brauchst du ja nur den Ton verdrahten.

Ich würde noch ein bißchen sparen und mir einen Mehrformatplayer kaufen, solche Geräte gibt es ab 380 Euro,
z.B. Pioneer DV-565A-S (DVD-VIDEO/SVCD/VCD /CD/CD-R/CD-RW/DVD-R /DVD-RW/DVD-AUDIO/SACD/SACD MULTICHANNEL/MP3/JPEG)
Denon DVD1400 (CD-R/RW, VCD/SVCD, MP3 und WMA, Anzeige JPEG-Fotos und Kodak Picture CD, DVD-R/RW und DVD+R/RW, DVD-Audio/Video und Super Audio CD (SACD)

Nachtrag: hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-48-164.html kannst du auch jemand fragen, welche Erfahrungen er gemacht hat.


[Beitrag von Joe_Brösel am 09. Sep 2003, 17:05 bearbeitet]
burki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Sep 2003, 17:08
Hi,

auch wenn Fellmann an meiner Meinung nicht interessiert ist:
Der wichtigste Faktor bei Deinem Boxen-Set ist, dass bei der AV-Vorstufe eine Trennfrequenz z.B. von 120 Hz einstellbar ist (das ist leider gerade bei den kleinen Einstiegsgeraeten selten).
Anschluesse haben fast alle (auch die Einstiegsmodelle) ausreichend.
Ebenso taete ich mir (wenn das Boxen-Set bleiben soll) weniger Gedanken bzgl. eines DVD-Players, der auch fuer SACDs/DVD-As geeignet ist, machen (da reicht doch laessig z.B. ein Cyberhome 505 fuer 89 EUR oder ein Panasonic 220/230 fuer um die 100 EUR (ok, der "kann" keine jpegs, aber man kann sich ja eine VCD brennen)).
Gruss
Burkhardt
Fellmann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Sep 2003, 17:17
Hallo burki,

selbstverständlich bin ich an Deiner Antwort interessiert... ;-)
Es ist nur so, dass ich damit wenig anfangen kann (Trennfrequenz...), da ich wie gesagt auf diesem Gebiet ein Laie bin.

Das Boxensystem ist gerade erst bestellt und deshalb auch gesetzt. Ich habe es bei einem Freund in Verbindung mit einem Panasonic SA-HE90 gesehen und gehört - und es hat mich echt umgehauen. Als Film lief bei ihm "Resident Evil" auf DVD. Wirklich ich war echt vom Hocker, was das für ein Sound ist.
Es kann selbstverständlich sein, das das noch gar nichts war (in Euren Ohren) - aber ich fand´s besser als alle Ausstellungsstücke und den Fachgeschäften (ProMarkt, Mediamarkt, etc.) - Kino live!
Er hatte übrigens nur einen Medion-DVD-Player dran...

Viele Grüße
Fellmann
burki
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Sep 2003, 18:38
Hi Fellmann,

es geht bei Deinem Boxenset darum, dass die Sats sinnvoll nur bis etwa 100-120 Hz betrieben koennen (den Rest darunter muss der Sub uebernehmen). Traue bei den Frequenzangaben nicht dem Hersteller ...
Dafuer waere es eben ideal, wenn der AV-Verstaerker im Bassmanagement mit solch einer Uebergangsfrequenz arbeiten kann. Bei vielen Geraeten (z.B. "kleinen" Marantz 100 Hz, bei Yamaha: 90 Hz, bei Denon z.T. 80 Hz, ...) hat man bei Auslauf- oder auch Einstiegsmodellen eine fixe Trennfrequenz, so dass das Boxenset nicht optimal angesteuert werden kann (es wuerde z.B. evtl. ein Klangloch zwischen 80-120 Hz entstehen) --> das waere mein erstes Auswahlkriterium und deshalb auch der Verweis auf www.areadvd.de, da dort eine erhebliche Anzahl von halbwegs ordentlichen AV-Verstaerkern "getestet" wurde.
Sonst moechte ich das Canton-Set auch nicht schlechtreden, denn fuer den reinen Filmbetrieb (hab's schon gehoert) ist es IMHO durchaus akzeptabel ...

Player (auch da ist areadvd interessant, wenn man auch natuerlich zwischen den Zeilen lesen muss) gibt's inzwischen unzaehlige und ich taete auch eher auf Markenware setzen (der Cyberhome ist kein wirklicher NoName), doch beachte, dass z.B. JPEGs zumeist nur (vorallem bei hoher Aufloesung) sehr zaeh angezeigt werden (manche Player stuerzen dann auch gerne ab), dass SVCD ein sehr "offener" Standard ist, dass eigentlich kein Geraet MP3-id3-Tags im Display anzeigt, ...
Vielfalt ist da schoen und gut, aber IMHO sollte ein DVD-Player vorallem zunaechst einmal DVDs moeglichst perfekt abspielen und dazu ein gutes Bild (das ist haeufig das Problem der "Billigstplayer") liefern.

Gruss
Burkhardt
amathi
Inventar
#11 erstellt: 09. Sep 2003, 19:29
hi,

ich bin in vollem umfang der selben meinung wie du burki.würde dir nicht den panasonic empfehlen.würde aber sagen das du schon 300€ investieren solltest.kuck mal bei ebay rein.hab da für meinen receiver(pioneer vsx d 711,ist auch nicht das gelbe vom ei,aber fürn anfang tuts der auch)235€ bezahlt.du kannst die hörprobe bei deinem freund nicht mit einer hörprobe im mediamarkt vergleichen.die räume sind grundsätzlich verschieden und glaub mir,die gleiche anlage wie bei deinem freund,hätte sich im mediamarkt auch nicht berrauschend angehört.zum dvd player kann ich dir nur den panasonic s 75 oder den kleinen bruder s 35 empfehlen.

mfg adi
Fellmann
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Sep 2003, 23:56
Hallo,

Ihr habt mich ja jetzt ganz schön verwirrt ;-) daraufhin habe ich mich auf www.areadvd.de etwas eingelesen. Was haltet Ihr von folgender Kombination:

Meine Canton Movie 10 MX II und dazu der Denon AVR-1803 oder der Yamaha RX-V 540. Ich bin mir jetzt nur nicht sicher, da die beiden ja welche für 6 Boxen plus Subwoofer ist und meine Cantons nur 5 sind... (oder doch lieber den Denon 1603...??)

Als DVD-Player denke ich, ist der Pioneer DV-454 keine schlechte Wahl. Aber nun warte ich sehnsüchtig auf Eure Meinungen...

bis denne
Fellmann


[Beitrag von Fellmann am 10. Sep 2003, 00:16 bearbeitet]
TorstenB
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Sep 2003, 04:10
Hallo,

Ich vertraue auf Burkhard's Aussage, dass Dein Boxenset nur bis 120Hz auf den Sat's vertraegt und Du deshalb einen Receiver mit variable Trennfrequenz ins Auge fassen solltest. Darum mein Rat:

Lass' die Finger von den Yamaha's (zumindest der Baureihe 440,540,640) da diese alle nur eine feste Trennfrequenz von 90Hz haben. Bei den neu angekuendigten Modellen 1400 und 2400 bin ich mir nicht sicher, ob Yamaha endlich zur variable Trennfrequenz gewechselt ist, aber diese Modelle sind ja auch noch nicht auf dem Markt ;-)

Schau Dir lieber mal die Einsteigermodelle von Onkyo und Denon, vielleicht auch noch Pioneer an.

Gruss
Torsten
Fellmann
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Sep 2003, 07:33
...ich dachte der Denon AVR-1803 wäre ein Einsteigermodell? Ich hab ja auch den 1603 ins Spiel gebracht.

Laut Areadvd haben die Modelle 1803 und 1603 von Denon ein variables Bassmanagement (80, 100, 120 Hz einstellbar). Das ist doch die Trennfrequenz oder?

besten Dank
Fellmann


[Beitrag von Fellmann am 10. Sep 2003, 07:36 bearbeitet]
BigD
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Sep 2003, 10:56
Hi,

ich muß jetzt auch mal was zu den Basstrennfrequenzen sagen:

Sicher bringen kleine Satelliten nicht mehr viel unter 100Hz, aber habt ihr Euch mal gefragt wie hoch kleine Subs überhaupt kommen? Auch nicht viel weiter!
Das hab ich jedenfalls in Tabellen mit Sub-Frequenzgängen mal gesehen...

Eine fixe Trennfrequenz von 100Hz (wie zum Beispiel beim Marantz 4300) ist deswegen durchaus brauchbar. Und das sage ich nicht nur, weil ich meinen Marantz grade verkaufen will! (siehe Rubrik: Verkaufen ;-)

Gruß,
BigD

@Fellmann: Bassmanagement=Basstrennfrequenz=Crossoverfrequenz (geht alles um die gleiche Sache)
Fellmann
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Sep 2003, 14:05
Hallo Leute,

nach allem was Ihr mir gesagt habt und nach meinen bisherigen Recherchen, hier mein bisheriges Fazit um zu einer Entscheidung zu kommen:

Boxen: Canton Movie 10 MX II (schon vorhanden...)

Receiver: evtl. Denon 1803 oder 1603 (laut Tests hat der 1603 Schwächen im Bassbereich...)

DVD-Player: Pioneer DV-454 (hat opt. Ausgang und auch gute Testergebnisse)

weiters Zubehör: D-Box II und Videorecorder

Was ratet Ihr mir, welcher Receiver ist der sinnvollste für diese Boxen? Beide haben ja ein aktives Bassmanagement. Das Frequenzloch, welches ihr mir erklärt habt, sollte also nicht auftreten? Ihr habt doch sicherlich reichlich Erfahrung.

So, dann vielen Dank das Ihr mein "Generve" so lange ertragen habt. ;-)

Fellmann
BigD
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Sep 2003, 15:45
Der Denon 1803 ist auf jeden Fall keine schlechte Wahl. Den hab ich nämlich auch mal Probe gehört (aber mir gefiel er von der Bedienung und dem "Anfassgefühl" nicht so gut). Zum 1603 kann ich nichts sagen...

An Deiner Stelle würd ich mir nicht soo viel Gedanken über das Frequenzloch machen, weil Du wahrscheinlich eh eins haben wirst. ;-) Egal welche Übernahmefrequenz eingestellt ist.

Ich hab mir nämlich das KEF 2005 Sub-Sat-Systems zugelegt (kostete immerhin mal stolze 1200 €), das überall echt gelobt wird. Und da habe ich auch ein Frequenzloch, weil die Boxen nicht tief genug runterkommen und der Subwoofer nicht hoch genug kommt. Egal wie ich meinen Receiver auch einstelle! Hört sich trotzdem gut an!

BigD


[Beitrag von BigD am 10. Sep 2003, 17:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher ist der richtige Receiver?
Owned am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  2 Beiträge
Welcher ist der richtige
Mobysoreal am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
***HILFE***Welcher Receiver ist der richtige?
pueffel83 am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  10 Beiträge
Welcher Reciever ist der richtige?
ulka am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  6 Beiträge
Welcher AV/Receiver is der Richtige?
Honchar am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  7 Beiträge
Welcher Marantz ist der richtige für mich?
Klangfreak am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  4 Beiträge
Welcher ist den nun der richtige?
check0 am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  2 Beiträge
Welcher Reciever ist der richtige für mich?
raiden89 am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  4 Beiträge
Welcher ist der bessere?
Rapi am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  3 Beiträge
Welcher Receiver??
BMWDaniel am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedSteven384_
  • Gesamtzahl an Themen1.442.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.838