denon1705+nubox310+aw440???

+A -A
Autor
Beitrag
Nevermind017
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2005, 21:51
hallo leute!

war schon knapp davor mir einen stereoreciver anzuschaffen, bin jetz aber doch wieder doch auf surround zurückgekommen...

mein wunsch....
möchte ein 45m2 zimmer mit parkett,vorhängen, vielen möbeln...wenns wem hilft... beschallen, am besten so, dass man auch mal de party drinn feiern kann, also nicht zu leise...
mit gutem bass und ohne unsauberen "bin normalsterblicher" klang.

hab da so an nen denon 1705 mit verbindung mit dem nuBox Sub/Sat 310/AW-440 gedacht...
möchte mir die möglichkeit offenhalten, in absehbarer zukunft auf surround auszubaun....

meint ihr mit diesem system werde ich glücklich oder kann ich in dieser preiskategorie was bessers bekommen?

hoffe mir kann wer helfen
ciao!


[Beitrag von Nevermind017 am 02. Jan 2005, 21:53 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2005, 17:16
der AW440 hat in dieser Preisklasse wohl mit den besten Bass. Aber ob er trotzdem auf dieser riesen Fläche noch was bringt...
Mein Zimmer hat 35m², und ich habe hier 4 Subwoofer (mit zwar größerer Membranfäche, aber geringerer Leistung und Qualli) am arbeiten, und finde das reicht gut für gehobene Lautstärke, aber für Partylaustärke müssten die Subs schon ganz schön heftig arbeiten. Deswegen glaube ich nicht, dass du zur Partybeschallung mit dem Set glücklich werden würdest.

Qualitativ ist es IMHO die beste Wahl in der Preisklasse, nur Schalldruck ist damit nicht so viel zu machen.
Da solltest du eher auf ein PA ähnliches System zurückgreifen (z.B. Lautsprecher die Magnat Soundforce 2300).
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 03. Jan 2005, 17:38

Poison_Nuke schrieb:
Qualitativ ist es IMHO die beste Wahl in der Preisklasse, nur Schalldruck ist damit nicht so viel zu machen.

Volle Zustimmung.

Gruss
Jochen
dän
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jan 2005, 19:42
Also der Denon 1705 reicht 100% nicht für ein 45 m^2 grosses zimmer. Die Nubert-boxen sind sicherlich qualitativ oberklasse, aber 45m^2 mit hoher lautstärke machen die nicht mit. kannst dir vielleicht die CANTON LE 190 ansehen. Die haben power und zimlich viel Bass und mir 4 von denen + center solltest du das zimmer beschallen können. Zum Receiver: da rate ich dir (wenn's Denon sein soll) zum 2105 der soll zimlich gut klingen und ordentlich Leistung haben ( über 80 Watt bei gleichzeitiger Belastung aller Kanäle). Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jan 2005, 21:29
Hey !

Der 1705 ist definitiv zu schwach, da geht kein Weg dran vorbei, auch wenn ein aktiver Subwoofer die Endstufen schon reichlich entlastet ! Da langt auch kein anderer Verstärker aus der gleichen Preisklasse... !

Der 2105 hat reichlich mehr Leistung und ist auch wesentlich laststabiler !

Diesen bekommst Du schon für 469 Euro ( Kopie der Rechnung kannst Du bei mir anfordern, falls er nicht schon noch irgendwo günster angeboten werden sollte ).

Ansonsten würde ich schon gezielt auf den Schalldruck der Lautsprecher achten, ohne hierbei jedoch den Klang zu vernachlässigen.

Ich betreibe den 2105 komplett mit JBL aus der Ti - Serie, mit dem Lautstärkeregler bin ich noch nicht all zu weit gekommen, da ich meine persönliche Schmerzgrenze nicht austesten wollte ( Raumgröße : 30 qm ).

Gruss

Röhrenfreak
Nevermind017
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jan 2005, 22:57
danke für eure hilfsbereitschaft!

ich strebe ja keine discolautstärken an, schon etwas weniger...

hätt noch nen plan, als reciver nen 1705(vielleicht auch 2105,wenns geld langt) mit den nuBox 380 (etwas besserer wirkungsgrad) mit unterstützung von canton as 40 sub.

wäre das schon bsser geeignet?


könnte natürlich irgendeinen 2*400rms paverstärker und 2 ev pa boxn nehmen oder so, will aber auch 5.1...
...muss sowieso einen kompromiss eingehen...

danke


[Beitrag von Nevermind017 am 03. Jan 2005, 23:00 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 03. Jan 2005, 23:00
Jupp, wird besser.

Wobei ich das Geld für den Sub im ersten Schritt komplett in Verstärker und Frontboxen stecken würde.

Gruss
Jochen
Nevermind017
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jan 2005, 23:05
hätt gern im feber schon die anlage stehen, für ne party hald, und hätt da gern schon nen sub dabei...

hätt da noch ne frage an euch.....impendanz...

bei den denon reciver hamm se nur angaben von 6+8 ohm... wie schauts da aus wenn i 4ohmer dazuschließe?
hab schon denon angeschreiben die schweigen aber als wären alle denon leute tod.... will mir keiner sagen...

ihr wisst sicher weiter ;-)!


[Beitrag von Nevermind017 am 03. Jan 2005, 23:09 bearbeitet]
DiSchu
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jan 2005, 23:06
Hi,
mal aus eigenem Interesse, weil bei mir auch demnächst der Kauf eines neuen AV-Receivers ansteht:
Ihr springt vom Denon 1705 direkt zum 2105 - wie siehts mit dem "Mittelding" 1905 aus? Lohnt nicht? Lieber gleich den 2105? Oder doch eine Alternative, vielleicht auch für Nevermind017.

Gruss DiSchu
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 03. Jan 2005, 23:09

Nevermind017 schrieb:
dei denon reciver hamm nur angaben von 6+8 ohm... wie scjauts da aus wenn i 4ohmer dazuschließe?

Haben wahrscheinlich Winterferien, die Denonianer.
Aber die Nubis sind immer da.

http://www.nubert.de/downloads/verstaerker-impedanz.pdf

Gruss
Jochen
dän
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jan 2005, 23:12
der Denon 1905 ist viel schwächer als der 2105 und zudem nicht so präzise. Ich hab noch keinen der beiden gehört aber ich nehme an, dass der 2105 mehr ins detail eingeht. Der Yamaha RX-V 650 spielt (so glaube ich) in der gleichen KLANG-Klasse wie der Denon 2105. Ich hab den Yamaha und bin seeeeehr zufrieden damit, obwohl ich glaube dass er nicht unbedingt zu extremen lautstärken taugt (hab ihn auch schon voll aufgedreht). Wenn man höhere Lautstärken fahren möchte, dann muss man sich den Verstärker auch anhören. Yamaha neigt nämlich dazu sehr hell und spitz zu wirken, was nicht wirklich angenehm klingt. Gruss dän
Nevermind017
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jan 2005, 23:16
danke master!!!!!!
denkst also nubis 4ohmer sind geeignet weil de anderen "taiwan" 8 ohmer ehh auch mit der impendanz bis auf 3,... runtergenen...
aja,

würde meine geplante konstellation denn für normales fernsehen ausreichen, ohne partygedanken, einfach für kamotes musikhören und fernsehen?

danke!
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 03. Jan 2005, 23:21

Nevermind017 schrieb:
würde meine geplante konstellation denn für normales fernsehen ausreichen, ohne partygedanken, einfach für kamotes musikhören und fernsehen?

Locker.

Nur kannst Du wie gesagt in dem grossen Raum keine Pegelorgien damit veranstalten.
Guck' mal, was bei mir rumsteht - und mein Raum ist kleiner.
OK, es ist ein bisschen überdimensioniert.

Gruss
Jochen
Nevermind017
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jan 2005, 23:27
nochne frage....

kann ich denn eigentlich so nen canton as 40 und dnie nubis nubox 380 kombinieren, oder sollte alles aus einem schlag sein? der aw 880 währe natürlich am besten geeignet.... denk da aber wieder an die 650 teuronen....

wie passt den so der as40 dazu, vielleicht hat´s schon wer mal versucht??
Nevermind017
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Jan 2005, 23:30
hab mir schon früher deine anlagen angesehen....abartig...
bitte als was arbeitest du denn?...oder bist du bankräuber *gggg*
nein wirklich, hut ab , respect!
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 03. Jan 2005, 23:33
Der Subwoofer muss in erster Linie zum Raum passen.
Ankopplung an die "Satelliten" ist leider immer sehr schwer.

Die Canton-Woofer sind auch ziemlich gut.
Stufenlose Phasenregelung ham'se glaub' alle.


Was ich arbeite? Viel.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DENON & NUBOX310
muzzy81 am 01.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  3 Beiträge
Sony STR-DE 495 - kein Bass ohne Sub - Denon AVR 1705 auch?
Tom5. am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  71 Beiträge
Denon 1705 Boxen rauschen
simpsons am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  11 Beiträge
Denon 1705 Bass Problem
Nerospeed am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  16 Beiträge
Probleme mit DENON AVR-1705
jackosurf am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  6 Beiträge
Denon 1705 und Stereobetrieb
Kadauz am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  22 Beiträge
pcm mit denon avr 1705
Rene_Köb am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  2 Beiträge
Probs mit Yamaha RXV 440 (mal wieder...)
Dodge am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  5 Beiträge
DENON 1705 + 1710
Aaron am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  6 Beiträge
Denon 1705 welche Einstellungen???
Myspirit am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRuffynist
  • Gesamtzahl an Themen1.451.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.653

Hersteller in diesem Thread Widget schließen