Pink Floyd - Klangqualität der Releases

+A -A
Autor
Beitrag
green_priest
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jun 2007, 22:58
Hallo Leute,

da hier über eine meiner Lieblingsbands Pink Floyd schon lange nichts mehr geschrieben wurde, mal ne Frage zu den Tausenden von Releases, die es inzwischen so gibt
(weiss gar nicht, ob das Thema hierher passt). Es geht mir besonders um die Klangqualität der Versionen, da ich mich bei einigen schlicht nicht entscheiden kann, welche
ich nun zu den horrenden Preisen kaufen soll...
Ich habe zum einen die "Shine On"-Box (1993) und überlege nun von anderen Alben die Japan OBI Versionen, die vor 2 - 3 Jahren erschienen sind, zu kaufen - sinnvoll???
Überall gibt es verschiedenste Auffassungen - und wo gibts wohl ne fundiertere Kenntnis als hier im HiFi Forum ???


PS: Noch was anderes: Ist jemandem mal aufgefallen, dass bei Ebay die sog. Trance Remix CDs con PF immer wieder vor Angebotsende rausgeschmissen werden - und sie auf einmal einfach in den beobachteten Aktionen fehlen - finde ich schon seltsam...
green_priest
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jan 2008, 19:35
Aus aktuellem Anlass möchte ich das Thema hier auch nochmal "hochsetzen"...

Jetzt wo die zumindest äußerlich wunderschöne "Oh by the Way" 14- bzw. 16 CD Box raus ist (Oh by the Way Box) und wir alle sie wahrscheinlich schonmal durchgehört haben (hoff...), wollte ich auch in diesem Forum das Thema Klangqualität aufgreifen.

Und da hier ja Leute sind, die auch für Floyd die richtigen Anlagen haben, gibt es sicherlich nen paar Meinungen...

Ich denke, Vergleiche machen nur zu den bisherigen Japan Releases (Mini Vinyl Replica), den europäischen Remasters und der "Shine On"-Box (Shine on - Box )einigermaßen Sinn.

Hat eigentlich jemand von der japanischen Ausgabe der Box gehört??? Soll es geben, gefunden hab ich noch nix...


[Beitrag von green_priest am 09. Jan 2008, 20:05 bearbeitet]
MacClaus
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Jan 2008, 14:34
Die Box ist so unnötig wie ein Kropf.... alte Scheiben (außer Piper...) nur neu verpackt.

Klanglich sehr gut: Shine On Box
Klanglich top: Japan Black Triangle Pressungen
green_priest
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jan 2008, 15:02
@MacClaus:

THX für die Tips, sind die Black Triangle Pressungen Mini Vinyl Replica oder normale Japan CDs?

Zu dem erwähnten Kropf: Ich hatte, ob ihrs glaubt oder nicht, noch nichts außer der Shine-On Box, daher hab ich bei der neuen Box zugegriffen!!!
evw
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2008, 16:16
Zum Thema Klang darf man natürlich die MFSL-CDs und die "Mastersound"-Ausgabe von "Wish You Were Here" nicht außen vor lassen.
MacClaus
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2008, 21:22

green_priest schrieb:
@MacClaus:

THX für die Tips, sind die Black Triangle Pressungen Mini Vinyl Replica oder normale Japan CDs?

Zu dem erwähnten Kropf: Ich hatte, ob ihrs glaubt oder nicht, noch nichts außer der Shine-On Box, daher hab ich bei der neuen Box zugegriffen!!!


Die Black Triangle Pressung war die japanische Erstpressung... non remastered!!! Unter nahezu allen Hardcore-Floyd Fans wird sie als die ultimative Pressung angesehen----bezüglich Klang!

http://www.hokafloyd...he%20Moon%20MFSL.htm

Ich habe sie mit div Pressungen vgleichen können....

Wenn die Black Triangle 100% eingestuft würde, dann liegt die MFSL bei 85%, die aktuelle Capitol bei 80%. Die Harvest CDP 7 46001 2 kommt der Japan Pressung am nächsten.... würde ich mit 95% einstufen. Die SACD liegt auf dem Niveau der MFSL... je nach Geschmackpräferenz besser o. schlechter.

http://i37.photobucket.com/albums/e79/adidas1970/P1010684.jpg

Den Hype um die DSOTM von MFSL versteh ich eh nicht.


[Beitrag von MacClaus am 10. Jan 2008, 21:22 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#7 erstellt: 11. Jan 2008, 19:07

MacClaus schrieb:
Die Box ist so unnötig wie ein Kropf.... alte Scheiben (außer Piper...) nur neu verpackt.

Klanglich sehr gut: Shine On Box
Klanglich top: Japan Black Triangle Pressungen


Sind die Remasters der neuen Box und der Shine On Box dann identisch ?

Grüße Michael
green_priest
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jan 2008, 20:27

arnaoutchot schrieb:


Sind die Remasters der neuen Box und der Shine On Box dann identisch ?

Grüße Michael


Nein, in der Box sind meines Wissens nach alle die Remasters, die als letzte in Europa veröffentlicht wurden, alles um 1994. Zeitlich also kurz nach der Shine on Box (1993) zwar, aber schlechter´ . Nur die DSotM ist die Stereospur der 2003 SACD Veröffentlichung und PatGoD liegt in der letztjährigen Stereofassung der Wiederveröffentlichung vor.

Interessieren würde mich, welche Versionen in der japanischen Box drin sind - ich weiß mittlerweile zumindest sicher, dass es eine gibt, wo zumindest (wie immer) die Verarbeitung liebevoller ist als bei der europäischen (ein Amazon Kritiker hat mit seinen "scharfen Kanten" wirklich recht).
Auch in Japan gibt es verschiedene Vinyl Replicas, meine Japan CDs sind z.B. alle die aktuelle Auflage (2002-2005), und da wäre es wohl eine Frechheit, wenn die EMI, da die Box von EMI Europe ist, einfach die Euro-Remasters schicker verpackt und als "Japan-Version" verkauft!!!
Pittylabelle
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jan 2008, 01:52

MacClaus schrieb:
Die Box ist so unnötig wie ein Kropf.... alte Scheiben (außer Piper...) nur neu verpackt.


Dem kann ich nur zustimmen.

Ich finde auch dass das ganze Konzept irgendwie nicht aufgeht: Warum muss es eigentlich immer dieser "Mini-Vinyl-Retro-Look" sein wenn es doch eigentlich CDs sind? Das ist einfach Kitsch pur! Bald kommen dann wahrscheinlich SACDs im CD-Look raus und so weiter, und so weiter ...

... und dann muss sich der geneigte Sammler die Alben zum X-ten mal schon wieder kaufen.

Bei "The Final Cut" ist die neue Fassung mit "When The Tigers Broke Free" mit drin, die Papphülle ist jedoch die alte Vinyl-Version.

Und wenn man es ganz genau nimmt stimmt die Bezeichnung "... Studio Box Set" mit dem Album "Ummagumma" übrigens auch nicht so ganz.


[Beitrag von Pittylabelle am 21. Jan 2008, 01:54 bearbeitet]
green_priest
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jan 2008, 10:21

Bei "The Final Cut" ist die neue Fassung mit "When The Tigers Broke Free" mit drin, die Papphülle ist jedoch die alte Vinyl-Version.


Das habe ich jetzt schon öfter gelesen, aber meine Hülle hat "When the tigers..." mit drauf stehen, wie die letzte CD Veröffentlichung - sollte es da etwa unterschiedliche Versionen geben
arnaoutchot
Moderator
#11 erstellt: 27. Apr 2010, 20:27
ACHTUNG !!! Inzwischen scheint es von der "Oh By the Way"-Box Fälschungen zu geben, die in der Bucht verdächtig preiswert angeboten werden. Ein Geschädigter hat eine interessante Bilderstrecke erstellt. Bin erschüttert, wieviel Mühe sich trotz aller Fehler die Fälscher machen (müssen) ...

http://www.elisanet....Way_COUNTERFEIT.html
Mr._Lovegrove
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2010, 07:48
Ich gebe auch mal meinen Senf zu diesem Thema:

Grundsätzlich glaube ich erstmal, daß weder die Remasters der "Shine on" Bos, noch die darauf folgenden Remasters von Doug Sax optimal sind.
Zweiter sind zwar deutlich besser, als die aus der "Shine on" Box, aber in meinen Augen steckt in den Alben noch deutlich mehr Potential, als man bis dato hört.
Dies zeigt sich nicht nur im SACD Remaster der "Dark side..", sondern auch in der "Echoes" Doppel-CD, für die Sax nochmals neu masterte. Auf diesem diskussionswürdigen Destillat zeigen sich Songs wie "Comfortably numb" erstmals so, wie es sein muß. Deutlich transparenter und druckvoller im positiven Sinne.
Es würde mich sehr freuen, wenn der katalog nochmals kommen würde und das Remastering nicht so vorsichtig ausfällt, wie 1994. Gerade in "The wall" stecken meines Erachtens noch Tonnen an Potential.
arnaoutchot
Moderator
#13 erstellt: 28. Apr 2010, 08:03
Hi Lovegrove,

welche Versionen sind denn dann Deines Erachtens die besten erhältlichen ? Also bei "Piper" und "Dark Side" sind mE die neuesten Remasters das Top End. "Animals" habe ich erst heute morgen auf dem Weg zur Arbeit aus der "Shine on"-Box gehört, die ist gut, aber da teile ich Deine Meinung, da könnte man noch mehr rausholen. Bei "The Wall" auch.

Mal sehen, vielleicht kommt ja doch die "Wish You Were Here" noch als SACD, angekündigt ist sie ja (schon lange).

Grüße Michael
Mr._Lovegrove
Inventar
#14 erstellt: 28. Apr 2010, 08:14
Ich kenne ehrlicherweise die MFLS Discs nicht (zu teuer), aber so richtig überzeugen konnte mich bisher keine Version, die ich kenne. Da gibt es keine beste - leider.
Mayall
Inventar
#15 erstellt: 24. Jul 2010, 07:09
Ich besitze nun schon seit ca 15 Jahren die The Wall von MFSL. Da ich diesen Thread aufmerksam verfolge möchte ich nun eine Frage stellen:
Ist diese MFSL DCD Ausgabe immer noch an Klangqualität das Mass der Dinge oder gibt es mittlerweile schon qualitativ bessere Ausgaben?
guidoh
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jul 2010, 07:03
Also ich finde,dass eine Wiederveröffentlichung des Pink Floyd-Katalogs in angemessener Ausstattung (remastered,5.1-Sound,Bonus-Material,etc.)längst überfällig ist.
Kumbbl
Inventar
#17 erstellt: 01. Sep 2010, 12:12

Mayall schrieb:
Ich besitze nun schon seit ca 15 Jahren die The Wall von MFSL. Da ich diesen Thread aufmerksam verfolge möchte ich nun eine Frage stellen:
Ist diese MFSL DCD Ausgabe immer noch an Klangqualität das Mass der Dinge oder gibt es mittlerweile schon qualitativ bessere Ausgaben?


ich kenne die Original Pressung, die MFSL und das aktuelle remaster - die ersten beide besitze ich.

Original und MFSL sind beide gut, wobei die MFSL noch ein wenig mehr Fundament hat, ohne weniger transparent zu sein - das remaster finde ich schlechter...
Kumbbl
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2010, 12:18

arnaoutchot schrieb:
Hi Lovegrove,

welche Versionen sind denn dann Deines Erachtens die besten erhältlichen ? Also bei "Piper" und "Dark Side" sind mE die neuesten Remasters das Top End. "Animals" habe ich erst heute morgen auf dem Weg zur Arbeit aus der "Shine on"-Box gehört, die ist gut, aber da teile ich Deine Meinung, da könnte man noch mehr rausholen. Bei "The Wall" auch.

Mal sehen, vielleicht kommt ja doch die "Wish You Were Here" noch als SACD, angekündigt ist sie ja (schon lange).

Grüße Michael


DSOTM: Da kan ich nur einem früheren Poster zustimmen: die von vielen als "holy grail" gelobte 1st Japan Pressung ist in der Tat die beste - klingt schlichtweg hervorragend - da braucht es IMHO kein remaster, besser wirds nicht - zumindest nicht in Stereo...

WYWH: Da finde ich die Sony Mastersound am besten, klingt auch sehr gut, transparent, durckvoll, zwar moderat komprimiert, aber nicht störend, tut vielleicht sogar ganz gut...

The Wall: Mit der MFSL bin ich eigentlich zufrieden, die Original Pressung ist auch gut... muss mal mit der Echoes vergleichen... insgesamt hab ich da aber auch den Eindruck, dass durch ein sorgfältiges und maximal moderat komprimierendes Remastering noch was rauszuholen wäre... wobei die beiden (Original und MFSL) sich vor allem zum entspannt und ungestresst laut hören bereits sehr gut eignen...

Animals: Kenn nur die Originalpressung und die klingt gut - vermisse da wenig...

Von DSOTM, WYWH und The Wall sind jedenfalls die out-of-print-versionen (alle oben beschriebenen) besser als die aktuellen remaster (einschränkung: SACDs kenn ich nicht)
Kumbbl
Inventar
#19 erstellt: 04. Sep 2010, 11:08

Kumbbl schrieb:

arnaoutchot schrieb:
Hi Lovegrove,

welche Versionen sind denn dann Deines Erachtens die besten erhältlichen ? Also bei "Piper" und "Dark Side" sind mE die neuesten Remasters das Top End. "Animals" habe ich erst heute morgen auf dem Weg zur Arbeit aus der "Shine on"-Box gehört, die ist gut, aber da teile ich Deine Meinung, da könnte man noch mehr rausholen. Bei "The Wall" auch.

Mal sehen, vielleicht kommt ja doch die "Wish You Were Here" noch als SACD, angekündigt ist sie ja (schon lange).

Grüße Michael


The Wall: Mit der MFSL bin ich eigentlich zufrieden, die Original Pressung ist auch gut... muss mal mit der Echoes vergleichen... insgesamt hab ich da aber auch den Eindruck, dass durch ein sorgfältiges und maximal moderat komprimierendes Remastering noch was rauszuholen wäre... wobei die beiden (Original und MFSL) sich vor allem zum entspannt und ungestresst laut hören bereits sehr gut eignen...


grad ABITW2 und Comfortably numb von MFSL udn Echoes-Samples verglichen: MFSL deutlich mehr substanz im Lowend ohne weniger transparent als die Echoes zu klingen ==> MFSL klar besser


Kumbbl schrieb:

Von DSOTM, WYWH und The Wall sind jedenfalls die out-of-print-versionen (alle oben beschriebenen) besser als die aktuellen remaster (einschränkung: SACDs kenn ich nicht)


auch die Echoes-remaster sind schlechter...
drSeehas
Inventar
#20 erstellt: 24. Dez 2010, 17:48

MacClaus schrieb:
Die Black Triangle Pressung war die japanische Erstpressung... non remastered!!! Unter nahezu allen Hardcore-Floyd Fans wird sie als die ultimative Pressung angesehen----bezüglich Klang!
Verwechselst du da nicht Pressung mit Mastering?
Die Black Triangle gab es mit Sony Mastering (1. und 2. Auflage) und EMI Mastering.

http://www.hokafloyd...he%20Moon%20MFSL.htm
Das sieht nach der 3. Auflage mit EMI Mastering aus.

Ich habe sie mit div Pressungen vgleichen können....

Wenn die Black Triangle ...
Welche?
Mit Sony Mastering oder EMI Mastering?
... 100% eingestuft würde, dann liegt die MFSL bei 85%, die aktuelle Capitol bei 80%. Die Harvest CDP 7 46001 2 kommt der Japan Pressung am nächsten....
Kein Wunder, da die ersten Auflagen in Japan gepresst wurden (Ich habe so eine von WYWH).
Auch hier die Frage:
Mit Sony Mastering oder EMI Mastering?
... würde ich mit 95% einstufen.
Warum?
Wenn es das gleiche Mastering ist, dann müsste auch die Einstufung gleich sein.
MrFlorian81
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Apr 2013, 19:08
Der Thread ist nun ca 2 Jahre alt ,

habe schon einige Platten von Pink Floyd im Schrank, und öfters aufem Teller.
Nun wollte ich mir aber doch mal einige CDs zulegen.
Aber mittlerweile gibt es ja viele Verschiedene Ausgaben der CDs.
Könntet ihr mir vielleicht ne Auflistung machen, mit na Empfehlung ob
kaufen oder sein lassen?
Ich suche CDs, keine Sacd oder DVD.
Mein Vater hat die The Wall und Final Cut, glaube aber nicht. Remasterd (oder sind das alle?).

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet

Gruß
Flo

Ach ja, hatte auch übet ITunes nachgedacht, ist mir aber eigentlich zu teuer,
Habe für das selbe Geld lieber ne Cd in der Hand.


[Beitrag von MrFlorian81 am 12. Apr 2013, 19:57 bearbeitet]
Sascha4293
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Apr 2013, 10:40
Im Jahre 2011 wurden meines wissens die Kompletten Studio Alben Neu Remastered.
Aber in wieweit sich klanglich die Platte von der 2011 Pressung unterscheidet kann ich dir leider auch nicht sagen aber denke schon das es da minimale Veränderungen gibt.
MrFlorian81
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Apr 2013, 12:24
Habe Heute von meinem Vater

Dark Side of The Moon
The Divison Bell
The Wall
The Final Cut

geholt. So wie ich gesehen habe, sind alle von EMI
aus 1994.
Die Frage ist nun, ob sich eine Investition in andere relesases lohnt oder nicht.
Habe das meiste ja auch auf Vinyl.

Gruß
Flo
Ecki321
Stammgast
#24 erstellt: 13. Apr 2013, 18:29
Ok, das wird leicht länglich und -klar- äußerst subjektiv,

ich habe die

  1. 1994er CD Remaster plus die späteren CD Erstausgaben
  2. DSOTM SACD aus 2003
  3. Piper At The Gates Of Dawn, DR 2007
  4. Discovery Box Set, DR 2011
  5. Animals (flac-Download der Japan CD)

Wie schon an anderer Stelle im Forum beschrieben, würde ich mir das Discovery Box Set komplett sparen: Begleitbuch ist nicht mein Fall, viele seltene Bilder und ein sehr launiger Autor, kann mich aber nicht begeistern; die Papp-Hüllen sind verpackungstechnisch eine Frechheit. Und dann noch die Klangqualität - mag für Ipods & Co gehen, an der großen Stereoanlage tu ich mich sehr schwer damit. Viel zu laut, Höhen und insbesondere Bässe zu dominant (und breiig mit Verlaub) und das Allerschlimmste, die Räumlichkeit ist ziemlich dahin. Der Klang klebt weitestgehend an den Lautsprechern. Alles in allem bei weitem nicht das, was ich mir erhofft hatte. Wegen des Zufallsschnäppchenpreises will ich aber nicht meckern - zum Normalpreis ist die Box für mich völlig überteuert.

Gerade Animals hat mich sehr enttäuscht, denn alle genannten Negativeigenschaften treffen hier in besonderer Weise zu. Empfehlung: Download der flac oder mp3 Dateien der Japan Edition. Vom Klangcharakter eher am 94er Remaster bei deutlich besserer Räumlichkeit.
Zu den anderen Japan-Editionen kann ich nichts sagen.

Noch was Positives zur Discovery-Edition: Das Piper-Album hat einen irgendwie besonderen Klang erhalten. Ich kann es nicht näher beschreiben. Man sollte meinen, da gäbe es keine nennenswerten Unterschiede zu 2007. Auch Division Bell ist mir positiv aufgefallen (höre ich aber nur sehr selten).

Was DSOTM angeht, so ist die 2003er SACD mein absoluter Favorit - auch wenn ich nur die Red Book Spur hören kann (SACD ginge nur am BDP und der klingt analog angeschlossen deutlich schlechter als der CDP - da helfen auch die besseren SACD-Daten nicht).

Noch ein Tipp: Die Wish You Were Here Live CD der Experience/Immersion Edition - musikalisch fantastisch und klanglich besser als erwartet.

Grüße, Ecki
MrFlorian81
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Apr 2013, 07:53
Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe,
schreibst du. Empfehlung ist der Japan flac Download,
und der ist am nächsten an den 94cds.
Wenn ich also 94er CDs hier habe, lohnt sich eine Investition in ein anderes Release nicht wirklich.
Werde mir dann überlegen ob ich mir fehlende CDs als 94er Release hole, oder mir den
Japan flac Download gönne.
Wo gibt es denn die Flacs?
Glaube bei ITunes gib's die nicht.
Event. bei Amazon?
Oder wo würdet ihr sie euch besorgen?

Gruß
Flo
Kumbbl
Inventar
#26 erstellt: 14. Apr 2013, 13:08
Hier hab ich mal für 4 wichtige Alben von PF alles mögliche verglichen:
http://www.hifi-foru...=2556&postID=131#131

Eine Ergänzung dazu vielleicht:

Die Beschreibungen suggerieren manchmal größere Untereschiede als da eigentlich sind, um manche Unterschiede besser darstellen zu können. letztendlich gilt (zumindest für DSOTM, WYWH, Animals und The Wall):

die Klangqualität aller CD-releases ist schlichtweg gut bis sehr gut, so dass wer schon mit einer Aussgabe versorgt ist, durch eine andere keine klangliche Quantensprünge erleben wird!

Ich habe meine favoriten (siehe obiges Posting), aber erstens sind manche dieser mittlerweile exorbitant teuer (second hand) und zweitens könnte ich genauso gut hervorragend mit den 94' remastern oder mit den 2011-Remastern leben. Wenn ich nix anderes hätte, würde ich da nix vermissen. Und wie gesagt: die Unterschiede sind alles andere als weltbewegend!
MrFlorian81
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Apr 2013, 17:04
Vielen Dank.

Dan weiß ich Bescheid.
Werde bei den 94er CDs bleiben, dazu habe ich ja noch die Vinyls .

Gruß
Flo
Kumbbl
Inventar
#28 erstellt: 14. Apr 2013, 17:12

MrFlorian81 (Beitrag #27) schrieb:

Werde bei den 94er CDs bleiben, dazu habe ich ja noch die Vinyls .


hab ich oben vergessen: als einzige ausnahme von meiner Regel oben würde ich Animals sehen; hier bin ich der meinung, dass das 2011er Remaster ggü. allen anderen CD- und LP-Ausgaben tatsächlich substantiell besser klingt (details sieh in oben verlinktem Posting)...

Und ein besonderer Tip für alle, die entweder die Scheibe selbst besorgen können, in ihrem Besitz haben oder Zugriff auf einen sehr guten Rip haben: die original Quad LP-Ausgabe von DSOTM klingt schier hervorragend und meiner ansicht nach substantiell besser als alle(!) CD und LP-Ausgaben, da viel trockener, nicht so die Mitte gemischt (mit dem typischen dann oftmals etwas undurchdringlichen Soundgemisch), hervorragend räumlich etc... und das ganze gilt nicht nur, wenn über Quad abgehört, sondern auch für einen Stereo-Downmix ..... dicke Empfehlung. aber das ist eher der besondere Tip, der sich nicht eben mal so im laden, bei Amazon oder bei Ebay besorgen läßt


[Beitrag von Kumbbl am 14. Apr 2013, 18:25 bearbeitet]
Ecki321
Stammgast
#29 erstellt: 14. Apr 2013, 22:13
Hier ein Link zum Download von Animals (Japan 1977):

Pink Floyd - Animals (Japan, 1977, flac) bei Megaboon

Megaboon ist seit einigen Jahren im Geschäft. Da ich vorrangig an physischen Medien interessiert bin, nutze ich Megaboon lediglich als äußerst günstige "Reinhör"-Alternative zu Diensten wie Simfy bzw. Spotify. Gefällt mir die Musik sehr, kaufe ich die Alben physisch nach, so keine Mondpreise verlangt werden.

Bei Megaboon gibt es mittlerweile noch andere Japan-Ausgaben von Pink Floyd. Hab ich aber noch nicht getestet.

Die Downloads waren bisher allesamt problemlos, die Dateien einwandfrei und auch perfekt getaggt.

Grüße, Ecki


[Beitrag von Ecki321 am 14. Apr 2013, 23:06 bearbeitet]
Kumbbl
Inventar
#30 erstellt: 15. Apr 2013, 06:14
Bin mir nicht sicher, ob es hier erwünscht ist, solche Billiganbieter hier zu posten... all diese Plattformen sitzen irgendwo in Russland oder sonst wo, wo man keine bis minimale Gema-gebühren zahlen muss - letztendlich ist das Angebot dort und die Nutzung dessen meines Wissens zwar legal, aber ein bisschen Grauzone und dubios ist es schon...

Aber gut, das ist eben die Globalisierung und die Schrankenfreiheit des Internets...
martinshorn
Stammgast
#31 erstellt: 06. Nov 2014, 18:55
Möchte mir die CD Division Bell kaufen und möglichst klanglich nicht enttäuscht werden.

Beim grossen Fluss werden ja ca. 14 Versionen angeboten ( Japan Pressung, 2014 Import, 2005 Import usw. )

Klanglich alles identisch oder gibt es Unterschiede - welche sollte ich kaufen?
ccrider
Stammgast
#32 erstellt: 08. Nov 2014, 13:58
Eigentlich halte ich mich von solchen "was-klingt-besser" threads fern, aber ich sage es hier nach 6 Jahren oder so deutlich noch mal:

1. Am besten klingt die Platte (Vinyl)
2. Danach kommt in jedem Fall die NICHT REMASTERTE Erstpressung einer CD von den analogen Masterbändern .
3. Danach kommt erstmal gar nichts.
4. Dann kommen diverse remasterte Versionen, die alle mehr oder weniger schlecht(er) klingen. Und nicht falsch verstehen, mehr Höhen heißt nicht automatisch besser klingen, ok ? In der Regel sind die remasterten im Klang flacher, weniger dynamisch, also dynamikreduziert, damit man sie "lauter" bekommt", klingen noch digitaler, es fehlt an Raum und "Luft" um Instrumente und Stimme, alles erstickt und ruiniert sozusagen im digitalen Wusel....

Das gilt nicht nur für Pink Floyd ;-)

In diesem Sinne frohes Hören.... und befreit euch mal von der Remaster-Hörigkeit....
shaboo
Stammgast
#33 erstellt: 08. Nov 2014, 21:17

ccrider (Beitrag #32) schrieb:
Eigentlich halte ich mich von solchen "was-klingt-besser" threads fern, aber ich sage es hier nach 6 Jahren oder so deutlich noch mal:

1. Am besten klingt die Platte (Vinyl)
2. Danach kommt in jedem Fall die NICHT REMASTERTE Erstpressung einer CD von den analogen Masterbändern .
3. Danach kommt erstmal gar nichts.
4. Dann kommen diverse remasterte Versionen, die alle mehr oder weniger schlecht(er) klingen. Und nicht falsch verstehen, mehr Höhen heißt nicht automatisch besser klingen, ok ? In der Regel sind die remasterten im Klang flacher, weniger dynamisch, also dynamikreduziert, damit man sie "lauter" bekommt", klingen noch digitaler, es fehlt an Raum und "Luft" um Instrumente und Stimme, alles erstickt und ruiniert sozusagen im digitalen Wusel....

Das gilt nicht nur für Pink Floyd ;-)

In diesem Sinne frohes Hören.... und befreit euch mal von der Remaster-Hörigkeit....


Digitaler Wusel ... Du bist auch so ein digitaler Wusel ...

1 . Zum Thema Vinyl vs. CD sage ich mal nichts, außer dass beide absolut fantastisch klingen können und ich es für ziemlich albern halte, zu behaupten, eines von beiden klinge immer und unter allen Umständen besser. Auch der Klang einer Vinylplatte hängt natürlich maßgeblich von den verwendeten Bändern, dem Mastering und der Fertigungsqualität ab (und Letzteres sogar deutlich stärker als bei einer CD). Stimmen die nicht, nützen Dir auch das tollste Medium und der teuerste Plattenspieler der Welt nichts.

2. Ist so allgemein völliger Unsinn. In den 80ern wurden bei CD-Erstpressungen teils ganz üble Quellen verwendet und die Digital- und Wandler-Technik hat sich seitdem durchaus auch weiter entwickelt. Die Verwendung der originalen, analogen Masterbänder war auch damals schon alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Bei einer ganz mies rauschenden und dumpf oder auch extrem dünn klingenden CD von 1988 (und davon gibt's etliche) nützt Dir auch ein DR-Wert von 15 nichts mehr - das klingt einfach von vorne bis hinten kacke.

4. Schon wieder so eine fürchterliche Verallgemeinerung. Erstens gibt es etliche Remaster, bei denen bessere Quellen verwendet wurden als bei den CD-Erstauflagen, und die klingen dann natürlich auch besser, sofern der zuständige Remasterer seinen Job nicht gerade völlig versaut hat. Es gibt ganz hervorragende und sehr sorgfältig produzierte Remasters, bei denen keine oder nur eine absolut minimale Dynamikreduktion statt fand. Wer einmal die Anesini-Remasters von Simon & Garfunkel, die Jensen-Remasters von Cat Stevens oder die hervorragend remasterten Alben der Byrds, von Nilsson oder von Leonard Cohen gehört hat, wird - unabhängig von seiner audiophilen Veranlagung und seinem Geldbeutel - nie wieder zu den Erstauflagen greifen. Gilt übrigens auch für die Beatles, insbesondere die Mono-Box. Informiere Dich vernünftig (z.B. in diesem Forum oder dem von Steve Hofmann), dann weißt Du auch, welcher Remasters etwas taugen und welche nicht. Genau so wenig wie Vinyl immer besser oder immer schlechter klingt, klingen Remasters immer besser oder immer schlechter.

Ich glaube auch nicht, dass man den Leuten anno 2014 in einem Hifi-Forum noch den Ratschlag geben muss, sich von Remaster-Hörigkeit zu befreien. Das wäre vielleicht vor fünf oder zehn Jahren aktuell gewesen, aber heutzutage dürfte beinahe jeder den Begriff Loudness War schon einmal gehört haben und deshalb wissen, dass man bei Remasters nicht automatisch von gutem Klang ausgehen kann. Viel aktueller wäre da der Ratschlag, sich von der DR-Hörigkeit zu befreien! Es gibt tausend andere (und zum Teil deutlich wichtigere) Dinge, die den Klang versauen können. Nur weil eine CD von 1990 einen DR-Wert von 15 hat, muss sie deswegen noch lange nicht gut klingen - und eine CD von 2010 mit einem DR-Wert von 7 oder 8 deswegen nicht schlecht.


[Beitrag von shaboo am 08. Nov 2014, 21:26 bearbeitet]
ccrider
Stammgast
#34 erstellt: 08. Nov 2014, 23:25
Gut gebrüllt, Löwe ....

Vielleicht sollte man erstmal klären, was für den einzelnen hier denn "gut klingen" bedeutet. Da gibt's ja auch "unendliche Weiten" von Vorstellungen und Einschätzungen und persönlichen Präferenzen... Rauschen ist da kein Kriterium, und ein DR-Wert wohl ebenso wenig. Natürlich gab's auch weniger gute Erstpressungen, aber in der Regel verschlimmbesserte die nächste Remastergeneration alles nur. Und an die Informationen einer Platte kommen nun mal beide nicht ran....

P.S. Ach so, will hier keinen Krieg schüren, ok ?
shaboo
Stammgast
#35 erstellt: 08. Nov 2014, 23:52

ccrider (Beitrag #34) schrieb:

P.S. Ach so, will hier keinen Krieg schüren, ok ?

Ich ja auch nicht. Wenn ich keine weiteren Informationen hätte, würde ich vermutlich eine unbekannte Erstausgabe in der Regel auch einer unbekannten Remaster-Ausgabe vorziehen, aber ich habe mittlerweile so viele bescheiden klingende Erstpressungen und eine ganze Reihe sehr gelungener Remaster daheim, dass mir solche Pauschalaussagen wie "Remasters klingen scheiße!" - und die hört man ja nun wirklich immer wieder - mittlerweile wirklich auf den Senkel gehen. Das kommt nur von Leuten, die entweder sowieso generell nur Vinyl hören, die zu faul oder nicht in der Lage sind, sich über die Qualität eines bestimmten Remasters zu informieren, oder die kein Geld für Remasters ausgeben können oder wollen und sich deshalb ständig ihre Erstpressungen schön reden. Ich habe mir auch gerade erst von meinen Dire Straits-, Pet Shop Boys- und Gary Moore-Alben die Erstausgaben wieder besorgt, weil ich von denen zwischenzeitlich nur die Remasters hatte und ich hier die Erstausgaben schon im Vorteil sehe, aber ebenso habe ich von anderen Künstlern auch nur die Remasters (oder gelegentlich auch beides).

Eine wirklich schlecht klingende Platte in irgendeinem objektive Sinne wird man von Pink Floyd (im Gegensatz zu den meisten anderen Bands) sowieso schwerlich finden. Das kann man sich - von der allerersten Vinylplatte bis zu den jüngsten Remasters - durchweg geben. Von daher bleibt vieles, was da im Kontext dieser Band diskutiert wird, letztlich nichts als Geschmacksache und eine Frage der persönlichen Präferenz. Ich persönlich liebe die 92er Sax-Remasters aus der Shine On-Box, andere bevorzugen die CD-Erstausgaben oder die allerjüngsten Remasters, aber gut klingen die letztlich alle.


[Beitrag von shaboo am 08. Nov 2014, 23:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pink Floyd remastered
Herr_K. am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  5 Beiträge
Pink Floyd Reissues 2011
*fireblader* am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2019  –  344 Beiträge
Pink Floyd - Pulse (CD)
Duckshark am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  11 Beiträge
Pink Floyd - Pulse DVD
timsoltek am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  70 Beiträge
Pink Floyd auf SACD
wn am 11.01.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  36 Beiträge
Pink Floyd DVD
snark am 01.09.2003  –  Letzte Antwort am 02.09.2003  –  3 Beiträge
Pink Floyd - The Wall
Richard3108 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  4 Beiträge
Pink Floyd Live Auftritt
Jache am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  9 Beiträge
Klang der DVDs von Pink Floyd
dax9 am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
Pink Floyd "the endless river"
bartman4ever am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  89 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in CD / SACD / DVD-Audio / Musik-DVD / Musik-Blu-ray Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedmarciju
  • Gesamtzahl an Themen1.454.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.926

Top Hersteller in CD / SACD / DVD-Audio / Musik-DVD / Musik-Blu-ray Widget schließen