Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

SHM-CD bekannt?

+A -A
Autor
Beitrag
Akihabara
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2008, 18:48
Hallo Zusammen,

war heute in Tokyo CDs kaufen. Ich hab mir eine von Led Zeppelin geholt. Auf einem neuen Format. Hier gibt es, scheinbar neu, die so genannte Super High Material CD. Soweit ich das hier lesen kann ist das Material besser und daher soll die CD besser klingen.

Kennt Ihr das? (Leider kann ich selbst noch nicht testen, weil meine Anlage erst in einem Monat wieder stehen wird.

Gruß,
Akihabara
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2008, 23:17
CD bleibt CD egal wie gut das Material ist. Die Qualitätsbeschränkungen aufgrund der 44,1 kHz Samplingfrequenz und 16Bit Quantisierung bekommt man auch mit "besseren" Materialien nicht weg. Einzig ein anderes Mastering kann den Klang beeinflussen.

MfG Christoph
Akihabara
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2008, 02:59
Klar, wenn man an die 0er une 1er denkt, und die immer richtig gelesen werden, dann solls das Material wurst sein. Das Material würde nur was helfen, wenn die Auslesequalität besser würde. Kann ich nicht beurteilen.

Gibts das "Format" in Deutschland schon. Ich hab auf JPC gesehen, dass es die ganze Led Zeppelin Sammlung gibt. Aber die einzelnen CDs nicht.

Wenn jemand Interesse hat, ich komme Anfang November nach Deutschland und muß eh noch öfter nach Akihabara ...

Gruß,
Akihabara
arnaoutchot
Moderator
#4 erstellt: 12. Okt 2008, 20:14
Das Format als solches gibt es in Dtl noch nicht, das ist eine japanische Spezialität. Vermutlich ein Marketingtrick, die Klassiker des Rock nochmals im Papersleeve verkaufen zu können.

Habe die Led Zeppelin IV als SHM-Ausgabe, habe keinen Unterschied zu dem vorigen Remaster feststellen können (japanische Papersleeve-Ausgabe von 2005). Steely Dan "Aja" dito.

Grüße Michael
Akihabara
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Okt 2008, 04:23
Ich war gestern auf einer Hi-End (die lassen das "gh" weg) Messe/Vorführung. (Sehr beeindruckend war dabei die TAD Model one an einer großen Accuphase Kette )

Da gab es, natürlich, auch einen Stand für audiophile CDs. Hier gibt es nun sogar die Steigerung der SACD. Eine so genannte High Quality SACD. Und dann gibts noch die Direct Stream SACD. Steht alles wunderbar am Cover.

Ich glaub, dass die Japaner ziemlich Format-geil sind. Wenn ich mir auch das Angebot in den normalen CD Läden ansehe (in denen die "normalen" Leut einkaufen und nicht so HiFi Geschädigte wie wir das sind) ist die SACD immer noch ein großes Thema. Da gibt es ein ganzes Stockwerk, in dem es nur SACDs gibt.

Also zumindest in Japan ist die SACD nicht tot ... worüber ich froh bin. Denn das Format ist eindeutig besser als die CD.

Gruß,
Akihabara
Xximo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Dez 2008, 21:16
SHM CDs

Vielleicht ein Marketing Trick?? Egal, immerhin kommen die 10cc CDs mit zusätzlichen und guten Bonus Tracks daher.

Ich weiss nicht, warum das nur die Japaner können. Hier gibt es immer die 0 8 15 CDs.

Ich habe sogar mal eine CD aus Japan bekommen: von Blancmange auf London und ABC auf Mercury mit zusätzliche Tracks, die es sonst nur auf den Extended CDs gibt, also Maxiversionen und remix-Versionen, die auch nur auf einzelnen teuren Maxies zu kaufen gab.

Da sind uns die Japaner weit voraus, mit SACD sowieso.

Gruss
xximo
Chief_Marshal
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Dez 2008, 00:44

Xximo schrieb:
SHM CDs

Vielleicht ein Marketing Trick?? Egal, immerhin kommen die 10cc CDs mit zusätzlichen und guten Bonus Tracks daher.

Ich weiss nicht, warum das nur die Japaner können. Hier gibt es immer die 0 8 15 CDs.

Ich habe sogar mal eine CD aus Japan bekommen: von Blancmange auf London und ABC auf Mercury mit zusätzliche Tracks, die es sonst nur auf den Extended CDs gibt, also Maxiversionen und remix-Versionen, die auch nur auf einzelnen teuren Maxies zu kaufen gab.

Da sind uns die Japaner weit voraus, mit SACD sowieso.

Gruss
xximo


Wobei der Trend bei den japanischen Releases seit einiger Zeit bei den Papersleeves, SHM's und HQCD's eher rückläufig ist.

Die Deadwing als HQCD gibt es nur als Single CD, die zweite ist eine DVDA. Das erste Release im Jewelcase war eine Doppel-CD mit Edit- und Live-Versionen.
Krawinkel
Neuling
#8 erstellt: 30. Mrz 2009, 13:50
Hallo,

bei JPC gibt es nun diverse der SHM-CD auch einzeln zu kaufen, einfach SHM in die Suchleiste eingeben. Aber 25,99.- ist der Mindestpreis, ist schon kräftig.

Grüße
Kalle
arnaoutchot
Moderator
#9 erstellt: 30. Mrz 2009, 16:19
Dieser Preis ist ganz normal, die Scheiben kosten in Japan beim aktuellen Yen-Kurs bereits über EUR 20. Zuzüglich Versand und EUSt sind EUR 25 eher günstig.

Also ich habe mir aus vorwiegend sentimentalen Gründen ein paar weitere SHM-CDs gekauft (Supertramp: Breakfast in America, Even in the Quietest Moments, Styx: Pieces of Eight, Caravan etc). Ich bleibe allerdings bei meiner Aussage von weiter oben: Das Remastering ist das Entscheidende, nicht das verwendete Material.

Grüße Michael

Edit: Zoll durch EUSt ersetzt ...


[Beitrag von arnaoutchot am 30. Mrz 2009, 17:09 bearbeitet]
darkman71
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Apr 2009, 18:44
Ich habe vor kurzem die Led Zeppelin SHM Box für günstige 112,49 GBP bei Amazon UK bestellt.

http://www.amazon.co...id=1240159361&sr=8-1
arnaoutchot
Moderator
#11 erstellt: 21. Apr 2009, 10:03
Danke für den Tipp. Ich habe eine Weile überlegt, weil ich eigentlich die japanischen Papersleeves von 2003 schon habe, die recht gut klingen, aber zu diesem Preis habe ich jetzt nochmals zugegriffen. Die Box ist angeblich auf 2.000 Stück limitiert, vielleicht wird sie ja mal was wert ...

Grüße Michael
jogixx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Apr 2009, 17:30
Hallo,


darkman71 schrieb:
Ich habe vor kurzem die Led Zeppelin SHM Box für günstige 112,49 GBP bei Amazon UK bestellt.


Ist dies wirklich SHM-Ausgabe?

Gruß

P.S. Bei Amazon.de kostet die LED ZEPPELIN: Definitive Collection 150 Euro, die UK-Ausgabe 267 Euro.


[Beitrag von kptools am 05. Jan 2010, 22:16 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#13 erstellt: 24. Apr 2009, 12:31
Hi,

Habe heute die Box aus England bekommen. Es ist etwas verwirrend: Zwar steht nirgends was von SHM, aber alle Recherchen auf allen möglichen Webseiten ergaben, daß es sich bei den enthaltenen Platten der Box um die SHM-Ausgaben handeln müsste. Allerdings haben die Platten der Box andere Nummern als die in Japan erhältlichen Einzelausgaben, sehen aber von der Aufmachung her identisch aus (bis in kleinste Details, ich habe die IV auch als Einzel-SHM-CD aus Japan).

Weiss jemand mehr dazu ?

Grüße Michael
arnaoutchot
Moderator
#14 erstellt: 26. Apr 2009, 21:25
Ich hab's mir jetzt nochmals genau angeschaut. Die LZ IV, die ich als SHM-CD aus Japan habe, hat neben dem großen goldenen Aufkleber auf der Aussenhülle klein auf dem Obi-Strip einen Vermerk "SHM-CD" und vor allem im Innenring der CD eine Inschrift "SHM-CD". Das fehlt bei den CDs der Box aus England, ansonsten sind sie absolut identisch. Ich habe sie gegeneinander verglichen und konnte klanglich keinen Unterschied feststellen. Es gibt nun folgende Erklärung für mich: Die "englische Box" verwendet zwar das identische Remaster der japanischen CDs und japanische Pressungen, ist aber nicht aus dem "Super High Material" der SHM-CDs gepresst.

Nach meinem Klangvergleich, Durchhören einiger CDs und mit Blick auf das bereits weiter oben geschriebene muss ich aber zugeben, dass das für mich nur eine untergeordnete Rolle spielt, das Remastering ist das Entscheidende. Und das ist das beste, was ich je in Sachen LZ gehört habe.

Grüße Michael
RAF1967
Neuling
#15 erstellt: 13. Nov 2009, 03:17
Hat jemand vielleicht ein Plextor Gerät mit Plextools??
Wenn die SHM-cd besser auszulesen wäre, könnte ich mir vorstellen, dass dann die C1/C2 und auch andere Werte besser sein sollten.

Also Aufruf; wenn jemand sowohl eine bestimmte SHM-Cd alsauch die normale CD besitzt, dann bitte mal mittels Plextools ermitteln ob die Fehlerwerte besser sind mit SHM-CD, oder eben nicht.

Ich habe inzwischen was gedownloaded und gebrannt, aber kann keinen Unterschied feststellen, was allerdings auch daran liegen kann, das es einmal gerippt und danach neu gebrannt ist und womöglich das eine oder andere bit verloren gegangen ist...auch spielt die Auswahl der CD-R und Brenner eine Rolle.
....ich vermute aber, das SHM eigentlich SHP super high profit)sein könnte
arnaoutchot
Moderator
#16 erstellt: 16. Nov 2009, 16:24

RAF1967 schrieb:
....ich vermute aber, das SHM eigentlich SHP super high profit)sein könnte


Sehe ich auch so. SHM ist der neueste Versuch, die bekannten japanischen Papersleeve-Editionen nochmals an den Mann zu bringen und die CD noch stärker ans sammeltechnisch interessantere Vinyl anzunähern. Einzige Ausnahme: Einige SHMs haben ein Remastering, das es nur für diese Ausgaben gibt, zB Miles Davis: Agartha oder Pangaea.

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jan 2010, 00:42


Mmmhhh... hab mal 2 SHM CD´s bestellt:

Metallica - The black Album und Nigthwish´s Dark Passion Play.
Dauert ca. 3 Wochen werde dann berichten.

LG Möller


Edit kptools: Bilder aus urheberrechtlichen Gründen entfernt.


[Beitrag von kptools am 05. Jan 2010, 22:13 bearbeitet]
Texter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Jan 2010, 01:33
Die Optimierungen bringen doch nur was in Bezug auf Haltbarkeit. Solange 0 und 1 eingelesen und verarbeitet wird, ändert das nichts an der Rekonstruktion/ Decodierung der Daten und der Klang ändert sich doch nicht wirklich, oder?

Das CD-Format -16bit/ 44,1 kHz- ist ausgereizt und veraltet. Wie wäre es mal mit einem echten neuen Schritt nach vorn----> MP3/ WAVE als 24bit/ 96 kHz.


[Beitrag von Texter am 05. Jan 2010, 01:35 bearbeitet]
Möller
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jan 2010, 12:17
Schade, das mein scan aus der Stereo entfernt wurde.

LG
Möller
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jan 2010, 12:24
Interessant wäre ob sich das SHM Master der neuen Metallica,
besser anhört als unser europäisches ?

Welches echt grausam zu tode geraced wurde !

LG
arnaoutchot
Moderator
#21 erstellt: 06. Jan 2010, 15:46
Ich glaube kaum, dass irgendein CD-Remaster mit der Mehrkanal-DVD-Audio von "Metallica" mithalten kann. SHM hin oder her. Bin kein Metaller, aber diese DVD-Audio ist klanglich wirklich ausserordentlich und lohnt alleine schon die Anschaffung eines derartigen Abspielgeräts.

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jan 2010, 16:09
Hallo arnaoutchot !

Ist es möglich die DVD-Audiotonspur,
irgendwie ins CD Format zu konvertieren ?

LG Möller
arnaoutchot
Moderator
#23 erstellt: 06. Jan 2010, 16:32
Meines Wissens nicht. Ich darf aus Wiki zitieren:

Eine DVD-Audio ist eine DVD-ROM, die in einem speziellen Unterverzeichnis (AUDIO_TS) Dateien mit einer vorgegebenen Struktur (AOB-Dateien) enthält und auf einem DVD-Audio-Spieler abgespielt werden kann. Diese Dateien enthalten neben nicht-datenreduzierten Audiosignalen auch Standbilder, während eine DVD-Video nur datenreduzierte Audiosignale enthält.


Da es sich um nicht datenreduzierte Audiosignale mit bis zu 9 GB Datenmenge handelt, passen diese schlichtweg schon mal gar nicht auf eine CD. Ob es den einen oder anderen Trick geben mag, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Meine SHM-Erfahrungen deuten jedoch darauf hin, dass auch im Falle der Metallica vermutlich keine Wunder zu erwarten sind.

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jan 2010, 16:39
Ist da keine PCM-Spur drauf ?
Oder man nimmt es mit einem CDRecorder auf ?

LG
arnaoutchot
Moderator
#25 erstellt: 06. Jan 2010, 17:33
Doch, verlustfreies LPCM, aber in 24bit/96kHz auf 6 Kanälen. Das wird man ohne Qualitätsverlust nicht auf CD bringen ...

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jan 2010, 10:22
Es geht ja nicht um einen Qualitätsverlust,
sondern ob die DVD-Audio auch so masslos übersteuert ist ?

LG Möller
Möller
Stammgast
#27 erstellt: 07. Jan 2010, 15:38
So... es liegt wohl ein neues remaster von der Metallica Death Magnetic auf shm-CD vor.


http://www.amazon.de...d=1262867597&sr=1-27

Ich hoffe die ist so gut wie die DVDA !

LG Möler
arnaoutchot
Moderator
#28 erstellt: 07. Jan 2010, 16:08
Ich glaube, wir haben aneinander vorbeigeredet. Du schriebst oben vom "Black Album", das Du in Japan bestellt hast. Es gibt auch nur davon eine DVD-A. Zu der "Death Magnetic" kann ich nichts sagen, die kenne ich nicht.

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#29 erstellt: 07. Jan 2010, 16:13
aso
little-endian
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jan 2010, 18:32

Akihabara schrieb:
Soweit ich das hier lesen kann ist das Material besser und daher soll die CD besser klingen.


Das Material könnte durchaus besser sein. Glücklicherweise besteht der Witz digitaler Interpretation gerade in der Entkopplung von Medium und letztlicher (Klang)qualität.



HiFi_Addicted schrieb:
Die Qualitätsbeschränkungen aufgrund der 44,1 kHz Samplingfrequenz und 16Bit Quantisierung bekommt man auch mit "besseren" Materialien nicht weg.


Die äußerst theoretischen Qualitätsbeschränkungen bitteschön. Schließlich sind Verbesserungen durch noch höhere Abtastrate oder Sampleauflösung bis heute umstritten.


Akihabara schrieb:
Klar, wenn man an die 0er une 1er denkt, und die immer richtig gelesen werden, dann solls das Material wurst sein. Das Material würde nur was helfen, wenn die Auslesequalität besser würde. Kann ich nicht beurteilen.


Siehe oben. Die Auslesequalität ist, solange keine Fehler auf Nutzdatenebene auftreten und der D/A-Wandler alles richtig macht (Reclocking, gescheite Stromversorgung und was einem noch so beunruhigendes einfällt) irrelevant.


Akihabara schrieb:
Das CD-Format -16bit/ 44,1 kHz- ist ausgereizt und veraltet.


Ausgereizt auf jeden Fall. Daher ist ja auch schon der billigste CD/DVD-Player aus dem Baumarkt verglichen mit früherer Technik klanglich unverschämt gut.

Vergessen wird aber oft, dass des Menschen Gehör, so unangenehm es im wahrsten Sinne des Wortes auch "klingen" mag, eigentlich auch schon vollständig ausgereizt ist. Ebenfalls siehe oben. Die Luft ist bereits mit CD-Audio extrem dünn für Verbesserungen und das Potential wird heute besonders im Massenmarkt ja weniger als je zuvor genutzt. Es braucht als mitnichten neue Formate sondern endlich mal wieder Masteringleute / Plattenfirma, die ihren Job verdammt nochmal richtig machen!
Möller
Stammgast
#31 erstellt: 19. Jan 2010, 14:29
Also die SHM Nigthwish - Dark Passoin Play - spielt gegenüber der normalen Version,
in einer anderen Liga.

Weniger Verzerrungen, nicht so sehr nervige Stimme, und mildere Höhen !

Werd das mit weitren SHM CD´s weiterverfolgen und berichten.

LG Möller
kyote
Inventar
#32 erstellt: 20. Jan 2010, 18:32

Möller schrieb:
Also die SHM Nigthwish - Dark Passoin Play - spielt gegenüber der normalen Version,
in einer anderen Liga.

Weniger Verzerrungen, nicht so sehr nervige Stimme, und mildere Höhen !

Hm mir sind nie Verzerrungen, nervige Stimmen und unmilde Höhen aufgefallen.

Ist es Standard, das diese SHM CDs andere Masterings verwenden?
little-endian
Stammgast
#33 erstellt: 20. Jan 2010, 18:40

kyote schrieb:
Ist es Standard, das diese SHM CDs andere Masterings verwenden?


Das sollten sie, da sonst die letzte Daseinsberechtigung flöten geht. Natürlich könnte man all das auch ganz einfach gleich richtig machen und sich vermeintlich neue CD-"Formate" sparen.
fd150
Stammgast
#34 erstellt: 20. Jan 2010, 21:52

little-endian schrieb:

kyote schrieb:
Ist es Standard, das diese SHM CDs andere Masterings verwenden?


Das sollten sie, da sonst die letzte Daseinsberechtigung flöten geht. Natürlich könnte man all das auch ganz einfach gleich richtig machen und sich vermeintlich neue CD-"Formate" sparen.


Genauso schaut's aus. CD ist und bleibt 16/44,1, das ist technisch Pflicht und wie gut es tatsächlich klingt, ist Sache der Tonstudios.
Möller
Stammgast
#35 erstellt: 21. Jan 2010, 10:07
@koyote :

Auf der normalen Version, verzerren die eingestreuten
Soundeffekte etwas und der Herzschlag beim ersten Lied, ist auch nicht sauber.

Auf der SHM schon.

LG Möller
arnaoutchot
Moderator
#36 erstellt: 21. Jan 2010, 11:23

kyote schrieb:
Ist es Standard, das diese SHM CDs andere Masterings verwenden?


Nein, eher die Ausnahme, würde ich sagen.

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#37 erstellt: 21. Jan 2010, 12:40
Ca. 6 von 10 SHM Cd´s weisen ein anderes mastering auf.
Sind aber leider nicht gekennzeichnet .

LG Mööler


[Beitrag von Möller am 21. Jan 2010, 12:41 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#38 erstellt: 21. Jan 2010, 12:47

Möller schrieb:
Ca. 6 von 10 SHM Cd´s weisen ein anderes mastering auf.
Sind aber leider nicht gekennzeichnet .

LG Mööler


Woher weisst Du das ? Hast Du alle getestet ? Ich schätze mal, dass es in Japan bereits an die 200 - 300 SHM-CDs gibt.

Grüße Michael
kyote
Inventar
#39 erstellt: 21. Jan 2010, 12:49

arnaoutchot schrieb:

Woher weisst Du das ? Hast Du alle getestet ? Ich schätze mal, dass es in Japan bereits an die 200 - 300 SHM-CDs gibt.

Bliebe die Frage, wo der Witz ist, wenn es kein neues Mastering ist.
Möller
Stammgast
#40 erstellt: 21. Jan 2010, 13:50
Es gibt mittlerweile ca. 1200 ! SHM CD´s !
Es ist eine grobe Schätzung mit dem mastering,
meiner und der Erfahrung meiner Kumpels nach.

LG Möller
Möller
Stammgast
#41 erstellt: 21. Jan 2010, 14:01
Naja... zumindest konnte S*ereo, nur eine von 10 SHM CD´s in den Material vergleichs Test,
vs. der normalen Version antreten lassen, weil alle anderen 9 SHM CD´s anders gemastert,
oder zumidest in der Lautstärke anders waren.

Aber selbst bei dem identischen Master,
konnten Sie noch eine klangverbesserung durch das Trägermaterial ausmachen.

LG Möller
little-endian
Stammgast
#42 erstellt: 21. Jan 2010, 14:46

Möller schrieb:
Aber selbst bei dem identischen Master,
konnten Sie noch eine klangverbesserung durch das Trägermaterial ausmachen.


Nun, über die Seriosität dieser „Revolverblätter“ wurde an anderer Stelle ja schon ausreichend lamentiert.

Offenbar verkauft es sich besser, nicht vorhandene Mücken zu Elephanten zu machen und dafür tatsächliche Unterschiede unterschlagen. Ich gebe zu, dass Ersteres hin und wieder auch ganz unterhaltsam sein kann, mangels fundierter technischer Hintergründe aber letztlich so gut wie wertlos ist, sofern es um eine unverblendete Entscheidungsfindung geht.

Ich fürchte aber, dass die Leute an der „Wahrheit“ (oder zumindest am sehr Naheliegenden) gar nicht interessiert sind, da es mal wieder unbequem ist.
arnaoutchot
Moderator
#43 erstellt: 21. Jan 2010, 15:47
Ich hab das an mir selbst beobachtet: Wenn ich ein - zugegeben gerade im Papersleeve auch optisch sehr schön aufgemachtes - Produkt wie eine SHM-CD für deutlich mehr Geld erwerbe, als die normale Durchschnitts-CD kostet, dann will ich einfach glauben, dass sie besser klingt. So ging es mir jedes Mal wenn ich eine neue SHM-CD aus Japan anschippern habe lassen und sie erstmals in den Player gelegt habe. Wenn ich dann aber den direkten Vergleich gemacht habe (und ich kann relativ gut vergleichen, weil ich zwei identische CD-Player mit identischen Digitaleingängen am Verstärker hängen habe), dann höre ich keinen Unterschied (Beispiele: Dire Straits 1 oder Steely Dan: Aja; beide haben kein neues Remastering).

Grüße Michael
UweM
Moderator
#44 erstellt: 21. Jan 2010, 16:11

Möller schrieb:
Naja... zumindest konnte S*ereo, nur eine von 10 SHM CD´s in den Material vergleichs Test,
vs. der normalen Version antreten lassen, weil alle anderen 9 SHM CD´s anders gemastert,
oder zumidest in der Lautstärke anders waren.

Aber selbst bei dem identischen Master,
konnten Sie noch eine klangverbesserung durch das Trägermaterial ausmachen.


Stereo hat lediglich die Spitzenpegel der Versionen verglichen, nicht den für die empfundene Lautstärke und damit potentiell den Klangeindruck beeinflussenden Durchschnittswert. Wie so vieles bei Stereo: Untauglich!

Grüße,

uwe
Möller
Stammgast
#45 erstellt: 21. Jan 2010, 16:23
Wie dem auch sei,
irgendwas ist ja anders gemacht worden bei den SHM´s ?

LG Möller
UweM
Moderator
#46 erstellt: 21. Jan 2010, 19:15
Möglicherweise anders gemastert aber das ist ja kein Nachweis für eine klangliche Auswirkung des Materials und damit auch keine Begründung für einen Aufpreis.

Grüße,

Uwe
little-endian
Stammgast
#47 erstellt: 22. Jan 2010, 00:08
Ganz genau. Ist eigentlich genauso wie bei XRCDs, die mit aufwändigerem Herstellungsprozess beworben werden, sich aber wohl vor allem durch ein anderes Mastering "auszeichnen", das nicht immer besser sein muss (wie die vollkommen sinnfreie Neuauflage von "Dire Straits - Brothers in Arms" zeigt).
John22
Inventar
#48 erstellt: 22. Apr 2010, 17:07
Hier gibt es neue Angebote für SHM-SACDs:
http://www.cdjapan.c...m_campaign=Gogai0422

Gruß John
Schneewitchen
Inventar
#49 erstellt: 25. Apr 2010, 12:08
SHM,Blu-spec,HQ-CD,XRCD ist mehr oder weniger dasselbe Produkt mit unterschiedlichen Bezeichnungen von verschiedenen Herstellern:
JVC,Universal=SHM-CD
Toshiba,EMI=HQCD
Sony=Blu-specCD

Wenn hier im Forum gesagt wird,daß man keinen Unterschied zur normalen CD hört,wundert man sich,wenn andere Personen das doch hören und deshalb hier ein Artikel von "positive-feedback.com" zum Thema SHM-CD:

With all the work being done to upgrade CD materials these days, it’s no wonder Universal/JVC would actually discover a new material that really does something…a big something at that! SHM-CD, or Super High Material CD, is an improved version of the Compact Disc material that uses super quality, enhanced transparency polycarbonate material developed for use in LCD screens. They will play in any CD player. Universal Music Japan and JVC co-developed the SHM-CD. They report that the new material allows the pits to be formed more precisely plus eliminates laser splatter. The signal characteristics are improved as a result with overall lower distortion and better musicality. Universal Japan is reissuing a ton of albums in their catalog in all genres as SHM-CDs and this is the first report of their CDs to reach these shores!

Eastwind Imports sent me a two disc Jazz Sampler with one CD made of regular aluminum and the other an SHM-CD. Made from the same masters (newly re-mastered in Japan without any use of equalizers or compressors) and pressed with the same stamper, they sound very different. Taken from the vast catalog of Universal which includes Verve and Impulse labels, each CD contains 13 famous jazz numbers recorded in the 1950s, 1960s and 1970s. The artists include John Coltrane, Stan Getz, Oscar Peterson, and Anita O'Day.

I first listened to the regular CD supplied, focusing on Stan Getz/Joao Gilberto "Corcovado." It sounded quite smooth and focused with very good definition and depth. I then played the Verve 20 Bit CD Reissue from 1997 which sounded a tad brighter, but that’s about it. I then listened to the SACD Verve Reissue from 2002 on my ModWright 9100 with tube power supply …it was improved in every way. It was SACD of course, but it had substantially more definition and air …better depth, too. It was then I played the SHM-CD of this cut. Oh boy, it sounds like the SACD!

What? How could this be? A CD formulation that actually works? I tried the SHM-CD on all my CD sources: ModWright Sony 9100, 999, E.A.R. Acute Tube CD Player, and Alesis Masterlink. I heard improvement on ALL players with the SHM-CD versus the regular editions.

I heard more definition, more air, smoother textures and nuances, a lot more depth, reduced digititus of all types, more of an analog sound and feel, bigger dynamics micro and macro …the whole ball of wax. I put some L’Art du Son on the SHM-CD for even better results.

Will I replace all my CDs with SHM-CDs? Probably not. But, I will look for Universal releases I don’t have in this format for sure! It closes the gap by 80-90% between CDs and SACDs on top audiophile machines and this is quite an achievement. Compatibility appears perfect, too. The sound just pops with a sense of reality I rarely hear from CDs or SACDs for that matter. Harmonious sounding CDs…how very nice!
arnaoutchot
Moderator
#50 erstellt: 25. Apr 2010, 12:59

Schneewitchen schrieb:
I heard improvement on ALL players with the SHM-CD versus the regular editions. I heard more definition, more air, smoother textures and nuances, a lot more depth, reduced digititus of all types, more of an analog sound and feel, bigger dynamics micro and macro …the whole ball of wax. I put some L’Art du Son on the SHM-CD for even better results.


Der erste Satz sollte heissen: I wanted to hear improvement ....

Der Autor disqualifiziert sich dann spätestens als "Snake Oil Believer", wenn er auch noch irgendwelche L'Art du Son-Essenzen ins Spiel bringt. Das ist ein Reinigungsmittelzusatz für Vinylplatten, was hat das auf CDs verloren ?

Sei es wie es will, ich bleibe bei meiner Aussage ein paar Posts weiter oben. Ich hör da nix. Ich glaube auch nicht, dass die SHM-SACDs gegenüber den regulären SACD-Veröffentlichungen was bringen wird. Lediglich die "Aja" von Steely Dan finde ich interessant, die gab es auch bisher nicht als SACD.

Grüße Michael
Möller
Stammgast
#51 erstellt: 26. Apr 2010, 09:11
Na... auch hören, will gelernt sein !

LG
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Led Zeppelin SHM-CD Box
kingofthestoneage am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  22 Beiträge
Klingen Remastered CD's besser?
D1675 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2018  –  35 Beiträge
Name der Led Zeppelin CD?
ehemals_ah am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  22 Beiträge
SACd oder SHM Japanpressungen?
sascha.jehde am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  4 Beiträge
CD-"Fraß" ?
dieselpark am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  7 Beiträge
Kopiergeschützte CD
EWU am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  22 Beiträge
MP3 oder Audio-Cd besser?
metty26 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  263 Beiträge
Led Zeppelin
EWU am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  5 Beiträge
Klangliche Unterschiede gleicher CDs durch andere Formate z.b CD vs HD-CD, vs XRCD ?
Zidane am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  35 Beiträge
CD Aussetzer auf einem Kanal
drweidlich1306 am 03.01.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedKnarfboy
  • Gesamtzahl an Themen1.449.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.535

Hersteller in diesem Thread Widget schließen