Kenwood Receiver rauschen

+A -A
Autor
Beitrag
Menzoberranzan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2003, 15:19
Guten Tag !!!

Hier gab es schon mehrere Threads, bezüglich rauschenden
Kenwood-Receivern (V8070D,X9070D,7060, evtl. weitere):

Wer von euch konnte das Problem beheben, oder zumindest
erträglicher machen?

Kennt jemand ein Statement von Kenwood?

Es scheint ja die ganze Serie zu rauschen, es wurde aber
auch schon ein 7060'er gepostet der OK war.

Egal mit welcher Type ihr das Problem habt: Postet bitte
hier- Ich denke eine Lösung würde alle interessieren!

bis dann !!!!!
snark
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2003, 15:47
wenn mir jemand einen Verstärker verkaufen würde, der rauscht, hätte er ihn am nächsten Tag wieder aufm Ladentisch !
!ceBear
Stammgast
#3 erstellt: 20. Sep 2003, 18:56
genau!! @snark

Mein 7060 hat nicht gerauscht und mein 8060 tut es auch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
suicides
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2003, 14:07
wenns rauscht liegts aber doch meist an den kabeln bzw anschlüssn
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Sep 2003, 14:37
Hallo !

rauscht der Kenwood Receiver auf allen Kanälen gleich stark oder hauptsächlich bei den Rearspeakern?

Ich hatte mal einen Pioneer VSX 908 und hatte das gleiche Problem, dass die Rearspeaker gerauscht haben. Habe das aber auch schon von anderen Besitzern bestätigt bekommen.

Das Rauschen liegt nicht an Deinen Kabeln sondern eher an dem nicht optimalem Rauschabstandswerten des Receivers.

Der Grund weswegen es bei !ceBear nicht gerauscht hat liegt eher an den Lautsprechern. Denn es gibt LS die solches Rauschen eher unterdrücken als andere. Kommt auf die Beschaffenheit des Hochtöners an.

Eine andere Frage hätte ich noch. Woher hast Du den Receiver, über Versand bekommen oder direkt von einem Händler?

Die Geräte von einem "Billig Versand" sind oftmals nicht für den deutschen Markt gefertigt und haben deshalb einen andern Qualitätsstandard und sind deshalb auch oftmals um einiges günstiger.
Menzoberranzan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Sep 2003, 16:31
Hallo HiFi-sch !!!

Erst einmal: Ja, der Receiver kommt aus dem
Internet-Versand-Handel, und war entspr.
günstig. Er war Original verpackt, mit
Rechnung/Garantie und der Karton bespickt von Testurteilen
der deutschen "Fachpresse". Egal für welchen
Markt der Receiver bestimmt ist (230V /50Hz Anschluss),
und was er gekostet hat: Er sollte das bringen, wofür
er "gelobt" wurde. Ich habe div. Tests gelesen, von Rauschen wurde aber nichts erwähnt.

Laut Anleitung ist der Signal-Rauschabstand bei CD/DVD/VIDEO usw. 95db, habe aber keine Vergleichswerte.

Meine Laustsprecher sind: Stereo-Speaker= Nubert 360,
Rest (Sub/Center/Surround)= Acoustic Research Helios

Vielleicht sollte ich das Rauschen genauer beschreiben:

- entgegen anderen Threads rauscht mein Amp auch im
Stereo Mode.
- Es rauschen ALLE Lautsprecher gleich laut, und zwar
so laut, das man es konzentriert auf 3m Distanz war-
nehmen kann.
- Auch mit Kopfhörern rauscht es !
- Beim drehen von 0db auf -92db ist ein leises "Plopp"
zu hören, und das rauschen bleibt etwa konstant laut,
bis kurz vor "maximaler Lautstärke"
- Das rauschen ist auch da, wenn alle Player abgeklemmt
werden !
- Das Rauschen verschwindet nur komplett bei 0db
Lautstärke, oder bei "Mute"-schaltung



Bitte um weitere Hilfe, bis dann ...


[Beitrag von Menzoberranzan am 21. Sep 2003, 16:34 bearbeitet]
Menzoberranzan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Sep 2003, 17:07
Trotz allem Ärger:

Wenn ein Signal anliegt,
z.B. Nightwish's "Sleeping Sun"
gibt Gänsehaut (Vor allem ohne
Dig.-Effekte)
!ceBear
Stammgast
#8 erstellt: 21. Sep 2003, 19:35
Ist das rauschen denn so laut das es stört??
Menzoberranzan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Sep 2003, 20:52
!ceBear:

Das Rauschen ist definitiv nur bei Spielpausen,
oder leisen Lautstärken warnehmbar. Wenn
ein Musikstück mal läuft, merkt man nichts.

Gerade aber bei Filmen, der "Stille vor dem
Schock-Effekt" ist es schon nervig. Und genau
deshalb kauft man sich ja nen Dolby Digital
Receiver.

Zum Vergleich: Meine Schlafzimmer Yamaha Kompaktanlage
(2x60 Watt) rauscht erst kurz vor Maximallautstärke so
stark wie der Kenwood-Receiver es grundsätzlich tut.

Aber bei einem Gerät wie diesem (Unv. Pr. Empf. 529 Euro)
-Ja, über' s Internet günstiger zu haben- Darf so etwas
einfach nicht sein.

bis dann
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Sep 2003, 12:23
HAllo !

Hatte auch mal einen Sony Receiver STR DB 830 und hatte auf den hinteren Lautsprechern auch dieses Rauschen.

Hab das Ding daraufhin gleich wieder verkauft. Mein Kumpel hatte den gleichen Receiver und hatte nicht dieses Problem.

Ich denke, dass das Gerät einfach nicht ganz in Ordnung war ob es jetzt an dem günstigen Versandhändler lag weiß ich nicht genau. Aber nach meinen beiden negativen Erfahrungen von Hifi Versand Läden kaufe ich meine Geräte nur noch direkt beim Händler. Da kann man teilweise auch sehr gute Rabatte rausschlagen.

Ich würde an Deiner Stelle das Gerät einfach verkaufen, vielleicht bei ebay. Da bekommst Du bestimmt noch ganz gutes Geld für. Würde dann einen Receiver bei einem Händler kaufen, auch wenn Du da ein paar Euro mehr bezahlen musst.

Da kannst Du den Verstärker vorher anhören und weißt vorher ob er rauscht oder nicht.

Außerdem würde ich mir sowieso lieber einen Surroundreceiver von Arcam oder NAD holen, da man mit diesen wenigstens auch gut Musik hören kann.
dresi70
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2003, 12:56
moin moinm,

hast du mal versucht alle nicht gebräuchlichen stecker vom netz zu nehmen?

hatte auch mal so ein prob. allerdings mit "pc system" (da hatte ich 8 geräte an einer steckerleiste angeschlossen!!!)

hab dann in einer zeitschrift gelesen das es an der vielzahl von steckern über eine (steckerleiste liegen kann)

hab ein paarmal rumprobiert und 30min. später war es weg!

vielleicht hilft´s ja

gruß
dresi

p.s. schreib mal obs geholfen hat oder nicht!
Menzoberranzan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Sep 2003, 13:57
Danke erst mal für eure Hilfe !

Ich habe bei Kenwood nachgefragt.
Antwort innerhalb 24h.

Die sagen, das Rauschen ist unvermeidbar,
es entsteht durch den DSP, und der Receiver
entspricht den internen Qualitätsrichtlinien!
Sobald ein Signal anliegt ist das Rauschen
fast nicht mehr auszumachen.

-> Es handelt sich wohl nicht um einzelne
Defekte Geräte, sondern um eine ganze Serie,
welche diese Funktion hat.

Gruss Menzo !
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Sep 2003, 14:02
Hallo Menzoberranzan !

Genau das gleiche hat mir Pioneer auch erzählt.

War halt einfach ein Scheiß Gerät. Ich sag ja da hilft nur eins, verkaufen und ein vernünftiges Gerät kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Kenwood 7060
23.09.2002  –  Letzte Antwort am 04.10.2002  –  5 Beiträge
Kenwood KFR-7060
Wumme67 am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  5 Beiträge
Kenwood KRF-X9070D rauscht
PUH123 am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  18 Beiträge
Yamaha RX-V 440/530 Kenwood 7060
am 28.06.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  12 Beiträge
Kenwood KRF-X9070D
xforce am 30.06.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  4 Beiträge
Denon AVR 1804 oder Kenwood 7060
akki79 am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  11 Beiträge
Kenwood-Receiver zu leise
Yutani am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  10 Beiträge
HILFE ! Kenwood KRF-X9070D abgebrannt
Madde1887 am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  2 Beiträge
Kenwood KRF-X9070D oder KRF-X8070D??
Sacktritt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  9 Beiträge
Kenwood KRF-X9070D Receiver
sathis am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedmgrom
  • Gesamtzahl an Themen1.443.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.144

Hersteller in diesem Thread Widget schließen