LP aufgenommen mit Thosiba Festplattenrecorder, nun Ton aus DVD extrahieren und auf CD als wav mp3

+A -A
Autor
Beitrag
Sharon
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2005, 01:45
Hallo,

ich habe damit begonnen, meine Schallplatten über die Stereoanlage auf den Toshiba Festplattenrecorder zu überspielen. Das klappt sehr gut, ist sehr einfach und kostet keine Mühe, wenn man eh gerade mal wieder eine Platte anhören möchte. Die Qualität ist besonders bei Aufnahme mit LPCM sehr gut.

Problem: Von der Festplatte möchte ich die aufgenommenen LP´S mit DVD-Ram auf den PC bringen, um sie dort zu MP3 umzuwandeln und diesem Format auf Festplatte und CD zu speichern.

Mit Tempgenc DVD Autoring ist es mir gelungen jede einzelne Schallplattenseite wieder zu extrahieren in mpg Format.

So nun habe ich dieses mpg Format und muss dieses erst in wav umwandeln, um es dann in mp3 umzuwandeln. Ich habe aber bisher noch kein Programm gefunden, dass in der Lage ist, mg in wav umzuwandeln (in mp3 direkt erst recht nicht)

Mit einer anderen Software ist es mir gelungen die DVD-Ram so auf die Platte zu rippen, dass sie dann dem Format einer finalisierten DVD-Rom entspricht. (also vbo -Dateien statt vro-dateien). Aber das hilft mir nicht richtig weiter. Da ich auch hier kein Programm gefunden habe das diese in mp3 umwandelt.

Ich habe schon zig Freeware getestet. Keins kann das anscheinend.

Ich bin auch bereit, Geld dafür auszugeben. Gibt es ein nicht zu teueres Programm, dass in der Lage ist den Ton einer DVD-Ram zu extrahieren und dies am liebsten gleich in einem Schritt in mp3 oder wenigstens in wav?

Grüße Sharon
Reset
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 13:10
Hallo Sharon


Sharon schrieb:
Hallo,

ich habe damit begonnen, meine Schallplatten über die Stereoanlage auf den Toshiba Festplattenrecorder zu überspielen. Das klappt sehr gut, ist sehr einfach und kostet keine Mühe, wenn man eh gerade mal wieder eine Platte anhören möchte. Die Qualität ist besonders bei Aufnahme mit LPCM sehr gut.


Was für eine Auflösung ist das? 16/44.1, 24/96?


Problem: Von der Festplatte möchte ich die aufgenommenen LP´S mit DVD-Ram auf den PC bringen, um sie dort zu MP3 umzuwandeln und diesem Format auf Festplatte und CD zu speichern.



Mit Tempgenc DVD Autoring ist es mir gelungen jede einzelne Schallplattenseite wieder zu extrahieren in mpg Format.


Kannst du auch in ein anderes Format extrahieren?


So nun habe ich dieses mpg Format und muss dieses erst in wav umwandeln, um es dann in mp3 umzuwandeln. Ich habe aber bisher noch kein Programm gefunden, dass in der Lage ist, mg in wav umzuwandeln (in mp3 direkt erst recht nicht)


MP3 ist eine andere Geschichte und kommt erst ganz am Schluss, nach einer eventuellen Bearbeitung der Files. Versuche keine Software zu finden, die direkt in MP3 transcodieren kann. So wie ich das sehe, hast du einen Film erstellt, denn mpg steht gewöhnlich für Film. Es geht jetzt darum, Bild und Ton zu trennen, zu *demuxen*.

Versuche es einmal mit *ProjectX*. Ist eine Java-Applikation und beherrscht u.a. dieses demuxen: http://www.oozoon.de/main_de.html

Ist Freeware.

Gruss


[Beitrag von Reset am 28. Dez 2005, 13:14 bearbeitet]
Sharon
Neuling
#3 erstellt: 30. Dez 2005, 02:41
Hallo Reset,

//Was für eine Auflösung ist das? 16/44.1, 24/96?

Ich kann mit diesen Daten in deiner Frage nichts anfangen. Ich nehme beim Toshiba RD-XS32 mit folgender Einstellung auf: Bitrate 4,4, Audioqualität LPCM, das ergibt eine Aufnahmedauer von ca. 98 Min. auf einer 4,7 GB DVD.

//Kannst du auch in ein anderes Format extrahieren?

Mit Tempgenc DVD Authoring ist es mir nur gelungen mpg zu erhalten. Soweit mir bekannt ist, ist mpg dasselbe wie MP2.


//Es geht jetzt darum, Bild und Ton zu trennen, zu *demuxen*.

Sag ich doch: "...dass in der Lage ist den Ton einer DVD-Ram zu extrahieren"
Mir ist ja bereits gelungen MP2 zu extrahieren.
Und ich habe inzwischen auch geschafft mit verschiedenen Freewareprogrammen eine Audio-Cd zu brennen. Ich habe so viele ausprobiert, dass ich schon gar nicht mehr weiß wie mir das letztendlich gelungen ist. Letztendlich ist das alles viel zu kompliziert und aufwendig.
Vorgestern habe ich mir bei Amazon auf dem Marktplatz den "Musikripper" von DATA Becker für knapp 3 Euro gekauft (kostet eigentlich 19,90 bei Amazon. Incl. Porto also 6 Euro und kam heute per Post.
Es kann: Von einer finalisierten Film-DVD den Ton extrahieren (demuxen) und dirket in WaVE, MP3, OGGVorbis oder WMA umwandeln. Man kann auch eine entprechende aquf Festplatte kopierte DVD umwandeln. Die Umwandlung kann direkt auf CD erfolgen oder auf die Festplatte. Und es geht sehr schnell!
Also super!
Einzig meine DVD-Rams machen Probleme. Ich denke die kann das Programm generell nicht. Konnte ich aber noch nicht genau überprüfen. Beim Lesen meiner DVD-Ram hieß es immer meine DVD-Ram wäre kopiergeschützt (ist sie natürlich nicht, da eigene LP-Aufnahme. Um das auszustesten, müßte ich eine andere Aufnahme auf DVD-Ram überspielen.
Allerdings kann ich die DVD-Ram-Aufnahme mit Nero Recode in eine finalisierte DVD-Version auf Platte speichern u. dann den Musikripper benutzen.
Simpler ist es vermutlich, wenn ich in Zukunft lieber auf DVD-RW aufzeichne, diese finalisiere und dann von diesen direkt den Musikripper anwende.
Achja zu den Musikripper muss man sich wie bei all dieser Art von Software einen der kostenlose Lame MP3 Encoder herunterladen und installieren.
So nun kann ich also problemlos Wav oder MP3 erstellen und auch brennen. Aber leider ist jede Schallplattenseite eine einzige WAV bzw. MP3-Datei. Ich habe zwar so eine ältere Version von "Clean" von Steinberg hier herumliegen. Das soll Tracks automatisch erkennen, aber das funktioniert nur fehlerhaft. Gibt es eine solide Software das automatisch Anfang und Ende einzelner Tracks erkennt und diese Schneidet? Automatisch nicht manuell! Und kann ich dann über das Internet automatisch die dazugehörigen Titel dazu bekommen?


Grüße Sharon
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 30. Dez 2005, 03:43
Hallo!
@Sharon
Bloß mal aus Neugier, warum in aller Welt nimmst du nicht mit einer guten Soundkarte (ca. 80 Euro) und einem guten Wave-Editor (gibts Als Freeware, oder da du ja Clean hast da wird Wave-Lab Lite mitgeliefert) gleich als Wave auf den Rechner auf? Alle diese Umwege und Klimmzüge würdest du dir da Sparen. Jezt sage bloß nicht wegen der Qualität, mir kann niemand erzählen das zig-maliges Umschneiden einer Sounddatei mit zig-maliger Umrechnung durch wer weiß wie viele Programme den Klang positiv beeinflussen würden.

MFG Günther
Sharon
Neuling
#5 erstellt: 31. Dez 2005, 01:44
Hallo Günther,

1. Die Anlage und der Pc sind durch ein Stockwerk getrennt.
Ich müßte ein ellenlanges Kabel legen, dass ist zu umständlich. Und nur den Plattenspieler mit einem billigen Vorverstärker bringt keine Qualität.

2. Der Zeitaufwand ist auf dem Weg über die Soundkarte viel höher. Das haben mir meine Versuche mit Clean gezeigt. im Moment arbeite ich quasi in Küche bzw Wohnzimmer (ist bei uns eins), höre mir nebenbei eine Schallplatte an und drücke einfach Rec bei meinem DVD-Recorder. Fertig ist die Aufnahme. Und genau das will ich ja nicht: zigmal umkopieren.
Ist ja auch nicht nötig. Ich nehme jetzt einfach gleich auf DVD-RW auf. Benütze dann das Programm Musik-Ripper und wandle direkt in Wav oder wenn ich will direkt in mp3 (ohne Umweg über wav) um. Und auch dafür muss ich keine extra zeit verwenden. Ich schieb einfach die DVD ein, lass den Rechner dran arbeiten und erledige inzwischen andere Arbeiten in meinem Büro.

3. Die Frage nach dem Schneiden bleibt bei beiden. Auch beim direkter Aufnahme der Schallplatte über die Soundkarte wird eine LP-Seite in einer einzigen wav-Datei aufgenommen. Und auch hier schneidet Clean alles andere als korrekt.

4. Tja und die Qualität ist im direkten Vergleich einfach viel besser über die Aufnahme mit der Stereoanlage auf dem Toshiba als über die Soundkarte. Auch wenn du es nicht hören willst. Und das ohne jegliche Korrekturen und Klangverbesserungen.
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 31. Dez 2005, 03:42
Hallo1
Danke für die Antwort, jezt sehe ich klar. Was deine Soundkarte betrifft, eventuell kaufst du dir ja doch mal eine Hochwertige und dazu wohlmöglich noch ein gutes abgeschirmtes Netzteil für deinen Rechner Schneiden mit Clean würde ich nicht das Programm ist dafür definitiv nicht geeignet, aus diesem Grund hat Steinberg ja auch Wave-Lab lite beigelegt. Wave Lab ist nach meiner Meinung einer der besten Soundeditoren überhaupt, deine Lite Version hat einige Einschränkungen die im reinen Stereroschnittverfahren keine Rolle spielen. Mache dich mal mit dem programm vertraut, du wirst bald mit keinem anderem Sound Editor Arbeiten wollen (Jedenfalls gings mir so. ) Clean ist ganz gut zum Nachbearbeiten der Waves falls man keine zu derben Eingriffe machen muß oder will Aufnehmen und/oder Schneiden würde ich damit auf gar keinen Fall, dafür gibts Wave Lab.
Ach ja Automatisches trenen der Titel würde ich ohnehin nicht, und ganz Wichtig ist das bearbeiten und Normalisieren der Titel sollte auf jeden Fall vor dem schneiden der Plattenseiten erfolgen nur so bleibt die Lautstärkebalance der einzelnen Titel auf der Plattenseite zueinander gewahrt, ich linke aus diesem Grund auch erstmal beide aufgenommenen Seiten einer Schallplatte zu einem File zusammen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 31. Dez 2005, 03:45 bearbeitet]
robernd
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jan 2006, 14:58
Hallo,
es ist mir nicht ganz verständlich, warun der Festplattenrecoder MP2 (Mpeg1 Audio Layer2) aufnimmt und das als LPCM bezeichnet ist. PCM bedeutet eigentlich unkomprimiert, also ähnlich WAVE oder CD. TmpgEnc macht keine Konvertierung in MP2 sondern zieht diesen Datenstrom nur aus der Aufzeichnung heraus (das nennt man demultiplexen).

Du möchtest MP3 als Endformat habe. Wahrscheinlich um es in einem speziellen MP3-Player abzuspielen. Die meisten MP3-Player und DVD-Player (bis auf High-Tech-Typen und Sony) können auch MP2 abspielen. Man braucht den File-Name nur in xxx.mp3 umzubenennen.

Ich mache das häufiger mit DVB-Radio. MP2 lässt sich mit mp3DirectCut schneiden (in einzelne Files zerlegen). Ich habe es am Ende von http://www.radonmaster.de/robernd/tAUDIO.html kurz beschrieben.
Sharon
Neuling
#8 erstellt: 11. Jan 2006, 07:09
Hallo Ropernd,

ja das verstehe ich auch nicht. Man kann beim Festplattenrecorder das Audioformat LPCM zur Aufnahme wählen. Und dieses ist wie du schon sagts das unkomprimierte Format. Er nimmt LPCM also auf der Tonspur auf. Und zusätzlich eine nicht vorhandene Filmspur.
Wird dann der Ton extrahiert mit Tempgenc dann habe ich MP2.

Aber da ich wie ich oben schon schribe für 3 € den Musikripper bei Amazon bekommen habe, benötige ich dieses Programm nicht mehr. Der Musikripper macht alles in einem Schritt bis zur Umwandlung in mp3 (auf Wunsch auch in wav oder ein anderes Format).

Den MP3 Cutter (oder wie er nun heißt) habe ich mal ausprobiert, aber ich kam nicht so recht klar damit. Ich kann mir mal deinen Link anschauen. Aber der Nero Wave Editro sollte es eigentlich auch können. Ich hatte noch keine Zeit es zu testen.

Sharon
tinasabine
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jun 2006, 19:26
hallo sharon,

keine ahnung, ob du die lösung schon gefunden hast. ist ja auch schon ein welchen her.

mit dem programm XMPEG kannst du aus dvd's .wav extrahieren. so mache ich das immer.
viel spaß.

lg, tina
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verlust MP3 -> WAV
snark am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  6 Beiträge
mp3 in wav umwandeln
der76er am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  48 Beiträge
MP3 OGG WAV ?
robaertblack am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  2 Beiträge
atrac in mp3 oder wav?
muttisschlauerbub am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  2 Beiträge
Von WAV nach MP3 und zurück
Dr.John am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  10 Beiträge
Unterschied zwischen mp3 und wav.
rah am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  4 Beiträge
Lp`s auf Cd`s
KathaK am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  9 Beiträge
CD --> mp3
Omphalos am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  16 Beiträge
Brennprogramm mit WAV-Schneidefunktion
Manfred_Kaufmann am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  13 Beiträge
CD gegen LP.
nowatt am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  110 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedOledfan69
  • Gesamtzahl an Themen1.412.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.884.268

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen